Deutschland vs. Norwegen Prognose & Quoten, 04.09.2017

2. September 2017

Deutschland - © GEPA pictures

Am Montag, den 4. September 2017, empfängt Deutschland im Rahmen des achten Spieltags der WM Qualifikation 2018 um 20:45 Uhr (MEZ) Norwegen. In der Mercedes-Benz Arena in Stuttgart könnte dabei unter gewissen Umständen die endgültig vorzeitige Qualifikation für das große Turnier in Russland unter Dach und Fach gebracht werden, sofern die DFB Auswahl nicht nur auch im achten Spiel einen Sieg einfährt, sondern Nordirland sein parallel in Belfast ablaufendes Heimspiel nicht gewinnt. In diesem Fall hätte Deutschland, das aktuell mit fünf Punkten auf die an Position zwei liegenden Nordiren die Tabelle klar anführt, das verfrühte Ticket nach Russland offiziell gelöst und wäre die erste UEFA Nation, die fest mit der WM planen dürfte – natürlich abgesehen von Gastgeber Russland.

Aber auch so ist den Deutschen die Qualifikation praktisch nur noch durch ein mittelgroßes Fußballwunder zu nehmen, wofür man sich nach dem gestrigen 2:1-Auswärtssieg in Tschechien ein Stück weit bei einer Reihe von glücklichen Umständen bedanken durfte, war man doch in Prag keineswegs die bessere Mannschaft und entschied aus einer sehr knappen Abseitsposition heraus, die allerdings final nicht zu klären war, kurz vor dem Abpfiff per Standardsituation ein überraschend knappes Match doch noch für sich. Die norwegische Fußballnationalmannschaft konnte sich derweil mit einem 2:0-Heimsieg über Aserbaidschan, wo man das Hinspiel mit 0:1 verloren hatte, wieder an dem vermeintlichen Underdog in der Tabelle vorbei auf Platz vier schieben. Rein rechnerisch wären aber selbst mit drei Siegen aus den letzten verbliebenen Spielen nur noch 16 Zähler möglich, was bedeutet, dass Nordirland alle seine letzten drei Matches verlieren müsste, damit Norwegen noch punktgleich mit dem aktuellen Zweiten werden kann. Gleichzeitig dürften dann aber auch die Tschechen nicht ebenfalls ihre drei letzten Spiele gewinnen, da sonst der Vize-Europameister des Jahres 1996 auf Platz zwei springen würde. Kurzum: dass die Norweger hier noch Gruppenzweiter werden ist alleine schon völlig unwahrscheinlich. Vernichtend käme dann hinzu, dass man mit „nur“ 16 Punkten Gefahr laufen könnte, als schlechtester aller neun Gruppenzweiten trotzdem nicht zur Qualifikation zugelassen zu werden.

Nichtsdestotrotz wird es nun garantiert noch einmal ein Aufbäumen der Norweger geben die auch bei der fünften WM Quali in Serie wohl wieder leer ausgehen dürften und das Spektakel nur vor den heimischen Fernsehgeräten aus verfolgen könnten. In diesem Beitrag befassen wir uns dementsprechend mit den Chancen des Außenseiters, den großen Favoriten Deutschland auf der Zielgerade noch etwas ärgern zu können.

Deutschland – Die makellose Qualifikation setzt sich fort

Eigentlich ist der 2:1-Auswärtssieg in Tschechien, ohne dabei zu glänzen und mit glücklichem Siegtor in letzter Sekunde, ja bezeichnend dafür gewesen, wie stark Deutschland in diesem Jahr aufgelegt ist. Sieht man von einem unwichtigen Test in Dänemark ab, bei dem man „nur“ 1:1 spielte, sowie vom zweiten Confed Cup Gruppenspiel, als es am Ende 1:1 gegen Chile hieß, so haben die Deutschen nämlich nicht nur vier weitere Pflichtspiele beim FIFA Confererations Cup gewonnen, sondern auch die bisherigen drei WM Quali Spiele in 2017 sowie last, but not least, ein Freundschaftsspiel gegen England im März, bei dem man den Siegtorschützen Lukas Podolski verabschiedet hatte. Macht in der Summe alleine in 2017 acht Siege, zwei Unentschieden und keine Niederlage, während man ohnehin seit dem Halbfinale der EURO 2016 gegen Frankreich kein Spiel mehr verloren hat und seit übergreifend 16 Matches in Folge ungeschlagen ist. Mit der maximalen Ausbeute von 21 Punkten bei sieben Siegen aus sieben Spielen stehen Jogis Jungs damit mit gerade erst zwei Gegentoren und umgekehrt 29 erzielten Treffern unangefochten auf Platz eins in der Gruppe C und haben zudem nun gegen kriselnde Norweger ein Heimspiel. Insgesamt kann man mit dem Auftreten gegen Tschechien zwar nicht allzu zufrieden sein, bei abermals konzentrierter Leistung des amtierenden Weltmeisters und Confed Cup Siegers dürfte es für die norwegische Fußballnationalmannschaft nun dennoch ganz schwer in Stuttgart werden.

Norwegen – Nach dem allerletzten Strohhalm greifen

Wie eingangs vorgerechnet, gehen die Chancen der norwegischen Fußballnationalmannschaft, sich erstmals seit der WM 1998 in Frankreich mal wieder für eine Fußball Weltmeisterschaft zu qualifizieren, praktisch gegen Null. Damit setzt sich eine lange Durststrecke der stolzen Nation, die mit Spielern wie Stefan Johansen (FC Fulham), Havard Nordtveit (TSG Hoffenheim), Rune Jarstein (Hertha BSC Berlin) oder auch Joshua King (AFC Bournemouth) durchaus auch ein paar internationale Topspieler in ihren Reihen hat, auch dieses Mal wieder fort, nachdem man in seinen Qualifikationsgruppen in diesem Jahrtausend höchstens mal Zweiter geworden war, dann allerdings wahlweise schlechtester Gruppenzweiter war oder in den Playoffs gescheitert war. Und auch jetzt war die Quali schon wieder wie verhext für die Auswahl vom Schweden Lars Lagerbäck, verlor man doch in der Hinrunde mit Ausnahme des 4:1-Siegs gegen San Marino jedes einzelne Spiel. Und auch in diesem Match gingen zwischenzeitlich im wahrsten Sinne des Wortes die Lichter aus, denn als die kleine italienische Republik San Marino zwischenzeitlich zum 1:1-Ausgleich in Norwegen gekommen war – das einzige Tor aus sieben Qualispielen überhaupt von San Marino (bei schon 33 Gegentoren) –, war der Frust bei den Kommentatoren so groß, dass man kurzerhand das Studio abgedunkelt hatte. Am Ende gewann Norwegen zwar noch mit 4:1, das Kind war dennoch bei nur drei Punkten aus vier Spielen bereits Anfang des Jahres in den Brunnen gefallen. Zuletzt konnte man zwar immerhin gegen Tschechien beim 1:1-Unentschieden noch einen Punkt mitnehmen und sich an Aserbaidschan für die Auswärtspleite mit dem 2:0-Heimsieg am Freitagabend revanchieren, nun hat man trotzdem nur noch einen allerletzten Strohhalm, nach dem man greifen könnte. Gewiss werden die Wikinger in Stuttgart alles daran setzen, ggf. für eine Überraschung zu sorgen, wodurch man unabhängig von der zu 99,9% gescheiterten Qualifikation zumindest noch einen kleinen Achtungserfolg feiern würde, am Ende merkte man über die WM Quali hinweg jedoch ganz deutlich, dass die spielerischen Möglichkeiten des Teams einfach etwas zu limitiert sind.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Deutschland – Norwegen Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 21 Duelle hat es zwischen Deutschland und Norwegen schon gegeben und insgesamt gab es dabei für die Wikinger noch nicht allzu viel zu lachen, denn mit 14 Siegen führt hier ganz klar die DFB Auswahl. So kommt die norwegische Fußballnationalmannschaft bei fünf Unentschieden erst auf zwei mickrige Siege gegen die Deutschen, hat aber dafür einen dieser beiden Siege im bis dato letzten Match, das in Deutschland stattgefunden hat, geholt. Hierbei gewann man am 11. Februar 2009 bei der Länderspielpremiere von Mesut Özil (FC Arsenal London) in der Düsseldorfer LTU arena knapp mit 1:0. Es war der erste norwegische Sieg gegen Deutschland seit 73 Jahren…

Deutschland – Norwegen Prognose – Fussball Spiel am 04.09.2017

Ob es tatsächlich nun weitere 73 Jahre dauert, bis die Norweger mal wieder einen Sieg gegen die Fußballmacht Deutschland werden einfahren können, sollte natürlich durchaus bezweifelt werden dürfen. Dass aber der „Norges Fotballforbund“ ausgerechnet in diesem Pflichtspiel in Stuttgart gegen eine topbesetzte deutsche Auswahl mit all ihren international hochkarätigen Superstars zu einem Auswärtssieg kommt, ist dann doch fast schon kategorisch auszuschließen. Zwar haben die Deutschen gegen Tschechien nicht ihre beste Leistung gezeigt, für den Heimsieg gegen einen großen Außenseiter sollte es hier dennoch definitiv langen. Wer anstelle vom Tipp 1, den man allerdings mit ruhigem Gewissen mit hohem Einsatz spielen können sollte, etwas Lukrativeres sucht, der könnte es mit einer Tor-Wette versuchen. Weil wir weder mit einem Gegentor durch die Norweger rechnen noch mit einem deutschen Kantersieg, wäre es dementsprechend eine Option, zu einer wirklich sehr gewinnbringenden Quote auf das Ereignis „Weniger als 2,5 Tore“ zu setzen.

Deutschland – Norwegen Quoten – Fussball Spiel am 04.09.2017

Tipp 1 (Deutschland): 1,12
Tipp X (Unentschieden): 8,00
Tipp 2 (Norwegen): 19,00

Tore mehr als / weniger als:
Mehr als 2,5: 1,44
Weniger als 2,5: 2,70

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: