DFB Pokal Viertelfinale Prognose & Quoten (06.02.2018 – 07.02.2018)

5. Februar 2018

Fussball Wetten, Prognosen & Quoten

Am Dienstag, den 6. Februar 2018, und Mittwoch, den 7. Februar 2018, findet das Viertelfinale im DFB Pokal 2017/18 statt. Acht Mannschaften sind noch übrig geblieben im Rahmen der 75. Austragung des wichtigsten deutschen Pokalwettbewerbs der Männer. Gebildet werden sollen daraus nun die letzten vier Teams für das Halbfinale, in dem anschließend die beiden Finalisten ermittelt werden, die am 19. Mai 2018 im Endspiel stehen werden, das auch in dieser Saison wieder im Olympiastadion in Berlin stattfinden wird. Mit dabei ist neben sieben Vertretern aus der Fußball Bundesliga auch ein Drittligist, nämlich der SC Paderborn, der allerdings mit Rekordsieger FC Bayern München (18 Titel in dem seit 1935 stattfindenden Wettbewerb) die schwerstmögliche Aufgabe vor der Brust hat.

Dennoch gilt vor allem wegen der Tatsache, dass es hier nicht wie in Ländern wie Spanien Hin- und Rückspiel gibt, sondern die Partie in nur einem einzigen Match notfalls auch mit Verlängerung und Elfmeterschießen entschieden wird, der gute alte Grundsatz, dass der Pokal seine eigenen Gesetze hat. Folgerichtig darf sich der Tabellenführer der Bundesliga auch bei der Auswärtsreise zum Spitzenreiter der dritten Liga nicht zu sicher fühlen, ehe sich etwaige Nachlässigkeiten einschleichen, die die Roten zum zweiten Mal in Serie den Titel kosten. Nachdem man mit RB Leipzig und Borussia Dortmund aber schon zwei große Konkurrenten eigenständig aus dem Wettbewerb gekegelt hat, will man sich die haushohe Favoritenrolle, die man nun im verbliebenen Feld der Teilnehmer logischerweise inne hat, nicht mehr vom Brot nehmen lassen. Einmal mehr lautet die große Frage also vorrangig, wer den FC Bayern München aller Voraussicht nach ins Endspiel vom DFB Pokal 2017/18 begleiten wird, wofür gleich sechs Bundesligisten von wiedererstarkten Leverkusenern und Schalkern bis hin zum Vorjahresfinalisten Eintracht Frankfurt Ansprüche anmelden. Diese drei Teams müssen aber ebenfalls zunächst ihrer jeweiligen Favoritenrolle in ihrem Heimspiel gerecht werden, ehe die Partien für das Semifinale ausgelost werden.

In diesem Beitrag haben wir uns dabei die vier Begegnungen aus dem Viertelfinale vom DFB Pokal 2017/18 genauer vorgenommen, in denen die Rolle des Favoriten durch die Bank weg klar verteilt ist. Die große Frage, die sich dabei nun also stellt, lautet: Kann sich einer der vier Außenseiter Paderborn, Bremen, Mainz und Wolfsburg das Ticket für die Runde der letzten vier Teams sichern? Und wenn ja: wie vielen Underdogs gelingt der Sprung ins Halbfinale? In den folgenden Analysen der Begegnungen liefern wir Ihnen eine potenzielle Antwort darauf.

Alle Wettquoten von William Hill

Paderborn – Bayern Prognose & Quoten

Dankbares Los für den Rekordsieger?

Der FC Bayern München, der nicht nur deutscher Rekordmeister ist, sondern auch im DFB Pokal mit insgesamt 18 Titel den Status als Rekordsieger inne hat, musste in Runde zwei (auswärts bei Vizemeister RB Leipzig) sowie zuletzt im Achtelfinale (zuhause gegen Titelverteidiger Borussia Dortmund) zwei Mal in den sauren Apfel beißen und zwei absolute Topfavoriten aus dem Wettbewerb schmeißen. Belohnt wurde man nun mit dem – zumindest auf den ersten Blick – einfachsten Los in der Runde der letzten acht Mannschaften, nämlich mit Drittligist SC Paderborn. Der aktuelle Tabellenführer in Liga drei hatte es dabei dem Lokalrivalen der Roten, nämlich dem TSV 1860 München, überhaupt erst zu verdanken, noch im Profifußball vertreten zu sein, denn sportlich waren die Paderborner letzte Saison aus der dritten Liga abgestiegen, durften dann aber letztlich doch noch die Klasse halten, weil die Münchner Löwen von Liga zwei wegen nicht erfüllter Auflagen für die dritte Liga gleich um zwei Ligen zurückgestuft worden sind. Und überraschenderweise läuft es nun bei dem SCP wieder sehr gut. Seit sechs Spielen ist die Auswahl von Steffen Baumgart jedenfalls ungeschlagen und obwohl es am vergangenen Wochenende auswärts nur ein 1:1 in Großaspach gab, gewann man die Generalprobe daheim zuletzt gegen Sportfreunde Lotte mit 5:0 in aller Deutlichkeit. Chancenlos werden die Ostwestfalen also sicherlich nicht sein, obschon man fairerweise sagen muss, dass sich der Underdog in die dritte Runde vorgearbeitet hat, ohne es mit auch nur einem einzigen Bundesligisten zu tun bekommen zu haben. Gegen einen FC Bayern in Bestform, der zuletzt zehn Pflichtspiele in Serie ohne Punktverlust gewonnen hat – darunter ein 3:1 gegen Paris, ein 2:1 gegen den BVB oder auch ein 3:1 in Leverkusen – dürfte der Weg des Drittligisten nun mit hoher Wahrscheinlichkeit enden. Trotz attraktiver Quoten für einen Überraschungssieg oder die Verlängerung, kann der einzig vernünftige Tipp nur auf den Auswärtssieg des Topfavoriten auf den diesjährigen Pokalsieg gehen.
DFB Pokal Quoten * für Paderborn – Bayern am 06.02.2018:
Tipp 1 (Paderborn): 15,00
Tipp X (Unentschieden): 8,00
Tipp 2 (Bayern): 1,12

Leverkusen – Werder Bremen Prognose & Quoten

Ausgerechnet wieder Bremen

Alleine in diesem Jahrtausend standen sich Bayer Leverkusen und der SV Werder Bremen drei Mal im DFB Pokal gegenüber – unter anderem in der Saison 2008/09 im großen Finale in Berlin – und alle drei Male gewannen am Ende die Grün-Weißen. Vor zwei Saisons im Viertelfinale gab es sogar fast auf den Tag genau ebenfalls in der BayArena für die hochfavorisierte Werkself vor heimischer Kulisse eine bittere 1:3-Klatsche gegen die Werderaner, die auch damals trotz schwachem Saisonverlauf bis ins Halbfinale vorstoßen konnten. Und zumindest zuletzt läuft es hervorragend für die Werderaner, die von den letzten neun Pflichtspielen lediglich die Auswärtsspiele in München und Leverkusen verloren haben. Bei der Werkself war bei dem knappen 0:1 am 13. Dezember kurz vor der Winterpause dabei gewiss noch mehr zu holen gewesen. Dass man aber große Gegner auch in deren eigenen Stadion schlagen kann, hat die Auswahl von Florian Kohfeld gerade erst letzten Samstag mal wieder bewiesen als man beim FC Schalke 04 trotz 0:1-Rückstand noch mit 2:1 siegte. Damit konnte Werder nun endlich mal wieder den unliebsamen Relegationsplatz verlassen und strebt eine erneute Aufholjagd in der Liga an wie man sie bereits vor einem Jahr aufs Parkett legen konnte. Die DFB Pokal Aufgabe ist dabei extrem schwer, zumal die Leverkusener aus den letzten 18 Pflichtspielen nur das Heimspiel gegen den FC Bayern München verloren haben, nichtsdestotrotz tritt Bremen hier immerhin bei seinem Lieblingsgegner an, bei dem man sich schon ein ums andere Mal eine Portion Selbstvertrauen holen konnte. Für einen mathematisch korrekten Tipp auf die Werkself muss hier die Eintrittswahrscheinlichkeit von Tipp 1 mit mindestens 67% bewertet werden, was in unseren Augen etwas oberhalb der Grenze ist. So sehen wir hier ca. 60, maximal jedoch 65% für die Auswahl von Heiko Herrlich, weshalb die ca. 25%, die wir hier der Verlängerung einräumen, am Ende den einzigen positiven Erwartungswert in einer engen Partie versprechen. Unsere Empfehlung geht infolgedessen auf Tipp X.
DFB Pokal Quoten * für Leverkusen – Werder Bremen am 06.02.2018:
Tipp 1 (Leverkusen): 1,50
Tipp X (Unentschieden): 4,33
Tipp 2 (Werder Bremen): 5,50

Riesiges Wettangebot
Starke Wettquoten
Attraktiver Bonus für Neukunden!

Frankfurt – Mainz Prognose & Quoten

Wer steht nach dem herben Rückschlag als Erster wieder auf?

Sowohl Eintracht Frankfurt als auch der FSV Mainz 05 hatten am Wochenende eine bittere Pille zu schlucken. Während die SGE nämlich nach sechs Pflichtspielen in Serie ohne Niederlage auswärts bei Verfolger FC Augsburg gänzlich unter die Räder geraten war beim deutlichen 0:3 und sich somit aus dem Rennen um die Champions League vorläufig verabschieden musste, da blieben auch die Mainzer zuhause gegen den FC Bayern München chancenlos und rutschten bei der 0:2-Pleite wegen des Auswärtssieges der Bremer auf Schalke nun sogar auf den Relegationsplatz ab. Obwohl man am Bruchweg in der Winterpause noch mal Geld in die Hand genommen hat, um trotz der vielen Abgänge für die Rückrunde gestärkt zu sein, wobei man mit Nigel de Jong und Anthony Ujah keineswegs „No-Names“ bekam, sondern gestandene Profis mit Bundesligaerfahrung, geht die Kurve weiter nach unten. Da hilft es in unseren Augen auch herzlich wenig, dass die Mainzer nun in Frankfurt bei dem viertschlechtesten Heimteam der Liga antreten. So mag die SGE zwar lediglich drei ihrer zehn Heimspiele in der Beletage des deutschen Fußballs gewonnen haben, zuletzt fegte man mit Borussia Mönchengladbach jedoch eine erstklassige Truppe aus mit 2:0 aus der Commerzbank Arena, was einmal mehr die Früchte der tollen Arbeit widerspiegelte, die Niko Kovac hier seit seinem Amtsantritt vor knapp zwei Jahren inzwischen leistet. Bereits letzte Saison führte der Kroate die Eintracht bis ins Finale nach Berlin und auch jetzt sollten Sie unserer Meinung nach darauf tippen, dass es mindestens wieder das Semifinale wird. Bereits ab 55% Eintrittswahrscheinlichkeit ist Tipp 1 mit positivem Erwartungswert versehen. Ein dementsprechend hervorragend spielbarer Tipp, zumal die Mainzer von zehn Auswärtsspielen in der Bundesliga nicht ein einziges gewinnen konnten
DFB Pokal Quoten * für Frankfurt – Mainz am 07.02.2018:
Tipp 1 (Frankfurt): 1,85
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Mainz): 4,00

Schalke – Wolfsburg Prognose & Quoten

Was ist mit Schalke passiert?

Nachdem die Gelsenkirchener überraschend schlecht in die neue Saison gestartet waren, legte man unter Domenico Tedesco eine tolle Aufholjagd inklusive langer Serie ohne Niederlage in der Bundesliga hin, durch die es zwischenzeitlich bis auf Platz zwei hoch ging. Spätestens in der Winterpause scheint den Knappen aber irgendetwas den Stecker gezogen zu haben. Zumindest holte man nur vier Punkte aus den vier Spielen im Jahr 2018. Mag die 1:3-Niederlage bei Vizemeister RB Leipzig da noch vertretbar sein, so waren mindestens das 1:1 daheim gegen Hannover sowie das 1:2 nach 1:0-Führung am vergangenen Wochenende zuhause gegen Bremen fünf verschenkte Punkte, die sich nun auch in der Tabelle bemerkbar machen. Dort stehen die Königsblauen nun nämlich nur noch auf Position fünf und müssen zu allem Überfluss am kommenden Samstag auswärts bei Überflieger Bayern München antreten. Höchste Eisenbahn also, um sich hier im DFB Pokal in der heimischen Veltins Arena etwas Selbstvertrauen zurückzuholen und nicht nur die Unbeschwertheit der Hinrunde, sondern auch die Kaltschnäuzigkeit wieder auf den Platz zu bringen. In Form vom VfL Wolfsburg – Pokalsieger des Jahres 2015 – bekommt man dafür einen durchaus dankbaren Gegner, obschon die Wölfe bei Partien gegen Dortmund, Frankfurt, Hannover und Stuttgart bereits bei einem Zähler mehr auf dem Konto in der Rückrunde stehen als die Gelsenkirchener. Unter Martin Schmidt wollte sich zwar die nachhaltige Besserung der Situation in der Autostadt nicht einstellen, immerhin konnte man aber den VfB Stuttgart am vergangenen Wochenende auf Distanz halten, das Polster auf den Relegationsplatz ist dennoch auf vier Zähler geschrumpft. Dennoch: die Wölfe sind dieser Tage trotz erst vier Siegen in der Liga unglaublich schwer zu schlagen, denn bei zwölf Unentschieden stehen erst fünf Niederlagen zu Buche – drittbester Wert der Bundesliga. Infolgedessen geben wir – auch wegen der zuletzt alles andere als ausgestrahlten Gefährlichkeit der Schalker vor heimischem Publikum – dem Remis hier ca. 33-35% Eintrittswahrscheinlichkeit, was für einen satten positiven Erwartungswert reicht. Die klare Empfehlung geht also auch hier zu Tipp X und der damit verbundenen Verlängerung, in der wir dann auch wegen der besseren Individualisten die Schalker im Vorteil sehen.
DFB Pokal Quoten * für Schalke – Wolfsburg am 07.02.2018:
Tipp 1 (Schalke): 1,75
Tipp X (Unentschieden): 3,60
Tipp 2 (Wolfsburg): 4,33

Alle Wettquoten von William Hill

Zur Webseite von William Hill


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: