Deutschland vs. England Prognose & Quoten, 22.03.2017

20. März 2017

Deutschland - © GEPA pictures

Am Mittwoch, den 22. März 2017, empfängt Deutschland um 20:45 Uhr (MEZ) England für ein Fußball Freundschaftsspiel. Im Vorfeld des kommenden Spiels für die WM Qualifikation 2018 begeben sich zwei der Topnationen des Fußballs daher im Dortmunder Signal Iduna Park noch einmal in einen echten Härtetest, um für die bevorstehenden Aufgaben gewappnet zu sein. Ganz nebenbei wird dabei auch einer der größten Publikumslieblinge des laufenden Jahrtausends aus dem Dress der DFB Auswahl verabschiedet, handelt es sich bei diesem Freundschaftsspiel doch gleichzeitig um das Abschiedsspiel von Lukas Podolski.

Natürlich wird hier aber nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen sein, wenn beide Auswahlen noch die restlichen taktischen Kniffe für das nächste Pflichtspiel einüben, neue Spieler an die erste Elf heranführen und nebenbei Prinz Poldi verabschieden, der sich ja auch in der Premier League einen Namen gemacht hat. So darf man nicht vergessen, dass die deutsch-englische Rivalität im Fußball auf Ebene der Nationalmannschaften sicherlich eine der größten Rivalitäten innerhalb Europas ist. Befeuert vom legendären Finale der WM 1966 in Wembley über das Elfmeterschießen der Europameisterschaft 1996 – ebenfalls in England – bis hin zu jüngsten Demütigungen, als Deutschland sich im Achtelfinale der WM 2010 mit 4:1 durchsetzen konnte, wobei es hier wiederum die Engländer waren, die mit einem nicht gegebenen Tor – dem Ausgleich des 44 Jahre zuvor erzielten Wembley-Tors – zwischenzeitlich eigentlich zum 2:2 ausgeglichen hätten.

Kurzum: obschon dieses Fußball Länderspiel offiziell als Freundschaftsspiel klassifiziert ist, beinhaltet die Partie doch ordentlich Feuer. Wir haben uns daher mit dem Status quo der beiden bedeutenden europäischen Nationalmannschaften etwas näher auseinandergesetzt, um herausfinden zu können, wer in diesem Abschiedsspiel von Lukas Podolski im Dortmunder Signal Iduna Park nach Spielende am ehesten als Sieger vom Platz gehen wird.

Deutschland – Voll aufs Kurs in Richtung Russland

Für die deutsche Fußballnationalmannschaft hieß es nach durchaus auch schon weniger soliden Qualifikationen für die Welt- und Europameisterschaften in der jüngsten Vergangenheit, nun endlich mal wieder in aller Ruhe zu überwintern. So konnte die DFB Auswahl bis dato alle vier Qualifikationsspiele gewinnen und durch die enge Leistungsdichte dahinter inzwischen bereits fünf Punkte Vorsprung auf Platz zwei in der Gruppe C herausspielen, den zurzeit Nordirland bekleidet. Mit dem Spiel bei Aserbaidschan in Baku am kommenden Sonntag wäre mit dem nächsten Dreier die Ausgangslage sicherlich wieder ein bisschen deutlicher, wodurch Coach Joachim Löw einmal mehr an Umbaumaßnahmen arbeiten konnte. So verlor man seit der EM 2016 schließlich mit Bastian Schweinsteiger und Lukas Podolski, der nun mit seinem sage und schreibe 130. Einsatz im Dress der deutschen Fußballnationalmannschaft verabschiedet werden wird, erneut zwei Publikumslieblings und auch echte Charaktere, nachdem nach dem WM Triumph 2014 bereits mit Miroslav Klose und Philipp Lahm zwei weitere Eckpfeiler der Mannschaft zurückgetreten waren. Gerade im Sturm muss nun also die nächste Generation herangeführt werden, wodurch mit dem Leipziger Timo Werner, der in der Bundesliga der erfolgreichste deutsche Torschütze ist, nun konsequenterweise auf die Jugend gesetzt wird. Ebenso wie der 21-jährige Youngster ist auch der 21-jährige Leroy Sané von Manchester City wieder für den Sturm nominiert. Dem ehemaligen Schalker waren beim Champions League Aus der Citizens gegen den AS Monaco erst wieder zwei Treffer geglückt. Ansonsten blieben die Überraschungen bei der Nominierung des Kaders weitestgehend aus. Mit einem nach wie vor also noch altbewährtem Team, in dem notfalls auch der Routinier Mario Gomez, für den es nach drei Toren in Serie in der Bundesliga wieder besser läuft, aber auch Thomas Müller im Sturm auflaufen könnten, will man sich nun also nicht nur einen Sieg im Prestigeduell gegen England sichern, sondern auch in der WM Qualifikation zum fünften Sieg im fünften Spiel gelangen.

England – Trotz Chaos stehen sie eigentlich ganz gut da

Die Engländer waren sichtlich erleichtert, als man im vergangenen November erst das letzte WM Quali Gruppenspiel gegen Schottland klar mit 3:0 gewinnen konnte, ehe man sich mit dem 2:2-Unentschieden gegen Spanien zufriedenstellend in die Winterpause verabschieden konnte. So lag ein regelrechtes Katastrophenjahr hinter den „Three Lions“, die zunächst unter Roy Hodgson bei der EURO 2016 in Frankreich in der Gruppenphase nur auf Platz zwei hinter dem späteren Halbfinalisten Wales gelandet waren, und anschließend im Achtelfinale völlig überraschend und sensationell an Underdog Island mit 1:2 gescheitert waren. Das Mutterland des Fußballs, besiegt von elf Amateuren, die dazu noch von einem hauptberuflichen Zahnarzt trainiert worden sind. Dementsprechend am Boden lagen die Engländer, bei denen sich auch danach unter Sam Allardyce, der nur ein einziges Spiel als Trainer absolvierte, einfach keine Ruhe einstellen wollte. Seit – zunächst als Interimstrainer – Gareth Southgate das Amt des Trainers übernommen hat, ist aber endlich auch wieder etwas Ruhe eingekehrt. In der Qualifikationsgruppe F belegt man mit zwei Punkten Vorsprung auf Slowenien den ersten Platz und spielt am kommenden Wochenende in London gegen Underdog Litauen, wo man diesen Vorsprung aller Voraussicht nach verteidigen dürfte. Bei den Nominierungen des Kaders gab es dennoch eine faustdicke Überraschung. So wurde Nationalheld Wayne Rooney, der zurzeit in Manchester United unter Jose Mourinho einen sehr schweren Stand hat, kurzerhand nicht von Gareth Southgate berücksichtigt. Umso erstaunlicher, stehen den „Three Lions“ mit den verletzten Stürmern Harry Kane (Tottenham Hotspur) und Daniel Sturridge (FC Liverpool) doch gleich zwei wichtige Spieler nicht zur Verfügung, wodurch die Entscheidung, den unerfahrenen Stürmer Jermain Defoe vom Tabellenletzten AFC Sunderland gegenüber Wayne Rooney den Vorzug zu geben, viele Fragezeichen in England aufgeworfen hat. Dennoch: mit Jamie Vardy (Leicester City) und Marcus Rashford (Manchester United) ist es um die Offensive der Gäste trotzdem gut bestellt.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Deutschland – England Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Dieses geschichtsträchtige Duell zwischen Deutschland und England hat es inzwischen bereits 34 Mal gegeben. Dabei haben insgesamt allerdings die Gäste aus dem Vereinigten Königreich die Nase vorne, gehen an die „Three Lions“ doch insgesamt 16 gewonnene Spiele. Die DFB Elf kommt bei erst sechs Unentschieden aber immerhin schon auf auf zwölf Siege gegen England. Interessant dabei: Klammert man die Freundschaftsspiele aus, in denen die Engländer fast doppelt so viele Siege wie die Deutschen davongetragen haben, und blickt ausschließlich auf die Pflichtspiele, so führen die Deutschen bei drei Niederlagen und vier Unentschieden inzwischen mit fünf Siegen. Unvergessen dabei aber sicherlich das berühmt-berüchtigte WM Finale 1966 in Wembley mit dem sagenumwobenen Wembley-Tor, das im bis dato einzigen Duell um einen großen Titel an die Engländer ging. Immerhin: bei den Siegen über die „Three Lions“ in den beiden Halbfinals der WM 1990 und der EM 1996 führten auch zwei deutsche Titelgewinne zumindest indirekt über England.

Deutschland – England Prognose – Fussball Spiel am 22.03.2017

Den deutlich eingespielteren Kader dürfte im Signal Iduna Park Jogi Löw auf den Platz bekommen, hat der Generationswechsel doch schon seit WM 2014 recht erfolgreich nach und nach funktioniert bei der DFB Auswahl. Wirklich unerfahrene Spieler lassen sich kaum im Kader finden, während die Engländer alleine in der Offensive zwar nominell starke Stürmer aufbieten können, allerdings bei Weitem noch nicht mit der Erfahrung der Deutschen. Gepaart mit dem Heimvorteil und dem Prestige, der mit einem Sieg gegen England immer einhergeht, sehen wir Deutschland also im Vorteil. Wir tippen folgerichtig auf den Sieg der deutschen Fußballnationalmannschaft.

Deutschland – England Quoten – Fussball Spiel am 22.03.2017

Tipp 1 (Deutschland): 1,75
Tipp X (Unentschieden): 3,75
Tipp 2 (England): 4,50

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten: