Champions League Sieger 2019 Wetten & Quoten

Champions League Wetten

Seit der Saison 1992/93 wird aktuell zum inzwischen 27. Mal die UEFA Champions League ausgespielt. Das Turnier, das auch schon zwischen 1955 und 1992 als Europapokal der Landesmeister existierte, gilt dabei als der bedeutendste Titel im europäischen Vereinsfußball und zieht weltweit unzählige Fußballfans vor die Fernsehgeräte. Neben dem FC Bayern München, der Champions League und Vorgängerturnier insgesamt schon fünf Mal gewinnen konnte, konnten aus Deutschland ansonsten nur noch der Hamburger SV (1983) und Borussia Dortmund (1997) den Henkelpott gewinnen – beide übrigens mit einem Finalsieg über Juventus Turin. Auf dieser Seite blicken wir nun auf die laufende Champions League Saison und liefern Ihnen die Quoten der Topfavoriten.

Wettquoten Champions League Sieger 2019

Hier finden Sie die Quoten der Topfavoriten auf den Champions League Titel 2019.

Gesamtsieger Quote
Manchester City 6,00
FC Barcelona 7,00
Juventus Turin 7,00
Paris Saint-Germain 8,00
Real Madrid 9,00
FC Bayern München 9,00
FC Liverpool 12,00
Atlético Madrid 15,00
Manchester United 17,00
Tottenham Hitspur 20,00
SSC Neapel 40,00
Borussia Dortmund 50,00

(Stand: 09.08.2018)

Alle Wettquoten von Tipico

Champions League Sieger Prognose & Quoten zur Champions League Saison 2018/2019

Sehr interessant ist die Tatsache, dass in sechs der letzten sieben Spielzeiten allesamt ein Verein die Champions League gewonnen hat, der in der Vorsaison in seiner nationalen Liga nicht Meister, sondern „nur“ Vizemeister geworden ist. Würde man diesem Schema folgen, so würden nun fünf der sechs Topfavoriten mit aktuell einstelliger Quote aus dem Raster fallen, nämlich Manchester City, FC Barcelona, Juventus Turin, Paris Saint-Germain und der FC Bayern München. Freuen dürfte sich über diese Statistik also Real Madrid, das zuletzt drei Mal in Serie den Henkelpott gewonnen hat und dies im Sommer 2018 auch als zumindest amtierender nationaler Meister geschafft hat – die einzige Ausnahme aus der eben genannten Regel. Und auch der amtierende Finalist FC Liverpool könnte dieses Erbe theoretisch antreten.

Einen wirklichen Topfavoriten ausfindig zu machen, ist aktuell allerdings so gut wie unmöglich. Schließlich hat sich auf dem Transfermarkt extrem viel getan, sodass viele Entwicklungen sich erst im konkreten Verlauf der Saison bewerten lassen. Als Quotenfavorit bei den Buchmachern ist dabei Manchester City zum aktuellen Zeitpunkt wohl ganz gewiss der heißeste Anwärter, denn die insgesamt doch recht junge Truppe von Pep Guardiola ist nicht nur der rein von den Marktwerten her teuerste Kader der Welt, sondern dürfte auch erneut gereifter auftreten, nachdem man in der vergangenen Saison gegen Ligarivale FC Liverpool im Viertelfinale bemerkenswert viel Lehrgeld hatte bezahlen müssen. Aber auch Superstar Cristiano Ronaldo, der in der Champions League seit Jahr und Tag in eigenen Sphären schwebt, könnte nun für seinen neuen Arbeitgeber Juventus Turin durchaus den Unterschied machen, weshalb der Tipp auf die Bianconeri gewiss auch nicht allzu unrealistisch erscheint. Last, but not least, hat der FC Barcelona nach dem eindrucksvollen Double in Spanien und der Rückeroberung der nationalen Vorherrschaft in „La Liga“ gewiss auch wieder verstärkt an Potenzial gewonnen, sich mal wieder mit dem Henkelpott zu belohnen. Diesen will übrigens auch die Investorengruppe von Paris Saint-Germain endlich nach Frankreich holen, wofür man abermals viel Geld ausgegeben hat, um Stars wie Gianluigi Buffon zu PSG zu lotsen, wo mit Thomas Tuchel bekanntermaßen ein echter Trainerfuchs die Geschicke lenkt. Eine spannende Saison steht uns in der Champions League Saison 2018/19 also bevor, wenn sich die Spreu erst noch vom Weizen trennen muss.

Im Nachklang zur Auslosung der Gruppenphase, die am 30. August 2018 in Monaco stattfindet, werden wir auf unserer Seite übrigens noch eine detaillierte Prognose zu allen acht Gruppen veröffentlichen.

Prognosen & Quoten zum aktuellen Champions League Spieltag

In unserem Blog blicken wir nicht nur langfristig auf die Begegnungen in der Gruppenphase sowie in der K.-o.-Runde, wir beschäftigen uns auch immer im Vorfeld der jeweiligen Spieltage mit allen Begegnungen mit deutscher Beteiligung sowie weiteren ausgewählten Spitzenspielen. In den Beiträgen gehen wir dabei auf die jeweiligen Kontrahenten ein und unterstützen Sie dabei, gewinnbringende Wetten zu platzieren, wenn es darum geht, wer eine Runde weiterkommt und wie einzelne Paarungen im klassischen 3-Weg-System (Sieg, Unentschieden, Niederlage) ausgehen könnten.

Hier finden Sie einen Überblick über unsere aktuellsten Beiträge:

Champions League Sieger in Europa der letzten Jahre

Saison Sieger Finalgegner Endstand
2017/2018 Real Madrid FC Liverpool 3:1
2016/2017 Real Madrid Juventus Turin 4:1
2015/2016 Real Madrid Atlético Madrid 1:1 n.V., 5:3 i.E.
2014/2015 FC Barcelona Juventus Turin 3:1
2013/2014 Real Madrid Atlético Madrid 4:1 n.V.
2012/2013 FC Bayern München Borussia Dortmund 2:1
2011/2012 FC Chelsea London FC Bayern München 1:1 n.V., 4:3 i.E.
2010/2011 FC Barcelona Manchester United 3:1
2009/2010 Inter Mailand FC Bayern München 2:0
2008/2009 FC Barcelona Manchester United 2:0
2007/2008 Manchester United FC Chelsea London 1:1 n.V., 6:5 i.E.
2006/2007 AC Mailand FC Liverpool 2:1
2005/2006 FC Barcelona FC Arsenal London 2:1
2004/2005 FC Liverpool AC Mailand 3:3 n.V., 3:2 i.E.
2003/2004 FC Porto AS Monaco 3:0
2002/2003 AC Mailand Juventus Turin 0:0 n.V., 3:2 i.E.
2001/2002 Real Madrid Bayer Leverkusen 2:1
2000/2001 FC Bayern München FC Valencia 1:1 n.V., 5:4 i.E.
1999/2000 Real Madrid FC Valencia 3:0
1998/1999 Manchester United FC Bayern München 2:1
1997/1998 Real Madrid Juventus Turin 1:0
1996/1997 Borussia Dortmund Juventus Turin 3:1

Rekordsieger der Königsklasse ist übrigens der spanische Nobelverein Real Madrid, der sich inklusive der Trophäen im Europapokal der Landesmeister schon 13 Mal die höchste europäische Auszeichnung sichern konnte und auch in der aktuellen Saison in der Champions League als Titelverteidiger an den Start geht. Auffällig ist außerdem der FC Bayern München mit fünf Teilnahmen am Endspiel in den vergangenen 21 Saisons, wobei es der deutsche Rekordmeister nur zwei Mal zum Titelgewinn brachte, während neben Italien, England und Spanien im Jahr 2013 auch Deutschland zum bis dato ersten und einzigen Mal ein landesinternes Endspiel bekam, als die Bayern auf Borussia Dortmund trafen, die sich vor exakt 21 Jahren im Jahr 1997 den begehrten Henkelpott sichern konnten. Pechvogel der Königsklasse bleiben derweil die Spanier. Neben Atlético Madrid, das bei keinem einzigen Titelgewinn schon drei verlorene Endspiele in der Königsklasse auf dem Konto hat, scheiterte auch der FC Valencia bei seinen beiden aufeinanderfolgenden Teilnahmen an einem Endspiel (2000 und 2001) jeweils ohne Turniersieg.

Aktuelle Champions League Ergebnisse

Infos zu Wettanbietern gibt’s z.B. hier:
Wettanbieter Vergleich von meister-wetten.com
Beste Wettanbieter Liste von wettbasis.com
wettanbieter.cc

Email-Kurs Wetten