Deutschland vs. Slowakei Prognose & Quoten EM 2016

23. Juni 2016

Deutschland vs. Slowakei EM 2016

Am Sonntag, den 26. Juni 2016, spielt Deutschland zum Auftakt der K.-o.-Phase der Fußball EM 2016 um 18:00 Uhr gegen die Slowakei in Lille. Schneller als gedacht kommt es dabei zum nächsten Spiel zwischen diesen beiden Mannschaften, die bereits vor wenigen Wochen erst im Vorfeld der EURO 2016 ein Benefizspiel gegeneinander bestritten haben. Bei dem aufgrund von Regen und Unwetter lange Zeit unterbrochenen Spiel in Augsburg setzte sich die Slowakei am Ende mit 3:1 gegen den amtierenden Weltmeister durch. Im erst dritten Pflichtspiel zwischen den beiden Fußball Auswahlen gilt es also nun für das Team von Ján Kozák, diese Leistung auch unter Turnierbedingungen zu wiederholen.

Für Deutschland, dessen Offensive nach dem 0:0 gegen Polen etwas in die Kritik geraten war, das sich im letzten Gruppenspiel gegen Nordirland allerdings wieder von seiner guten Seite zeigen konnte, muss vor allem noch in der Chancenverwertung eine Steigerung her. Zumindest in der Defensive brannte bei bisher noch keinem einzigen Gegentor im Turnierverlauf allerdings nichts an. Für dieses Achtelfinale bekommt man zudem im in die Kritik geratenen Stade Pierre-Mauroy von Lille einen neuen Rasen verlegt, war der Zustand hier zuvor doch desolat. Möglicherweise ein Faktor, der dem technisch starken Mittelfeld der Deutschen in die Karten spielen könnte, bevor es dann im Viertelfinale zu einem regelrechten Endspiel gegen den Gewinner der Partie Italien gegen Spanien kommen könnte. So haben diese Mannschaften bei EM Endrunden zwei der drei Niederlagen unter Weltmeistercoach Jogi Löw insgesamt zu verantworten.

Ob der dreifache Europameister also in das Viertelfinale einziehen wird, wo man gegen einen der beiden Finalisten des Jahres 2012 die Chance zur Revanche erhalten wird, oder ob die Slowakei wie schon bei der Regenschlacht von Augsburg erneut zum Stolperstein der DFB Auswahl wird, das haben wir in diesem Blogbeitrag in aller Ausführlichkeit untersucht.

Deutschland – Letzte Chance für Experimente

Bei allen drei Vorrundenspielen schickte Bundestrainer Joachim Löw eine unterschiedliche Startelf ins Rennen, was nicht weiter verwunderlich war, musste man sich doch an die unterschiedlichen Spielweisen der Gegner anpassen und ist vor allem die Abwehrkette noch immer nicht endgültig gefunden. Nach dem Spiel gegen Nordirland (1:0) war man allerdings insgesamt voll des Lobes für den Nachwuchsstar Joshua Kimmich (FC Bayern München), der die Rolle als rechter Außenverteidiger ausfüllte, als habe er noch nie zuvor etwas anderes gemacht. Wesentlich offensiver als der zuvor dort eingesetzte Benedikt Höwedes (FC Schalke 04) konnte der erst 21-jährige gelernte Mittelfeldspieler vor allem bei den vielen Vorstößen wertvolle Akzente setzen. Auch die Hereinnahme eines waschechten Mittelstürmers in Form von Mario Gómez (Beşiktaş Istanbul) hat sich gelohnt und wurde mit dem goldenen Tor zum 1:0-Endstand belohnt, der dem amtierenden Weltmeister letztendlich auch den Sieg in der Gruppe C bescherte. Die Frage bleibt allerdings stehen, ob gegen einen Gegner, der nicht so defensiv wie Nordirland agiert, der noch unerfahrene Kimmich noch immer die richtige Wahl ist, bekam er doch im Spiel nach hinten gegen das spielerisch stark limitierte britische Team nichts zu tun. Das Spiel gegen die Slowakei ist demnach das womöglich letzte Spiel, in dem Jogi Löw noch ein Experiment wagen kann, denn bereits im Viertelfinale droht ein ganz dicker Brocken in Form von Italien oder Spanien. Im möglichen Halbfinale könnte es gar gegen Gastgeber Frankreich oder Rivalen England gehen. Zumindest aber die Verteidigung von Deutschland macht Mut, hat man bisher doch als einzige Mannschaft neben Polen noch kein Gegentor hinnehmen müssen. Exemplarisch dafür war sicherlich auch die beherzte Rettungsaktion von Jérôme Boateng (FC Bayern München) im Auftaktspiel gegen die Ukraine, als der Chef in der Innenverteidigung den Ball auf der Linie klärte und anschließend selbst kurzzeitig im Netz zappelte.

Slowakei – Starkes Comeback nach Auftaktniederlage

In der Gruppe B hatte man der Slowakei durchaus Chancen auf das Achtelfinale eingeräumt. Konnte die Mannschaft bei ihrer ersten Teilnahme an einer Fußball WM im Jahr 2010 noch den damals amtierenden Weltmeister Italien mit 3:2 aus der Vorrunde befördern, so gelang in der Qualifikation zur EURO 2016 gar ein Sieg gegen den amtierenden Europameister Spanien. Das Triple an Siegen gegen ehemalige Titelträger komplettierte man mit dem schon angesprochenen 3:1-Sieg in Augsburg beim aktuellen amtierenden Weltmeister Deutschland. Dass die Slowakei also die Gruppe B überstehen könnte, hatte sicher der eine oder andere Tipper auf dem Zettel. In der Theorie sah der Schlüssel zum Einzug ins Achtelfinale für die Mannschaft von Ján Kozák dabei wie folgt aus: Zum Auftakt Wales schlagen und dann gegen Russland und/oder England mit einem weiteren Punktgewinn nachlegen. Dass vier Punkte aufwärts mindestens zu einem Ticket für die K.-o.-Phase als einer der vier punktbesten Gruppendritten langen sollte, war schließlich bereits im Vorfeld bekannt. Nachdem es allerdings gleich im ersten Spiel gegen Wales in der Praxis eine Niederlage gab, schien die Außenseiterchance gescheitert. Im Spiel gegen Russland konnte man sich dann allerdings durch einen 2:1-Sieg zurückmelden, wobei vor allem Marek Hamšík (SSC Neapel) hervorzuheben ist, ehe dann beim hart erkämpften 0:0 gegen England auch noch eben jener vierte Punkt erbeutet wurde. Vor allem auch dank Torwart Matúš Kozáčik (Viktoria Pilsen), der zum Man of the Match gewählt wurde, steht die Slowakei damit nun tatsächlich im Achtelfinale und hofft darauf, die Deutschen zum zweiten Mal in kürzester Zeit ärgern zu können.

Deutschland – Slowakei Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt zehn Spiele hat es bisher zwischen Deutschland und der Slowakei gegeben und die Begegnung scheint dabei prädestiniert für eine K.-o.-Phase zu sein, denn Unentschieden hat es zwischen beiden Nationen bisher noch nicht gegeben. So kommen auf sieben Siege von Deutschland aber immerhin schon drei Erfolge der Slowaken. Der letzte Triumph dürfte jedem Fan noch im Gedächtnis sein, gewann die Mannschaft von Ján Kozák doch gerade erst am 29. Mai 2016 die Regenschlacht von Augsburg mit 3:1, als wegen eines schweren Unwetters das Spiel in etwa 30 Minuten pausiert werden musste. Die beiden einzigen Pflichtspiele zwischen beiden Nationen, die im Rahmen der EM Qualifikation 2008 stattgefunden haben, gingen allerdings an die Deutschen, die sowohl das Hinspiel in Bratislava mit 4:1 als auch das Rückspiel in Hamburg mit 2:1 gewinnen konnten.

Deutschland – Slowakei Prognose – EM 2016 Spiel am 26.06.2016

Auch wenn es nicht der erste Sieg der Slowakei gegen Deutschland wäre, so befindet sich der EM Debütant bei seiner ersten Endrunde hier doch in der klaren Rolle des Außenseiters. Obschon man gegen offensivstarke Engländer vor allem auch defensiv zu überzeugen wusste, kommt mit Deutschland nun ein anderes Kaliber auf die „Repre“ (kurz für „reprezentacny tim“, zu Deutsch: „repräsentatives Team“), wie sich die Slowakei auch nennt, zu. Gegen die inzwischen besser eingespielte Defensive des dreifachen Europameisters, in der gerade auch die Innenverteidiger Jérôme Boateng und Mats Hummels kaum Fehler machen, sollte man definitiv nicht noch einmal drei Treffer erzielen können wie im besagten Testspiel. Wenn Deutschland aber seine Chancenverwertung verbessert, wird die Slowakei so viele Tore unbedingt brauchen, um hier auf Anhieb auch das Viertelfinale zu erreichen. Wir tippen auf einen klaren deutschen Sieg in der regulären Spielzeit – 2:0 oder 3:1.

Deutschland – Slowakei Quoten – EM 2016 Spiel am 26.06.2016

Tipp 1 (Deutschland): 1,40
Tipp X (Unentschieden): 4,50
Tipp 2 (Slowakei): 11,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: