Europa League Gruppen Auslosung 2016 Wetten & Quoten

26. August 2016

Europa League Wetten, Prognosen & Quoten

Die Gruppenphase der UEFA Europa League 2016/17 findet zwischen dem 15. September 2016 und dem 8. Dezember 2016 immer donnerstags statt. Es verteilen sich dabei insgesamt 48 Mannschaften auf zwölf Gruppen, in denen jedes Team jeweils zwei Spiele (Hin- und Rückspiel) gegen jeden Gegner bestreiten wird. Im ganz klassischen System wird anschließend eine Reihenfolge nach Punkten zwischen den Mannschaften gebildet, wobei die ersten beiden Teams in die K.-o.-Phase einziehen werden und die Dritt- und Viertplatzierten ausscheiden. Kommt es zu Punktegleichheit, so entscheidet nach dem direkten Vergleich zwischen den Teams mit gleicher Punktzahl erst die Tordifferenz, dann die Anzahl der erzielten Tore und zuletzt die Auswärtstore. Dieser Vergleich wird zunächst auf das Duell der punktgleichen Teams bezogen und erst dann auf die komplette Gruppenphase, wenn im direkten Vergleich beispielsweise durch das jeweils exakt gleiche Ergebnis in Hin- und Rückspiel aus Sicht der jeweiligen Heimmannschaft alle Werte identisch sind.

Dabei ist es durchaus von Vorteil als Gruppensieger ins Sechzehntelfinale zu gehen, denn zu den zwölf Gruppensiegern kommen hier in einen Lostopf noch die vier besten Gruppendritten aus der Champions League Vorrunde hinzu. Diesen 16 Mannschaften werden anschließend die zwölf Gruppenzweiten der Europa League und die schlechteren vier Gruppendritten der Königsklasse zugelost, sodass man als Gruppensieger die weitaus größere Chance auf ein verhältnismäßig einfaches Los zum Beginn der K.-o.-Runde bekommt.

Wer dabei denkt, dass die Europa League kein attraktiver Wettbewerb ist, und sie lediglich für einen „billigen Abklatsch“ der Champions League hält, der sollte allerdings bei den 48 Mannschaften etwas genauer hinsehen. Hierunter befinden sich nämlich alleine 13 ehemalige europäische Champions und zehn Vertreter in der Gruppenphase haben dabei sogar schon die Europa League selbst, bzw. den Vorgängerwettbewerb UEFA Cup gewinnen können. Nicht mit dabei ist zunächst aber logischerweise der Titelverteidiger aus Sevilla, der durch den Gewinn der Europa League ja bekanntermaßen einen Champions League Startplatz erhalten hat und nur bei erneutem dritten Platz in der Vorrunde noch versuchen könnte, als Titelverteidiger und Rekordsieger in diesem Wettbewerb (schon fünf Siege) den vierten Triumph in Folge hier zu feiern.

So geht es den Teilnehmern hier aber nur sekundär um den Champions League Platz, fiebern die 48 Vereine doch vorrangig dem großen Finale entgegen, das am 24. Mai 2017 in der Friends Arena in Stockholm stattfinden wird. Dort könnte dann möglicherweise auch Zlatan Ibrahimovic, der im Trikot von Manchester United bei einem der größten Titelanwärter unter Vertrag steht, in seiner Heimat nach dem Pokal greifen.

Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg. Zunächst haben wir deswegen kurz darauf geblickt, wer sich in den zwölf Gruppen jeweils für das Sechzehntelfinale empfehlen könnte. Außerdem finden Sie am Ende dieses Artikels noch die in unseren Augen vielversprechendsten Kandidaten, die vom momentanen Standpunkt aus gute Chancen haben könnten, im Endspiel in Schweden erfolgreich zu sein.

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe A? Prognose & Quoten

Verein Quoten: Gruppensieg
Manchester United 1,30
Fenerbahce Istanbul 6,00
Feyenoord Rotterdam 9,00
Zorya Lugansk 17,00

Alle Wettquoten von Bwin

Mit Jose Mourinhos Manchester United ist in der Gruppe A ganz sicher einer der brandheißen Favoriten auf den Gesamtsieg in der Europa League 2016/17 anzutreffen, hat der dreifache Champions League Sieger doch in der Transferperiode für die drei Spieler Paul Pogba, Henrikh Mkhitaryan und Eric Bailly sage und schreibe 185 Millionen Euro an Ablösesummen auf den Tisch gelegt – und das während Superstar Zlatan Imbrahimovic ablösefrei kam und man seinerseits nur 5,25 Millionen Euro mit Abgängen eingenommen hat. So kommt es hier unter anderem im immer noch 29 Mann starken Kader zu prominenten Ausmusterungen, allen voran Weltmeister Bastian Schweinsteiger.

Konkurrenz bekommt Manchester United zwar durchaus von Fenerbahce Istanbul und Feyenoord Rotterdam, zumindest Sorja Luhansk aus der Ukraine hat hier aber kaum eine Chance. Klare Sache: Gruppensieg ManU. Ins Sechzehntelfinale werden sie vermutlich die Türken begleiten, die sich neben dem russischen EM Teilnehmer Roman Neustädter vom FC Schalke 04 auch die Dienste von Martin Skrtel (kam vom FC Liverpool) sichern konnten.

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe B? Prognose & Quoten

Verein Quoten: Gruppensieg
Olympiakos Piräus 1,57
Young Boys Bern 4,50
APOEL 6,00
Astana 13,00

Alle Wettquoten von Bwin

Eine verhältnismäßig einfache Gruppe ist hier für alle Beteiligten entstanden. Zwar haben die Gruppenköpfe Olympiakos Piräus aus Griechenland und APOEL Nikosia aus Zypern viel internationale Erfahrung, aber auch der FK Astana aus Kasachstan überraschte letztes Jahr bei seiner Premiere in der Champions League mit einer Statistik von vier Unentschieden und nur zwei Niederlagen. So konnten die Kasachen dort übrigens in den Play-offs ihren jetzigen Gruppengegner aus Zypern ausschalten.

Die Young Boys Bern, die gegen Borussia Mönchengladbach in den Spielen zur Königsklasse chancelos waren, haben hier allerdings ebenfalls keine schlechten Chancen auf das Erreichen der K.-o.-Phase. Für den Gruppensieg haben wir dennoch die Griechen ganz oben auf dem Zettel, die gerade erst wieder zum fünften Mal in Serie griechischer Meister geworden sind. Der zweite Platz ist derweil völlig offen.

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe C? Prognose & Quoten

Verein Quoten: Gruppensieg
Mainz 3,00
Saint-Étienne 3,00
Anderlecht 3,00
Qarabag 10,00

Alle Wettquoten von Bwin

Der 1. FSV Mainz 05 hätte es bei seinem nächsten europäischen Abenteuer durchaus auch schlechter treffen können. Zwar sind der RSC Anderlecht und der AS Saint-Étienne renommierte Mannschaften, gerade aber der Außenseiter FK Qäbälä aus Aserbaidschan – letzte Saison übrigens noch Gruppengegner von Borussia Dortmund – sollte allerdings definitiv machbar für die Truppe von Martin Schmidt sein.

Obwohl wir den Mainzern definitiv auch Chancen gegen die anderen Gruppengegner ausrechnen, halten wir den Tipp auf RSC Anderlecht als Gruppensieger dennoch für am sichersten. So hat der zweifache Europapokal der Pokalsieger Gewinner und UEFA Cup Sieger des Jahres 1983 nicht nur mehr internationale Erfahrung, sondern rund um den 19-jährigen Superstar Youri Tielemans im Mittelfeld und Stefano Okaka im Sturm gerade in der Offensive schlagkräftige Argumente. Für Platz 2 rechnen wir mit dem Europapokal der Landesmeister Finalisten des Jahres 1976, dem AS Saint-Étienne. Es sollten dennoch Spiele auf Augenhöhe für die Mainzer sein, deren Überstehen der Gruppenphase hier keinesfalls eine Sensation wäre

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe D? Prognose & Quoten

Verein Quoten: Gruppensieg
St. Petersburg 1,36
AZ Alkmaar 5,00
Maccabi Tel Aviv 7,50
Dundalk 26,00

Alle Wettquoten von Bwin

Eine relativ unspektakuläre Gruppe sollte hier vorliegen, wenn Zenit Sankt Petersburg – seit einigen Jahren Stammgast in europäischen Wettbewerben und 2008 sogar UEFA Cup Sieger – als Gruppenkopf keine allzu großen Probleme bekommen sollte, als Gruppenerster in die K.-o.-Phase einzuziehen. Der AZ Alkmaar, letzte Saison noch Vierter in der niederländischen Erendivisie, empfiehlt sich angesichts der Underdogs aus Tel Aviv und Dundalk als Gruppenzweiter. Wenn überhaupt, dann trauen wir es dem israelischen Vizemeister Maccabi Tel Aviv zu, für eine Überraschung zu sorgen, obschon es angesichts des international unerfahrenen Kaders doch eher unwahrscheinlich ist.

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe E? Prognose & Quoten

Verein Quoten: Gruppensieg
AS Rom 1,50
Viktoria Pilsen 5,00
Austria Wien 8,00
Astra Giurgiu 9,00

Alle Wettquoten von Bwin

Eine Gruppe, die alles andere als einfach ist, liegt hier vor. Zwar befindet sich mit dem AS Rom einer der Topfavoriten auf den Gesamtsieg in der Gruppe E, stand sich der letztjährige Dritte der Serie A in den Play-offs gegen den FC Porto bei zwei roten Karten doch vorrangig selber im Weg, allerdings muss die Mannschaft von Luciano Spalletti hier drei gar nicht mal so leichte Prüfungen bestehen. Mit Viktoria Pilsen wartet nämlich ein Gegner auf die Italiener, der in den vergangenen Jahren schon so manches Mal mit guten Ergebnissen aufgefallen ist und 2013 und 2014 sogar zwei Mal in Serie das Achtelfinale in diesem Wettbewerb erreichte. Der tschechische Meister bekommt es, nachdem man letzte Saison in der Gruppenphase schon zwei Mal gegen Rapid Wien spielen musste, nun übrigens mit dem anderen großen Verein aus Österreichs Hauptstadt zu tun, nämlich mit Austria Wien, bei denen mit Thorsten Fink ein alter Bekannter die Fäden zieht.

Wer aber denkt, dass diese drei Vereine den Gruppensieg außer Konkurrenz untereinander austragen, der sollte bei dem rumänischen Überraschungsmeister Astra Giurgiu etwas genauer hinsehen. Um die Europa League nämlich zu erreichen, musste man nach der Niederlage in der dritten Runde zur Champions League Qualifikation gegen den FC Kopenhagen niemand geringeren schlagen, als die hochdekorierte englische Mannschaft West Ham United. Spätestens seit dem 1:0-Auswärtssieg bei den Hammers sollte man also auch Giurgiu auf dem Zettel haben. Insgesamt trauen wir den Gruppensieg aber natürlich dem AS Rom am meisten zu, der seinem Favoritenstatus hier vor Viktoria Pilsen liegend gerecht werden sollte.

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe F? Prognose & Quoten

Verein Quoten: Gruppensieg
Athletic Bilbao 1,53
Sassuolo 5,00
Genk 6,50
Rapid Wien 10,00

Alle Wettquoten von Bwin

Für Rapid Wien, neben 32 Meistertiteln in Österreich übrigens auch schon je einmal deutscher Meister und Pokalsieger, verlief bereits letztes Jahr die Gruppenphase in der Europa League höchst erfreulich, ehe im Sechzehntelfinale am Ende ein 0:10 nach Hin- und Rückspiel gegen den FC Valencia zu Buche stand. Gegen Athletic Bilbao, die anschließend übrigens erst Valencia aus dem Turnier warfen und dann dem späteren Sieger Sevilla im Elfmeterschießen unterlagen, wird es für die Wiener nun aber nicht gerade leichter, zumindest der KRK Genk und Neuling Sassuolo Calcio sollten für den österreichischen Vizemeister aber durchaus machbare Lose sein.

So tippen wir hier auf einen weitestgehend ungefährdeten Gruppensieg von Athletic Bilbao, die mit dem inzwischen 35 Jahre alten Aritz Aduriz übrigens den Europa League Torschützenkönig der vergangenen Saison (zehn Treffer) stellen, obschon der Europa League Finalist des Jahres 2012 bereits im Viertelfinale aus dem Wettbewerb ausgeschieden war. Zumindest von Sassuolo, die ihre letztjährigen Erfolgsgaranten für das Erreichen von Platz 6 an die Primera Division verloren haben (Sime Vrsaljko ging für 16 Millionen Euro zu Atlético Madrid und Nicola Sansone für 13 Millionen Euro zum FC Villarreal), sollte man bei ihrer Premiere in einem internationalen Wettbewerb ebenso nicht zu viel erwarten, wie von KRC Genk, dem letztjährigen Vierten in der belgischen Jupiler Pro League.

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe G? Prognose & Quoten

Verein Quoten: Gruppensieg
Ajax Amsterdam 2,50
Celta Vigo 3,00
Panathinaikos 4,60
Standard Lüttich 6,50

Alle Wettquoten von Bwin

Interessante Spiele wird es sicherlich in der Gruppe G geben, in welcher Ajax Amsterdam nach verpatzer Champions League Qualifikation gegen den russischen Neuling FK Rostow nun der große Favorit ist. Gespannt sein darf man noch darauf, was die Spanier Celta de Vigo bei ihrer Rückkehr auf die internationale Bühne vollbringen können. So spielte der galizische Klub im Nordwesten des Landes an der Grenze zu Portugal das letzte Mal vor zehn Jahren im UEFA Cup, wo man damals in der Qualifikation aber immerhin schon mal den belgischen Gruppengegner Standard Lüttich klar besiegen konnte.

Von den Belgiern – im Jahr 1982 immerhin Finalist im Europapokal der Pokalsieger – sollte allerdings ebenso wenig Gefahr ausgehen wie von Panathinaikos Athen, deren glorreiche Zeiten ebenfalls schon ein Weilchen zurückliegen. Unser Tipp: Ajax gewinnt die Gruppe vor Celta de Vigo.

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe H? Prognose & Quoten

Verein Quoten: Gruppensieg
Schachtjor Donezk 1,55
Braga 4,33
Gent 8,00
Konyaspor 10,00

Alle Wettquoten von Bwin

In dieser Gruppe findet sich neben KAA Gent – neben Wolfsburg in der vergangenen Champions League Saison sicherlich die große Überraschungsmannschaft – auch noch der letzte UEFA Cup Gewinner der Geschichte wieder, nämlich der ukrainische Vizemeister Schachtjor Donezk, der 2009 Werder Bremen im Endspiel bezwang und die Champions League dieses Jahr auf eine bittere Weise nach einem fast schon sicher geglaubten Weiterkommen im Elfmeterschießen gegen die Young Boys Bern verspielte.

Dennoch sind die Ukrainer hier ein ebenso gefährliches Team wie auch Sporting Braga aus Portugal, die 2011 erst im Finale der Europa League standen. Lediglich Debütant Konyaspor aus der Türkei ist hier als klarer Underdog auszumachen. Zwischen den anderen drei Mannschaften dürfte es einen sehr spannenden Dreikampf um die zwei Plätze für das Sechzehntelfinale geben. Insgesamt trauen wir es den erfahrenen und abgebrühten Ukrainern aus Donezk, die ihre Heimspiele aufgrund der anhaltenden Krise im eigenen Land einmal mehr im mehr als 1.000 km entfernten Lwiw austragen müssen, am meisten zu, als Gruppensieger aus den Duellen hervorzugehen.

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe I? Prognose & Quoten

Verein Quoten: Gruppensieg
Schalke 2,10
Salzburg 4,50
Krasnodar 5,00
Nizza 5,00

Alle Wettquoten von Bwin

Für den FC Schalke 04 hätte die Auslosung insgesamt wesentlich besser verlaufen können. So hat man aus den anderen drei Töpfen nämlich stets eines der unangenehmeren Lose erhalten. Allen voran kommt es hier aber auch zu drei tollen und hoffentlich sehenswerten Vergleichen. Gegen Red Bull Salzburg (bzw. FC Salzburg, wie der Klub in europäischen Wettbewerben aufgrund des Verbots, Sponsoren im Vereinsnamen tragen zu dürfen genannt wird) wird es zwei packende deutsch-österreichische Matches geben und der russische Vertreter FK Krasnodar dürfte noch hervorragende Erinnerungen an den Ruhrpott haben, setzte sich die Mannschaft doch letzte Saison überraschend als Gruppenerster vor Borussia Dortmund durch, nachdem man zwar zunächst 1:2 beim BVB unterlag, am vorletzten Spieltag aber auch das dritte und letzte seiner drei Heimspiele durch ein 1:0 gegen die Schwarzgelben erfolgreich bestreiten konnte.

Definitiv gewarnt sind die Gelsenkirchener außerdem vor dem letztjährigen französischen Viertplatzierten OGC Nizza, bei denen mit Lucien Favre seit Mai ein alter Bekannter auf der Trainerbank sitzt. Der vierfache französische Meister, der allerdings seit 1959 keinen Titel mehr geholt hat, schaffte es nun erstmals seit 1977 mal wieder in einen europäischen Wettbewerb. Zwar hält sich die internationale Erfahrung des Kaders noch in Grenzen, allerdings hat man mit dem Wolfsburger Dante einen sehr prominenten Neuzugang bekommen, der dabei helfen soll, den zu Leicester City abgewanderten Topstar Nampalys Mendy zu ersetzen. Wer die Arbeit von Lucien Favre kennt, der weiß also, dass den Schalkern auch im Spiel gegen den vermeintlichen Underdog aus Topf 4 ein hartes Stück Arbeit bevorsteht. Insgesamt ist die Mannschaft von Markus Weinzierl allerdings trotzdem der große Favorit auf den Gruppensieg. Dahinter dürfte alles möglich sein.

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe J? Prognose & Quoten

Verein Quoten: Gruppensieg
Florenz 1,45
Saloniki 4,50
Liberec 8,00
Qarabag Agdam 15,00

Alle Wettquoten von Bwin

Der Ex-Klub von Mario Gomez und letztjährige Fünfte der Serie A, AC Florenz, hat es in der Auslosung von allen Gruppenköpfen womöglich mit am besten getroffen. So hat zwar der griechische Klub PAOK Thessaloniki letztes Jahr in der Gruppenphase unter anderem einen bemerkenswerten 1:0-Auswärtssieg bei Borussia Dortmund geholt, insgesamt dürfte dem hochdekorierten Kader der Florentiner allerdings so richtig keiner der anderen Klubs gefährlich werden.

Gerade die Tschechen Slovan Liberec und der aserbaidschanische Meister FK Qarabağ Ağdam gehen als die großen Underdogs in die Gruppe J, obschon beiden Teams in der letztjährigen Saison in der Europa League zumindest der eine oder andere überraschende Punktgewinn geglückt war. Hinter Florenz tippen wir dennoch darauf, dass der griechische Vertreter das Sechzehntelfinale erreichen wird.

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe K? Prognose & Quoten

Verein Quoten: Gruppensieg
Inter Mailand 1,60
Southampton 4,00
Sparta Prag 7,00
Beer Sheva 12,00

Alle Wettquoten von Bwin

Die Gruppe K hat sich definitiv noch mal gewaschen, wenn der dreifache Champions League Sieger Inter Mailand (zuletzt 2010 nach 2:0-Sieg über Bayern München) mit Sparta Prag und dem lange Zeit abgetauchten FC Southampton gleich zwei unangenehme Gegner gezogen hat. Zwar ist der israelische Meister Hapoel Be’er Scheva, der sich nach 40 Jahren ohne Titel überraschend seine dritte Meisterschaft sichern konnte und in der Qualifikation zur Champions League mit 4:5 nach Hin- und Rückspiel nur knapp an Gladbach-Gegner Celtic Glasgow gescheitert ist, hier etwas zu vernachlässigen, unter den anderen drei Teams wird es aber vermutlich einen engen Kampf um die beiden vorderen Plätze geben.

Rein vom Kader her hat der tschechische Vizemeister, der letzte Saison immerhin das Viertelfinale der Europa League erreichte, sicherlich die schlechtesten Karten, verfügt man doch nicht mal ansatzweise über die finanziellen Mittel, die sowohl den Nerazzurri als auch den Saints zur Verfügung stehen. Davon ausgehend tippen wir deshalb auch auf den Gruppensieg von Inter, denen der letztjährige Sechste der Premier League ins Sechzehntelfinale folgen dürfte.

Wer wird Europa League Gruppensieger in Gruppe L? Prognose & Quoten

Verein Quoten: Gruppensieg
Villarreal 1,45
Bukarest 6,00
Zürich 7,50
Osmanlispor 9,00

Alle Wettquoten von Bwin

In der letzten Gruppe stößt man mit dem FC Villarreal, der einfach nicht über ein europäisches Halbfinale hinauskommen will und dort in Champions League und Europa League in den vergangenen zwölf Spielzeiten vier Mal ausgeschieden ist, und Steaua Bukarest, seines Zeichens der erste osteuropäische Klub überhaupt, der sich die Champions League (bzw. damals noch den Europapokal der Landesmeister) sichern konnte, auf durchaus interessante Konstellationen. Gerade aber auch, weil die Rumänen – letzte Saison nur Vizemeister – ihre großen Jahre schon lange hinter sich gelassen haben, könnte auch für den türkischen Debütanten Osmanlıspor FK etwas zu holen sein. Hier hat Trainer Mustafa Reşit Akçay, der letzte Saison Platz 5 in der Süper Lig holte, nämlich durchaus eine schlagkräftige Truppe zusammen, mit der es nur ein Jahr nach dem Aufstieg nun auf ins Abenteuer Europa geht. Obschon man bei Neuverpflichtungen nur ablösefreie Spieler geholt hat, steckt in dem Kader bemerkenswert viel Qualität.

Genau das kann man vom einst so großen FC Zürich nicht behaupten, ist der Traditionsklub und zwölffache Schweizer Meister doch gerade erst in die Challenge League abgestiegen, nachdem man letzte Saison Letzter in der Super League wurde. Weil es am Ende im Schweizer Cup einen 1:0-Sieg über den FC Lugano gab, darf die Mannschaft aus der Schweizer Hauptstadt sich nun immerhin über das Startgeld für die Europa League freuen, was angesichts vieler Abgänge auch bitter nötig für den Wiederaufbau sein dürfte. Insgesamt sollte der FC Villarreal einen weitestgehend ungefährdeten Gruppensieg einfahren können. Wir tippen darauf, dass der türkische Debütant Osmanlıspor die Spanier in die K.-o.-Phase begleiten wird.

Wer gewinnt die Europa League 2016/17? Gesamtsieger Wetten & Quoten

Zum jetzigen Zeitpunkt schon einen Gesamtsieger bestimmen zu können, ist alleine deswegen schon sehr schwer, weil noch nicht bekannt ist, welche acht Vereine als Drittplatzierte vor der Winterpause aus der Champions League zu den je zwölf Gruppensiegern und Gruppenzweiten dazustoßen werden. So ist es durchaus möglich, dass der FC Sevilla doch noch zu seiner nächsten Titelverteidigung kommen könnte, vorausgesetzt die Andalusier landen natürlich mal wieder auf Platz 3 in ihrer Gruppe. Auch prominente Vereine können von der Abstufung aus der Königsklasse jederzeit getroffen werden, hat es doch beispielsweise letzte Saison Manchester United oder auch Bayer Leverkusen in der Vorrunde erwischt.

Von den Vereinen, die von Anfang an im Wettbewerb stehen, gibt es aber trotzdem einen riesengroßen Favoriten, nämlich Manchester United. Unter Startrainer Jose Mourinho hat man den Kader grundlegend verändert und nachhaltig verstärkt. Mit dem Gewinn des Community Shield Cup und einem guten Start in die Premier League haben diese Veränderungen auch schon jetzt ihre Wirkung gezeigt. Traditionell ist weiterhin immer mit spanischen Vereinen zu rechnen, gingen doch alleine sieben der letzten elf Titel an eine Mannschaft aus der starken Primera Division. Die vielversprechendsten Kandidaten sind dabei wohl der FC Villarreal und Athletic Bilbao. Auf dem Zettel haben sollte man außerdem die italienischen Vertreter AS Rom und Inter Mailand, sowie die ehemaligen Sieger Zenit Sankt Petersburg (2008) und Schachtjor Donezk (2009). Auch der FC Schalke 04 – bis heute der letzte deutsche Gewinner in diesem Wettbewerb (1997) könnte exakt 20 Jahre nach seinem größten Erfolg in der Vereinsgeschichte unter gewissen Umständen hier wieder eine bedeutende Rolle spielen.

Vieles wird allerdings von den acht Teams abhängen, die aus der Champions League dazustoßen. So hat nämlich so manches Mal seit der Einführung dieser Regelung am Ende ein Team gewonnen, dass nicht in der Europa League, sondern in der Königsklasse gestartet ist.
Europa League 2016/17 Gesamtsieger Quoten:
Manchester United: 7,00
AS Rom: 11,00
FC Villarreal: 17,00
AC Florenz: 19,00
Athletic Bilbao: 19,00
Inter Mailand: 19,00
Zenit Sankt Petersburg: 19,00
FC Schalke 04: 21,00
FC Southampton: 26,00
Celta Vigo: 34,00
FSV Mainz 05: 41,00
AS Saint-Étienne: 41,00
Fenerbahce Istanbul: 41,00
Schachtjor Donezk: 41,00
Ajax Amsterdam: 41,00

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: