Dortmund vs. Bayern Prognose & Quoten, 19.11.2016

16. November 2016

Bundesliga Wetten, Prognosen & Quoten

Am Samstag, den 19. November 2016, empfängt Borussia Dortmund um 18:30 Uhr (MEZ) den FC Bayern München zum Spitzenspiel des elften Spieltags der Fußball Bundesliga im Signal-Iduna-Park. Es ist dabei das schon 114. Mal, dass der sogenannte „Klassiker“, bzw. „deutsche Clásico“, zwischen den beiden größten deutschen Klubs der letzten zwei Jahrzehnte ausgetragen wird. So begann vor allem in der Mitte der 90er Jahre die große Rivalität zwischen den beiden Klubs, die seit der Saison 1993/94 in 19 der 22 Spielzeiten am Ende den Meister der Bundesliga stellten – die Dortmunder fünf Mal und die Bayern 14 Mal.

Während auch in der vergangenen Spielzeit am Ende die Dortmunder hinter den Münchnern wieder Vizemeister wurden und sich damit nach einem Jahr mit Ausschlag nach unten hin, als man nach katastrophaler Hinrunde lediglich noch die Europa League Qualifikation erreichte, im Kampf um die Vorherrschaft im deutschen Fußball wieder zurückgemeldet haben, liegen aktuell nach zehn absolvierten Spielen allerdings schon sechs Punkte zwischen den beiden Klubs. Haben beide Teams dabei schon drei Mal Unentschieden gespielt, so ist es eben den beiden Dortmunder Niederlagen gegen Leipzig und Leverkusen geschuldet, dass die Elf von Thomas Tuchel derzeit „nur“ auf Platz fünf in der Tabelle rangiert. Bereits ein Sieg gegen den deutschen Rekordmeister in diesem Spiel hätte aber zur Folge, dass die Bayern nicht nur die Tabellenführung an Aufsteiger RB Leipzig verlieren könnten, sondern auch den Atem der Dortmunder, die bei allem Respekt für den ambitionierten Neuling aus Leipzig insgesamt doch die größere Bedrohung für die Münchner sein dürften, wieder im Genick spüren würden. Zumindest in der Champions League haben die beiden deutschen Aushängeschilder die Fahne für die Bundesliga einmal mehr eindrucksvoll nach oben gehalten, stehen doch sowohl die Dortmunder als auch die Bayern nach vier von sechs Spieltagen bereits sicher und uneinholbar im Achtelfinale.

In diesem Beitrag haben wir noch genauer auf die derzeitige Verfassung der beiden deutschen Topadressen im Fußball geblickt, um den Favoriten in diesem mit Spannung erwarteten Klassiker des modernen deutschen Fußballs ausfindig machen zu können.

Borussia Dortmund – Der Sieg gegen ein Topteam steht noch aus

Obwohl Borussia Dortmund mit nur zwei Punkten Rückstand auf einen sicheren Champions League Platz absolut akzeptabel in der Bundesliga dasteht, im DFB Pokal trotz Zitterpartie gegen Union Berlin, die bis ins Elfmeterschießen ging, das Achtelfinale erreicht hat und auch in der Champions League nach nur vier der sechs Gruppenspiele bereits sicher im Achtelfinale steht und momentan sogar mit zwei Punkten Vorsprung auf Titelverteidiger und Rekordsieger Real Madrid die Gruppe F anführt, steht ein Sieg gegen ein echtes Topteam in der aktuellen Saison noch aus. Wann immer der BVB nämlich auf einen als übermäßig stark eingestuften Gegner getroffen ist, gab es maximal ein Unentschieden. Im Heimspiel gegen Real Madrid kam man nicht über ein 2:2 hinaus und vor dem torlosen Remis im heimischen Revierderby gegen den FC Schalke 04 gab es auch im Heimspiel gegen Hertha BSC Berlin nur ein 1:1. Hinzu kam in der kleinen Schwächephase zwischen dem sechsten und neunten Spieltag bei vier sieglosen Partien in Serie noch die 0:2-Niederlage bei Bayer Leverkusen, wo man es nicht verstand, einen oft hilflos wirkenden Gegner, der nur 30 % Ballbesitz hatte, zu schlagen, sowie das 3:3 beim FC Ingolstadt, wo man mit ungewohnten Mankos in der Defensive überraschte. Immerhin holte man sich nun beim 5:2-Sieg beim ebenfalls abgeschlagenen HSV mal wieder etwas Selbstvertrauen zurück. Vor allem auch Goalgetter Pierre-Emerick Aubameyang, der zuvor noch in der Champions League gegen Benfica Lissabon suspendiert von der Tribüne aus zuschauen musste, konnte mit gleich vier Toren an die Spitze der Torjägerliste zurückstürmen (elf Treffer in zehn Spielen). Dennoch: der Sieg gegen einen Spitzenklub steht noch aus. Damit den Dortmundern die Felle nicht davonschwimmen, wäre es gegen die Bayern dafür definitiv an der Zeit…

FC Bayern München – Ein wichtiger Dreier, der zusätzliche Ruhe bedeuten würde

Der deutsche Rekordmeister steht zurzeit vor einer Situation, die man aus den vergangenen Spielzeiten so nicht mehr gewohnt war. Während man unter Pep Guardiola jedes Mal aufs Neue so schnell wie nie die Meisterschaft im nationalen Wettbewerb einfahren konnte und sehr früh in der Saison schon ein Polster auf die Konkurrenz herauszuspielen im Stande war, steht man nach zehn Spieltagen nun nämlich auf Augenhöhe mit dem Aufsteiger RB Leipzig da. Und das, obwohl man unter Carlo Ancelotti noch kein einziges Spiel in der Bundesliga verloren hat. Bei schon drei Unentschieden gegen die derzeit ebenfalls starken Teams aus Köln, Frankfurt und Hoffenheim sind es aber dennoch „erst“ 24 Punkte. Bereits auf den dritten Platz gibt es allerdings schon einen beruhigenden Abstand von immerhin vier Zählern. Gegen Borussia Dortmund könnte man allerdings trotzdem etwas unter Zugzwang geraten, sollte es den roten Bullen aus Leipzig gelingen, am Vorabend in Leverkusen den nächsten Punktgewinn unter Dach und Fach zu bringen, mit dem man die Bayern zumindest über Nacht von der Spitzenposition, die die Münchner schon wieder seit dem ersten Spieltag inne haben, verdrängen würde. Keine Frage: der Dreier in Dortmund würde nicht nur einen großen Rivalen mit dann neun Punkten Differenz zwischen den beiden deutschen Topklubs auf Abstand halten, er würde auch viel zusätzliche Ruhe für den FC Bayern München bedeuten.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Dortmund – Bayern Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 113 Auflagen des „Klassikers“, bzw. deutschen Clásicos hat es bereits gegeben. Obschon den Dortmundern auch schon so mancher bemerkenswerter Erfolg gelang, so führen die Bayern den direkten Vergleich aber dennoch mit 52 Siegen klar und deutlich an. So kommt der BVB nämlich bei 33 Unentschieden erst auf 28 Siege gegen die Münchner. Letzte Saison war dabei für die Dortmunder einmal mehr nichts gegen die übermächtigen Bayern zu holen. Im Hinspiel ging man mit 1:5 in der Allianz Arena komplett unter, ehe man im Rückspiel beim torlosen Remis immerhin zu einem Punktgewinn kam. Am Saisonende holten sich die Bayern außerdem per Elfmeterschießen den DFB Pokal gegen die Borussia und auch in dieser Saison mussten die Dortmunder ihrem Rivalen schon den ersten Titel überlassen, als sich der amtierende Double-Sieger im ersten Pflichtspiel unter Carlo Ancelotti im Supercup schon einmal in dieser Spielzeit mit 2:0 im Signal-Iduna-Park durchsetzen konnte.

Dortmund – Bayern Prognose – Bundesliga Spiel am 19.11.2016

Insgesamt sprechen doch alle Faktoren in diesem Spitzenspiel für den FC Bayern München. So haben sich die Dortmunder bisher gegen Topklubs sehr schwer getan und haben in ihrem ohnehin stark umstrukturierten Kader mit viel Verletzungspech zu kämpfen, während die Münchner sich nur punktuell verstärkt haben und mit Neuzugang Mats Hummels dabei eben auch ihren jetzigen Gegner entscheidend geschwächt haben. Auch spricht der direkte Vergleich klar für die Bayern sowie die Tatsache, dass man gerade erst vor etwas mehr als zwei Monaten im Signal-Iduna-Park gegen die Borussia gewinnen konnte. Kurzum: wir tippen auf einen Auswärtssieg der Münchner.

Dortmund – Bayern Quoten – Bundesliga Spiel am 19.11.2016

Tipp 1 (Dortmund): 3,50
Tipp X (Unentschieden): 3,60
Tipp 2 (Bayern): 2,05

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: