Champions League Viertelfinale 2018 Wetten & Quoten

16. März 2018

Champions League Wetten, Prognosen & Quoten

Zwischen Dienstag, den 3. April 2018, und Mittwoch, den 11. April 2018, finden die Begegnungen im Champions League Viertelfinale statt. Die Reihen auf der „Road to Kiew“, wo das große Finale am Ende der 26. Saison der UEFA Champions League stattfinden wird, haben sich dabei gelichtet und nur noch acht Mannschaften kämpfen dabei um den begehrten Henkelpott – den mit Abstand wichtigsten Einzeltitel, den man im europäischen Vereinsfußball gewinnen kann. Brisant dabei: die acht Mannschaften verteilen sich auf gerade einmal vier Länder, wenn „Marktführer“ Spanien einmal mehr drei Teams in die Runde der besten acht Teams Europas entsendet, während die Premier League immerhin zwei ihrer fünf Starter heil durchs Achtelfinale gebracht hat und auch die zuletzt eher etwas in den Hintergrund geratene Serie A mal wieder mit zwei Mannschaften im Viertelfinale vertreten ist. Komplettiert wird das Feld dabei von Dauergast Bayern München, der einmal mehr als einziger deutscher Vertreter die Fahne für die in dieser Saison erneut zurückgefallene Bundesliga hoch hält.

Weil überdies der Länderschutz im Anschluss an das Achtelfinale wegfällt, waren hier sogar bis zu drei Partien zwischen Mannschaften aus dem gleichen Land, bzw. der gleichen Liga möglich, wovon Losfee Andrij Shevchenko auch prompt eine Paarung gezogen hat. Der Botschafter des ersten Endspiels aller Zeiten in der Geschichte der Champions League in der Ukraine, der den Henkelpott einst selbst mit dem AC Mailand gewonnen hat, zog dabei ein englisches Duell zwischen dem FC Liverpool und Manchester City und bescherte dem letzten verbliebenen Bundesligisten hingegen ein durchaus machbares Los, wenn der FC Bayern München es mit Underdog FC Sevilla zu tun bekommen wird, der es erstmals seit sage und schreibe 60 Jahren in der Champions League (bzw. dem Europapokal der Landesmeister) mal wieder bis ins Viertelfinale geschafft hat. Aber: die Andalusier warfen im Achtelfinale niemand Geringeren als Manchester United raus, weshalb das Spiel ebenso wenig ein Selbstläufer werden dürfte wie die Paarung zwischen dem FC Barcelona und dem AS Rom, die auf den ersten Blick auch etwas unausgewogen wirkt. Der Kracher der Runde ist derweil zweifelsohne Juventus Turin vs. Real Madrid geworden, was letztes Jahr erst das große Finale in Cardiff war, in dem sich die Galaktischen ihren sage und schreibe schon zwölften Champions League Gesamtsieg sichern konnten und als erste Mannschaft erfolgreich die Titelverteidigung geschafft haben.

Ohnehin verteilen sich auf die acht Teams in diesem Viertelfinale, unter denen sich fünf ehemalige Gesamtsieger der Königsklasse befinden (nur Manchester City, der AS Rom und der FC Sevilla konnten den Henkelpott noch nie gewinnen), aber sage und schreibe 29 gewonnene Pokale in dem zweifelsfrei wichtigsten Wettbewerb für europäische Vereinsmannschaften überhaupt, weshalb von leichten oder schweren Losen hier ohnehin nur schwerlich die Rede sein dürfte. Dennoch brisant: neben dem Gewinner des englischen Duells zwischen Liverpool und Manchester City könnten die restlichen drei Plätze im Semifinale einmal mehr geschlossen an die Klubs aus der spanischen Primera División gehen, was es nun seitens der Kontrahenten von Real, Barca und Sevilla zu verhindern gilt.

Unmittelbar nach der Auslosung, die am Freitag, den 16. März 2018, wie gewohnt in der UEFA Zentrale in Nyon stattgefunden hat, haben wir dabei einen Blick auf die vier hochkarätigen Begegnungen im Champions League Viertelfinale 2017/18 geworfen, um eine allererste Prognose dahingehend zu wagen, welche vier Mannschaften sich nach Hin- und Rückspielen wohl am ehesten die Plätze fürs Halbfinale der Königsklasse sichern können dürften. Bitte beachten Sie, dass zu allen acht Begegnungen, die Anfang April in zwei aufeinanderfolgenden Wochen stattfinden werden, auf unserer Webseite noch separate Einzelartikel erscheinen werden.

Alle Wettquoten von Bet365

Hinweis: Alle Wettquoten* wurden auf der Webseite von Bet365 am Freitag, den 16. März 2018, um 15:24 Uhr (MEZ) abgerufen.

FC Barcelona – AS Rom Prognose & Quoten

Klare Nummer oder Raum für eine Überraschung?

Keine Frage, den fünffachen Gesamtsieger der Champions League FC Barcelona (zuletzt 2015) hätte es wesentlich schlimmer treffen können in der Runde der letzten acht Mannschaften, in der man allerdings bereits vor einem Jahr an einem Vertreter der Serie A gescheitert ist, nämlich an Juventus Turin, gegen die man in beiden Matches kein einziges Tor erzielen konnte. Schwer zu glauben, dass so etwas allerdings nun wieder vorkommen könnte, denn nicht nur haben sich die Katalanen mit Pauken und Trompeten die Vorherrschaft im spanischen Vereinsfußball in dieser Saison zurückgeholt, sondern auch Lionel Messi ist nach seinen Treffern gegen den FC Chelsea London im Achtelfinale in den erlauchten Kreis von Cristiano Ronaldo vorgedrungen und zum offiziell erst zweiten Spieler aller Zeiten geworden, der die Marke von 100 Toren in der Königsklasse geknackt hat. Und ohnehin spielt die Blaugrana eine bislang makellose Champions League Saison, in der man zunächst in der Gruppenphase gänzlich ohne Niederlage die Gruppe D vor Juventus Turin gewonnen hat, ehe auch im Achtelfinale gegen Chelsea nach dem 1:1-Remis in London ein glasklarer 3:0-Heimsieg den Weg in das elfte Champions League Viertelfinale in Serie ebnete (Rekord).

Umgekehrt steht der AS Rom nun erstmals seit zehn Jahren mal wieder in der Runde der letzten acht Mannschaften, wofür man sich am Ende gegen Schachtjor Donezk aber extrem glücklich behaupten konnte. Bei der 1:2-Niederlage im Hinspiel trafen die Ukrainer in der Nachspielzeit nämlich das leere Tor der Roma nicht, wodurch die Giallorossi bei sehr schmeichelhaftem Ergebnis eine gute Ausgangslage behielten, die prompt durch Edin Dzeko beim 1:0-Heimsieg im Rückspiel mustergültig ausgenutzt werden konnte. Zwar hat auch die Roma ihre Vorrundengruppe gewonnen und dabei nicht nur Barca-Gegner Chelsea hinter sich gelassen, sondern auch Europa League Topfavorit Atlético Madrid, der als Dritter in den zweitwichtigsten Wettbewerb der UEFA abgestuft worden war, dennoch dürfte der derzeitige Dritte der Serie A es verdammt schwer haben, einer Blaugrana in aktuell bestechender Form das Wasser reichen zu können. Zwar könnte man mit Auswärtstor und guter Ausgangslage im Rückspiel im heimischen Olympiastadion erneut seinem Spitznamen „La Maggica“ (zu Deutsch: die Magische) gerecht werden, wirklich ernsthaft darauf spekulieren sollte man aber nicht. Am Ende macht in unseren Augen nur der Tipp auf den Halbfinaleinzug vom FC Barcelona Sinn, der hier bereits im Hinspiel das Zeug dazu hat, für eine Vorentscheidung zu sorgen.
Champions League Viertelfinale Quoten* für FC Barcelona – AS Rom:
Tipp 1 (FC Barcelona): 1,14
Tipp 2 (AS Rom): 5,50

FC Sevilla – FC Bayern München Prognose & Quoten

Erneut ein dankbares Los für die Bayern

Bereits im Achtelfinale zog der FC Bayern München das wohl bestmögliche Los, indem man unter allen sieben Gruppensiegern, die als potenzielle Gegner in Frage gekommen waren, weder Barcelona noch ein Topteam aus der Premier League gezogen hatte, sondern in Form von Besiktas Istanbul den wohl einfachsten Gruppensieger abbekamen. Und dieses Losglück ist dem deutschen Rekordmeister auch jetzt wieder treu geblieben, denn obschon man den FC Sevilla gewiss nicht unterschätzen darf, so gelten die Andalusier, die nach 60 Jahren Abstinenz erstmals wieder im Champions League Viertelfinale zu finden sind, doch als der große Außenseiter in der Runde der letzten acht Teams. Und obschon der Europa League Rekordsieger zuletzt Manchester United nach eindrucksvollem 2:1-Auswärtssieg in Old Trafford aus dem Wettbewerb schmeißen konnte, so wird doch niemand ernsthaft bestreiten wollen, dass dieses Los um Welten machbarer für die Bayern ist als beispielsweise Barcelona, Real Madrid, Manchester City oder auch der FC Liverpool.

Prinzipiell bringen die Bayern also alle Voraussetzungen mit, um sich unter Triple-Coach Jupp Heynckes nun für das nächste Triple in der Vereinsgeschichte weiter im Rennen halten zu können, denn dankenswerterweise darf man zuerst auswärts antreten, ehe mit guter Ausgangslage in Sevilla in der heimischen Allianz Arena eine Woche später alles klar gemacht werden kann. Was den Roten dabei noch zusätzlich Mut machen dürfte, ist die Tatsache, dass der FC Sevilla in der spanischen Primera División einen beispiellosen Absturz erlebt hat und bei lediglich 14 Siegen aus den bisherigen 28 Saisonspielen nur den enttäuschenden fünften Platz belegt. Bei elf Punkten Rückstand auf Platz vier wird es infolgedessen in der kommenden Saison wohl wieder einmal nur die Europa League werden, die in diesem Jahrtausend zwar zum „Trademark“ der Andalusier geworden ist, allerdings bei Weitem nicht an den Stellenwert der Königsklasse heranreicht. Die letzte Chance des Teams von Vincenzo Montella, der in dieser Saison schon beim AC Mailand krachend daran gescheitert ist, eine potenzielle Weltmannschaft aufzubauen, besteht also folgerichtig darin, die Champions League zu gewinnen, weshalb die Bayern hier gewiss auf eine hochaggressive Mannschaft treffen werden, die bereit ist, alles zu geben. Mit Stürmerstar Wissam Ben Yedder, der mit acht Toren Platz zwei hinter Cristiano Ronaldo in der Torjägerliste der aktuellen Champions League Saison belegt, bringt man überdies viel offensive Starpower mit, obschon der Franzose im Ligabetrieb zuletzt vorwiegend von der Bank kam.

Unterm Strich dürften die Spiele zwar spannender werden, als es den Fans des deutschen Rekordmeisters lieb ist, die ihr Team am liebsten natürlich mit klarem Auswärtssieg in Andalusien vorzeitig weiter sehen möchten, dennoch sprechen in der Summe nur sehr wenig Indizien dafür, dass Sevilla das erste Champions League Viertelfinale seit 60 Jahren nun in den Einzug ins Halbfinale verwandeln kann. Wir empfehlen daher den Tipp auf den Halbfinaleinzug vom FC Bayern München.
Champions League Viertelfinale Quoten* für FC Sevilla – FC Bayern München:
Tipp 1 (FC Sevilla): 5,50
Tipp 2 (FC Bayern München): 1,14

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Juventus Turin – Real Madrid Prognose & Quoten

Das Highlight im Viertelfinale

Ähnlich sportlich geht es für Titelverteidiger und Rekordsieger Real Madrid in der Champions League weiter, wo man bereits im Achtelfinale mit dem Los gegen Paris Saint-Germain ein echtes europäisches Schwergewicht in den Weg gesetzt bekommen hat, nachdem das weiße Ballett in dieser Saison erneut nur auf Platz zwei der Gruppenphase ins Ziel eingelaufen war – genau wie übrigens der jetzige Gegner Juventus Turin. Grund zum Jubeln wird es für die alte Dame aus Italien aber ebenfalls nicht gegeben haben, denn nachdem man sich gerade noch so gegen Tottenham Hotspur – übrigens Gruppensieger der Vorrunde vor Real Madrid – durchsetzen konnte, wofür fünf starke Minuten im Wembley Stadion ausreichten, muss man nun in der Neuauflage des letztjährigen Endspiels eine der besten Mannschaften Europas bezwingen. Immerhin: vor genau einem Jahr bekamen die Bianconeri, die derzeit zum 18. Mal in der Champions League vertreten sind und damit den unangefochtenen Rekord Italiens halten, obschon beispielsweise der AC Mailand mit sieben Gesamtsiegen die zweiterfolgreichste Mannschaft in der Königsklasse überhaupt ist, es in dieser Runde mit dem FC Barcelona zu tun. In einem Duell, in dem man der alten Dame ähnlich geringe Chancen auf den Einzug ins Halbfinale ausgerechnet hatte, setzten sich die Herrschaften rund um Dauerbrenner Gianluigi Buffon hoch überlegen nach 3:0-Heimerfolg sowie torlosem Remis in Camp Nou durch.

Wieso sollte Juve also diesen Erfolg nicht gegen ein Real Madrid wiederholen können, das dieser Tage außerhalb der Champions League völlig neben sich steht? Zwar konnte man gegen Paris Saint-Germain in der Königsklasse glänzen, wo Cristiano Ronaldo, der diese Saison schon wieder zwölf Mal in acht Spielen eingenetzt hat und dabei einen weiteren Rekord aufgestellt hat, indem er in bisher wirklich jedem einzelnen Champions League Match der bisherigen Saison mindestens einen Treffer erzielt hat, einmal mehr zum Garant des Erfolgs werden konnte. Aber zumindest in der spanischen Primera División haben die Blancos derzeit nicht allzu viel zu lachen. Dort hat man sich nämlich nicht nur vom FC Barcelona deutlich abhängen lassen, sondern liegt sogar sieben Punkte hinter dem Stadtrivalen Atlético Madrid zurück, während es auch im Copa del Rey ein blamables Aus im Viertelfinale gegen CD Leganés gab, nachdem man den 1:0-Auswärtssieg bei 1:2-Heimpleite noch herschenkte. Kurzum: die Königlichen stecken außerhalb der Königsklasse derzeit in einer großen Krise, haben allerdings auch keinerlei relevante Spiele mehr bis Saisonende außerhalb der Champions League zu bestreiten, der folgerichtig die 100%ige Aufmerksamkeit gilt. Denn: sollte Real nicht wider Erwarten den 13. Champions League Sieg feiern und den Titel damit zum zweiten Mal am Stück verteidigen, so dürfte die Krise perfekt sein.

Zwar ist auch Juventus Turin dieser Tage wieder obenauf im nationalen Fußball und konnte endlich den diese Saison wieder besonders hartnäckigen SSC Neapel in der Tabelle überholen, gegen das weiße Ballett dürften die Bianconeri nun aber dennoch erneut den Kürzeren ziehen. Unser Tipp jedenfalls geht auf den erneuten Halbfinaleinzug von Real Madrid.
Champions League Viertelfinale Quoten* für Juventus Turin – Real Madrid:
Tipp 1 (Juventus Turin): 3,00
Tipp 2 (Real Madrid): 1,36

FC Liverpool – Manchester City Prognose & Quoten

Das rein englische Duell im Viertelfinale

Grundsätzlich wünscht sich eine Mannschaft in den europäischen Wettbewerben natürlich auch einen internationalen Gegner, was den Flair dieses Wettbewerbs ja auch ausmacht. Auf der anderen Seite dürfte diese Partie allerdings auch für mehrere lachende Augen gesorgt haben. Denn schon jetzt steht fest, dass eine englische Mannschaft es in der Königsklasse in die Runde der letzten vier Teams schaffen wird, was in den letzten Jahren alles andere als die Regel, sondern vielmehr die goldene Ausnahme war. Und überdies bekommen die beiden Premier League Teams es mit einem Kontrahent zu tun, der im exakt gleichen Boot sitzt und aus dem stressigen Ligaalltag Englands in dieses Spiel gehen muss. Dort ist die Dichte an Spielen nämlich so hoch wie sonst nirgendwo in Europa, was neben den 38 Ligaspielen ohne Winterpause auch daran liegt, dass es hier anders als überall sonst zwei nationale Pokalwettbewerbe gibt, über die man sich überdies für die Europa League qualifizieren kann und in denen es im Fall eines Remis im Hinspiel jeweils eigen angesetzte Rückspiele gibt, die wiederum eine englische Woche mehr im vollen Spielplan bedeuten. Folgerichtig stehen sich hier auch zwei Teams gegenüber, die ihre Kräfte sehr gut einteilen müssen und denen es durchaus willkommen sein dürfte, für die beiden aufeinanderfolgenden englischen Wochen Anfang April in der Champions League im eigenen Land bleiben zu dürfen.

Brisant dabei: Manchester City, das derzeit mit großen Schritten der englischen Meisterschaft entgegen steuert und bei 16 Punkten Vorsprung auf Platz zwei bei acht verbleibenden Saisonspielen schon so gut wie durch ist, hat in der laufenden Spielzeit nur ein einziges Ligaspiel verloren – und das ausgerechnet beim FC Liverpool, wo die 3:4-Niederlage auch den Fans extrem viel geboten hat. Zwar konnten die Citizens das Hinspiel extrem deutlich zuhause mit 5:0 gewinnen, was im ewigen Duell zwischen Pep Guardiola und Jürgen Klopp ein weiteres, brisantes Kapitel war, dennoch dürften die Reds hier keineswegs Wegbereiter für den erst zweiten Halbfinaleinzug in der Geschichte von Manchester City sein, sondern dürfen sich hier durchaus berechtigte Hoffnungen darauf machen, es selbst in der Königsklasse mal wieder unter die besten vier Teams Europas schaffen zu können. Schließlich sind die Reds in der nationalen Liga nach wie vor von Woche zu Woche stark gefordert und müssen hier noch die erneute Teilnahme an der Königsklasse über die Zielgerade bringen, während die Citizens in den letzten Wochen doch sichtlich den einen oder anderen Gang zurückgeschaltet haben. Ein Spannungsverlust, der das favorisierte Team nicht selten auch in der Champions League negativ beeinträchtigt, zumal diese Partien genau auf den Zeitraum fallen dürften, in dem den Citizens die fünfte Meisterschaft in der Vereinsgeschichte nicht mehr zu nehmen sein dürfte. Umso schwieriger also die Aufgabe für Pep Guardiola, seine Mannschaft für die Duelle mit den Reds in physische und vor allem mentale Bestform zu bringen. Schließlich steht für Manchester City auch extrem viel auf dem Spiel, denn der katalanische Startrainer durfte all diese Unsummen nur deshalb in den Kader pumpen, weil die arabischen Großinvestoren den Henkelpott von ihm erwarten, während Jürgen Klopp hier weitaus entspanntere Vorgaben hat.

Obschon Manchester City also die favorisierte Mannschaft ist und auch den kleinen Vorteil hat, das Rückspiel zuhause bestreiten zu dürfen, wo es in der Hinrunde den 5:0-Kantersieg gegen Liverpool gab, sehen wir hier ausreichend großes Potenzial für einen Außenseitertipp und empfehlen Ihnen zu sehr attraktiven Quoten folgerichtig, auf den Halbfinaleinzug der Reds zu tippen.
Champions League Viertelfinale Quoten* für FC Liverpool – Manchester City:
Tipp 1 (FC Liverpool): 3,00
Tipp 2 (Manchester City): 1,36

Alle Wettquoten von Bet365

Hinweis: Alle Wettquoten* wurden auf der Webseite von Bet365 am Freitag, den 16. März 2018, um 15:24 Uhr (MEZ) abgerufen.

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: