C. Vandeweghe vs. M. Keys Prognose & Quoten US Open 2017

7. September 2017

Coco Vandeweghe - © lev radin / Shutterstock.com

Das zweite Halbfinale im Damen Einzel der US Open 2017 steht fest. Das Vergnügen werden Coco Vandeweghe und Madison Keys haben. Beide Spielerinnen haben damit schon jetzt ihren bisher größten Erfolg bei den US Open erreichen können, eine wird sogar in das Finale einziehen, um dort um einen der begehrtesten Titel im Tennissport zu spielen. Die Vorschau zum anstehenden Semifinale zeigt, das Madison Keys favorisiert wird. Allerdings ist das längst keine eindeutige Geschichte, wie auch die Quoten zeigen, die nicht übermäßig weit voneinander entfernt liegen und beiden Spielerinnen Chancen zugestehen. Zudem spielt Vandeweghe bisher auch ein starkes Jahr, weshalb sich die leichte Außenseiterrolle womöglich ohnehin noch relativiert.

Mit Vandaweghe und Keys haben zwei Spielerinnen den Weg ins Halbfinale gefunden, die vor Turnierstart zwar durchaus im oberen Bereich, aber nicht als Topfavoritinnen gehandelt worden sind. Die Siegerin würde im Finale auf Venus Williams oder Sloane Stephens treffen. Es ist nicht das erste Duell der beiden Spielerinnen gegeneinander, bisher hatte immer Keys die Nase vorne. Beide bisherigen Begegnungen waren in diesem Jahr. Man kennt sich also mittlerweile. Die Wettanbieter haben entsprechend die Quoten zu diesem Halbfinale im Programm. Dazu zählen die Sieg-Wette, aber auch Satz-Wetten und mehr.

Zur Webseite von Mybet

Vandeweghe mit starkem Turnier

So einen Einzug ins Halbfinale der US Open bekommt man in der Regel nicht geschenkt, vor allem auch nicht, wenn die Gegnerinnen auf dem Weg unter anderem Karolina Pliskova und Agniezka Radwanska heißen. Gegen beide konnte sich Vandeweghe aber durchsetzen und hat damit schon ein gutes Stück Arbeit bei diesem Turnier absolviert. Gegen Pliskova reichten im Viertelfinale sogar zwei Sätze, am Ende hieß es 7:6 und 6:3. In der 3. Runde spielte sie über drei Sätze gegen Radwanska und gewann mit 7:5, 4:6 und 6:4. Zwei Matches musste sie damit schon bei den US Open über drei Sätze gehen, hat aber im Verlauf eine starke Konstanz gezeigt.
Coco Vandaweghe spielt ein gutes Jahr. Schon bei den Australien Open erreichte sie Anfang des Jahres das Halbfinale, in Wimbledon immerhin noch das Viertelfinale. Bei den US Open stand sie zumindest inden eltzten beiden Jahren im Doppel im Halbfinale, im Einzel ist sie bei bisher acht Anläufen nicht einmal über die 2. Runde hinausgekommen.

Auch Keys erreicht erstmals Halbfinale

Auch Madison Keys musste sich den Weg ins Halbfinale durchaus hart erkämpfen, grundsätzlich hat sie aber auch ein paar deutliche Ergebnisse auf dem Weg gesammelt. Etwa im Viertelfinale gegen Kaia Kanepi, die sie mit 6:3 und 6:3 besiegen konnte. Schwerer war da schon das Duell zuvor gegen Elina Svitolina, bei der es ein 7:6, 1:6 und 6:4 geworden ist. Genau wie Vandeweghe hat auch Keys damit zwei der fünf Matches über drei Sätze gebraucht.
In den letzten Jahren konnte Madison Keys ihre Leistungen eindeutig steigern. Der bisher größte Erfolg war für sie das Halbfinale bei den Australien Open 2015. Im letzten Jahr schaffte sie das Kunststück, bei allen vier Grand Slam Turnieren das Achtelfinale zu erreichen, aber nicht darüber hinauszukommen. 2017 war bisher ein mageres Jahr für sie. So kam sie bei den French Open und Wimbledon jeweils nicht über die 2. Runde hinaus.

Vandeweghe – Keys Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Gesamt Bilanz
Coco Vandeweghe: 0
Madison Keys: 2

Genau zweimal hat man schon gegeneinander gespielt und beide Matches waren in diesem Jahr. In beiden Fällen konnte sich Madison Keys den Sieg holen, was sicherlich jetzt auch zur ihrer Favoritenrolle beiträgt. Bei den Cincinnati Masters war schon früh für Vandeweghe Schluss, die sich in drei Sätzen Keys geschlagen geben musste (6:4, 3:6 und 6:3). Zuvor stand man sich im Finale von Stanford gegenüber. Keys gewann das Match und damit das Turnier durch ein 7:6 und 6:4.

Vandeweghe – Keys Tipp – US Open 2017

Wenn man sich die Leistungen in diesem Jahr anschaut, steht Coco Vandewege durchaus besser als ihre Konkurrentin da, vor allem was die Grand Slam Turniere angeht. In dieser Hinsicht hat Keys auf jeden Fall das Nachsehen, die in diesem Jahr bisher nicht an die Leistungen der letzten Jahre anknüpfen konnte. Dafür aber hat sie bei den US Open gezeigt, dass mit ihr zu rechnen ist. Wichtiger womöglich noch die beiden direkten Duelle, die beide in diesem Jahr schon gegeneinander gehabt haben. Keys konnte sich zweimal durchsetzen, entsprechend jetzt der Tipp passend dazu: 1:2 Sieg für Madison Keys.

Sieg-Wette:
Coco Vandeweghe: 2.25
Madison Keys: 1.60
Satz-Wetten:
C. Vandeweghe 2:0 M. Keys: 3.60
C. Vandeweghe 2:1 M. Keys: 4.60
C. Vandeweghe 1:2 M. Keys: 3.80
C. Vandeweghe 0:2 M. Keys: 2.35

Alle Wettquoten von Mybet

Zur Webseite von Mybet


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: