Deutschland vs. Australien Prognose & Quoten Confed Cup, 19.06.2017

17. Juni 2017

Julian Draxler, Confed Cup 2017 - © GEPA pictures

Am Montag, den 19. Juni 2017, spielen Deutschland und Australien um 17:00 Uhr (MEZ) im ersten Spiel der Gruppe B im Confed Cup 2017 gegeneinander. Dabei ist nicht nur ganz Fußballdeutschland gespannt darauf, was das Reservisten-Team von Bundestrainer Joachim Löw bei der zehnten Ausgabe des Wettbewerbs mit dem zweifelhaften Ruf leisten können wird, sondern selbstverständlich auch der erste Gegner Australien. Während die deutsche Mannschaft bei dem FIFA-Konföderationen-Pokal 2017 in Russland ein Jahr vor der an gleicher Stelle stattfindenden Weltmeisterschaft als eben jener amtierende Weltmeister (2014 in Brasilien) zum dritten Mal in der Geschichte eine Einladung zum Confed Cup erhalten hat, da sind die Australier hier alte Bekannte. Als Asienmeister des Jahres 2015 (2:1-Sieg im Finale über Südkorea) haben die Spieler von Down Under nicht nur schon drei Mal teilgenommen, sondern 1997 sogar das Endspiel erreicht, wo man den Titel beim klaren 0:6 gegen Brasilien jedoch in aller Deutlichkeit verpasste.

Auch jetzt ist Australien angesichts der unter anderem in Bestbesetzung nach Russland gereisten Chilenen in der Gruppe B alles andere als der Favorit auf den Einzug in die K.-o.-Phase, geschweige denn auf den Titelgewinn beim Confed Cup 2017. Gespannt sein darf man allerdings trotzdem, ob die „Socceroos“ vielleicht zumindest die Deutschen werden ärgern können, bei denen ja bekanntermaßen eine sehr junge und unerfahrene Truppe auf dem Platz stehen wird, der nur sehr wenig Zeit zur Verfügung stand, um von Jogi Löw zu einer funktionierenden Einheit geformt zu werden. Angeführt von Confed Cup Kapitän Julian Draxler (Paris Saint-Germain) gilt das deutsche Team nämlich als große Überraschungsbox, von der man nur schwer einschätzen kann, was wirklich in ihr steckt. Personell sind die vielen Debütanten und Nachwuchsstars durchaus namhaft und verdienen ihr Geld bei großen Vereinen, nichtsdestotrotz fehlt vom Bayern-Kern über Champions League Sieger Toni Kroos (Real Madrid) und dessen Finalgegner Sami Khedira (Juventus Turin) bis hin zu FA Cup Gewinner Mesut Özil (FC Arsenal London) nun einmal die komplette erste Garnison.

Für Sportwetten bedeutet das also auch, dass ein Tipp gegen Deutschland, das ja aufgrund seines Status im Weltfußball trotzdem als klarer Favorit geführt wird, hohe Gewinne abwerfen kann. In diesem Beitrag gehen wir für Sie deshalb der Frage nach, wie Sie bei dem Auftaktspiel des Confed Cups am effizientesten tippen sollten und ob es hier gleich zu Beginn zu einer faustdicken Überraschung kommen könnte.

Deutschland – Eine Mannschaft, die sich erst noch finden muss

Wenn von Deutschland die Rede ist, dann spricht man auch drei Jahre nach dem Gewinn der vierten Fußball Weltmeisterschaft noch immer von „Die Mannschaft“. Dabei muss die aktuelle Mannschaft sich hier beim Confed Cup in Russland erst noch finden, denn die jungen Spieler, die mit der Nominierung durch Joachim Löw eine große Chance erhalten haben, auf einer großen Bühne auf sich aufmerksam zu machen, um eventuell ja auch im kommenden Sommer für die hier stattfindende Endrunde der Fußball WM 2018 wieder berücksichtigt zu werden, müssen erst noch zeigen, zu was sie im Stande sind. Beim Test gegen Dänemark war es dabei ein grober Abwehrfehler von Antonio Rüdiger (AS Rom), der den 0:1-Rückstand brachte, der am Ende durch ein Traumtor von Joshua Kimmich (FC Bayern München) gerade noch ausgebügelt werden konnte. Überzeugender zeigte man sich zwar im WM Qualifikationsspiel gegen San Marino beim klaren 7:0-Sieg, jedoch musste man das gegen einen Gegner, bei dem kein einziger Profifußballer auf dem Platz stand, auch erwarten. Kurzum: erst das Spiel gegen Australier, die hier ihre große Chance wittern, zu glänzen, wird zeigen, ob auch die zweite Reihe der DFB Auswahl gute Ergebnisse erzielen kann, oder ob die dritte Confed Cup Teilnahme der deutschen zu einer ähnlichen Farce werden wird wie im Jahr 1999, als man mit einem ähnlich zweitklassigen Kader die Gruppenphase nicht überstehen konnte. Zumindest heute ist aber das Leistungsgefälle innerhalb Deutschlands viel kleiner geworden, sodass die Spieler, die auflaufen werden, noch immer zur Crème de la Crème des Landes gehören.

Australien – Anknüpfen an 1997

Vor genau 20 Jahren beim Confed Cup 1997 qualifizierten sich die Socceroos zum ersten Mal für diesen Wettbewerb und schickten sich anschließend an, für eine echte Überraschung zu sorgen. Mit dem 3:1-Sieg über Mexiko im Auftaktspiel und dem anschließenden torlosen Remis gegen Topfavorit Brasilien legte man früh die Weichen für den Einzug ins Halbfinale, wo es gegen Uruguay ging. Die Urus hatten bis hierhin alle drei Matches in der Gruppe gewonnen, mussten sich Australien am Ende aber durch ein Golden Goal von Harry Kewell geschlagen geben. Wie eingangs beschrieben verloren die Spieler aus Down Under das anschließende Finale gegen Brasilien dann zwar deutlich, dennoch gehört dieser zweite Platz beim Confed Cup im weltweiten Vergleich zu den beachtlicheren Erfolgend er Socceroos, die bei einer Fußball WM nur ein einziges Mal überhaupt die Vorrunde überstanden haben, nur um dann umgehend gegen den späteren Turniersieger Italien im Achtelfinale auszuscheiden (WM 2006 in Deutschland). Apropos Fußball WM: Obwohl das Team von Ange Postecoglou noch ungeschlagen ist in der dritten Qualifikationsrunde der AFC, steht man zwei Spiele vor dem Ende der Gruppenphase nur auf Platz drei in der Gruppe 2 und hätte damit aktuell das Ticket für Russland verpasst. Zwar ist man nur einen Punkt hinter Japan und punktgleich mit Saudi-Arabien, bei erst vier Siegen, jedoch auch vier Unentschieden, hat man allerdings bisher etwas zu viel liegen gelassen. Umso wichtiger der jüngste 3:2-Sieg über die Saudi-Arabier. Und umso besser, dass man am 31. August auswärts in Japan die Chance hat, sich aus eigener Kraft den Platz für die Fußball WM zurückzuholen. Nun soll beim Confed Cup möglichst viel Selbstvertrauen getankt werden, obschon der insgesamt ausgewogene Kader der Socceroos mit einer 0:4-Pleite gegen Brasilien im letzten Testspiel vor der Reise nach Russland zuletzt deutlich unter die Räder gekommen war. Die Hoffnungen liegen nun jedenfalls einmal mehr auf Toptorjäger Tim Cahill (Melbourne City), der unter anderem auch von drei Spielern unterstützt wird, die in Deutschland ihr Geld verdienen: Torhüter Mitchell Langerak (VfB Stuttgart) sowie Sturmpartner Mathew Leckie (Hertha BSC Berlin) und Backup Jamie Maclaren (Darmstadt 98).

Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
100€ Bonus für Neukunden!

Deutschland – Australien Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Erst fünf Matches hat es zwischen Deutschland und Australien in der Geschichte des Fußballs gegeben – darunter drei Pflichtspiele und zwei Freundschaftsspiele. Und hier macht es durchaus Sinn zu unterscheiden, denn während Deutschland in den beiden Freundschaftsspielen bei einem Remis und einer Niederlage noch nie gegen die Mannen aus Down Under gewonnen hat, so waren die Adlerträger immer dann zur Stelle, wenn es um etwas ging, und haben alle drei Pflichtspiele gewonnen. Diese entfielen bei den Weltmeisterschaften 1974 und 2010 jeweils auf die Vorrunde, im Jahr 2005 aber bemerkenswerterweise schon einmal auf das erste Spiel im Confed Cup (damals mit Gastgeber Deutschland sogar das Eröffnungsspiel). In einem turbulenten und sehr sehenswerten Match in Frankfurt siegte die DFB Auswahl damals mit 4:3.

Deutschland – Australien Prognose – Fussball Spiel am 19.06.2017

Für eine Sportwette scheint die Partie auf den ersten Blick deshalb etwas undankbar zu sein, weil Deutschland trotz vieler fehlender Größen mit dem jetzigen Kader noch immer den Druck auf sich spürt, ein Team wie Australien klar schlagen zu müssen und damit die Serie an gewonnenen Pflichtspielen gegen die Socceroos auszubauen. In der Praxis bleibt aber das Risiko des Auftaktspiels, bei dem die junge Mannschaft eben auch patzen kann. Darauf zu spekulieren, wird zwar mit hohen Renditen belohnt, insgesamt halten wir aber den deutschen Sieg dennoch für zu wahrscheinlich, als dass wir Ihnen dazu raten würden. Angesichts der vielen torreichen Spiele beider Nationen in jüngster Vergangenheit und angesichts der Tatsache, dass sich hier auf beiden Seiten noch die weitestgehend junge und unerfahrene Verteidigung finden muss, erwarten wir aber einige Tore und einen hohen Unterhaltungswert in der Partie, weswegen wir Ihnen als Variante „Sicherheit“ empfehlen würden, auf die Anzahl der Treffer zu tippen. Drei Tore sollten realistisch sein, wofür es bereits die untenstehende attraktive Quote gibt. Etwas riskanter, dafür fast um einiges lukrativer, wird für mutige Tipper außerdem die Wette auf mehr als 3,5 Tore.

Deutschland – Australien Quoten – Fussball Spiel am 19.06.2017

Tipp 1 (Deutschland): 1,42
Tipp X (Unentschieden): 4,75
Tipp 2 (Australien): 7,25

Wie viele Tore werden erzielt?
Mehr als 2,5: 1,62
Mehr als 3,5: 2,55

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: