Deutschland vs. Peru Prognose & Quoten – Testspiel 09.09.2018

8. September 2018

Julian Draxler, Deutschland - © GEPA pictures

Am Sonntag, den 9. September 2018, empfängt Deutschland um 20:45 Uhr (MEZ) Peru für ein Fussball Testspiel. Während also die UEFA Nations League 2018/19 in ihren zweiten Spieltag geht, an dem es in der deutschen Dreiergruppe zum Duell zwischen Frankreich und den Niederlanden kommt, weshalb „Die Mannschaft“ nun offiziell spielfrei hat, da wird in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim der 20. der FIFA Weltrangliste für ein hochwertiges Länderspiel gastieren. Bei den Quoten ist Deutschland gegen Peru dabei der haushohe Favorit, obschon man konstatieren muss, dass die DFB-Auswahl nach dem Debakel bei der Fußball WM 2018 aktuell selbst nur noch auf Position 15 im offiziellen Ranking der FIFA steht. Einen Selbstläufer wird man also trotz dem gerade defensiv überzeugenden Auftritt gegen Weltmeister Frankreich nicht erwarten können. Dennoch fehlen den Peruanern einige Eckpfeiler wie Kapitän Paolo Guerrero, worunter die Konkurrenzfähigkeit von „La Blanquirroja“ durchaus leidet. Nichtsdestotrotz ginge bereits ein Tipp auf das Remis mit hohen Gewinnmöglichkeiten einher, weshalb es umso wichtiger ist, eine solche Wettmöglichkeit ausgiebig zu prüfen. Genau das werden wir in diesem Beitrag für Sie erledigen, ehe wir nach einer Analyse der beiden Nationen am Ende auch eine fundierte Prognose zu Deutschland gegen Peru mit dem bestmöglichen Tipp für Sie haben.

Dabei wird die spannendste Frage, die es hier im Stadion der TSG Hoffenheim zu beantworten gilt, ganz gewiss lauten, wie der Umbruch in der deutschen Fußballnationalmannschaft sich weiterhin darstellt. Rein vom Personal her war im ersten Spiel nach dem historischen Vorrundenaus bei der Fußball WM 2018 nämlich nicht allzu viel Umbruch zu erkennen, stand doch eine Startelf auf dem Platz, die in dieser Form problemlos auch in Russland hätte spielen können. In der Liste der nominierten Spieler befinden sich aber dennoch ein paar neue Namen, die ja möglicherweise nun gegen Peru ihre Chance erhalten werden. Und hier sollte dann auch insgesamt wieder etwas mehr in die Offensive investiert werden, denn nachdem man gegen Frankreich stark darauf bedacht war, sich hinten kein Gegentor zu fangen und im Aufbauspiel keinerlei Risiken einzugehen, um die Grande Nation mit Ballverlusten ins Spiel zu bringen, wird es nun gewiss nicht mehr als Achtungserfolg durchgehen, gegen eine Nation wie Peru am Ende nur 0:0-Unentschieden zu spielen. Kurzum: Tore müssen her. Und die können nur durch eine offensivere Spielweise erzielt werden. Und diese offensive Spielweise wiederum darf natürlich nicht zu Lasten der Defensive gehen, was Jogi Löw dazu zwingt, hier einen taktischen Spagat auf sehr dünnem Eis machen zu müssen. Schließlich haben die Rojiblancos gerade erst am ersten Nations League Spieltag gegen die dort spielfreien Niederländer getestet und lagen nach einer Stunde überzeugend mit 1:0 in Führung, ehe Memphis Depay die Elftal vor einer Blamage bewahrt und das Spiel mit zwei Toren in der letzten halben Stunde noch gedreht hat. Unterschätzen sollte man die peruanische Fußballnationalmannschaft also definitiv nicht.

Nehmen wir die beiden Nationen nun aber etwas genauer ins Visier, um zu einer bestmöglichen Bewertung der Partie gelangen zu können.

Deutschland – Die Stabilität ist wieder zurück

Zwar waren letztendlich gleich vier Innenverteidiger – fünf, wenn man den als Sechster aufgestellten Joshua Kimmich hinzunimmt, der gerade unter Pep Guardiola bei den Bayern auch oft diese Position bekleidet hat – dafür notwendig, dennoch lautet die wichtigste Lektion aus dem ersten Spiel nach dem Ausscheiden als Gruppenletzter bei der Fußball WM 2018, dass die Stabilität wieder zurück ist im deutschen Spiel. Selbst die Offensivkräfte Marco Reus (Borussia Dortmund) und Timo Werner (RB Leipzig) übernahmen wichtige Aufgaben im Spiel nach hinten sowie im Spielaufbau selbst, wodurch gegen den amtierenden Weltmeister aus Frankreich hinten nahezu gar nichts anbrannte. Und kam doch mal ein Ball durch, so war Manuel Neuer (FC Bayern München) stets zur Stelle. Der erste Schritt zur Rehabilitierung ist damit getan, obschon man nun zweifelsfrei auch beweisen muss, dass man gleichermaßen hinten gut stehen und trotzdem vorne Torgefahr ausstrahlen kann. Mit Thilo Kehrer (Paris Saint-Germain), Lokalmatador Nico Schultz (TSG Hoffenheim) und Kai Havertz (Bayer Leverkusen) warten überdies drei Neulinge auf ihre ersten Einsatzzeiten. Klar dürfte allerdings sein, dass der Druck, der auf dem vierfachen Weltmeister lastet, nicht gerade geringer geworden ist.

Peru – Den mutigen Auftritt in den Niederlanden bestätigen

In der 13. Spielminute erzielte Pedro Aquino (Club León) sein erstes Länderspieltor und brachte die Rojiblancos damit auswärts in den Niederlanden in Führung, ehe der Teilnehmer an der Fußball WM 2018 das Ergebnis dann doch nicht über die Zeit bringen konnte. Am Ende war es dennoch ein ausgesprochen mutiger Auftritt, mit dem man grundsätzlich die zuletzt guten Ergebnisse bestätigen konnte. So erwischte es zwar auch die peruanische Fußballnationalmannschaft in der Vorrunde in Russland, als Gruppendritter gewann man aber immerhin sein Spiel gegen Australien klar mit 2:0 und war sowohl im Spiel gegen Dänemark als auch gegen den späteren Weltmeister Frankreich bei zwei knappen 0:1-Niederlagen die insgesamt jeweils bessere Mannschaft gewesen. Nicht umsonst war man mit 16 Spielen in Serie ohne Niederlage zur Endrunde gereist und hatte dabei unter anderem auch Siege gegen Topnationen wie Uruguay oder Vizeweltmeister Kroatien eingefahren. Jedoch auch mit einem alles überragenden Topstar Paolo Guerrero (Sport Club Internacional), der „La Blanquirroja“ derzeit bekanntermaßen nicht zur Verfügung steht und gerade im Spiel nach vorne schmerzlich vermisst wird. Trainer Ricardo Gareca hat dennoch eine schlagkräftige Truppe beisammen, in der mit Jefferson Farfán (Lokomotive Moskau) ja auch ein bekanntes Gesicht aus der Bundesliga für offensive Akzente sorgen kann, obschon der langjährige Schalker (2008 bis 2015) inzwischen bereits 33 Lenze auf dem Buckel hat, was ihn jedoch nicht davon abgehalten hat, seinen Klub mit zehn Saisontoren zur russischen Meisterschaft zu schießen…

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Deutschland – Peru Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Erst ein einziges Aufeinandertreffen hat es zwischen Deutschland und Peru gegeben und es geht sage und schreibe 48 Jahre in die Vergangenheit zurück, als sich die beiden Nationen, die bis dato noch nie ein Freundschaftsspiel gegeneinander bestritten haben, in der Vorrunde der Fußball WM 1970 aufeinandergeprallt sind. Im Estadio Guanajuato in Mexiko hieß es damals 3:1 für die deutsche Auswahl.

Deutschland – Peru Prognose – Testspiel am 09.09.2018

Bei den Quoten ist Deutschland gegen Peru auch mehr als 48 Jahre später wieder der haushohe Favorit darauf, sich gegen die Südamerikaner durchzusetzen. Ein Selbstläufer dürfte es dennoch nicht werden, denn man wird wohl davon ausgehen können, dass „La Blanquirroja“ sich erneut als zäher Gegner erweisen wird. Zuletzt fehlte den Peruanern bei der WM 2018 nur das letzte Quäntchen Glück, obschon man der Qualität der Mannschaft das Fehlen wichtiger Eckpfeiler nun eben schon anmerken dürfte. Und das ist es letztlich auch, was hier den Unterschied machen dürfte. Zwar liegt die Wette auf den Heimsieg der Deutschen erst ab 84% Eintrittswahrscheinlichkeit im positiven Erwartungswert, allerdings kann man das angesichts des insgesamt wohl doch zu unerfahrenen Kaders der Rojiblancos wohl schon anlegen. In unserer Prognose zu Deutschland gegen Peru empfehlen wir Ihnen deshalb Tipp 1.

Deutschland – Peru Quoten * – Testspiel am 09.09.2018

Tipp 1 (Deutschland): 1,20
Tipp X (Unentschieden): 6,00
Tipp 2 (Peru): 15,00

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Freitag, den 7. September 2018, um 11:36 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: