Deutschland vs. Tschechien Prognose & Quoten, 08.10.2016

4. Oktober 2016

Fussball Wetten, Prognosen & Quoten

Am Samstag, den 8. Oktober 2016, empfängt Deutschland im Rahmen der WM Qualifikation 2018 Tschechien um 20:45 Uhr (MEZ) im Hamburger Volksparkstadion. Das Spitzenspiel des zweiten Spieltags dürfte dabei zwischen den wohl schärfsten Konkurrenten der Qualifikationsgruppe C für etwas mehr Klarheit sorgen, wenn entweder Deutschland seine Ambitionen, als amtierender Weltmeister auch bei der nächsten Fußball WM wieder vertreten zu sein, eindrucksvoll unterstreichen wird und mit dem nächsten Dreier nach dem Auftaktsieg in Norwegen die Tabellenführung verteidigt, oder wenn die Tschechen sich mit einem Achtungserfolg in den Kampf um den Gruppensieg zurückmelden, der zum Gruppenauftakt beim torlosen Unentschieden in Prag gegen Nordirland bereits in weitere Ferne gerückt war.

Ohnehin hatten die Tschechen in der Todesgruppe der EURO 2016 in Frankreich gerade erst im Sommer einen herben Rückschlag hinnehmen müssen, als man hinter Kroatien, Spanien und der Türkei am Ende mit nur einem Zähler und ohne Sieg als Gruppenletzter ausgeschieden war. Seit August hat jedenfalls mit dem 60-jährigen Karel Jarolím ein alter Hase im tschechischen Fußball das Ruder übernommen und soll den einst so erfolgreichen Verband zurück an die Spitze führen. Während man nämlich seit dem erstmaligen alleinigen Auftreten bei einer Europameisterschaft im Jahr 1996, wo Tschechien auf Anhieb das Endspiel gegen den heutigen Gegner aus Deutschland erreichte, bei jeder einzelnen EM vertreten war, gelang lediglich im Jahr 2006 eine Qualifikation für eine Weltmeisterschaft – auch damals in Deutschland.

Gut und gerne darf man also von einer durchaus historischen Verbindung zwischen den Kontrahenten im zweiten Spiel der WM Qualifikation 2018 für die Endrunde in Russland sprechen. In diesem Artikel gehen wir der Frage nach, wer in Hamburg den so wichtigen drei Punkten näher ist und als Favorit in die Begegnung gehen wird.

Deutschland – Nicht von Weltmeisterschaften wegzudenken

In den Geschichtsbüchern ist nahezu kein Verband zu finden, der bei wirklich jeder einzelnen Fußball Weltmeisterschaft, die erstmals im Jahr 1930 in Uruguay ausgetragen worden ist, vertreten war. So hat auch die DFB Auswahl schon zwei Weltmeisterschaften verpasst, obschon dies bis dato noch nie sportliche Gründe hatte. Bei der allerersten WM im Jahr 1930 war nämlich schlicht und ergreifend angesichts der Wirtschaftskrise die Reisekostenbelastung nach Südamerika zu hoch und 20 Jahre später bei der WM 1950 in Brasilien war der deutsche Fußball Bund gerade erst nach seiner Zerschlagung im Anschluss an den verlorenen Zweiten Weltkrieg neu gegründet und von der FIFA für die Endrunde noch nicht wieder berücksichtigt worden. Sollte der vierfache Weltmeister, der gerade erst 2014 in Brasilien wieder den großen Titel gewinnen konnte, sich also erstmals sportlich nicht für eine große Endrunde qualifizieren, so wäre dies eine wahrlich historische Blamage, die bisher noch jedem Bundestrainer erspart geblieben ist. Sieht man nämlich gar von der sogenannten Schmach von Córdoba ab, als Deutschland bei der WM 1978 in Brasilien nach 2:3-Niederlage gegen Nachbar Österreich zum ersten und bisher einzigen Mal überhaupt in einer Vorrunde einer Weltmeisterschaft ausgeschieden ist, so stellt der DFB mit acht erreichten Endspielen und vier gewonnenen Titeln einen der erfolgreichsten Verbände überhaupt. Mit Blick auf die Gruppe C könnte die Mannschaft von Jogi Löw dabei in der Gruppe mit den Underdogs aus Aserbaidschan und San Marino höchstens gegen Tschechien, Nordirland oder Norwegen stolpern. Hat man die Skandinavier dabei bereits 3:0 in Oslo geschlagen und diese Hürde damit genommen und hat man außerdem gegen Nordirland bereits bei der EM 2016 erst wieder ein Pflichtspiel gewonnen, so gilt die volle Konzentration der Löw-Elf damit folgerichtig nun den Tschechen.

Tschechien – Mit einem alten Hasen an glorreiche Zeiten anknüpfen

Auf den bei der EURO 2016 noch extrem glücklosen Trainer Pavel Vrba folgte nun mit Karel Jarolim, übrigens der Vater von dem im Hamburger Volksparkstadion bestens bekannten Fußballer David Jarolim (spielte zwischen 2003 und 2012 in 257 Partien für den HSV), nun ein alter Hase, mit dem man an glorreiche Zeiten anknüpfen möchte. So haben die Tschechen nämlich alleine mit dem Vorgängerverband, der Tschechoslowakei, nicht nur 1976 die Europameisterschaft gegen den heutigen Gegner aus Deutschland gewonnen, auch war die 1994 in der WM Qualifikation letztmals in Erscheinung getretene Auswahl des inzwischen auf Tschechien und die Slowakei aufgespaltenen Landes schon acht Mal bei einer Fußball WM vertreten und holte sich dort in den Jahren 1934 und 1962 immerhin zwei Mal die Vizeweltmeisterschaft. Denkwürdige Triumphe, an denen Tschechien lediglich beim ersten Turnier als unabhängiger Verband bei der EM 1996 schnuppern konnte, als man im Endspiel gegen Deutschland nur knapp den Kürzeren ziehen musste. Gerade bei Weltmeisterschaften scheiterte man aber bis auf 2006 stets an der Qualifikation, möchte nun aber zu dem Turnier in Russland unbedingt wieder zurückkehren. Insgesamt drei Profis aus der Bundesliga sollen den Kader, in dem die Eckpfeiler des Teams größtenteils bei Sparta Prag im eigenen Land unter Vertrag stehen, dabei vor allem defensiv stabilisieren. Dies sind Torwartlegende Jaroslav Droby, der das Stadion in Hamburg ebenfalls wie seine Westentasche kennt, heute aber beim Rivalen SV Werder Bremen unter Vertrag steht, sein Teamkollege Theodor Gebre Selassie in der Abwehr sowie der Hoffenheimer Pavel Kaderabek, der 2015 erst von Sparta Prag in den Kraichgau wechselte und bereits bei der EM 2016 unter Pavel Vrba in allen drei Gruppenspielen die volle Einsatzzeit absolvierte.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Deutschland – Tschechien Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Wenn man die Tschechoslowakei, deren Bilanz von den Tschechen als Folgeverband übernommen worden ist, einmal ausklammert, dann hat es seit dem ersten offiziellen Auftreten erst sechs Spiele zwischen Deutschland und Tschechien gegeben. Hier konnte sich die deutsche Fußballnationalmannschaft insgesamt vier Mal durchsetzen, während Tschechien sich bei bisher noch keinem Unentschieden immerhin auch zwei Mal gegen den amtierenden Weltmeister behaupten konnte. Das denkwürdigste Spiel war sicherlich das EM Finale 1996, als sich Deutschland per Golden Goal des heutigen Sportdirektors Oliver Bierhoff den bis dato letzten Europameister Titel in England sichern konnte. Auch gegen den Vorgängerverband Tschechoslowakei sieht die deutsche Bilanz aber hervorragend aus: aus 17 Spielen gab es zehn Siege, vier Unentschieden und drei Niederlagen – die heftigste allerdings im EM Finale 1976, als Deutschland in der berühmt-berüchtigten „Nacht von Belgrad“ im ersten Elfmeterschießen, durch das jemals ein großes Turnier entschieden worden ist, unterlag.

Deutschland – Tschechien Prognose – Fussball Spiel am 08.10.2016

Insgesamt muss man konstatieren, dass dem tschechischen Team die Stars so langsam aber sicher ausgegangen sind. Auf die große Ära eines Weltstars wie Karel Poborsky folgte zwar noch ein Tomas Rosicky, der ebenfalls zu Sparta Prag zurückgekehrte 36-jährige Mittelfeldmotor spielt in den Planungen der Nationalmannschaft allerdings keine Rolle mehr. Bereits beim 0:0 am ersten Spieltag im heimischen Prag gegen EM Achtelfinalisten Nordirland offenbarten sich zudem im Spiel nach vorne Defizite bei den Tschechen, die neben Stürmer Vaclev Kadlec (Sparta Prag) erneut mit Patrik Schick (Sampdoria Genua) und Matej Vydra (Derby County) nur zwei unbeschriebene Blätter im Angriff dabei haben. Alles in allem sehen wir die deutsche Mannschaft also nicht nur wegen des Heimvorteils vorne, sondern auch wegen des erheblich besseren Kaders in allen Mannschaftsteilen. Wir tippen daher auf einen weitestgehend ungefährdeten Heimsieg der Löw-Elf.

Deutschland – Tschechien Quoten – Fussball Spiel am 08.10.2016

Tipp 1 (Deutschland): 1,20
Tipp X (Unentschieden): 6,50
Tipp 2 (Tschechien): 13,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten: