Celtic vs. Gladbach Prognose & Quoten, 19.10.2016

16. Oktober 2016

Champions League Wetten, Prognosen & Quoten

Am Mittwoch, den 19. Oktober 2016, steht Borussia Mönchengladbach im Rahmen des dritten Gruppenspiels der Champions League Vorrunde um 20:45 Uhr (MEZ) ein Auswärtsspiel bei Celtic Glasgow bevor. Für die momentan so auswärtsschwachen Fohlen ist es dabei vermutlich die letzte Chance, sich in der Gruppe C noch die Chancen auf einen möglichen Einzug ins Achtelfinale der Königsklasse zu erhalten, hat man doch die ersten beiden Gruppenspiele gegen den FC Barcelona und Manchester City jeweils verloren. Fiel die Auswärtsniederlage bei Pep Guardiolas Citizens dabei mit 0:4 überdeutlich aus, so hat man zumindest dem amtierenden spanischen Double-Sieger bei der 1:2-Heimniederlage lange Zeit das Leben schwermachen können und schrammte am Ende nur knapp an der Sensation vorbei.

Eben jene Sensation wäre dafür beinahe den Schotten gelungen, die am ersten Spieltag noch eine heftige 0:7-Klatsche in Barcelona hinnehmen mussten, bei der Heimpremiere gegen Manchester City allerdings beim 3:3-Unentschieden dem Sieg am Ende sogar ein Stückchen näher waren als die Engländer, die nun mit Trainer Guardiola im spannenden Parallelspiel zu dessen großer Liebe, dem FC Barcelona, reisen müssen. Sollten dabei die Citizens in Camp Nou verlieren, während der amtierende schottische Meister sein Heimspiel gegen auswärtsschwache Gladbacher gewinnt, so wäre die schottische Traditionsmannschaft, die den Vorgängerwettbewerb zur Champions League, nämlich den Europapokal der Landesmeister, bei zwei Endspielteilnahmen sogar schon einmal gewinnen konnte (1967 gegen Inter Mailand), wieder voll im Rennen, während die Borussia wie schon im Vorjahr wieder Gefahr laufen würde, als Gruppenletzter nicht einmal mehr in der Europa League weitermachen zu dürfen. Die Mannschaft von André Schubert braucht nach zwei Niederlagen zum Auftakt nun also ausgerechnet in der Fremde den vielzitierten platzenden Knoten.

Ob dieser nach den zuletzt schlechten Ergebnissen in der Bundesliga wahrscheinlich ist, oder ob die Schotten sich nun eindrucksvoll wieder in Europas Elite zurückmelden können, das haben wir in diesem Beitrag eingehend für Sie unter die Lupe genommen, um den Favoriten in dieser mit Spannung erwarteten Begegnung im berühmt-berüchtigten Glasgower Celtic Park ausfindig machen zu können.

Celtic Glasgow – Abermals das Maß der Dinge in Schottland

Der „Celtic Football Club“, wie man die Mannschaft mit den markanten grün-weißen Trikots ganz offiziell nennt, hat letzte Saison gerade erst zum fünften Mal in Serie die schottische Meisterschaft gewinnen können. Teilt man sich dabei traditionell für gewöhnlich die Titel mit dem nicht minder erfolgreichen Stadtrivalen Glasgow Rangers, so hat Celtic nun aber unlängst die Vorherrschaft in der Scottish Premiership übernommen. Wurde noch am zweiten Spieltag spontan die Begegnung gegen Partick Thistle verschoben, damit man an einem Spiel im International Champions Cup 2016 bei Inter Mailand antreten konnte (Glasgow verlor dort mit 0:2), so ist man trotz einem Spiel weniger auf dem Konto nach den ersten neun Spieltagen auch in dieser Saison wieder das absolute Maß aller Dinge: Noch keine Niederlage, Tabellenführung und sage und schreibe vier Punkte Vorsprung. Sollte in dem Nachholspiel gegen Partick Thistle – momentan Vorletzter – im Celtic Park erwartungsgemäß ein Sieg geholt werden, so würde sich der Vorsprung sogar auf sieben Punkte erhöhen, wofür auch der 5:1-Heimsieg im Derby gegen die verhassten Glasgow Rangers verantwortlich ist. Insgesamt läuft es für den vermeintlichen Underdog in der Champions League Gruppe C also voll und ganz nach Plan, konnte man im ersten Heimspiel gegen Manchester City unter der Führung des ehemaligen Liverpool-Trainers Brendan Rodgers doch selbst dem Tabellenführer der Premier League beim 3:3-Unentschieden Paroli bieten. Vor diesem Hintergrund will man die auswärtsschwachen Deutschen vor heimischer Kulisse ebenfalls in die Knie zwingen, um vielleicht am Ende der Gruppenphase für eine faustdicke Überraschung in der Königsklasse sorgen zu können. Das Potenzial jedenfalls steckt allemal in der erfolgsverwöhnten Mannschaft.

Borussia Mönchengladbach – Endlich die Auswärtsschwäche abstreifen

Für die Gladbacher läuft es momentan alles andere als rund. Hatte man in der Champions League auswärts bei Manchester City nicht den Hauch einer Chance, so verpasste man es auch gegen den FC Barcelona, sich nach 1:0-Führung am Ende zu belohnen. Zwei Niederlage, null Punkte und eine 1:6-Tordifferenz ist die erschreckende Ausbeute, mit der man momentan volle Kraft voraus auf den erneuten letzten Platz in der Vorrunde der Königsklasse zusteuert. Auch in der Bundesliga können die Fohlen aber alles andere als zufrieden sein, belegt man bei erst drei Siegen aus den sieben Saisonspielen doch lediglich den enttäuschenden achten Tabellenplatz. Insbesondere die Verletzung vom brasilianischen Mittelfeldgenie Raffael schmerzte dabei zuletzt extrem, am vergangenen Wochenende beim 0:0-Unentschieden gegen einen bisher noch sieglosen HSV vor heimischer Kulisse ging allerdings ohnehin alles schief, was schief gehen konnte. Trotz 65 Minuten in Überzahl, zweier Elfmeter und etlicher hochkarätiger Torchancen wollte der Ball an diesem verhexten Nachmittag einfach nicht den Weg ins Tor des Gegners finden. Hat man auswärts in der kompletten Saison ohnehin erst einen mickrigen Zähler geholt, so wurden also nun auch wichtige Punkte im eigenen Stadion liegen gelassen, wo Borussia Mönchengladbach letzte Saison unter anderem noch den großen FC Bayern München niederringen konnte. Markant ist und bleibt aber die auch hier schon wieder oft angesprochene Auswärtsschwäche der Mannschaft von André Schubert. Sieht man von der ersten Runde des DFB Pokals ab, als man bei einem Amateurverein knapp mit 1:0 gewinnen konnte, so wurde in der Champions League letzte Saison kein einziger Auswärtssieg geholt und in der Bundesliga das letzte Mal am 31. Oktober 2015 – also vor fast einem Jahr. Zuletzt gab es eine heftige 0:4-Klatsche bei Schalke, die aus den restlichen sechs Spielen lediglich einen Zähler holten. In Schottland muss man all diese Negativerlebnisse also tunlichst ausblenden und sich auf seine alte Stärke besinnen…

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Celtic – Gladbach Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Obschon beide Traditionsmannschaften schon seit gut einem halben Jahrhundert immer mal wieder in europäischen Wettbewerben auf sich aufmerksam machen konnten, ist man sich bis dato doch noch nie direkt begegnet. Es wird folgerichtig nun zum ersten Aufeinandertreffen der beiden Teams kommen. Gegen Mannschaften aus dem Land des Gegners haben beide allerdings reichlich Erfahrung, obschon tendenziell eher schlechte. So hat Celtic Glasgow aus 18 europäischen Pflichtspielen gegen deutsche Teams erst drei Siege holen können und bei vier weiteren Unentschieden elf Spiele verloren, während auch die Bilanz von Borussia Mönchengladbach gegen schottische Teams weitaus besser sein könnte: von zwölf Spielen haben die Gladbacher nämlich bei vier Siegen und drei Unentschieden mit fünf Niederlagen ebenfalls den Großteil der Partien verloren. Aus sechs Fahrten nach Schottland konnte das momentan ohnehin extrem auswärtsschwache deutsche Team lediglich einen einzigen Sieg holen…

Celtic – Gladbach Prognose – Champions League Spiel am 19.10.2016

Insgesamt steht auch die siebte Auswärtsreise der Fohlen nach Schottland unter keinem guten Stern. Während in der Ferne nämlich einfach nichts mehr zu holen ist für die Deutschen, muss man zusätzlich aller Voraussicht nach erneut auf seinen wichtigsten Mann, Spielmacher Raffael verzichten, in dessen Abwesenheit nun weder gegen Schalke noch gegen den HSV ein Tor erzielt werden konnte. Hinzu kommt, dass die Schotten im eigenen Stadion noch ungeschlagen sind und sogar dem englischen Tabellenführer Manchester City hier beim 3:3-Unentschieden um ein Haar die erste Niederlage zugefügt hätten. Obwohl die Borussia vom Papier her also durchaus gegen Celtic Glasgow als Favorit gilt, glauben wir leider, dass die Punkte bei den Hausherren bleiben werden. Wir tippen auf einen Heimsieg von Celtic mit leichter Tendenz zum Unentschieden, das den Gladbachern zumindest im Kampf um den dritten Platz in der Gruppe, mit dem man immerhin in der Europa League weiterspielen könnte, immens helfen würde.

Celtic – Gladbach Quoten – Champions League Spiel am 19.10.2016

Tipp 1 (Celtic): 3,00
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Gladbach): 2,25

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten: