Dortmund vs. Atalanta Prognose & Quoten, 15.02.2018

13. Februar 2018

Dortmund - © Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Am Donnerstag, den 15. Februar 2018, trifft Borussia Dortmund im Europa League Sechzehntelfinale im Hinspiel um 19:00 Uhr (MEZ) auf Atalanta Bergamo. Nachdem der letztjährige Überraschungsvierte der italienischen Serie A dabei ohne Niederlage durch seine Europa League Vorrunde hindurch gekommen ist, geht es für den Verein aus der Lombardei dabei ausgerechnet zu jenem Team, das in der bisherigen Saison 2017/18 noch kein einziges internationales Pflichtspiel gewonnen hat. Ein Novum in der Geschichte des europäischen Fußballs, aber tatsächlich ist in Form von Borussia Dortmund, das bei vier Niederlagen und zwei Unentschieden nur wegen der besseren Tordifferenz als APOEL Nikosia auf Platz drei in der Champions League Gruppenphase gelandet ist, erstmals ein Verein in der zweiten Saisonhälfte noch immer in einem europäischen Wettbewerb aktiv, obwohl er nicht ein einziges Pflichtspiel gewinnen konnte.

Spätestens jetzt muss der Dritte der Beletage des deutschen Fußballs diese geradezu erschreckende Bilanz auch in den Griff bekommen, denn obschon der BVB mit seiner geballten internationalen Erfahrung in diesem vermeintlich ungleichen Duell mit Atalanta Bergamo der große Favorit auf den Einzug in die Runde der letzten 16 Mannschaften in der Europa League ist, so dürften die Gäste hier nicht gänzlich chancenlos in den Dortmunder Signal Iduna Park reisen. Schließlich gewann die Mannschaft von Gian Piero Gasperini, die derzeit in der Serie A zwar nur auf dem achten Tabellenplatz steht, gerade erst gerade erst im Coppa Italia Viertelfinale auswärts beim Tabellenführer SSC Neapel mit 2:1 gewann und sich damit das Ticket fürs Halbfinale sicherte, wo man allerdings nach 0:1 gegen Juventus Turin vor heimischer Kulisse zugegebenermaßen auch schon so gut wie ausgeschieden ist, sofern im Rückspiel im Juventus Stadion am 28. Februar nicht ein kleines Fußballwunder geschieht.

Experten sprechen dabei auch davon, dass Atalanta Bergamo ein ähnliches Fußballwunder bräuchte, um Schwergewicht Borussia Dortmund nun aus dem Wettbewerb zu kegeln. Vergessen darf man dabei aber nicht, dass Bergamo mit sechs Spielen ohne Niederlage in dieses Sechzehntelfinale eingezogen ist, während es beim BVB eben sechs Spiele ohne Sieg waren. Bereits das Hinspiel im Signal Iduna Park dürfte dabei Aufschluss darüber geben, wie gefährlich die schwer einzuschätzende italienische Überraschungsmannschaft tatsächlich ist. An eine Vorabanalyse für eine gewinnbringende Sportwette zur UEFA Europa League haben wir uns für Sie in diesem Beitrag nun herangewagt.

Borussia Dortmund – Zuletzt wieder die Wende bekommen

Spätestens seitdem Peter Bosz in Dortmund Geschichte ist, scheint es für den BVB wieder zu laufen. Zumindest verloren die Schwarzgelben unter Nachfolger Peter Stöger kein einziges der letzten sieben Spiele in der Bundesliga, wodurch Borussia Dortmund auf Platz drei in der Tabelle zurückgekehrt ist und erneut von der Champions League träumen darf. Aber: aus den fünf Spielen gegen Wolfsburg, Berlin, Freiburg, Köln und den Hamburger SV – allesamt Vereine aus der unteren Tabellenhälfte mit mehr oder minder großer Involvierung in den Abstiegskampf – waren es am Ende eben nur neun Punkte, wo man von einer Mannschaft, die sich hinter den Bayern ja eigentlich dieses Jahr nach der letztjährigen Vizemeisterschaft von RB Leipzig wieder als zweite Macht im deutschen Fußball positionieren wollte, durchaus die volle Ausbeute von 15 Zählern hätte erwarten dürfen, zumindest aber doch von elf oder dreizehn Punkten. Immerhin scheint man nach dem Abgang von Unruheherd Pierre-Emerick Aubameyang die Wende nun wieder bekommen zu haben und auch Nachfolger Michy Batshuayi ist bei drei Treffern aus seinen ersten beiden Einsätzen voll und ganz bei der Borussia eingeschlagen. Dennoch stehen den Dortmundern nun sehr wegweisende Wochen bevor. Nicht nur braucht man nun endlich auch international den ersten Pflichtspielsieg der Saison, wenn man der Europa League, wo man durchaus zum engeren Favoritenkreis auf den Gesamtsieg zählt, noch etwas länger erhalten bleiben mag, sondern auch die nächsten vier Aufgaben in der Bundesliga werden mit Gladbach, Augsburg, Leipzig und Frankfurt schlagartig schwerer, wenn es gegen direkte Konkurrenten im Kampf um die internationalen Startplätze geht.

Atalanta Bergamo – Tolles Comeback auf internationalem Parkett

Seit der Saison 1990/91 war Atalanta Bergamo inzwischen nicht mehr international vertreten, konnte sich dafür aber mit dem bis dato besten Ligaergebnis aller Zeiten (72 Punkte aus 38 Ligaspielen in der Saison 2016/17; Platz vier in der Abschlustabelle) letzten Sommer mit Pauken und Trompeten zurückmelden. Gesicht des Erfolgs ist dabei Coach Gian Piero Gasperini, unter dem bereits im ersten Jahr nach Amtsantritt im Sommer 2016 richtig etwas zusammengewachsen ist in der Lombardei, obschon die tolle Saison bei der Konkurrenz selbstverständlich Begehrlichkeiten geweckt hat. So musste man mit Andrea Conti und Alessandro Bastoni gleich zwei Leistungsträger ziehen lassen, hat das Geld allerdings vollständig in neues Personal reinvestiert, das auch in dieser Saison recht gut eingeschlagen ist, obschon man derzeitig von viel Verletzungspech gebremst wurde. So steht neben dem Einsatz von Starinnenverteidiger Mattia Caldara wegen Rückenproblemen ebenso ein Fragezeichen wie neben Kapitän und Offensivkraft Papu Gomez. Nachdem man dabei am vergangenen Wochenende auswärts bei Crotone beim 1:1-Remis nicht nur die Generalprobe verpatzt hat, sondern zwei weitere Punkte liegen ließ, ist man bis auf Platz acht in der Tabelle abgerutscht, was nichts daran ändert, dass die Ergebnisse temporär noch immer stimmen bei Atalanta Bergamo. Am 23. Dezember siegte man mit 2:0 beim AC Mailand, am 2. Januar mit 2:1 beim SSC Neapel und am 6. Januar mit 2:1 beim AS Rom. Alleine in den letzten anderthalb Wochen gelangen dem vermeintlichen Außenseiter damit wieder drei große Coups gegen hochkarätige Gegner, die man überdies allesamt auswärts geschlagen hat. Gute Voraussetzungen also für die Reise nach Dortmund. Aber: in der gesamten Vereinsgeschichte hat Atalanta Bergamo von seinen insgesamt zwölf Auswärtsspielen in den internationalen Wettbewerben lediglich zwei Stück gewinnen können (jeweils fünf Unentschieden und Niederlagen). Da kann auch ein vermeintlich bärenstarkes Ergebnis wie der 5:1-Sieg beim bereits vorzeitig ausgeschiedenen und mit Reservistentruppe angetretenen FC Everton am sechsten Spieltag der Gruppenphase nicht über die Probleme hinwegtäuschen, die der dünne Kader mit großem Leistungsgefälle nun einmal hat, wenn es darum geht, über eine ganze Saison hinweg Konstanz zu zeigen.

Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
Toller Bonus für Neukunden!

Dortmund – Atalanta Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Noch nie hat es ein Duell zwischen Borussia Dortmund und Atalanta Bergamo gegeben, die nun folgerichtig ihr erstes Aufeinandertreffen gegeneinander bestreiten werden. Gegen Serie A Vertreter sah die Bilanz der Schwarzgelben dabei bisher aber nicht übermäßig gut aus. Von 31 Matches gewann der BVB bei vier Remis und 17 Niederlagen nur zehn Stück, während Atalanta Bergamo bei zwei Vergleichen mit deutschen Teams – beide gegen den 1. FC Köln – bei einem Sieg und einem Remis bis dato noch ungeschlagen gegen Bundesliga Mannschaften ist.

Dortmund – Atalanta Prognose – Europa League Spiel am 15.02.2018

Vieles spricht aber nun dafür, dass diese Serie des italienischen Emporkömmlings nun ein jähes Ende nehmen wird, wenn bei einem zu erwartenden Dortmunder Heimsieg gleich noch die Bilanz aus sechs europäischen Pflichtspielen in Serie ohne Niederlage (vier Siege und zwei Remis) beendet wäre. Obschon es nämlich in der Königsklasse denkbar schlecht für den BVB lief, ist die Mannschaft unter Peter Stöger nun wieder sehr gut stabilisiert worden und dürfte gegen den Achten der Serie A in diesem Heimspiel ihrer Favoritenrolle auch gerecht werden. Die Quote von 1,78 macht es uns dabei leicht, Ihnen Tipp 1 ans Herz zu legen, denn für einen damit einhergehenden positiven Erwartungswert braucht der Heimsieg von Borussia Dortmund eine Eintrittswahrscheinlichkeit von lediglich 57% oder höher. Diese bewerten wir bei mindestens 66% und geben Ihnen demzufolge eine Wettempfehlung ab.

Dortmund – Atalanta Quoten * – Europa League Spiel am 15.02.2018

Tipp 1 (Dortmund): 1,78
Tipp X (Unentschieden): 3,90
Tipp 2 (Atalanta): 4,40

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: