Champions League Qualifikation Playoffs 2018/2019 – Prognose & Quoten

16. August 2018

Champions League Wetten, Prognosen & Quoten

Zwischen Dienstag, den 21. August 2018, und Mittwoch, den 29. August 2018, finden die Hin- und Rückspiele der Champions League Qualifikation Playoffs 2018/19 statt. Insgesamt sechs Startplätze für die Königsklasse sind dabei noch zu vergeben und zwölf Mannschaften treten nun in den finalen Paarungen gegeneinander darum an, das heißbegehrte Ticket in die Champions League Gruppenphase 2018/19 zu erhalten. Umso brisanter ist dabei die Tatsache, dass unter den zwölf Teams gleich acht amtierende nationale Meister stehen, die sich im sogenannten „Champions-Weg“ nun um die letzten vier Slots in der Champions League Vorrunde streiten, während vier weitere Landesmeister mit der Europa League vorlieb nehmen müssen, nachdem in den drei Qualifikationsrunden zuvor ja bereits einige Titelträger der europäischen Ligen die bittere Gewissheit widerfahren haben, in dieser Saison trotz gewonnener Meisterschaft nicht gegen die Crème de la Crème Europas antreten zu dürfen.

Hinzu kommen im stark abgespeckten Platzierungsweg, in dem in den vergangenen Spielzeiten beispielsweise auch der Dritte der französischen Ligue 1 und Serie A sowie die Viertplatzierten aus England, Spanien und Deutschland zu finden waren, noch vier amtierende Vizemeister ihres Landes, die untereinander um zwei Plätze in der Champions League 2018/19 Gruppenphase kämpfen werden. Somit haben sich letztlich sechs mehr oder minder hochkarätige Begegnungen ergeben, in denen die bereits 26 gesetzten Klubs mit großer Spannung verfolgen werden, wer es noch alles in den Lostopf schaffen wird, ehe am Donnerstag, den 30. August 2018, einen Tag nach Beendigung der Play-offs die Champions League Gruppenphase in Monaco ausgelost werden wird, die sich dann vom 18. September 2018 bis hin zum 12. Dezember 2018 erstrecken wird.

In diesem Beitrag wollen wir Ihnen dabei zu allen sechs Play-off-Spielen eine Kurzprognose liefern, in der wir uns mit der Frage auseinandersetzen möchten, wer wohl am ehesten nach Hin- und Rückspiel das Ticket für die Champions League erhalten wird. Bitte beachten Sie, dass Sie auf unserer Webseite zu ausgewählten Einzelspielen in beiden Wochen noch separate Prognosen finden werden, in denen wir uns dann nur mit dem Hinspiel (bzw. Rückspiel) an sich befassen. Diese Beiträge sind in der Regel zwei Tage vor Anpfiff bei uns online.

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Donnerstag, den 16. August 2018, um 14:59 Uhr (MEZ).

Roter Stern Belgrad – FC Salzburg Prognose & Quoten

Im elften Anlauf in die Königsklasse?

Für den FC Salzburg, der in den offiziellen Wettbewerben der UEFA auf seinen Namenszusatz RedBull wegen des Verbots der Namensnennung von Sponsoren verzichten muss, besteht aktuell die bereits elfte Chance, sich endlich für die Champions League zu qualifizieren, nachdem die vergangenen zehn Versuche auf teils absurde Weise vergeben worden sind. Und nachdem man nun den mazedonischen Meister KF Shkendija deutlich in die Schranken verwiesen hat, bekommt man gegen den serbischen Traditionsverein Roter Stern Belgrad die nächste Gelegenheit. Positiv: die Mannschaft von Marco Rose ist in der vergangenen Saison unglaublich gereift und hat sich in der Europa League 2017/18 bis ins Halbfinale vorgekämpft, wofür man mit Borussia Dortmund und Lazio Rom auch regelrechte Schwergewichte aus dem Turnier kegeln konnte. Am Ende scheiterte man jedoch in der Verlängerung an Olympique Marseille. Und apropos Verlängerung: durch die musste der serbische Meister aus Belgrad in der 3. Qualifikationsrunde hindurch, als man gegen den slowakischen Meister Spartak Trnava nach dem 1:1 zuhause im Hinspiel auswärts erst in der Nachspielzeit den 2:1-Auswärtssieg mitnehmen konnte. Rein mit Blick auf die beiden Kader ist Salzburg dabei der klare Favorit dafür, es nun endlich in die Königsklasse zu schaffen. Weil aus dem steten Scheitern des österreichischen Serienmeisters aber so eine Art „selffulfilling prophecy“ geworden ist, empfehlen wir Ihnen hier auf den Einzug von Roter Stern Belgrad in die Champions League Gruppenphase zu setzen. Auch, weil die Quote auf die Österreicher angesichts der teils sensationellen Niederlagen der letzten Dekade viel zu gering ist, um hier auch nur ansatzweise einen positiven Erwartungswert zu kreieren.
Champions League Quoten * für Roter Stern Belgrad – FC Salzburg:
Tipp 1 (Roter Stern Belgrad): 4,00
Tipp 2 (FC Salzburg): 1,22

BATE Baryssau – PSV Eindhoven Prognose & Quoten

Schwere Aufgabe für die Weißrussen

BATE Baryssau – seit 2006 ausnahmslos in jedem Jahr weißrussischer Meister geworden und seitdem bereits drei Mal in der Champions League vertreten, wo man sogar schon einen Heimsieg gegen den FC Bayern München feiern konnte – hat es nach dem Sieg über Qarabag Agdam wieder einmal in die Play-offs geschafft. Und hier haben die Weißrussen gewiss das schwerstmögliche Los gezogen, wenn sie es mit dem niederländischen Meister zu tun bekommen, der erst im Rahmen dieser Play-offs überhaupt in die Qualifikationsrunde einsteigt. Dabei ist Eindhoven sogar ein ehemaliger Gesamtsieger in diesem Wettbewerb, obschon der große Coup aus dem Jahr 1988 inzwischen schon 30 Jahre zurückliegt. Dennoch möchte man die 24. niederländische Meisterschaft nun unbedingt auch in eine weitere Teilnahme an der Königsklasse ummünzen, wofür die Karten grundsätzlich gut stehen. Zwar gelten die Weißrussen als sehr heimstark, dadurch, dass man aber zunächst auswärts antreten darf, haben die Holländer für das Rückspiel eine Woche darauf nahezu alle Trümpfe selbst in der Hand. Mit Blick auf die doch sehr unterschiedlichen Kader wird ein klarer Qualitätsunterschied zu Gunsten von Eindhoven deutlich, der sich hier am Ende wohl auch durchsetzen dürfte. Wir tippen auf die Rückkehr der Niederländer in die Königsklasse.
Champions League Quoten * für BATE Baryssau – PSV Eindhoven:
Tipp 1 (BATE Baryssau): 5,50
Tipp 2 (PSV Eindhoven): 1,14

Young Boys Bern – Dinamo Zagreb Prognose & Quoten

Ersetzen die Berner die Basler?

Das zweite Team, das bislang noch keine Pflichtspiele im Rahmen der Champions League Quali zu bestreiten hatte, sind die Young Boys Bern. In diesem Sommer noch Überraschungsmeister in der Schweiz geworden, könnte man nun den FC Basel in der Königsklasse ersetzen, der als Vizemeister bereits seit der 2. Qualifikationsrunde antreten musste und dort überraschend deutlich an PAOK Thessaloniki mit 1:5 nach Hin- und Rückspiel gescheitert ist. Problematisch dabei: Bern hat nicht nur Erfolgstrainer Adi Hütter an Eintracht Frankfurt verloren, sondern mit Kasim Adams (zu TSG Hoffenheim) auch einen der Eckpfeiler der Meistermannschaft. Weil man unter dem Neucoach Gerardo Seoane aber mit vier Siegen aus den ersten vier Ligaspielen sensationell mit fünf Punkten Vorsprung die Schweizer Super League anführt, sollte man sich dennoch auch gegen Dinamo Zagreb gute Chancen ausrechnen dürfen, obschon der kroatische Meister ebenfalls noch ungeschlagen ist in seiner nationalen Liga und zuletzt auch Happoel Be’er Scheva (7:2) und den FK Astana (3:0) ohne Probleme aus dem Champions-Weg der CL Quali 2018/19 werfen konnte. Mit dem einen oder anderen Vizeweltmeister im Kader kann man sich über eine intakte Mannschaft freuen, wodurch wir hier eine enge Paarung auf Augenhöhe erleben dürften. Insgesamt erscheint uns dabei der Tipp auf die Kroaten etwas nachhaltiger zu sein, da erstens die dazugehörige Quote für den Einzug in die Königsklasse bei der zu Grunde gelegten 50:50-Situation den besseren Erwartungswert nach sich zieht, während zweitens das Entscheidungsspiel vor heimischer Kulisse im Hexenkessel von Zagreb stattfinden wird, was besonders dann ein großer Vorteil sein dürfte, wenn man mit Auswärtstor und entsprechender Ausgangslage aus dem Hinspiel geht.
Champions League Quoten * für Young Boys Bern – Dinamo Zagreb:
Tipp 1 (Young Boys Bern): 1,66
Tipp 2 (Dinamo Zagreb): 2,10

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

MOL Vidi – AEK Athen Prognose & Quoten

Auf der Suche nach dem Außenseiter der Saison

Obschon beide Vereine über eine lange Historie verfügen, handelt es sich doch gemessen an der Neuzeit um weitestgehend unbeschriebene Blätter. So mag der Videoton FC – kurz Vidi – zwar im Jahr 1985 mal im UEFA Cup Finale gestanden haben, jüngste Ausflüge des Klubs ins internationale Geschäft wie zur Saison 2012/13 blieben jedoch ausgesprochen enttäuschend, als man hinter Genk, Sporting Lissabon und Basel als Gruppenletzter sang- und klanglos wieder ausgeschieden war. Nachdem man sich diesen Sommer dafür überraschend die dritte ungarische Meisterschaft in der Vereinsgeschichte sichern konnte, hat man nun denkbar knapp Ludogorez Rasgrad und Malmö FF hinter sich gelassen und darf bei dem bestmöglichen Los für diesen Champions-Weg nun tatsächlich von den ganz großen Namen träumen. Aber: diesen Traum hat auch der AEK Athen, der sich in diesem Sommer erstmals nach 24 Jahren in der Versenkung mal wieder die griechische Meisterschaft sichern konnte. Insgesamt wird hier dennoch der Außenseiter der Champions League Saison 2018/19 gesucht, den gewiss alle Mannschaften am liebsten aus dem vierten Lostopf ziehen würden. Und da sollte man insgesamt wohl eher den griechischen Meister auf dem Zettel haben, der dementsprechend auch favorisiert in dieses Duell zweier Underdogs geht.
Champions League Quoten * für MOL Vidi – AEK Athen:
Tipp 1 (MOL Vidi): 3,75
Tipp 2 (AEK Athen): 1,25

Benfica Lissabon – PAOK Thessaloniki Prognose & Quoten

Gelingt den Griechen jetzt der dritte Streich?

Und sollte es der AEK Athen in die Königsklasse schaffen, so könnte er in diesem Duell theoretisch von PAOK Thessaloniki begleitet werden, der allerdings gegen Benfica Lissabon – immerhin zweifacher Gesamtsieger des Vorgängerwettbewerbs „Europapokal der Landesmeister“ – in der klaren Außenseiterrolle ist. So hat der portugiesische Vizemeister sich gerade erst gegen Fenerbahce Istanbul behaupten müssen, was die Qualität des Teams weiter unterstrichen hat. Aber: auch PAOK hat für so manche Überraschung gesorgt, als man zunächst den FC Basel mit insgesamt 5:1 nach Hin- und Rückspiel düpieren konnte, ehe man nun auch Spartak Moskau nach 3:2-Sieg im Hinspiel und ermauertem torlosen Remis im Rückspiel bezwungen hat – wohlgemerkt, nachdem man früh im eigenen Stadion schon mit 0:2 hinten lag. Kurzum: der griechische Vizemeister macht dieser Tage ziemlich viel richtig, weshalb die portugiesischen Adler hier gewiss keinen Freifahrtsschein haben. Und weil die Buchmacher das bei ihrer Quotengebung ein Stück weit anders sehen, können mutige Tipper sich hier durchaus überlegen, auf die Griechen zu setzen, was durchaus mit einem grundsätzlich positiven Erwartungswert verbunden ist.
Champions League Quoten * für Benfica Lissabon – PAOK Thessaloniki:
Tipp 1 (Benfica Lissabon): 1,25
Tipp 2 (PAOK Thessaloniki): 3,75

Ajax Amsterdam – Dynamo Kiew Prognose & Quoten

Gelingt Kiew mit weniger Druck die Rückkehr?

Vor einem Jahr war Dynamo Kiew – immerhin schon drei Mal im Halbfinale der Champions League zu finden gewesen – noch krachend in der Qualifikation gescheitert, was vor allem deshalb so bitter war, da das Endspiel der Königsklasse im eigenen Stadion stattgefunden hätte. Genau das hatte dem zweifachen Gewinner vom Europapokal der Pokalsieger aber womöglich auch die Beine zusätzlich schwer gemacht, weshalb man nun wieder umso befreiter an die Mission Champions League herangegangen ist, nachdem man zum zweiten Mal in Serie die ukrainische Meisterschaft verpasst hat. Beim Einstieg in die dritte Qualifikationsrunde ließ man Slavia Prag dennoch nach dem 1:1-Remis im Hinspiel beim klaren 2:0-Heimsieg keinerlei Chance und könnte auch jetzt mit einem guten Ergebnis im Auswärtsmatch zuhause wieder die Weichen für den Einzug in die Gruppenphase der Champions League stellen. Problematisch ist dabei nur, dass Ajax Amsterdam – im Sommer 2017 noch im Finale der Europa League vertreten – einen insgesamt sehr guten und ausgewogenen Kader aus hoffnungsvollen und international begehrten Talenten wie Matthijs de Ligt sowie etablierten Spielern wie den Premier League Rückkehrern Daley Blind und Dusan Tadic verfügt. Einen der komplettesten Kader in den gesamten CL Playoffs bringt der niederländische Vizemeister mit, weshalb man hier die klare Favoritenrolle inne hat, die man beim 5:1 gegen Sturm Graz und 5:2 gegen Standard Lüttich bislang auch deutlich unterstrichen hat. Alles andere als eine Champions League Teilnahme der Niederländer wäre doch eine große Überraschung, obschon Auswärtsspiele in der klimatisch doch nicht unkomplizierten Ukraine immer gefährlich sind. Umso wichtiger, dass man bereits im Hinspiel die Weichen stellt, wovon wir aber ausgehen.
Champions League Quoten * für Ajax Amsterdam – Dynamo Kiew:
Tipp 1 (Ajax Amsterdam): 1,66
Tipp 2 (Dynamo Kiew): 2,10

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Donnerstag, den 16. August 2018, um 14:59 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: