Dortmund vs. Salzburg Prognose & Quoten, 08.03.2018

6. März 2018

Dortmund - © Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Am Donnerstag, den 8. März 2018, empfängt Borussia Dortmund um 19:00 Uhr (MEZ) den FC Salzburg im Hinspiel vom Europa League Achtelfinale. Damit bekommen es die Schwarzgelben mit dem letzten verbliebenen Landesmeister in der Runde der letzten 16 Vereine im zweitwichtigsten europäischen Wettbewerb für Vereinsmannschaften zu tun. Die Salzburger, die in den Wettbewerben der UEFA wegen der strengen Sponsoring Regeln nicht unter ihrem eigentlichen Namen Red Bull Salzburg antreten dürfen, sondern hier einfach nur als FC Salzburg geführt werden, wollen dabei an ihren zuletzt guten Lauf anknüpfen, bei dem man nach abermals verpatzter Champions League Qualifikation seit inzwischen 17 Pflichtspielen in Europa ungeschlagen ist (zehn Siege, sieben Remis).

Bereits das Unentschieden wäre dabei gewiss ein ausgezeichnetes Ergebnis im Dortmunder Signal Iduna Park und würde der Auswahl von Marco Rose eine hervorragende Ausgangslage für das Rückspiel am darauffolgenden Donnerstag in der heimischen Red Bull Arena in Salzburg bescheren. Witzig ist es derweil, dass die Österreicher mit dem gebürtigen Leipziger einen deutschen Trainer beschäftigen, während bei der Borussia mit Peter Stöger einer der prominentesten Wiener Fußballlehrer unter Vertrag steht, der sich gewiss auf die Rückkehr nach Österreich in einer Woche sehr freuen dürfte. Ohnehin spielt das den Dortmundern aber nur in die Karten, denn wenn jemand ob der wahren Gefahr Bescheid weiß, die vom österreichischen Serienmeister (zuletzt wieder vier Meistertitel am Stück) ausgeht, dann gewiss ein Coach, der vor seinem Engagement in Köln und nun in Dortmund selbst mehrere Vereine in der österreichischen Bundesliga trainiert hat und dort selbst fast seine gesamte Karriere als Profi zugebracht hat.

In diesem Beitrag haben wir uns nun das wegweisende Hinspiel im Signal Iduna Park in Dortmund genauer angesehen, um herausfinden zu können, wer im ersten von zwei deutsch-österreichischen Vergleich die bessere Ausgangslage für das Rückspiel in einer Woche bekommen wird. Nach Analyse der beiden Kontrahenten liefern wir Ihnen dazu eine Prognose zur bestmöglichen Sportwette auf diese Partie.

Borussia Dortmund – Eine Serie ohne Glanz

Anfang Dezember hat Peter Stöger das Amt bei Borussia Dortmund übernommen und inzwischen hält der Wiener einen beeindruckenden Rekord: als erster Trainer der Schwarzgelben überhaupt blieb er inzwischen in seinen ersten zehn Spielen in der Bundesliga ohne Niederlage – Tendenz steigend. Zum Vergleich: Der vorherige Rekord aller Trainer der Borussia lag bei sieben. Dennoch: bei je fünf Siegen und fünf Remis hat man sich dadurch noch nicht wesentlich von der Konkurrenz abgesetzt und muss nach wie vor um die erneute Champions League Teilnahme kämpfen, wofür mit Frankfurt, Hannover und Bayern nun noch drei schwere Brocken im März auf den BVB warten. Und hinzu kommt, dass die Schwarzgelben unter Peter Stöger längst nicht mehr den dominanten Offensivfußball zeigen, wie man ihn in den letzten Jahren unter Thomas Tuchel und Jürgen Klopp sah, ehe diese Handschrift zwar noch zu Saisonbeginn unter Peter Bosz fortgesetzt worden war, dann aber zunehmend verblasste. So wirkt die Serie des Wieners derzeitig sehr glanzlos und Kritiker sprechen gar davon, dass eine klare Handschrift fehlt. Trotzdem hat Peter Stöger eindeutig den Erfolg zum BVB zurück gebracht, obschon man international betrachtet erst ein einziges von acht Pflichtspielen in dieser Saison gewinnen konnte (3:2 im Sechzehntelfinale zuhause gegen Atalanta Bergamo). Aber: in allen acht Matches haben die Schwarzgelben, bei denen Marco Reus (im Bild) derzeit wieder zu alter Form zurückfindet, aufblüht und auch am Wochenende in Leipzig wieder getroffen hat (Endstand: 1:1), mindestens ein Tor erzielt. Bei zumindest wieder etwas stabilerer Abwehr macht das Mut darauf, dass nun die Weichen für den erneuten Einzug ins Viertelfinale, in dem man zuletzt in der Saison 2015/16 zu finden war, stellen kann.

FC Salzburg – National wieder einmal das Maß der Dinge

Zwar hat Red Bull Salzburg, bzw. ehemals Austria Salzburg, erst elf österreichische Meisterschaften auf dem Konto, spätestens aber mit dem Einstieg von Red Bull als Großsponsor und Namensgeber hat man sich die nationale Vorherrschaft im Fußball holen können, wofür alleine acht Meistertitel in den letzten elf Jahren sprechen. Nur drei Mal (2008, 2011 und 2013) stand man am Ende nicht ganz oben und bei aktuell zehn Zählern Vorsprung auf Platz zwei sowie erst einer einzigen Niederlage nach 25 von 36 Spielen steuert man mit riesengroßen Schritten nun der zwölften Meisterschaft in der Geschichte entgegen. National betrachtet sind die roten Bullen somit einmal mehr das Maß der Dinge, was sich auch in der herausragenden Jugendarbeit widerspiegelt, die hier seit geraumer Zeit betrieben wird. Nicht umsonst holte sich die U19 der Salzburger just in diesem Jahr den Titel in der UEFA Youth League, was viel Hoffnung für die Zukunft macht, sofern man zumindest einen Teil der unzähligen Talente dann auch im Verein halten kann. Umgekehrt aber blamierten sich dafür die Profis auch dieses Jahr wieder in der Champions League Qualifikation, was sich in der letzten Dekade wie ein roter Faden durch die Vereinsgeschichte zieht. Einst sogar am Landesmeister von Luxemburg gescheitert, zog man dieses Jahr gegen den kroatischen Meister HNK Rijeka nach zwei Remis aufgrund der Auswärtstoreregelung den Kürzeren und musste deshalb schon wieder mit der Europa League vorlieb nehmen. Immerhin: in diesem Wettbewerb, bzw. ehemals noch UEFA Cup, stand der Verein 1994 sogar schon mal im Endspiel. In der jüngsten Vergangenheit war das Achtelfinale (2014) jedoch das Höchste der Gefühle. Kann man das nun gegen einen international blassen BVB ändern, indem die beeindruckende Serie aus inzwischen 17 europäischen Pflichtspielen ohne Niederlage (zehn Siege, sieben Remis) nun fortgesetzt wird?

Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
Toller Bonus für Neukunden!

Dortmund – Salzburg Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Noch nie hat es ein Duell zwischen Borussia Dortmund und Red Bull Salzburg gegeben, die nun folgerichtig ihr erstes Aufeinandertreffen in einem internationalen Pflichtspiel haben werden. Mit österreichischen hat der BVB derweil nur gute Erfahrungen gemacht, wovon vier Siege aus bisher vier Spielen zeugen, während die Salzburger aus acht Matches gegen Bundesligisten zwar immerhin schon zwei Siege holen konnten, allerdings noch nie ein Auswärtsmatch in Deutschland für sich entschieden haben (ein Remis, drei Niederlagen).

Dortmund – Salzburg Prognose – Europa League Spiel am 08.03.2018

Und auch jetzt spricht insgesamt doch wenig dafür, dass Red Bull Salzburg die derzeit schwer zu schlagenden Borussen ausgerechnet in deren eigenen Stadion düpieren kann, obschon der BVB sich dieser Tage die Kräfte vorsichtig einteilen muss und den Fokus angesichts der schweren Brocken in der Bundesliga, die im März noch kommen, auf den nationalen Fußball legen muss, wo der Vorsprung auf einen Nicht-Champions League Platz nun einmal lediglich einen Punkt beträgt. Nichtsdestotrotz bringt der amtierende deutsche Pokalsieger alle Voraussetzungen mit, um den österreichischen Serienmeister vor heimischer Kulisse zu schlagen. Obschon wir den roten Bullen zutrauen, sich mit Auswärtstor hier eine realistische Restchance für das Rückspiel beibzubehalten, bleibt Tipp 1 doch in unseren Augen der einzig sinnvolle Tipp im klassischen 3-Weg-System. Alternativ bewerten wir den Markt „Beide Teams treffen“ als sehr sinnvoll, der wahlweise einzeln oder kombiniert für jeweils attraktivere Quoten als bei Tipp 1 gespielt werden könnte.

Dortmund – Salzburg Quoten * – Europa League Spiel am 08.03.2018

Spielresultat (3-Weg-System)
Tipp 1 (Dortmund): 1,50
Tipp X (Unentschieden): 4,40
Tipp 2 (Salzburg): 6,25

Beide Teams treffen
Ja: 1,70

Spielresultat und beide Teams treffen
Team 1 gewinnt und beide Teams treffen: 2,80

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: