Chelsea vs. Arsenal Prognose & Quoten, 10.01.2018

8. Januar 2018

David Luiz, Chelsea - © daykung / Shutterstock.com

Am Mittwoch, den 10. Januar 2018, stehen sich der FC Chelsea London und der FC Arsenal London um 21:00 Uhr (MEZ) im Halbfinale vom englischen League Cup gegenüber. Nur eine Woche nach ihrem letzten Duell in der englischen Premier League (2:2-Unentschieden im Emirates Stadion) geht das Londoner Stadtderby an der Stamford Bridge damit in seine nächste Auflage, für die dieses Mal das Semifinale der insgesamt 58. Austragung des englischen League Cups die Bühne ist. Der dieses Jahr als Carabao Cup bekannte Wettbewerb genießt dabei einen zweifelhaften Ruf und wird gelegentlich auch als Mickey Mouse Cup bezeichnet, da gerade die Spitzenklubs aus dem Oberhaus des englischen Fußballs hier vorwiegend ihre zweite Garnison oder gar unerfahrene Jugendspieler ins Rennen schicken, um ihre Spitzenspieler für die wichtigeren Wettbewerbe zu schonen.

So ist der Europa League Startplatz, der dem Gewinner dieses Wettbewerbs am Ende winkt, weder für die Blues noch für die Gunners verlockend, wollen doch beide Mannschaften viel lieber in der Champions League Spielen, wofür aber zumindest der FC Arsenal, der letzte Saison schon die sportliche Qualifikation für die Königsklasse verpasst hat, noch eine ordentliche Schippe drauflegen muss. Und auch im nationalen Bereich ist der League Cup quasi die kleine, verhasste Stieftochter vom weitaus prestigeträchtigeren FA Cup, der als eigentlicher nationaler, englischer Pokalwettbewerb angesehen wird, obschon es auch hier am Ende nur um einen Europa League Startplatz geht. Das Duell zwischen Chelsea und Arsenal, das im Halbfinale des Wettbewerbs in Hin- und Rückspiel ausgetragen wird, werden beide Kontrahenten nun wohl dennoch seriös angehen, geht es hier doch immerhin um den Einzug ins große Endspiel im Wembley Stadion, wo der Gegner aller Voraussicht nach Manchester City heißen wird. Und den Citizens, die bereits in der Liga auf dem Durchmarsch gen Meisterschaft sind und und 15 Punkten auf Platz zwei nach 22 absolvierten Spielen klar die Tabelle anführen, will hier gewiss keiner kampflos zum ersten Titel der neuen Saison kommen lassen.

In diesem Beitrag haben wir uns das Hinspiel des League Cup 2017/18 Halbfinales zwischen den beiden Londoner Topklubs daher genauer angeschaut, um herausfinden zu können, wie das Match an der Stamford Bridge im klassischen 3-Weg-System wohl am ehesten ausgehen dürfte.

FC Chelsea London – Der Spielplan wird immer voller

Bereits am vergangenen Samstag in der dritten Runde vom FA Cup schickte Coach Antonio Conte eine B-Elf auswärts bei Norwich City, dem 13. der als „The Championship“ bekannten zweiten englischen Liga, aufs Feld, die über ein torloses Remis nicht hinauskam. Durch den FA Cup Modus bedeutete das, dass nun ein Rückspiel an der Stamford Bridge angesetzt werden muss, das für kommenden Dienstag, den 16. Januar 2018, terminiert worden ist. Damit haben die Blues nun in einem Monat, in dem die europäischen Wettbewerbe noch pausieren, trotzdem die größtmögliche Anzahl an englischen Wochen abbekommen, spielt man doch zusätzlich zur Premier League an den Wochenenden nun unter der Woche zwei Mal gegen Arsenal im League Cup sowie ein weiteres Mal gegen Norwich. Kein Wunder also, dass der FC Chelsea London nun auch noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden ist, wo man vom FC Everton den offensiven Mittelfeldspieler Ross Barkley losgeeist hat, der vor allem perspektivisch gesehen für neue Akzente in der kreativen Schaltzentrale sorgen soll. Und dann wären da ja immer noch die schier endlosen Gerüchte, was die Blues wohl mit dem restlichen Teil der 66 Millionen Euro anstellen möchten, die es aus dem Transfer vom einstigen Stürmerstar Diego Costa zu Atlético Madrid Anfang Januar offiziell aufs Konto gab. Vom Gladbacher Thorgan Hazard über Bayerns Arturo Vidal bis hin zu Leverkusens Leon Bailey stehen dabei einmal mehr drei Akteure aus der Bundesliga im Fokus.

FC Arsenal London – Unglücklicher Start ins neue Jahr

Das neue Jahr begann für den amtierenden FA Cup Sieger so, wie das vergangene Jahr aufgehört hatte: mit einem unglücklichen Unentschieden. Konnte man zunächst in einem sehr wichtigen Match auswärts bei West Bromwich Albion am 31. Dezember nicht über ein 1:1-Remis hinauskommen, so war es schließlich am 3. Januar 2018 zuhause das 2:2-Unentschieden gegen den heutigen Gegner Chelsea, das dafür gesorgt hatte, dass die Gunners bis auf Platz sechs abgerutscht sind. Alleine zum Qualifikationsplatz zur Champions League sind es damit schon fünf Punkte Rückstand auf den FC Liverpool, gegen den es am 22. Dezember ebenfalls nur ein Remis gegeben hatte. Das 2:2 gegen die Blues musste dennoch mit gemischten Gefühlen bewertet werden. Denn einerseits gibt es allen Grund, sich darüber zu ärgern, die 1:0-Führung noch hergeschenkt zu haben und seinen Gast per Elfmeter wieder ins Spiel gebracht zu haben, andererseits war es dann aber Hecot Bellerin, dem der Ausgleich zum 2:2-Endstand erst in der Nachspielzeit kurz vor Spielschluss geglückt war. Richtig unglücklich wurde der Start ins neue Jahr somit erst am vergangenen Samstag, als man als amtierender FA Cup Sieger gleich im allerersten FA Cup Spiel der neuen Saison eine 2:4-Auswärtspleite bei Nottingham Forest hinnehmen musste. Zwar hatte Arsene Wenger auf einige Reservespieler gesetzt, beim 14. der zweiten englischen Liga so deutlich zu verlieren, war dennoch eine schallende Ohrfeige für den Traditionsklub, bei dem nach wie vor die Personalie Alexis Sánchez die Mannschaft zu spalten scheint und die Stimmung vergiftet. Nun geht es also nicht nur darum, sich eine gute Ausgangslage für das Rückspiel in zwei Wochen zu sichern, sondern mit dem ersten Sieg im neuen Jahr wieder ein Lebenszeichen auszusenden, ehe gegen Bournemouth und Crystal Palace die nächsten schwierigen Aufgaben in der Premier League warten, gegen die sechs Punkte absolute Pflicht sind, um das Comeback in die Champions League noch irgendwie möglich zu machen.

Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
Toller Bonus für Neukunden!

Chelsea – Arsenal Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 193 Mal hat es das Londoner Stadtderby zwischen dem FC Chelsea London und dem FC Arsenal London schon gegeben. Nach wie vor sind es dabei die Gunners, die mit 75 Siegen den direkten Vergleich anführen, während es die Blues erst auf 62 gewonnene Spiele bringen. Das 2:2-Unentschieden in der Premier League von vergangenem Mittwoch war dabei das erst 56 Remis zwischen den Londoner Klubs. Inklusive der Erfolge aus dem FA Cup Finale 2017 sowie dem FA Community Shield 2017 hat der FC Arsenal London somit aber immerhin seit vier Spielen in Serie nicht mehr verloren.

Chelsea – Arsenal Prognose – League Cup Spiel am 10.01.2018

Dass die Gunners nun aber auch im fünften Spiel in Serie die Niederlage gegen den amtierenden Premier League Meister abwenden können, erscheint uns mit Blick auf die jeweiligen Leistungen und die aktuelle Formkurve der beiden Klubs ein Stück weit unwahrscheinlich zu sein. So sehen auch die Buchmacher folgerichtig klar die Blues in der Favoritenrolle, die hier immerhin eine gute Ausgangslage für das Rückspiel im Emirates Stadion herausspielen müssen. Somit muss die Maxime der Gunners hier auch darin bestehen, ein Auswärtstor zu erzielen, gleichzeitig aber hinten so gut wie möglich zu stehen. Bereits eine 1:2-Auswärtsniederlage wäre ein Ergebnis, mit dem Arsenal hier definitiv leben könnte, hätte man für das Rückspiel damit doch alle Trümpfe in der Hand. Sollte es also – wie letzten Mittwoch – erneut kurz vor Spielende 1:2 aus Sicht der Gunners stehen, bestünde dementsprechend keine Notwendigkeit mehr, gegen die Blues anzurennen und damit einen Konter zu riskieren. Kurzum: ein Prozentsatz von ca. 60-70% spricht hier in unseren Augen für den Heimerfolg vom FC Chelsea London. Das reicht allemal für eine Wette auf Tipp 1 mit entsprechend großem positiven Erwartungswert.

Chelsea – Arsenal Quoten * – League Cup Spiel am 10.01.2018

Tipp 1 (Chelsea): 1,80
Tipp X (Unentschieden): 3,75
Tipp 2 (Arsenal): 4,40

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: