Deutschland vs. Saudi-Arabien Prognose & Quoten – WM Testspiel 08.06.2018

7. Juni 2018

Deutschland - © GEPA pictures

Am Freitag, den 8. Juni 2018, empfängt Deutschland um 19:30 Uhr (MEZ) Saudi-Arabien für ein WM Testspiel. Dabei möchte sich vor allem die deutsche Fußballnationalmannschaft nach den jüngsten Experimenten, die weitestgehend in die Hose gegangen sind, noch rechtzeitig vor dem Turnierstart der 21. WM Endrunde in Russland etwas von dem verloren gegangenen Momentum zurückholen, denn schließlich geht „Die Mannschaft“ ja bekanntermaßen als Titelverteidiger in das große Turnier. Dafür empfängt man in der BayArena in Leverkusen eben jenes Team zum letzten Test vor dem Auftaktspiel in Moskau am 17. Juni 2018 gegen Mexiko, dem die große Ehre zu Teil geworden ist, am darauffolgenden Donnerstag, den 14. Juni 2018, das Eröffnungsspiel gegen Gastgeber Russland bestreiten zu dürfen.

Die Rede ist selbstverständlich von Saudi-Arabien, das sich als eine der ersten Nationen in der AFC WM Qualifikation 2018 das Ticket für die Weltmeisterschaft sichern konnte und somit erstmals seit der WM 2006 in Deutschland wieder an einer großen Endrunde teilnehmen darf. Dafür vertraut man im Kern auf Spieler aus dem eigenen Land, wobei Al-Ahli Saudi FC und Al-Hilal Saudi FC die meisten Spieler entsenden. Dass man die „grünen Falken“ deswegen aber weniger ernst nehmen sollte, wäre ein fataler Trugschluss, denn die Truppe des spanischen Trainers Juan Antonio Pizzi gehört nicht umsonst zu den stärksten Nationalmannschaften im asiatischen Fußballverbund AFC, die überdies auch im Vergleich mit europäischen Nationen immer mal wieder für einen Achtungserfolg zu sorgen weiß. So schlug Saudi-Arabien bei zwei Vorbereitungsspielen im Mai unter anderem Algerien und Griechenland jeweils mit 2:0, was zweifelsfrei Ergebnisse waren, die man erst einmal erzielen muss. Für die deutsche Fußballnationalmannschaft, die hier natürlich klar favorisiert in ihr letztes WM Testspiel vor dem Tunier in Russland gehen wird, bedeutet dieses Spiel also folgerichtig ein hartes Stück Arbeit, das es erst einmal zu bewerkstelligen gilt.

Und in diesem Zusammenhang haben wir uns diese Partie in der Leverkusener BayArena nun im Vorfeld etwas genauer angesehen, um gerade auch aus Sportwetten Sicht herausfinden zu können, ob hier gegebenenfalls mit einem Tipp auf das Remis oder den Auswärtssieg von Saudi-Arabien ein hoher Gewinn eingefahren werden könnte, bzw. falls nein, ob es noch eine andere gewinnbringende Wettoption hier gibt als den Favoritentipp auf Deutschland.

Deutschland – Personaldiskussionen abhaken und nach vorne blicken

Wirklich viel Ruhe will dieser Tage in der deutschen Fußballnationalmannschaft nicht einkehren. Während Ilkay Gündogan (Manchester City) und Mesut Özil (FC Arsenal London) wegen ihres zweifelhaften Treffens mit dem türkischen Präsidenten Erdogan nach wie vor in der Kritik stehen, da überschattete in den Wochen seit der Bekanntgabe des vorläufigen Kaders eine Personaldiskussion die nächste. Von einem verletzten Manuel Neuer (FC Bayern München) bis hin zu dessen Mannschaftskamerad Sandro Wagner, der seine Nicht-Berücksichtigung nicht allzu gut aufgefasst hatte. Und nun sorgte Jogi Löw mit seinen vier Streichungen für das nächste große Thema, indem er kurzerhand auf Nachwuchshoffnung Leroy Sané (Manchester City) verzichtete. Kein Wunder, dass bei all diesem Hickhack das Fußballspielen dieser Tage etwas erschwert wird, wobei die 1:2-Auswärtsniederlage in Österreich am vergangenen Samstag alles andere als Ruhe hineingebracht hat. Denn damit ist die deutsche Fußballnationalmannschaft seit inzwischen fünf Testspielen in Serie ohne einen weiteren Sieg geblieben, was so manchen Fan sorgenvoll stimmt. Besinnen muss man sich nun also schnell darauf, dass Deutschland letzten Sommer souverän den Confed Cup mit einer C-Elf gewonnen hat, ehe man im vergangenen Oktober das Kunststück geschafft hat, mit zehn Siegen aus zehn Spielen eine perfekte WM Qualifikation zu spielen – und das mit einer phänomenalen Tordifferenz von 43:4-Toren. Nun gilt es also, gegen Saudi-Arabien ein entsprechendes Ergebnis zu erzielen, um auch gelassen der WM entgegenblicken zu können, wo schließlich die Titelverteidigung als offizielles Ziel ausgegeben worden ist.

Saudi-Arabien – Mit einem Achtungserfolg nach Moskau?

Vor großen Namen hat Saudi-Arabien gewiss keine Angst, denn alleine im letzten halben Jahr hat man gegen Gegner wie Portugal, Belgien und Italien getestet. Zwar haben die „grünen Falken“ alle drei Begegnungen verloren, zuletzt beim 1:2 gegen Italien war man aber nah dran, einen echten Achtungserfolg zu landen. Und immerhin gab es in der AFC WM Qualifikation gleich mehrere solcher Achtungserfolge unter Erfolgscoach Juan Antonio Pizzi zu feiern, als Saudi-Arabien 20 von 24 möglichen Punkten geholt hatte und bei einer Tordifferenz von 28:4 bei sechs Siegen und zwei Unentschieden in der ersten Qualifikationsphase gänzlich ohne Niederlage geblieben war, ehe man in der Hauptrunde bei 19 Punkten aus zehn Spielen wegen der besseren Tordifferenz Australien auf Platz drei verdrängen konnte und sich mit einem 1:0-Sieg über Japan im letzten Gruppenspiel das WM Ticket sicherte. Auffälligster Akteur hierbei: Mohammad al-Sahlawi (Al-Nassr Saudi Club), der mit 16 Toren erfolgreichster Goalgetter der gesamten AFC WM Qualifikation war gewiss auch der Spieler ist, der der deutschen Hintermannschaft nun das meiste Kopfzerbrechen bereiten dürfte. Die 20 Spieler aus der höchsten saudi-arabischen Spielklasse werden derweil durch drei Legionäre aus der spanischen Primera División komplettiert – darunter auch der erfahrene Mittelfeldmotor Yahya Al-Shehri (UD Leganés). Aber reicht diese insgesamt doch eher unbeschriebene Truppe, die letztmals im Jahr 1996 Asienmeister geworden war und im laufenden Jahrzehnt dort nicht mehr über die Vorrunde hinausgekommen war, um nun gegen den amtierenden Weltmeister wirklich noch zu einem Achtungserfolg zu kommen, der das Unentschieden zweifelsfrei wäre?

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Deutschland – Saudi-Arabien Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Erst zwei Aufeinandertreffen hat es zwischen Deutschland und Saudi-Arabien bisher gegeben und beide Male ging die deutsche Fußballnationalmannschaft dabei ohne Gegentor als Sieger vom Platz. Dies war einerseits ein Freundschaftsspiel, das man 1998 auswärts in Riad gegen den damals noch amtierenden Asienmeister mit 3:0 gewonnen hat, und andererseits das Vorrundenspiel bei der WM 2002, das Deutschland mit 8:0 gewonnen hat. Es ist bis heute der höchste deutsche Sieg bei einer WM Endrunde.

Deutschland – Saudi-Arabien Prognose – WM Testspiel am 08.06.2018

Zwei Spiele und 11:0-Tore aus Sicht der Deutschen sprechen eine klare Sprache darüber, welche Welten hier zwischen den beiden Nationen liegen. Und obschon Saudi-Arabien eine anständige WM Quali in Asien gespielt hat, haben wir keinerlei Indizien dafür gefunden, dass es dieses Mal auch nur ansatzweise knapp zwischen den beiden Nationalmannschaften zugehen könnte. So ist fest davon auszugehen, dass Deutschland seine Serie von fünf Spielen ohne Sieg nun beenden wird, wodurch Tipp 1 eine weitestgehend sichere Bank ist – obschon er eben bei einer Quote von 1,083* nur wenig lukrativ ist. Wir empfehlen Ihnen daher, zu einer etwas attraktiveren Quote entweder darauf zu tippen, dass Deutschland bereits zur Halbzeit in Führung liegen wird, oder darauf, dass hier insgesamt mehr als 3,5 Tore in diesem Spiel fallen werden. Beides dürfte recht wahrscheinlich sein und bringt etwas attraktivere Quoten mit sich.

Deutschland – Saudi-Arabien Quoten * – WM Testspiel am 08.06.2018

Endergebnis (3-Weg-System):
Tipp 1 (Deutschland): 1,083
Tipp X (Unentschieden): 10,00
Tipp 2 (Saudi-Arabien): 23,00

Halbzeit / Endergebnis:
Deutschland / Deutschland: 1,30

Gesamttore (mehr als):
Mehr als 3,5 Tore: 1,83

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Mittwoch, den 6. Juni 2018, um 11:34 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: