Chelsea vs. Manchester United Prognose & Quoten, 05.11.2017

2. November 2017

David Luiz, Chelsea - © daykung / Shutterstock.com

Am Sonntag, den 5. November 2017, trifft der FC Chelsea London um 17:30 Uhr (MEZ) im Rahmen des Topspiels des elften Spieltags der englischen Premier League auf Manchester United. Damit empfängt hier aber nicht nur der momentane Vierte der Tabelle den aktuellen Zweiten, sondern auch der amtierende englische Meister aus London den amtierenden Europa League Sieger aus Manchester. Zwei Mannschaften also, die wegen ihrer starken Vorsaison auch in der Champions League gelandet waren und sich dort in der Summe gut verkaufen. Gab es für die Blues dabei unter der Woche einen großen Rückschlag, als man durch die 0:3-Niederlage in Rom die Tabellenführung in der Gruppe C an den italienischen Vizemeister verloren hat (der Vorsprung auf Platz drei beträgt zwei Spieltage vor Ende der Vorrunde jedoch immer noch komfortable vier Zähler), so führen die Red Devils von Jose Mourinho die Gruppe A nach vier Siegen aus vier Spielen mit 10:1-Toren völlig souverän an und könnten das Achtelfinale nur noch durch ein Fußballwunder der besonderen Sorte verpassen. Bereits mit zwei Niederlagen aus den letzten beiden Spielen müsste hier aber wirklich alles zusammenkommen und Basel und Moskau bräuchten jeweils mehr als vier Tore gegen ManU.

Kurzum: Manchester United ist wieder zurück in der Erfolgsspur, wofür die Investoren jedoch auch zwei Jahre in Serie wahrliche Unmengen in den Kader gepumpt haben. Zusammengerechnet um die 500 Millionen wurden in jüngster Vergangenheit alleine für Ablösesummen ausgegeben – von den Gehältern ganz zu schweigen. Umso erfreulicher also, dass man seine wegweisenden Wochen zurzeit so gut angeht, war doch bereits am vergangenen Wochenende ein überlebenswichtiger 1:0-Heimsieg gegen Tottenham Hotspur zu Buche gestanden, durch den die Red Devils ihren zweiten Platz hinter Stadtrivale Manchester City verfestigt haben. Nun gilt es den Angriff des amtierenden englischen Meisters abzuwehren, der mit einem Sieg bis auf einen Punkt an ManU heranrücken könnte. Nach der bitteren Pleite in Rom, durch die Antonio Conte – ohnehin schon im Fadenkreuz der Kritik – nicht gerade sicherer im Trainerstuhl sitzen wird, wäre es jedenfalls genau die richtige Antwort für den Londoner Klub, der nach der bitteren 1:2-Niederlage bei Swansea City zuletzt zwei Mal recht souverän wieder die drei Punkte eingefahren hat.

In diesem Beitrag haben wir uns das Spitzenspiel zwischen den beiden Traditionsvereinen am elften Spieltag der Premier League nun jedenfalls genauer angeschaut, um Ihnen abschließend eine Prognose in Hinblick auf den am wahrscheinlichsten geltenden Ausgang im klassischen 3-Weg-System liefern zu können.

FC Chelsea London – Rom schnell aus den Köpfen kriegen

In einem hochkarätigen Champions League Spiel waren die Blues gar nicht mal die schlechtere Mannschaft, stellten sich aber vor allem defensiv extrem schlecht an, während Hazard und Morata vorne zu viel liegen ließen. Am Ende hätte es nach einem verhexten Abend sogar 0:5 in Rom stehen können, musste man sich angesichts etlicher Chancen der Römer doch bei Keeper Courtois für einige Rettungsaktionen bedanken. Dennoch hatte es zum zweiten Mal binnen zwei Wochen drei Gegentore in der Königsklasse gehagelt – mit dem kleinen, aber feinen Unterschied, dass dieses Mal eben nicht selbst auch drei Tore erzielt wurden wie beim 3:3-Remis im Hinspiel. Dennoch haben die Blues nach wie vor die besten Karten fürs Achtelfinale, müssen dieses Debakel in Rom aber nun schnell aus den Köpfen kriegen. Ohnehin ist die Defensive nämlich zum Thema geworden an der Stamford Bridge, wo es trotz Meisterschaft nicht gelungen war, wichtige Eckpfeiler der Mannschaft wie Nathan Aké oder auch Nemanja Matic, der ausgerechnet zum heutigen Gegner Manchester United gewechselt ist, im Kader zu halten. Gepaart mit dem Weggang von Dauerbrenner John Terry scheint Chelsea dementsprechend hinten angreifbarer denn je zu sein – und das, obwohl Antonio Conte eine traditionell defensive Marschroute spielen lässt. Umso gelegener dürfte es den Blues nun kommen, dass mit Manchester United eine ähnlich defensiv eingestellte Mannschaft an der Stamford Bridge gastiert. Dennoch: für einen Sieg dürfen Eden Hazard und Alvaro Morata nicht noch einmal so fahrlässig mit ihren Chancen umgehen wie zuletzt in Rom…

Manchester United – Das nächste Ausrufezeichen?

Zumindest einen Moment lang musste man bei Manchester United wieder den Rückfall in die negativen Muster der vorherigen Spielzeiten befürchten, als erst beim FC Liverpool ein torloses Remis ermauert wurde und offensiv keinerlei Akzente zu setzen versucht worden sind, ehe die unerwartete 1:2-Pleite bei Aufsteiger Huddersfield Town die Red Devils aus dem Meisterschaftsrennen herausbrachte. Lag man bis zu diesen beiden Matches noch gleichauf mit Überflieger Manchester City, so war die Ausbeute von nur einem Zähler aus diesen zwei Spielen dafür verantwortlich, dass die Citizens nun mit fünf Punkten Vorsprung auf ihren Stadtrivalen die Tabelle der Premier League anführen. Für Jose Mourinho eine umso größere Strafe, da bei ManCity bekanntermaßen sein erklärter Erzfeind Pep Guardiola das Zepter in den Händen hält. Dass es sich aber nur um einen kleinen Schluckauf gehandelt hat bei den beiden besagten Spielen, bewiesen die Red Devils schließlich am vergangenen Wochenende, als durch eine extrem disziplinierte Leistung ein 1:0-Heimsieg gegen Tottenham Hotspur geholt werden konnte. Dass die Spurs bekanntermaßen extrem schwer zu schlagen sind, hat sich in der Premier League bereits herumgesprochen, weswegen dieser Sieg wirklich als sehr groß zu bewerten ist. Am Ende des Tages zählt er allerdings nichts, wenn nun beim wackligen Meister Chelsea nicht nachgelegt werden kann. In der Champions League jedenfalls brannte rein gar nichts an und die Red Devils fuhren einen klaren 2:0-Sieg über Benfica Lissabon ein, durch den das Achtelfinale nur noch Formsache ist und praktisch nicht mehr verzockt werden kann. Gelingt dem millionenschweren Team nun also das nächste Ausrufezeichen? Der Zeitpunkt wäre jedenfalls gut, denn nach der Länderspielpause kommen mit Newcastle und Brighton erst einmal zwei Teams aus dem Mittelfeld nach Old Trafford, während die Citizens die unangenehmen Auswärtsspiele bei Leicester und Huddersfield vor der Brust haben. Noch ist ManU aus dem Rennen um die Meisterschaft also nicht raus, darf sich in London nun aber keinen Rückschlag erlauben.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Chelsea – Manchester United Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 177 Aufeinandertreffen hat es zwischen dem FC Chelsea London und Manchester United schon gegeben und zumindest die Statistik spricht hier schon mal für die Red Devils, die mit 76 Siegen den Großteil der Matches gewonnen haben. So kommen die Blues bei 49 Unentschieden erst auf 52 gewonnene Spiele gegen ManU. Aber: Zwölf Spiele in Serie hatte es keinen Sieg mehr für Manchester United gegeben, ehe man in der Rückrunde der Vorsaison den späteren Meister noch einmal ärgern und sich einen 2:0-Heimsieg in Old Trafford sichern konnte. Das Hinspiel hatten die Blues klar mit 4:0 gewonnen…

Chelsea – Manchester United Prognose – Premier League Spiel am 05.11.2017

Zumindest das 4:0 für Chelsea von vor einem Jahr (23. Oktober 2016) würden wir für diese Partie aber kategorisch ausschließen, ist Manchester United doch einmal mehr defensiv absolut stabil. Lediglich vier Gegentore gab es bisher in der Premier League, wobei David de Gea in acht von zehn Ligaspielen nicht hinter sich greifen musste, während es auch in der Königsklasse nur einen Gegentreffer aus vier Spielen gab. Gepaart mit einer zuletzt nicht sonderlich gut stechenden Offensive der Blues, besteht hier also durchaus die Gefahr für ein torloses Remis, sofern Manchester United sich erneut auf ihre defensiven Qualitäten besinnt. Weil aber zuletzt die Abwehrreihe von Gastgeber Chelsea ein ums andere Mal sehr dilettantisch aufgetreten war, halten wir am Ende den „lucky punch“ seitens der Gäste für das wahrscheinlichste Ergebnis. Wir tippen dementsprechend auf einen knappen Auswärtssieg der Red Devils und könnten uns hierbei auch das 1:0 sehr gut vorstellen, das wir besonders mutigen Tippern zu einer attraktiven Quote empfehlen würden.

Chelsea – Manchester United Quoten – Premier League Spiel am 05.11.2017

Tipp 1 (Chelsea): 2,45
Tipp X (Unentschieden): 3,20
Tipp 2 (Manchester United): 2,90

Genaues Ergebnis:
Chelsea 0:1 Manchester United: 8,50

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: