Copa America 2016 Wetten, Favoriten & Quoten

4. Juni 2016

Fussball Wetten, Prognosen & Quoten

Vom 3. Juni 2016 bis zum 26. Juni 2016 findet die Copa America 2016 statt. Was für die Europäer die Fußball Europameisterschaft ist, das ist dabei für Nationen aus Südamerika die Copa América. Vom Verband CONMEBOL (Südamerikanische Fußball-Konföderation) wird dieses Turnier dabei bereits seit 1916 ausgerichtet und feiert deswegen in diesem Jahr zum 100-jährigen Bestehen eine ganz besondere Premiere: Erstmals wird das Turnier, an dem übrigens auch Vertreter des Verbands CONCACAF (Nord- und Zentralamerikanische und karibische Fußballkonföderation) teilnehmen werden, nämlich nicht in Südamerika ausgetragen, sondern außerhalb. Die Wahl des Austragungsorts ist dabei auf die Vereinigten Staaten von Amerika gefallen, die mit Spielstätten und Stadien von Seattle über Houston, Chicago oder East Rutherford bis hin zu Orlando über alle Ecken und Enden des Landes bespielt werden.

Das Teilnehmerfeld besteht dabei aus 16 Nationen, die sich auf zehn Vertreter aus CONMEBOL und sechs Vertreter aus CONCACAF verteilen. Neben krassen Außenseitern wie Jamaika, Panama oder Haiti sind damit natürlich auch Rekordsieger Uruguay, amtierender Champion Chile und natürlich auch Argentinien und Brasilien mit dabei. Überhaupt handelt es sich bei der Südamerikameisterschaft 2016 um eine Sonderausgabe des Turniers, das ja bekanntermaßen erst 2015 zum letzten Mal ausgetragen wurde und eigentlich erst für 2019 in Brasilien wieder anvisiert ist. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums kämpfen die Länder nun allerdings trotzdem um die begehrte Trophäe die im Stellenwert nur knapp hinter eine Weltmeisterschaft anzusiedeln ist und in etwa mit der parallel in Frankreich ausgetragenen Europameisterschaft vergleichbar ist.

Ausgespielt wird das Turnier, bei dem es in der 100-jährigen Geschichte bei schon 44 Austragungen bemerkenswerterweise erst acht unterschiedliche Sieger gab, übrigens zunächst im Gruppenmodus. Vier Teams verteilt auf vier Gruppen spielen zunächst je ein Spiel gegen jeden Gruppengegner, ehe die besten zwei Teams das Viertelfinale erreichen und ab dann im K.-o.-Modus den endgültigen Sieger ausspielen. Verlängerung und Elfmeterschießen sind dabei also wie auch bei einer Welt- oder Europameisterschaft erst ab dem zweiten Teil des Turniers möglich.

Im Vorfeld des Jubiläumsturniers haben wir also auf die Topfavoriten der Copa América Centenario 2016 einen gesonderten Blick geworfen, um herauszufinden, wer in diesem Jahrhundertevent in den USA zum Sieger gekrönt werden könnte.

Alle Wettquoten von Bet365

Argentinien Prognose: Den Finalfluch endlich besiegen

Für Argentinien war vor allem die Ära nach ihrem Superstar Diego Maradona zwar stets weiterhin von Erfolg geprägt, aber spätestens im Endspiel scheint ein regelrechter Fluch auf der Mannschaft zu lasten. Seit man sich nämlich im Jahr 1993 bei der Copa América in Ecuador den Pokal mit einem Finalsieg über Mexiko zum bereits 14. Mal in der Geschichte sichern konnte, stehen alleine in diesem Wettbewerb drei Finalpleiten zu Buche: 2004 und 2007 gegen Erzfeind Brasilien sowie letztes Jahr gegen Überraschungsmannschaft Chile, die sich durch den Sieg im Elfmeterschießen zum ersten Mal in der Geschichte den Titel sichern konnten. Hinzu kommen seit 1993 noch zwei Finalniederlagen im Confed-Cup (FIFA-Konföderationen-Pokal) in 1995 und 2005 sowie das verlorene Endspiel der FIFA Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien gegen Deutschland. Nicht umsonst sind die „Gauchos“ bei der Copa América insgesamt auch am häufigsten von allen Ländern Vizemeister geworden, nämlich schon zwölf Mal an der Zahl. Bei der Copa América Centenario 2016 ist das Team von Gerardo Martino nun allerdings einmal mehr der haushohe Favorit. Rund um Kapitän Lionel Messi haben die Argentinier einmal mehr eine extrem schlagkräftige Truppe, die sich auf die besten Mannschaften der Welt verteilt. Von Angel Di Maria (Paris Saint-Germain) über Javier Mascherano (FC Barcelona) bis hin zu Sergio Romero (Manchester United) haben nahezu alle Spieler im Kader in der laufenden Saison mit ihren Teams Pokale in die Luft strecken dürfen und reisen topmotiviert und mit Siegergenen ausgestattet in die USA.
Copa America 2016 Quoten für Argentinien:
Turniersieg: 2,87

Brasilien Prognose: Vor dem Heimturnier zurück an die Weltspitze

Gleich mehrere bittere Pleiten mussten die Brasilianer in den letzten Jahren hinnehmen. Führte doch gerade seit den späten 80er Jahren bis zum heutigem Tage bei kaum einer Welt- oder Südamerikameisterschaft der Weg zum Sieg an den Fußballzauberern vom Zuckerhut vorbei, so hat der Ruf durch die 1:7-Halbfinalniederlage bei der WM 2014 im eigenen Land gegen Deutschland doch erheblich gelitten. Nur ein Jahr später scheiterte man zudem in der Copa América 2015 im Viertelfinale an Paraguay im Elfmeterschießen, die dann wiederum im Halbfinale gegen Argentinien mit 1:6 baden gingen. Böse Zungen aus dem verfeindeten Nachbarland verschmähten die Brasilianer anschließend, man habe Glück gehabt und sich eine große Demütigung dadurch erspart, dass man gegen Paraguay ausgeschieden und dem Duell mit den Gauchos aus dem Weg gegangen sei. Nichtsdestotrotz zählt Brasilien mit seinem hochkarätigen Kader rund um Superstar Neymar, Mittelfeldstars aus der Premier League wie Philippe Coutinho, Fernandinho oder Willian gepaart mit einer stabilen Abwehr bestehend aus David Luiz und Filipe Luís sowie Altmeister Dani Alves zu den absoluten Topfavoriten in den Vereinigten Staaten von Amerika. Unter Trainer Carlos Dunga, beim Gewinn des WM Titels im Jahr 1994 noch Kapitän der Mannschaft, ist hier wieder etwas zusammengewachsen. Bevor also im Jahr 2019 die nächste Copa América im eigenen Land ansteht, will man um den Pokal ein Wörtchen mitreden, um als amtierender Champion umso gestärkter an den Start zu gehen. Zumindest bei der Gruppe mit Ecuador, Peru und Außenseiter Haiti ist der Weg in die K.-o.-Phase keine Hürde.
Copa America 2016 Quoten für Brasilien:
Turniersieg: 5,50

Chile Prognose: Können sie den Erfolg bestätigen?

Es war schon eine kleine Sensation, ähnlich womöglich zu dem Erfolg der Griechen bei der EM 2004, als sich Chile im Jahr 2015 zum ersten Mal in der Geschichte die Copa América sichern konnte. Dabei war es bereits die fünfte Finalteilnahme für das Land, das seit 2016 ausgerechnet von einem Argentinier, nämlich Juan Antonio Pizzi, trainiert wird. Gegen eben jene Argentinier, gegen die es 2015 im Endspiel endlich mal mit einem Titelgewinn klappte, geht es nun übrigens auch in der Gruppenphase. Mit Wut im Bauch wollen sich die Gauchos dabei für die Finalpleite im Elfmeterschießen revanchieren, während Chile gleich von Anfang an beweisen kann, dass der größte Erfolg der chilenischen Fußballnationalmannschaft keineswegs eine Eintagsfliege war. Zumindest sollte klar sein, dass bei Panama und Bolivien, die die Gruppe D komplettieren, der Gruppensieg zwischen den beiden Rivalen ausgespielt wird. Dass es dabei bereits in diesem Match um sehr viel geht, zeigt ein Blick auf den Turnierbaum: Der unterlegenen Nation droht nämlich Rekordsieger Uruguay im Viertelfinale, während der Gewinner mit Mexiko oder Venezuela einen wesentlich angenehmeren Gegner abbekommen sollte. Nach dem ersten Triumph, den die Chilenen 2015 im eigenen Land erringen konnten, hat man mit Rückhalt Claudio Bravo (FC Barcelona) auch bei den Feldspielern mal wieder eine schlagkräftige Truppe. Von Arturo Vidal, der bei Bayern München der Garant für den Einzug ins Champions League Halbfinale war, über Arsenal Londons Stürmerstar Alexis Sánchez bis hin zu Mittelfeldmotor Marcelo Díaz, der 2015 noch den HSV vor dem sicheren Abstieg gerettet hatte, sollte man Chile in Bezug auf die mögliche Titelverteidigung durchaus auf dem Zettel haben.
Copa America 2016 Quoten für Chile:
Turniersieg: 8,00

USA Prognose: Klinsmann-Effekt im eigenen Land

Bereits bei der WM 2006 durfte Jürgen Klinsmann als Trainer der deutschen Fußballnationalmannschaft ein Land bei dessen Heimturnier an der Seitenlinie betreuen. Nun bei der Copa América Centenario 2016 ist ihm dies als Coach der USA erneut möglich. Dabei sind die Vereinigten Staaten von Amerika zwar nicht gerade zu den großen Nationen im Fußball zu zählen, aber die Heimfans im Rücken in den tollen und teilweise eigens für dieses Turnier umgebauten Stadien können durchaus zum Erfolgsfaktor werden. Zumindest in der Gruppenauslosung ist man noch halbwegs glimpflich davongekommen, umgeht man mit Brasilien, Argentinien und Chile gleich alle drei Topfavoriten. So sind Kolumbien, Costa Rica und Paraguay zwar allesamt sehr ernstzunehmende und grundsolide südamerikanische Fußballnationen, aber sie verheißen auch drei Partien, in denen die Vereinigten Staaten von Amerika durchaus Chancen haben werden. Bereits bei der WM 2014 verkaufte sich die Mannschaft von Jürgen Klinsmann teuer und setzte sich in seiner Gruppe nach Deutschland, aber noch vor den favorisierten Portugiesen durch. Im Achtelfinale zwang man die starken Belgier anschließend gar in die Verlängerung, wo man jedoch letztendlich mit 1:2 unterlag. Nur ein Jahr zuvor gewann Klinsmann mit seinem Team außerdem nach zwei Finalniederlagen in Serie endlich wieder den CONCACAF Gold Cup 2013 durch einen Sieg über Panama. Letztes Jahr holte man in diesem Turnier allerdings nur den vierten Platz, scheiterten die US-Boys doch im Halbfinale an Jamaika. Mut macht derweil das Dortmunder Juwel Christian Pulisic, der mit seinen 17 Jahren die Nachwuchshoffnung des Landes ist. Für den Gesamtsieg wird es ein verdammt weiter Weg, der zwangsläufig spätestens ab der K.-o.-Phase, die man den USA im eigenen Land zutrauen darf, nur über südamerikanische Topländer führen wird. Als Geheimfavorit kann man die Vereinigten Staaten von Amerika hier allerdings durchaus auf dem Zettel haben.
Copa America 2016 Quoten für USA:
Turniersieg: 10,00

Uruguay Prognose: Der Rekordsieger auf der Suche nach altem Glanz

Spätestens seitdem Argentinien ab 1993 kein Endspiel mehr gewinnen konnte, ist es Uruguay mit zwei Siegen in den Jahren 1995 und 2011 gelungen, sich wieder an den Gauchos vorbeizuschieben in der Siegerliste. Mit insgesamt 15 Titelgewinnen heißt die erfolgreichste südamerikanische Nation deswegen nicht Argentinien oder Brasilien, sondern eben Uruguay. Mit Blick auf den Sturm der Mannschaft mag das auch aus heutiger Sicht gar nicht mal so verwunderlich sein, sprechen doch Namen wie Luis Suárez (FC Barcelona) oder Edinson Cavani (Paris Saint-Germain) klar für sich. So wirklich schlagkräftig ist man insgesamt allerdings leider nicht. Zwar sorgten Abwehrchefs José Giménez und Diego Godin (beide Atlético Madrid) dafür, dass das spanische Team mit einer hervorragenden Abwehrarbeit die Schwergewichte Barcelona und Bayern in der Champions League überstehen konnten, allerdings wird auch das verlorene Champions League Finale gegen Real Madrid gepaart mit der langen und beschwerlichen Saison zweifelsohne noch in den Spielern nachhallen. So bringen die beiden Topstürmer Uruguay logischerweise auch nur wenig, wenn aus dem Mittelfeld die Bälle nicht kommen. Wichtige Spieler wie Álvaro González oder der schon 34-jährige Egidio Arévalo verdienen „nur“ in Mexiko ihr Geld und eben nicht in den europäischen Topligen. Und selbst der 10er und eigentlich hoffnungsvolle Mittelfeldmotor Gastón Ramirez, der zwar in der Premier League spielt, wird hier von Verein zu Verein weitergeschoben und kam in der laufenden Saison bei Southampton und Middlesbrough auf gerade einmal neun Saisonspiele. Alles in allem darf man den Rekordsieger zwar schon zu den Geheimfavoriten zählen und in der Gruppe mit Mexiko, Jamaika und Venezuela hat man sehr gute Chancen, sich durchzusetzen, spätestens ab der K.-o.-Runde wird es allerdings ganz schwer für Trainer Óscar Washington Tabárez, der immerhin schon seit zehn Jahren im Amt ist und hier hervorragende Arbeit leistet (Südamerikas Trainer des Jahres 2010 und 2011, sowie Weltnationaltrainer 2011). Zumindest weiß er, wie man seine Mannschaft zum Sieg führt, wie der Gewinn der Copa América 2011 in Argentinien belegt.
Copa America 2016 Quoten für Uruguay:
Turniersieg: 10,00

Die Siegesquoten der restlichen Nationen:

Mexiko: 11,00
Kolumbien: 12,00
Ecuador: 34,00
Costa Rica: 67,00
Peru: 67,00
Paraguay: 81,00
Venezuela: 101,00
Jamaika: 201,00
Panama: 201,00
Bolivien: 201,00
Haiti: 751,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: