Dortmund vs. Hoffenheim Prognose & Quoten, 16.12.2017

14. Dezember 2017

Dortmund - © Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Am Samstag, den 16. Dezember 2017, empfängt Borussia Dortmund um 18:30 Uhr (MEZ) die TSG Hoffenheim zum Spitzenspiel des 17. Spieltags der Fußball Bundesliga. Duellierten sich beide Teams dabei in der Vorsaison bis zum letzten Spieltag um Tabellenplatz drei, der die direkte Qualifikation zur Königsklasse zur Folge hat, so begegnen sie sich nach mitunter bemerkenswertem Saisonverlauf auch jetzt wieder auf Augenhöhe. Hatte sich am Ende der BVB den direkten Champions League Startplatz gesichert und die Hoffenheimer damit in die Play-offs geschickt, in der die Mannschaft von Julian Nagelsmann am FC Liverpool gescheitert war, so stehen nun die Sinsheimer mit 26 Punkten auf Platz fünf vor den Dortmundern, die nach dem ersten Dreier in der Bundesliga seit acht sieglosen Spielen immerhin wieder auf Platz sechs geklettert sind und vor allem wegen des starken Saisonstars damit schon 25 Zähler auf dem Konto haben.

Der erste Dortmunder Pflichtspielsieg seit – den Pflichtsieg bei Drittligist Magdeburg im DFB Pokal mal ausgeklammert – zwölf sieglosen Partien war dabei auch der erste Saisonsieg im nationalen Fußball für Peter Stöger, der als geschasster Köln-Trainer lediglich im DFB Pokal sowie in der Europa League mit seinem Ex-Klub gewinnen konnte, sich beim BVB aber gerade einmal drei Tage nach seiner überraschenden Verpflichtung in einer Nacht und Nebel Aktion perfekt eingefunden hat. Brisant ist dabei die Ausgangslage, dass Borussia Dortmund den Wiener vorläufig nur mit einem Vertrag bis Saisonende ausgestattet hat, da man – sofern Berichten aus vielfältigen Quellen vertraut werden darf – insgeheim wohl darauf hofft, den Hoffenheimer Trainer Julian Nagelsmann ein Jahr vor Inkrafttreten seiner Ausstiegsklausel aus dem Kraichgau loseisen zu können. Ausgerechnet den als Wundertrainer gelobten Youngster, mit dem auch die Bayern sich schon intensiv beschäftigt haben, gastiert mit seinem Team nun im Signal Iduna Park, wo es für die berühmt-berüchtigte gelbe Wand bisher nur wenig zu lachen gab. Die 1:2-Pleite gegen den SV Werder Bremen am vergangenen Samstag war in der Bundesliga bereits die dritte Heimniederlage. In der Heimtabelle belegt der BVB infolgedessen nur Platz 15.

Ob Peter Stöger also in seinem ersten Auftritt im neuen „Wohnzimmer“ auch an dieser Statistik drehen können wird, wenn mit der TSG Hoffenheim eine immerhin nicht allzu auswärtsstarke Truppe ins Ruhrgebiet kommen wird, ist dementsprechend die große Preisfrage, die wir im Rahmen dieses Artikels zum Spitzenspiel des 17. Spieltags der Fußball Bundesliga abschließend in Form einer Prognose zu beantworten versucht haben.

Borussia Dortmund – Talfahrt vorläufig gestoppt

Der 2:0-Auswärtssieg beim FSV Mainz 05, durch den der BVB die langanhaltende Talfahrt endlich zum Stoppen bringen konnte, war überwiegend ein mentaler Kraftakt. An der Verunsicherung, die sich im Kader vom ehemaligen Trainer Peter Bosz bei der langen Durststrecke und dem tiefen Fall von der Spitze der Tabelle mit einst fünf Punkten Vorsprung auf die Bayern bis außerhalb der europäischen Startplätze breit gemacht hatte, konnte Namensvetter Peter Stöger nämlich augenscheinlich noch nicht allzu viel schrauben. So schickte er eine ähnliche Startelf und Formation aufs Feld, wie sie wohl auch unter dem Holländer aufgelaufen wäre. Elf Spieler, die sichtlich nervös wirkten. Minimale taktische Eingriffe – allen voran eine weniger offensive Marschroute – machte am Ende aber den Unterschied. Nun geht es darum, wieder Sicherheit zu gewinnen, denn die Schwarz-Gelben haben spielerisch definitiv einen Kader beisammen, der auch nach dem enttäuschenden Weggang von Shootingstar Ousmane Dembélé zum FC Barcelona in der Champions League mithalten kann – auch, wenn man genau diese Qualität bei zwei kläglichen Punkten aus sechs Gruppenspielen dieses Jahr schmerzlich vermissen ließ. Nun gilt es, sich mit einem Heimsieg gegen einen starken Gegner das nötige Selbstvertrauen zu sichern, um in das letzte Pflichtspiel im Jahr 2017 wieder erhobenen Hauptes gehen zu können. Dort trifft man im DFB Pokal Achtelfinale nämlich nächste Woche Mittwoch ausgerechnet auswärts in der Allianz Arena auf den FC Bayern München, der unter Jupp Heynckes längst wieder zu gewohnter Stärke avanciert ist.

TSG Hoffenheim – Schlägt Taktikfuchs Nagelsmann wieder zu?

Er ist gleichzeitig einer der jüngsten Trainer überhaupt in der Bundesliga sowie einer der schon jetzt begehrtesten Coaches. Es gilt als klar, dass sich Julian Nagelsmann – sollte er seinen Job in Hoffenheim über Nacht verlieren – seinen Arbeitgeber praktisch aussuchen könnte, ist doch von Dortmund über Bayern bis hin zu Premier League Klubs wie dem FC Arsenal London die Liste der Interessenten gleichermaßen lang wie prominent. Das hat er vor allem seinem Ruf als Taktikfuchs zu verdanken, der sich nicht scheut, gegen einen Gegner, bei dem er meint, eine Schwäche erkannt zu haben, eine Taktik außerhalb der Reihe spielen zu lassen – und zwar mitunter mit durchschlagendem Erfolg, rettete der 30-jährige Landsberger doch vor anderthalb Jahren die TSG als dritter Coach binnen einer Saison noch aus einer schier hoffnungslosen Lage und konnte nach dem erfolgreichen Klassenerhalt sogar noch einen drauflegen, indem er die Hoffenheimer zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in internationale Gefilde führte. Dort bezahlte man zwar viel Lehrgeld und spielte anstelle von glanzvollen Gegnern in der Champions League gegen unbedeutende Mannschaften aus Portugal, Bulgarien und der Türkei in der Europa League, nichtsdestotrotz steht auch die TSG nach schwieriger Saison, die auch den schwerwiegenden Abgängen von Niklas Süle und Sebastian Rudy zum FC Bayern München geschuldet ist, inzwischen wieder auf internationalem Kurs. Ein Kurs, den man mit einem Auswärtssieg in Dortmund abermals unterstreichen könnte. Und immerhin: Auswärts bei Peter Stöger gewann die TSG bereits am 5. November mit 3:0, als man dem 1. FC Köln nicht den Hauch einer Chance gelassen hatte…

Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
Toller Bonus für Neukunden!

Dortmund – Hoffenheim Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 20 Aufeinandertreffen hat es zwischen Borussia Dortmund und der TSG Hoffenheim schon gegeben. Dabei führen die Schwarz-Gelben den direkten Vergleich mit acht gewonnenen Spielen gegenüber den Sinsheimern mit vier Siegen klar an, obschon es auch immerhin schon acht Unentschieden zwischen beiden Teams gegeben hat. Zumindest im Signal Iduna Park hat der BVB jedenfalls erst ein einziges Mal gegen die TSG verloren, als es kurz vor Saisonende in der Spielzeit 2012/13 eine 1:2-Niederlage gab. Seitdem ist Dortmund neun Spiele in Serie ungeschlagen gegen die TSG und hat auch das bis dato letzte Duell am 6. Mai diesen Jahres zuhause mit 2:1 für sich entschieden, womit man letztlich auch den dritten Platz in der Tabelle klarmachen konnte.

Dortmund – Hoffenheim Prognose – Bundesliga Spiel am 16.12.2017

Und auch jetzt rechnen wir den Hoffenheimern keine allzu großen Chancen aus, die sieglose Serie gegen den BVB ausgerechnet auswärts zum Abreißen zu bringen. Nicht nur hat Hoffenheim nämlich selbst aus 13 Pflichtspielen (alle Wettbewerbe übergreifend) auf fremden Plätzen nur drei Siege geholt und war damit gerade auswärts alles andere als Effizient, sondern bei Borussia Dortmund wurden nun die Uhren wieder auf Null gestellt, weshalb die Mannschaft unter Peter Stöger auch alles andere als einfach auszurechnen sein dürfte. Drückt der Wiener dann weiterhin die richtigen Knöpfe, dürfte zu einer attraktiven Quote von 1,50 am Ende der Tipp 1 die beste Option sein, die Ihnen hier zur Verfügung steht. Aber: bereits ab einer Eintrittswahrscheinlichkeit von mindestens 19% wäre der Tipp auf einen Hoffenheimer Auswärtssieg mit einem positiven Erwartungswert versehen. Wir selbst sehen für Tipp 2 allerdings nur maximal 10%, weshalb wir mit unserer Prognose beim Heimsieg vom BVB bleiben möchten.

Dortmund – Hoffenheim Quoten * – Bundesliga Spiel am 16.12.2017

Tipp 1 (Dortmund): 1,50
Tipp X (Unentschieden): 4,50
Tipp 2 (Hoffenheim): 5,50

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: