Deutschland vs. Mexiko Prognose & Quoten Confed Cup Halbfinale, 29.06.2017

26. Juni 2017

Julian Draxler, Confed Cup 2017 - © GEPA pictures

Am Donnerstag, den 29.06.2017, geht es im Duell zwischen Deutschland und Mexiko um 20:00 Uhr (MEZ) im Confed Cup 2017 Halbfinale um den Einzug ins Endspiel. Dabei dürfte vor allem der deutschen Fußballnationalmannschaft ein riesiger Stein vom Herzen gefallen sein, als der Gruppensieg vor Chile unter Dach und Fach war, durch den man nicht nur einen zusätzlichen Tag zur Regeneration erhalten hat, sondern darüber hinaus auch noch das Recht, erneut im Stadion in Sotschi spielen zu dürfen, wodurch man einerseits sein Quartier beibehalten darf und andererseits der kräftezehrenden Reise ins 1.400 km entfernte Kasan aus dem Weg gegangen ist. Und ganz nebenbei dürfte Mexiko, obschon die Zentralamerikaner gerade im FIFA Konföderationen Pokal alte Bekannte sind und den Titel im Jahr 1999 sogar schon einmal gewinnen konnten, der etwas angenehmere Gegner als der amtierende Europameister Portugal sein, der mit Cristiano Ronaldo und Konsorten in Bestbesetzung zu dem FIFA Confederations Cup nach Russland gereist ist.

Aber auch die Mexikaner, in deren Reihen ja gleich zwei Vertreter aus der Bundesliga sind, welche die wahre Stärke der zweiten Garnison der DFB Auswahl sicherlich sehr gut werden einschätzen können, sind sicherlich nicht ganz undankbar darüber, die Chilenen erspart zu bekommen, gegen die es vor etwas mehr als einem Jahr im Viertelfinale der Copa América Centenario eine heftige 0:7-Klatsche gab. Es war die zweithöchste Pflichtspielniederlage überhaupt für den amtierenden Gold Cup Sieger, der sich zur Teilnahme an diesem Confed Cup noch in einem eigens durchgeführten Playoffspiel gegen die Vereinigten Staaten von Amerika durchsetzen musste, fanden doch seit dem letzten Confed Cup gleich zwei Editionen des Gold Cups statt, für den es am Montag, den 10. Juli 2017, für die Mexikaner bereits mit dem ersten Gruppenspiel gegen El Salvador Schlag auf Schlag weitergehen wird. Da sind die Deutschen als amtierender Weltmeister schon weitaus komfortabler qualifiziert gewesen und als komfortabel ist gewiss auch der Zustand zu beschreiben, fast ausnahmslos seine erste Elf in diesem Turnier schonen zu können und dennoch eine Auswahl beisammen zu haben, die sich vor Chile – immerhin Vierter im FIFA Ranking – den Gruppensieg schnappen konnte.

In diesem Spiel wird sich nun die wahre Qualität von Joachim Löws jungen und hungrigen Spielern aus der zweiten Reihe zeigen, wenn es im K.-o.-Spiel um die Chance geht, zum ersten Mal überhaupt beim Confed Cup in ein Endspiel einzuziehen, ehe das Turnier möglicherweise im Anschluss an das Turnier abgeschafft werden wird, da Katar den Confed Cup 2021 nicht austragen darf. Nach einer Analyse der beiden Teams und einem Blick auf ihre Bilanz, liefern wir Ihnen dementsprechend eine Prognose für die Frage, wer wohl das Endspiel am kommenden Sonntag erreichen wird.

Deutschland – Eine Leistung, die Lust auf mehr macht

Merkte man Joachim Löw bei der Nominierung seines Kaders nicht an, dass ihm das oft stiefmütterlich behandelte Turnier ein Jahr vor der Weltmeisterschaft in irgendeiner Form wichtig ist, so sah man zumindest mit Blick an die Seitenlinie sehr schnell, wie gelöst der Bundestrainer war, als gegen Kamerun der Gruppensieg perfekt gemacht werden konnte. 100 Siege hat Jogi Löw als Coach der deutschen Fußballnationalmannschaft nun auf dem Konto und seine Strategie, junge und hungrige Spieler an die erste Mannschaft heranzuführen, um auch Druck auf die Etablierten auszuüben, scheint voll aufgegangen zu sein. So spielte sich gerade ein Spätberufener wie Lars Stindl (Borussia Mönchengladbach) ebenso in den Vordergrund wie der beste deutsche Stürmer der abgelaufenen Spielzeit, der noch 21 Jahre junge Timo Werner (RB Leipzig), der gemeinsam mit Cristiano Ronaldo mit zwei Toren die momentane Torschützenliste in Russland anführt. Auch Julian Draxler (Paris Saint-Germain) wusste zu glänzen und konnte seiner Rolle als junger Führungsspieler perfekt gerecht werden, während selbst Joshua Kimmich (FC Bayern München) nach nicht ganz so einfacher Saison beim deutschen Rekordmeister im Dress des DFB wieder aufzublühen scheint. Alles eigentlich super, wäre nicht die große Problemzone im Tor des amtierenden Weltmeisters. Zwar hat man bei der WM wieder mit Manuel Neuer (FC Bayern München) eine sichere Bank, nachdem sich aber erst Bernd Leno (Bayer Leverkusen) einen dicken Patzer im Auftaktmatch gegen Australien geleistet hatte, war es nun der zum Stammtorhüter für das restliche Turnier bestimmte Marc-André ter Stegen (FC Barcelona), der gegen Kamerun einen recht harmlosen Ball ins eigene Tor abklatschen ließ. Macht die Leistung der Deutschen insgesamt viel Lust auf mehr, so muss zumindest im Tor eine klare Leistungssteigerung her, damit etwas mehr Ruhe einkehrt.

Mexiko – Nicht überzeugend, aber effizient

In allen drei Spielen in der Vorrunde ist die mexikanische Fußballnationalmannschaft von Trainer Juan Carlos Osorio in Rückstand geraten und in allen drei Spielen hat man am Ende nicht verloren. Gegen Portugal, wo man sogar zwei Mal ins Hintertreffen gekommen ist, rettete man sich am Ende auf ein 2:2-Unentschieden, während sowohl der überraschende Rückstand gegen Neuseeland als auch der Rückstand gegen Gastgeber Russland am Ende noch jeweils in einen knappen 2:1-Sieg verwandelt werden konnte. Alleine wegen der Tordifferenz reichte es am Ende für „El Tri“ nicht mit dem Gruppensieg, mit der Ausbeute von sieben Zählern aus drei Spielen steht man den Deutschen jedoch in nichts nach. Dass die Mexikaner dabei nicht sonderlich überzeugend gespielt haben, wird durch die pure Effizienz bestens ausgeglichen und kaschiert. Darüber hinaus spricht die Tatsache, dass die sechs mexikanischen Tore allesamt von sechs unterschiedlichen Spielern erzielt worden sind, Bände dafür, dass hier keineswegs ein so großes Leistungsgefälle vorherrscht, wie man es den Mittelamerikanern oft unterstellt. So trugen sich zwar gegen Portugal mit Chicharito (Bayer Leverkusen) und Héctor Moreno (PSV Eindhoven) zwei der renommierteren Spieler von „El Tri“ in die Torschützenliste ein, aber auch Dauerbrenner Raúl Jiménez (FC Porto) war bereits für einen wichtigen Treffer zur Stelle, ebenso wie die drei Spieler Oribe Peralta (Club América), Néstor Araujo (Santos Laguna) und Hirving Lozano (CF Pachuca), die ihr Geld im eigenen Land verdienen, in Russland jedoch gezeigt haben, dass sie sehr wohl mit den Leistungsträgern des Teams mithalten und das Team sogar bereichern können. Nun steht den Mexikanern trotzdem die größte Prüfung bevor.

Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
100€ Bonus für Neukunden!

Deutschland – Mexiko Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt zehn Duelle hat es zwischen Deutschland und Mexiko im Laufe der Zeit schon gegeben. Dabei führt die DFB Auswahl bei schon fünf Unentschieden mit vier Siegen und nur einer einzigen Niederlage den direkten Vergleich an, wobei man hier klar zwischen Freundschaftsspielen und Pflichtmatches trennen muss. In Freundschaftsspielen steht es bei vier Remis und je einem deutschen und mexikanischen Sieg nämlich Unentschieden, während die Deutschen noch nie ein Pflichtspiel gegen „El Tri“ verloren haben (drei Siege und ein Remis). Zuletzt gab es dabei vor auf den Tag genau zwölf Jahren ein Spiel, das auf den Confed Cup 2005 zurückgeht. Am 29. Juni 2005 siegte Deutschland dabei im Leipzig im Spiel um Platz drei und konnte in einem sehenswerten Match ein Jahr vor der WM 2006 im eigenen Land erstmals auf dem Treppchen landen bei diesem Turnier. Überhaupt scheint der 29. Juni aber ein gutes Datum für den DFB zu sein, denn auch das vorletzte Match zwischen Deutschland und Mexiko entfiel auf den 29. Juni 1998. Auch damals im Achtelfinale der WM 1998 in Frankreich siegte das DFB Team mit 2:1. Nun wollen sich die Mexikaner für diese Niederlagen revanchieren und den ersten Pflichtspielsieg über den amtierenden Weltmeister einfahren.

Deutschland – Mexiko Prognose – Fussball Spiel am 29.06.2017

Beide Mannschaften holten in der Vorrunde zwei Siege und ein Remis und gehen damit ungeschlagen in dieses Confed Cup Halbfinale. Und beide Teams kassierten bisher in jedem Spiel mindestens ein Gegentor. Gleichermaßen erwarten wir deshalb ein kampfbetontes Spiel auf Augenhöhe sowie erneut mindestens einen Treffer für beide Seiten. Was das Spiel durchaus auch für Live-Wetten interessant macht, ist die Tatsache, dass Mexiko hier definitiv der König des Comebacks ist, geriet man doch insgesamt vier Mal in drei Spielen in Rückstand und hat am Ende kein einziges Mal verloren. Gerade mit der deutschen Baustelle im eigenen Tor, wo man durch schwere Patzer sowohl Australien als auch Kamerun noch mal unnötigerweise zurück ins Spiel gebraucht hat trotz jeweiliger Führung mit zwei Treffern, ist auch hier also eine Verlängerung vollkommen im Bereich des Möglichen. Wichtig für die noch junge deutsche Truppe gegen die erfahrenen Routiniers aus Mexiko ist es dabei, nicht wieder eine Phase des Spiels zu verschlafen, sondern von Anfang an gut in das Spiel hineinzufinden. Ein kleiner Vorteil ist dann nämlich doch bei den Deutschen: Während man hier in Sotschi bleiben konnte, müssen die Mexikaner die nun schon vierte Reise über die 1.400 km zwischen Kasan und Sotschi vollziehen, spielen sie doch jetzt bereits das vierte Match im Wechsel zwischen den beiden Städten. Obschon es möglicherweise die Verlängerung oder gar das Elfmeterschießen brauchen könnte (Tipp X) halten wir den Sieg der Deutschen für insgesamt am wahrscheinlichsten.

Deutschland – Mexiko Quoten – Fussball Spiel am 29.06.2017

Tipp 1 (Deutschland): 2,05
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Mexiko): 3,60

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: