Deutschland vs. Dänemark Prognose & Quoten, Frauen Fussball EM 29.07.2017

26. Juli 2017

Fussball Wetten, Prognosen & Quoten

Am Samstag, den 29. Juli 2017, stehen sich Deutschland und Dänemark um 20:45 Uhr (MEZ) im Viertelfinale der Frauen Fußball EM 2017 gegenüber. Im letzten Spiel, das in der nordwestlichen Hafenstadt Rotterdam im berühmten Sparta-Stadion Het Kasteel ausgetragen wird, möchten die deutschen Frauen dabei gleich zu Beginn keinerlei Zweifel daran lassen, dass man in die Niederlande mit der Mission Titelverteidigung vor Augen gereist ist, wofür man nun nach dem letzten Endes souveränen Gruppensieg in der Vorrundengruppe B auf den Zweiten der Gruppe A trifft, der mit ebenfalls zwei Siegen, jedoch auch einer Niederlage gegen Gastgeber Holland liebend gerne an die bis dato letzte Fußball EM der Frauen anknüpfen möchte, als man 2013 in Schweden endlich mal wieder in ein Halbfinale vordringen konnte.

So schlugen die dänischen Fußballerinnen 2013 Mitfavorit Frankreich im Viertelfinale im Elfmeterschießen, nachdem man in der Vorrunde kein einziges Spiel gewonnen hatte und nur denkbar knapp mit zwei Unentschieden als Gruppendritter nach dem inzwischen alten Modus, als eine EM der Frauen noch auf zwölf Teams reduziert war, in die K.-o.-Phase eingezogen war. Und selbst in diesem Halbfinale war es gegen die Norwegerinnen am Ende denkbar knapp, fiel die Entscheidung über den Einzug ins Endspiel hier doch ebenfalls vom Punkt. Die deutsche Auswahl von Steffi Jones sollte sich nach den Steigerungen in der Vorrunde gegen die dänische Elf also definitiv nicht zu früh zu siegessicher sein, wäre es doch eben nicht die erste Überraschung, für die die Mannschaft von Nils Nielsen sorgen würde, obschon Dänemark von EM über WM bis hin zu Olympischen Spielen noch nie in einem Endspiel stand, geschweige denn einen großen Titel gewonnen hat. Selbst im Algarve Cup, an dem man seit 1994 jedes Jahr beteiligt war, sprang bei immerhin fünf Endspielen (letztmals 2008) kein einziger Titel heraus.

Und eben jenes Sieger-Gen, das den dänischen Spielerinnen offenkundig zu fehlen scheint, haben die deutschen Damen definitiv in sich verankert, haben die DFB Kickerinnen doch acht der bisherigen elf Fußball Europameisterschaften der Damen gewonnen – zuletzt sechs Titel in Serie. In diesem Beitrag gehen wir dementsprechend der Frage nach, ob Deutschland standesgemäß seinem großen Ziel, dem neunten Titel, einen kleinen Schritt näher kommt, oder ob Dänemark womöglich die gerade einmal dritte EM Niederlage überhaupt für die Deutschen herbeiführen kann, was zweifelsohne ein großer Erfolg für das bisher noch nicht allzu erfolgsverwöhnte nordeuropäische Land wäre.

Deutschland – Etappenziel erreicht

Gerade erst bei der letzten EM 2013 sah es lange nicht nach Titelverteidigung für Deutschland aus, war man nach der Vorrunde in Schweden in der Gruppe B doch mit je einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage (0:1 gegen Norwegen) am Ende nur als Gruppenzweiter ins Viertelfinale eingezogen. Dann brannte nach drei souveränen 1:0-Siegen ohne Gegentor aber nichts mehr an und Titel Nummer acht wurde unter Dach und Fach gebracht. Kam man dabei also dieses Jahr in den Niederlanden gegen Schweden beim torlosen Remis etwas schwach aus den Startlöchern und ackerte sich anschließend beim knappen 2:1 über Italien mehr schlecht als recht zum Arbeitersieg, so hat man spätestens mit dem zu quasi keiner Zeit gefährdeten 2:0-Erfolg über Russland sein Etappenziel nun mit Bravour erreicht: Gruppensieg in der als Todesgruppe bezeichneten Gruppe B, nur ein einziges Gegentor und keine Niederlage. Etwas mehr Glanz wäre angesichts der mitunter fulminanten deutschen Offensive zwar durchaus positiv zu bewerten gewesen, jedoch ist der Anspruch an den achtfachen Europameister, zweifachen Weltmeister sowie letztes Jahr sogar erstmaligen Goldmedaillengewinner bei den Olympischen Spielen auch dementsprechend stark angestiegen. Unaufgeregt kann die DFB Auswahl jedenfalls auch unter Neid-Nachfolgerin Steffi Jones weiter akribisch arbeiten und seine Ziele verfolgen und verwirklichen. Nach dem Gruppensieg sind es damit nur noch zwei weitere Etappen bis zum Finale. Nun gilt es, die dänische Hürde zu meistern.

Dänemark – Beeindruckende Vorrunde

Ähnlich stark wie Deutschland hat sich zweifelsfrei auch die dänische Fußballnationalmannschaft der Frauen gezeigt, die auf den Einzug ins Viertelfinale definitiv nicht favorisiert in der Gruppe A war. So vermutete man neben Gastgeber Holland hier eher die Norwegerinnen – 2013 noch im Finale – in der K.-o.-Phase und malte sich schon eine Neuauflage des letzten EM Endspiels mit Titelverteidiger Deutschland aus. Dabei haben die Däninnen nicht nur ihr Auftaktmatch gegen Underdog Belgien mit einem knappen 1:0 gewonnen, nach der engen 0:1-Niederlage gegen Holland war es dann ein weiterer 1:0-Sieg über eben jene favorisierten aber zu diesem Zeitpunkt mit zwei Niederlagen auch auf der ganzen Linie enttäuschenden Norwegerinnen, der dann doch das erneute Viertelfinale für die Elf von Nils Nielsen brachte. Bei gerade einmal zwei erzielten und einem kassierten Tor hat Dänemark, dieses Jahr beim portugiesischen Algarve Cup eindrucksvoll Dritter geworden nach Sieg über Australien per Elfmeterschießen, es zwar mit recht minimalistischem Fußball in die K.-o.-Phase geschafft, dennoch hat man – wie eingangs erwähnt – weitaus mehr geglänzt als noch vor vier Jahren, als der Einzug ins Viertelfinale höchst unverdient war, was nichts daran geändert hatte, dass man am Ende Mitfavorit Frankreich aus dem Turnier kegeln konnte. Verliefen die letzten Tests vor der Europameisterschaft noch sehr unerfreulich für die Däninnen, die Anfang Juli zunächst 1:2 gegen England verloren, ehe man auch Underdog Österreich mit 2:4 unterlag, so hat die neue Stabilität in der Abwehr das Team rund um die Abwehrchefin Line Røddik Hansen (FC Barcelona), die jedoch gegen Norwegen auch einen Elfmeter vergab, zu einem unangenehmen Gegner werden lassen, den Deutschland erst einmal knacken muss…

Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
100€ Bonus für Neukunden!

Deutschland – Dänemark Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 21 Duelle hat es zwischen Deutschland und Dänemark schon gegeben und insgesamt schlägt auch hier die Statistik klar in Richtung des Rekordeuropameisters aus. So haben die deutschen Fußballerinnen mit zwölf Siegen mehr als die Hälfte aller Partien gewonnen, während Dänemark bei vier Unentschieden lediglich auf fünf gewonnene Spiele gegen Deutschland kommt. Ein Viertelfinale hat es bei einem großen Turnier auch schon zwischen beiden Nationen gegeben, als man sich 1991 bei der WM in der Volksrepublik China gegenüber gestanden ist. Damals siegte die deutsche Auswahl nur knapp mit 2:1 nach Verlängerung…

Deutschland – Dänemark Prognose – Frauen Fussball EM am 25.07.2017

Insgesamt haben sich inzwischen die Kräfteverhältnisse klar in Richtung von Deutschland verlagert, das zwar im Weltfußball der Frauen in Form der Vereinigten Staaten von Amerika einen großen Rivalen hat, auf europäischer Ebene aber als nahezu unantastbar gilt. Eine Siegermentalität, wie man sie auch jetzt wieder bewiesen hat, gab es für deutsche Frauen bei allen Europameisterschaften überhaupt doch erst zwei Niederlagen nach regulärer Spielzeit zu beklagen. Umso deutlicher fallen auch die Quoten der Buchmacher aus, die die DFB Auswahl hier als den klaren Favoriten abstempeln. Eine Einschätzung, der man sich definitiv anschließen muss, wäre doch schon das Unentschieden eine kleine Überraschung. Wir möchten Ihnen dabei ganz schnörkellos empfehlen, mit dem Tipp 1 im klassischen 3-Weg-System zu einer attraktiven Quote von 1,45 zu gehen. Wer hingegen pokern möchte, dem empfehlen wir die riskantere, aber dafür gewinnbringendere Ergebniswette auf das 1:0 für Deutschland nach 90 Minuten, das wir angesichts der beiden knappen und weitestgehend Tor armen Vorrunden der beiden Mannschaften für am wahrscheinlichsten halten.

Deutschland – Dänemark Quoten – Frauen Fussball EM am 25.07.2017

Tipp 1 (Deutschland): 1,45
Tipp X (Unentschieden): 4,00
Tipp 2 (Dänemark): 7,00

Empfehlung (Risikovariante):
Genaues Ergebnis (reguläre Spielzeit): Deutschland gewinnt 1:0: 5,50

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: