Europa League Finale 2018 Wetten, Prognose & Quoten

12. Mai 2018

Europa League Wetten, Prognosen & Quoten

Am Mittwoch, den 16. Mai 2018, findet um 20:45 Uhr (MEZ) das Europa League Finale 2018 zwischen Olympique Marseille und Atlético Madrid statt. Dabei hat Marseille nicht nur vom Los her das offizielle Heimrecht in diesem Endspiel, sondern der französische Traditionsverein, der 1993 einst die allererste Ausgabe der UEFA Champions League gewinnen konnte, muss für das große Finale auch das Land nicht verlassen. Denn: bereits im Vorfeld der Saison 2017/18 stand fest, dass das Europa League Finale 2018 im Parc Olympique Lyonnais in Décines-Charpieu stattfinden würde, wo der Ligarivale von l’OM, nämlich Olympique Lyon, seine Heimspiele bekanntermaßen austrägt. Ausgerechnet also im „Wohnzimmer“ des rivalisierten anderen französischen Topvereins, der den Zusatz „Olympique“ in seinem Namen trägt, könnte sich Marseille nun also im insgesamt dritten Anlauf nach den verlorenen Endspielen der Jahre 1999 und 2004 endlich auch den zweitwichtigsten Titel im europäischen Vereinsfußball erstmals sichern.

Und das wäre für l’OM auch am Ende womöglich der Schlüssel, die Saison so richtig erfolgreich abschließen zu können, denn mit einem Triumph in der Europa League geht bekanntermaßen auch ein automatischer Startplatz für die UEFA Champions League einher. Und was hieran für enorme Summen alleine an Startgeldern und Fernsehgeldern gekoppelt sind – von etwaigen Punkteprämien oder Prämien für das Erreichen weiterer Runden, in denen dann wiederum neue Fernseh- und Sponsorengelder erwirtschaftet werden können, mal ganz zu schweigen – dürfte selbst jedem Laien sofort klar sein, wenn man sich vor Augen führt, welches Preisniveau bei Ablösesummen von Fußballern heutzutage bereits als völlig normal empfunden wird. Kurzum: Olympique Marseille, das in seiner nationalen Liga aktuell erneut nur den Europa League Startplatz inne hätte (Stand: 4. Mai 2018), bekäme durch den Europa League Gesamtsieg nicht nur endlich mal wieder einen großen Titel für die Vitrinen im Vereinsheim, sondern auch einen gewaltigen Boost für die Folgesaison, was wiederum existenziell für die Aktivitäten auf dem Transfermarkt im kommenden Sommer sein dürfte. Probleme, die Atlético Madrid nicht hat, denn die Rojiblancos haben die sportliche Qualifikation für die Königsklasse längst unter Dach und Fach, weshalb es für die Truppe von Diego Simeone hier tatsächlich „nur“ um den Titel alleine geht, den Atleti in den Jahren 2010 und 2012 schon zwei Mal im laufenden Jahrzehnt gewonnen hat.

Im vorliegenden Beitrag wollen wir dabei unmittelbar nach den Rückspielen im Europa League Halbfinale schon mal einen Vorabblick auf das mit Spannung erwartete Europa League Finale 2018 werfen, denn Quoten* sind schon jetzt verfügbar, sodass die Partie ab heute offiziell getippt werden kann. Warum das mitunter clever sein kann, erklären wir Ihnen übrigens in unserem Sportwetten Ratgeber Artikel zum Thema „Quotenentwicklungen nutzen“. Nun aber befassen wir uns mit der Formkurve der beiden Finalisten, ehe wir Ihnen abschließend eine Vorabprognose mit dem derzeitig sinnvollsten Tipp liefern.

Olympique Marseille – Ein „Choc de Olympiques“ der anderen Sorte

Als Olympique Lyon im Achtelfinale auswärts mit 1:0 bei ZSKA Moskau gewann, war der Traum vom Finale im eigenen Stadion noch sehr lebendig. Eine Woche später bei der 2:3-Heimpleite war er dann aber doch ausgeträumt. Dass nun aber ausgerechnet der Ligarivale Olympique Marseille im Stadion der Lyoner den Europa League Siegerpokal gewinnen könnte, dürfte OL ziemlich fuchsen. Somit hat l’OM hier einen Choc de Olympiques (so nennt man das Derby zwischen OM und OL) der etwas anderen Sorte und will an die zuletzt guten Ergebnisse aus dem nationalen Fußball sowie der Europa League anknüpfen. Dabei konnte man zuletzt vor allem zuhause brillieren, wo man nicht nur gegen RB Leipzig nach 0:1-Auswärtsniederlage das Spiel mit einem 5:2-Sieg noch drehte, sondern wo man beim 2:0-Sieg gegen den FC Salzburg auch gegen die starken Österreicher die Weichen für den Finaleinzug legen konnte, ehe es dann gestern Abend in der Mozartstadt doch noch denkbar knapp wurde. Nach 0:2 nach regulärer Spielzeit musste sich l’OM durch eine harte Verlängerung schlagen, in der Rolando schließlich in der 116. Spielminute den erlösenden Treffer markieren konnte, der das Elfmeterschießen doch noch verhinderte. Es war der erste richtige Torschuss der Franzosen im ganzen Spiel, die somit vor allem auch mit ihrer Effizienz überzeugen konnten. Gegen eines der defensivstärksten Teams Europas wird man aber zweifelsfrei einen Sahnetag brauchen.

Atlético Madrid – Die Null steht

Schließlich lesen sich die Defensivwerte der Rojiblancos einmal mehr schier unglaublich. In der spanischen Primera División musste der zweifache Europa League Sieger erst 18 Gegentore aus 35 Spielen hinnehmen. Um diesen Wert kurz einmal greifbar zu machen, sollte er mal in Relation gesetzt werden. Denn 18 Gegentore sind weniger als halb so viele wie Stadtrivale und Champions League Finalist Real Madrid auf dem Konto hat, der bei einem Spiel weniger schon bei 37 Gegentreffern steht und auf Platz drei hinter Atlético in der Tabelle zu finden ist. Aber auch in der Europa League war die Defensive einmal mehr der Schlüssel zum Erfolg, denn nachdem man im Hinspiel gegen den offensiv hervorragend besetzten FC Arsenal London, das man über 80 Minuten lang in Unterzahl bestritten hat, bei 28 Schüssen der Gunners nur einen Gegentreffer gefangen hat, verpufften sämtliche Offensivaktionen der Briten im gestrigen Rückspiel vollends und Atlético Madrid erzielte einmal mehr sein Standardergebnis: 1:0-Sieg. Lediglich vier Gegentore gab es somit auf dem Weg von Atlético Madrid bis ins Europa League Endspiel – und das in insgesamt acht K.-o.-Spielen, in denen umgekehrt aber auch 17 eigene Treffer auf der Haben-Seite stehen. Mit eiskalten und hochkarätigen Goalgettern wie Antoine Griezmann oder Chelsea-Rückkehrer Diego Costa braucht die bissige Mannschaft aus Spaniens Hauptstadt nun einmal nur wenige Chancen und hat es somit einmal mehr im Zwei-Jahres-Rhythmus in ein europäisches Endspiel geschafft. Stand man dabei 2010 und 2012 im Europa League Finale, das man jeweils auch gewinnen konnte, so scheiterte man 2014 und 2016 nur knapp im Champions League Endspiel – beide Male ärgerlicherweise an Stadtrivale Real. Und nun in 2018 sind alle Voraussetzungen für einen weiteren bedeutenden Titel wieder gegeben, sofern die Null abermals steht. Einziger Wermutstropfen: wegen seiner Entgleisungen nach der gelb-roten Karte im Hinspiel gegen den FC Arsenal London muss der hitzköpfige Coach Diego Simeone auch in diesem Endspiel wieder auf der Tribüne Platz nehmen…

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Olympique Marseille – Atlético Madrid Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Zuletzt begegneten sich Olympique Marseille und Atlético Madrid in der Gruppenphase der Champions League Saison 2008/09. Auf ein torloses Remis in Marseille folgte dabei ein 2:1-Heimsieg der Rojiblancos, die den direkten Vergleich damit anführen.

Europa League Finale 2018 Prognose

Stellt man die beiden letzten direkten Duelle in Relation zu heute, so fällt überdies auf, dass sich l’OM seitdem nach und nach von den großen Bühnen verabschiedet hat, während Atlético Madrid erst um den letzten Jahrzehntwechsel wieder zu einer Weltmannschaft herangereift ist. Somit sind die Kräfteverhältnisse hier auch sehr deutlich geklärt: die Rojiblancos sind der glasklare Favorit auf den Gesamtsieg der Europa League, was eine Wette ist, zu der wir Ihnen definitiv raten würden. Ob die Truppe von Diego Simeone schon in der regulären Spielzeit alles klar machen wird, oder ggf. die Verlängerung braucht, scheint zum jetzigen Zeitpunkt also die einzige Fragestellung zu sein. Und auch hier halten wir zu sehr attraktiver Quote von 1,72* den Tipp auf die Madrilenen für deutlich sinnvoller und nachhaltiger.

Europa League Finale 2018 Quoten *

Klassisches 3-Weg-System (Stand nach 90 Minuten):
Tipp 1 (Olympique Marseille): 5,00
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Atlético Madrid): 1,72

Gesamtsieger (nur Sieg):
Olympique Marseille: 3,25
Atlético Madrid: 1,36

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Freitag, den 4. Mai 2018, um 10:01 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: