Dortmund vs. Schalke Prognose & Quoten, 29.10.2016

27. Oktober 2016

Bundesliga Wetten, Prognosen & Quoten

Am Samstag, den 29. Oktober 2016, empfängt Borussia Dortmund um 18.30 Uhr (MEZ) den FC Schalke 04 zum berühmten Revierderby im Signal-Iduna-Park. Somit ist bereits am neunten Spieltag eben jener Tag in der Saison gekommen, den sich jeder hartgesottene Fan – egal ob schwarzgelb oder königsblau – kurz nach Veröffentlichung des Bundesliga Spielplans dick und fett im Kalender unterstrichen hat. Kaum ein anderes Derby in Deutschland scheint nämlich einen noch höheren Stellenwert zu haben, als die Duelle zwischen „Lüdenscheid-Nord“ und „Herne-West“, wie die Fangruppierungen den gegnerischen Verein im abwertenden Sinne titulieren.

Dabei begegnen sich bemerkenswerterweise nun zwei Mannschaften, bei denen es zuletzt gar nicht so rund laufen wollte. Steht der BVB nämlich lediglich auf dem sechsten Platz und hat mit 14 Zählern auf dem Konto schon sechs Punkte Rückstand auf den FC Bayern München aufgebaut, als dessen angeblich schärfster Verfolger man mit einem extrem umstrukturierten Kader in die Saison gegangen war. Die Schalker hingegen haben bisher gerade einmal halb so viele Punkte wie ihr verhasster Reviernachbar sammeln können und stehen demnach mit nur sieben Zählern auf dem 14. Tabellenplatz. Luft nach oben haben folgerichtig beide Vereine. Die Fans ließen sich aber durch ein gewonnenes Derby ganz gewiss für so manche weitere Abweichung von den Saisonzielen, die zumindest hinter vorgehaltener Hand in beiden Lagern nur „Teilnahme an der Champions League“ heißen können, entschädigen, weswegen von Spielern über Trainer bis hin zu den Verantwortlichen wirklich jedem Beteiligten der enorme Stellenwert, den diese Begegnung hat, klar sein dürfte.

Selbstverständlich haben wir es uns daher ebenfalls nicht nehmen lassen, auf das schon 171. Revierderby in der Geschichte einen genaueren Blick zu werfen, um den Favoriten auf die drei Punkte ausmachen zu können, die momentan auf beiden Seiten so dringend benötigt werden.

Borussia Dortmund – Drei sieglose Spiele in der Bundesliga

Während die Dortmunder in der Champions League in der Gruppe F das wegweisende Auswärtsspiel bei Sporting Lissabon mit 2:1 gewinnen konnten und sich damit auf dem Weg in die K.-o.-Phase entscheidend mit vier Punkten Vorsprung auf den dritten Platz absetzen konnten, so wollte es in der Bundesliga zuletzt gar nicht mehr laufen. Inzwischen ist die Mannschaft von Thomas Tuchel bei drei sieglosen Spielen in Serie angekommen. Nachdem man dabei am sechsten Spieltag überraschend mit 0:2 bei Bayer Leverkusen verloren hatte, obwohl die Borussia die klar spielbestimmende Mannschaft war, folgte ein 1:1-Unentschieden gegen Hertha BSC Berlin vor heimischer Kulisse, ehe am vergangenen Spieltag ein enttäuschter Trainer konstatierte, seine Mannschaft habe keine Lust, Bundesliga zu spielen, als man beim noch sieglosen Schlusslicht FC Ingolstadt nicht über ein 3:3-Unentschieden hinauskam und dabei gar einem 1:3-Rückstand zeitweise hinterher gelaufen war. Problematisch ist dabei noch immer das Dortmunder Lazarett, muss Thomas Tuchel doch auf knapp zehn verletzte (bzw. mindestens angeschlagene) Spieler verzichten. Nun sollte man zwar meinen, die Bank der Borussia sei noch immer gut genug, um mithalten zu können, jedoch kommt erschwerend hinzu, dass es im Kader zum Wegfall von Eckpfeilern wie Henrikh Mkhitaryan oder Mats Hummels sowie zu zahlreichen Neuverpflichtungen gekommen ist. Das heißt, einerseits vertagen lang anhaltende Verletzungsmiseren die Eingespieltheit und andererseits konnte Thomas Tuchel noch immer nicht seine erste Mannschaft finden. Sehr gut widergespiegelt hat sich das nun auch unter der Woche, als der BVB im DFB Pokal Heimspiel gegen den 1. FC Union Berlin – Zweiter der zweiten Liga – schon wieder nicht über ein Unentschieden hinausgekommen ist. Zwar konnte man sich am Ende auch dank Ersatzkeeper Roman Weidenfeller souverän im Elfmeterschießen durchsetzen, um die Blamage abzuwenden, dennoch dürfte das Spiel dem Selbstvertrauen eher geschadet haben, als es wiederherzustellen. Ausgerechnet jetzt kommt der FC Schalke. Ein wegweisendes Spiel erwartet die Schwarzgelben…

FC Schalke 04 – Erst ein Punkt auswärts, aber endlich wieder auf Kurs

So schlecht wie lange nicht ist der FC Schalke 04 in die neue Spielzeit gestartet. Heftige fünf Niederlagen in Serie gab es dabei für Markus Weinzierl und seine Truppe, die ganz ähnlich wie der BVB heftige Umstrukturierungen am Kader sowie hinter den Kulissen widerfahren hat. Zumindest vor heimischer Kulisse haben die Königsblauen nun aber die Kurve endlich wieder bekommen. Nachdem am sechsten Spieltag für den ersten Saisonsieg die auswärtsschwachen Gladbacher mit 4:0 abgeschossen worden sind – Frustabbau für die geschundene Schalker Seele – gab es am vergangenen Wochenende einen 3:0-Sieg gegen den FSV Mainz 05, der sich zuletzt in Bundesliga und Europa League stets teuer zu verkaufen wusste und vor allem auch richtig offensivstark ist. Einen solchen Gegner zu Null besiegt zu haben, gab den Gelsenkirchenern also definitiv mal wieder etwas Auftrieb, was sich auch im DFB Pokal zeigte, als man auswärts beim Zweitligisten 1. FC Nürnberg 60 Minuten lang ein nahezu perfektes Spiel ablieferte und mit 3:0 führte. Dass auf Schalke aber noch nicht wieder alles Gold ist, was glänzt, zeigten dann auch die restlichen 30 Minuten, in welchen man den „Club“ mit einem ungeschickten Eigentor zurück ins Spiel brachte. Am Ende wurde ein knapper 3:2-Auswärtssieg über die Zeit gerettet, womit Schalke nun inklusive Bundesliga und Europa League, wo man ohnehin nach drei Siegen gegen Nizza, Salzburg und Krasnodar – drei spielstarke Gegner – souverän seine Gruppe anführt, seit sechs Spielen in Serie nicht mehr verloren hat. In der Bundesliga holte man dabei zwar auswärts erst einen Punkt, dennoch sind die Knappen nach verpatztem Saisonstart wieder auf dem aufsteigenden Ast.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Dortmund – Schalke Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Nimmt man die Freundschaftsspiele, die es zwischen den beiden verfeindeten Teams tatsächlich auch schon gegeben hat, hinzu, so kommt man auf insgesamt 170 Begegnungen, die zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 bisher stattgefunden haben. Den brisanten Charakter dieses Revierderbys unterstreicht dabei eine nahezu völlig ausgeglichene Bilanz. So führen die Gelsenkirchener die Statistik mit insgesamt 67 Siegen nämlich nur denkbar knapp an, kommt doch auch der BVB bereits auf 60 gewonnene Spiele gegen Königsblau. 43 Unentschieden runden die unzähligen spannungsgeladenen Aufeinandertreffen zwischen den beiden deutschen Topvereinen ab. Letzte Saison setzten sich die Dortmunder zunächst im Signal-Iduna-Park knapp mit 3:2 durch, ehe auch im Rückspiel auf Schalke beim 2:2-Unentschieden wieder vier Tore fielen. Eins dürfte damit sicher sein: Ein langweiliges Spiel wird das 171. Revierderby ganz sicher nicht werden…

Dortmund – Schalke Prognose – Bundesliga Spiel am 29.10.2016

Die Buchmacher sehen in diesem Derby Borussia Dortmund extrem deutlich vorne, was wir angesichts der letzten Wochen so nicht unterschreiben möchten. Während die beiden Teams nach den ersten paar Spieltagen sicherlich noch weit auseinander lagen, hat sich Schalke inzwischen deutlich angenähert, während die Dortmunder ihrerseits zunehmend abgestürzt sind. In einem Duell, in dem beide Vereine schon mit gehörig Verletzungspech umgehen mussten, glauben wir deshalb am ehesten an ein Unentschieden, das zur Tendenz der beiden Kontrahenten passen würde. Dieses dürfte allerdings wohl kaum torlos ausfallen, haben doch beide Teams vor allem in der Defensive noch die meiste Luft nach oben.

Dortmund – Schalke Quoten – Bundesliga Spiel am 29.10.2016

Tipp 1 (Dortmund): 1,53
Tipp X (Unentschieden): 4,33
Tipp 2 (Schalke): 5,50

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: