Deutschland vs. Südkorea Prognose & Quoten WM 2018

26. Juni 2018

Julian Draxler, Deutschland - © GEPA pictures

Am Mittwoch, den 27. Juni 2018, findet um 16:00 Uhr (MEZ) das Entscheidungsspiel zwischen Deutschland und Südkorea in der Gruppe F der Fußball WM 2018 Vorrunde statt. In der Kasan-Arena in Kasan, der Hauptstadt der Republik Tatarstan, geht es dabei für beide Mannschaften noch um einen Platz im Achtelfinale bei dieser 21. Endrunde der Weltmeisterschaft im Fußball. So könnten nämlich auch die Taegeuk Warriors trotz der Tatsache, dass sie bislang beide Matches verloren haben und noch null Punkte auf dem Konto haben, mit einem Sieg bei bestimmten Konstellationen noch in die K.-o.-Phase einziehen. Bei den Quoten ist Südkorea gegen Deutschland aber selbstverständlich der haushohe Außenseiter, obschon der amtierende Weltmeister hier selbst noch um das Achtelfinale zittern muss. In diesem Beitrag möchten wir dementsprechend die wirklich spannende Ausgangslage in der Gruppe F konkret besprechen und anschließend beide Mannschaften analysieren sowie einen Blick auf ihre gemeinsame Bilanz werfen, um am Ende eine fundierte Prognose zu Deutschland gegen Südkorea abgeben zu können. Dort gehen wir dann auch auf den bestmöglichen WM Tipp zu diesem dritten Gruppenspiel ein.

Während in anderen Gruppen nach den ersten beiden Spieltagen der Gruppensieger schon feststeht, bzw. mindestens ein Team als sicher ausgeschieden gilt, da ist in der Gruppe F noch nahezu alles möglich. Im Fernduell mit Schweden und Mexiko konkurriert Deutschland sogar noch um den Gruppensieg, für den man allerdings auf Schützenhilfe angewiesen ist, nämlich auf einen schwedischen Sieg. Dann allerdings müsste man hier auch zittern, denn es gibt Konstellationen, in denen dieser Sieg der Blagult über „El Tri“ dazu führen würde, dass „Die Mannschaft“ selbst im Fall eines Siegs über Südkorea ausgeschieden wäre. Beispielsweise, wenn Schweden mit 2:1 gewinnt und Deutschland selbst nur mit 1:0 gewinnt. Im Dreiervergleich käme es nämlich auf die Tordifferenz an, die in diesem Fall für alle drei Nationen wäre, wobei man anschließend auf die erzielten Tore blicken würde, bei denen die DFB Kicker dann das nachsehen hätten. Aber auch bei exakt gleicher Tordifferenz wäre es für Deutschland recht problematisch, da man ggf. auch die Fair-Play-Wertung zu Rate ziehen würde, in der man nach dem Platzverweis von Jerome Boateng (FC Bayern München) ebenfalls nicht allzu gut dastehen würde. Ähnliche Rechenspiele wären dabei aber auch für die Taegeuk Warriors möglich, sofern man gegen den amtierenden Weltmeister gewinnt, während Mexiko sich den Dreier gegen die Blagult sichert. In diesem Fall würden Tordifferenzen und Co darüber entscheiden, welche Nation mit drei Punkten (in diesem Beispiel Schweden, Deutschland und eben Südkorea) mit nur einem einzigen Sieg aus drei Spielen tatsächlich ins Achtelfinale käme.

So weit zu den Rechenspielen. Klar ist damit aber auch, dass die deutsche Fußballnationalmannschaft es mit einem Sieg mit zwei Toren Differenz unabhängig von den Ereignissen in Jekaterinburg im Parallelspiel selbst in der Hand hat, das Achtelfinale zu erreichen. Und ob Sie dabei auch auf den Sieg des vierfachen Weltmeisters tippen können, zeigen wir Ihnen am Ende des Beitrags in der Prognose zu Deutschland vs. Südkorea.

Deutschland – Durch Last-Minute-Tor noch immer am Leben

Es war das bislang späteste Tor in der regulären Spielzeit, das eine deutsche Mannschaft in ihren langen und vollgepackten WM Historie jemals erzielt hat, als Toni Kroos (Real Madrid) den Freistoß in der 95. Spielminute im Tor der Schweden für den so überlebenswichtigen 2:1-Sieg versenkt hat. Erstmals seit der WM 1974 hat Deutschland damit einen Rückstand zur Pause noch in einen Sieg umgedreht (damals wie heute übrigens gegen eine schwedische Auswahl) und hat damit nun das Achtelfinale noch immer selbst in der Hand. Bei einem 1:1-Remis gegen auf die Verteidigung beschränkte Schweden, die lediglich 24% Ballbesitz im Spiel hatten, wäre man nun nämlich auf Schützenhilfe aus Mexiko angewiesen, um noch den Sprung ins Achtelfinale zu schaffen. So reicht den Deutschen ein Sieg mit zwei Toren Differenz, weshalb die Hoffnung groß ist, dass dieser Freistoß-Hammer des vierfachen Champions League Siegers und Mittelfeldregisseurs den Knoten endlich zum Platzen gebracht hat. Die einzige Baustelle des amtierenden Weltmeisters ist die Defensive. Hier steht nämlich nicht nur der gegen Schweden verletzte Mats Hummels (FC Bayern München) nach wie vor in der Schwebe, sondern auch dessen Mannschaftskamerad Jerome Boateng wird nach dem Platzverweis gegen die Blagult nun für dieses Entscheidungsspiel gesperrt sein. Jogi Löw braucht also einerseits einen besser aufgelegten Antonio Rüdiger (FC Chelsea London) und wird andererseits unter Umständen auf den jungen Niklas Süle (FC Bayern München) als Back-up-Innenverteidiger zurückgreifen müssen. Umso wichtiger, dass man nun endlich effizienter mit seinen zahlreichen Chancen umgeht und schnellstmöglich die Entscheidung in diesem Match sucht, um hinten auch die benötigte Sicherheit zu gewinnen.

Südkorea – Den letzten Strohhalm nutzen

Bislang ist die Endrunde der Fußball Weltmeisterschaft für die südkoreanische Fußballnationalmannschaft genau so verlaufen, wie man es im Vorfeld befürchtet hatte: in der Gruppe F kämpfte man gegen gut eingestellte Mannschaften von Anfang an gegen den letzten Platz an, den man nun nach zwei Niederlagen zum Auftakt nur schwerlich noch abwenden kann. Damit stehen die Taegeuk Warriors außerdem WM übergreifend bei vier Niederlagen in Serie bei Endrunden, nachdem man bereits bei der WM 2014 in Brasilien als Gruppenletzter vorzeitig die Segel streichen musste. Dennoch hat die Truppe rund um Superstar Son Heung-min (Tottenham Hotspur), dessen individuelle Klasse beim 1:2-Anschlusstreffer gegen Mexiko in der 93. Spielminute zumindest kurz noch aufblitzte, nun lediglich noch einen allerletzten Strohhalm, denn in den meisten Konstellationen würde auch der Sieg gegen Deutschland nicht mehr für den Sprung ins Achtelfinale ausreichen. Insgesamt hat man damit den Abwärtstrend des Jahres mit Testspielpleiten gegen Nordirland, Polen oder auch Bosnien und Herzegowina leider bestätigt. Aber: noch ist der zweifache Asienmeister rechnerisch nicht ausgeschieden. Ein aufopferungsvoller Kampf ist demnach das Mindeste, was man von den Tigers of Asia erwarten darf.

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Deutschland – Südkorea Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt drei Länderspiele hat es zwischen Deutschland und Südkorea schon gegeben und während die deutsche Fußballnationalmannschaft den direkten Vergleich dabei mit zwei Siegen anführt, haben die Taegeuk Warriors immerhin auch schon ein Match gewonnen. Zwar nur ein Freundschaftsspiel (3:1-Heimsieg im Dezember 2004), aber immerhin. Dafür blieb Deutschland immer wenn es darauf ankam siegreich, sprich in den bislang einzigen beiden Pflichtspielen (WM 1994 Vorrunde: 3:2 / WM 2002 Halbfinale: 1:0).

Wer gewinnt Deutschland oder Südkorea? Prognose WM 2018

Genau deshalb ist bei den Quoten Südkorea gegen Deutschland nun auch der große Underdog, was eine Wette auf die Tigers of Asia durchaus spielbar macht, denn zur Quote von 17,00* reichen gerade mal 6% Eintrittswahrscheinlichkeit für einen positiven Erwartungswert aus, was man angesichts einer mitunter in der Defensive vogelwilden deutschen Hintermannschaft definitiv anlegen kann – erst recht, wenn die Offensive erneut ihre Effizienz vermissen lässt. Von der spielerischen Veranlagung mögen hier also zwar Welten aufeinanderprallen, die aktuelle Quotenverteilung der Buchmacher macht es aktuell aber trotzdem nahezu unmöglich, im klassischen 3-Weg-System auf Deutschland zu setzen. In unserer Prognose zu Deutschland gegen Südkorea schlagen wir Ihnen deshalb einen anderen Tipp vor. Weil beide Teams hier dringend Tore brauchen, empfehlen wir Ihnen darauf zu wetten, dass mindestens drei Treffer hier in Kasan fallen werden.

Deutschland – Südkorea Quoten * – WM 2018 Spiel am 27.06.2018

Ergebnis-Wette (3-Weg-System):
Tipp 1 (Deutschland): 1,20
Tipp X (Unentschieden): 7,50
Tipp 2 (Südkorea): 17,00

Wetten auf mehr als 2,5 Tore:
Mehr als 2,5: 1,47

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Montag, den 25. Juni 2018, um 13:28 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: