Burnley vs. Manchester United Prognose & Quoten, 20.01.2018

18. Januar 2018

Pogba & Lukaku, Manchester United - © GEPA pictures

Am Samstag, den 20. Januar 2018, empfängt der FC Burnley um 16:00 Uhr (MEZ) Manchester United im Rahmen des Spitzenspiels des 24. Spieltags der englischen Premier League. Dabei stehen sich hier zwei der Teams gegenüber, die die höchste Spielklasse Englands theoretisch nächste Saison im europäischen Fußball vertreten könnten, denn während Manchester United sich vom FC Chelsea London den zweiten Tabellenplatz zurückgeholt hat, da steht der FC Burnley auf einem souveränen siebten Rang und hält nach wie vor Anschluss zu der Spitzengruppe der Liga, in der mit den beiden Teams aus Manchester, Meister Chelsea, Liverpool, Tottenham und Arsenal ansonsten noch hochetablierte Vereine vorzufinden sind.

Umso mehr rechnen sich die Clarets im heimischen Turf Moor Stadion nun auch gegen die Red Devils aus, wenn das einstige Gründungsmitglied der Football League die nächste Chance erhält, in einem direkten Duell zu zeigen, dass man nicht etwa aus Glück so weit oben in der Tabelle steht, sondern dass man durchaus mit diesen Spitzenteams auch auf dem Platz mithalten kann. So machen die Weinroten zurzeit zwar eine kleine Negativserie durch und haben alle Wettbewerbe übergreifend seit sieben Pflichtspielen nicht mehr gewonnen, unter anderem konnte man diese Saison aber schon Ergebnisse wie das 1:1-Remis auswärts bei Tottenham Hotspur oder beim FC Liverpool erkämpfen oder auch die Rooney-Elf FC Everton in deren Wohnzimmer mit 1:0 bezwingen.

Nun empfängt man mit Manchester United am 24. Spieltag jedenfalls eine Mannschaft, die erst drei Saisonspiele in der Premier League verloren hat, was vorwiegend auf die einmal mehr stabile Defensive der Auswahl von Jose Mourinho zurückzuführen ist, die bei erst 16 Gegentreffern mit der besten Abwehr der Liga ins Turf Moor Stadion gereist kommt. Auf dieses Spitzenspiel haben wir im folgenden Beitrag nun einen genaueren Blick geworfen, um Ihnen für Ihre Sportwetten Tipps in Hinblick auf den wahrscheinlichsten Ausgang und den damit verbunden bestmöglichen Tipp eine fundierte Prognose abliefern zu können.

FC Burnley – Etwas aus der Spur geraten

Sieben Pflichtspiele in Folge haben die Weinroten nun kein weiteres Spiel mehr gewonnen, wodurch die Überraschungsmannschaft der bisherigen Premier League Saison, die letzte Saison als 16. der Liga gerade noch so die Klasse halten konnte, zunehmend aus der Spur geraten ist. Im Jahr 2018 wartet der Siebte der Liga noch gänzlich auf den ersten Sieg und verlor am vergangenen Wochenende nun sogar beim vom Abstieg bedrohten Klub Crystal Palace ärgerlicherweise mit 0:1, was die kleine Minikrise noch weiter verstärkt. Dabei konnten sich die Ergebnisse des Football League Gründungsmitglieds und zweifachen englischen Meisters durchaus sehen lassen, erzielte man doch gerade erst vor etwas mehr als drei Wochen im Hinspiel gegen Manchester United auswärts in Old Trafford wieder ein respektables 2:2-Unentschieden, bei dem man zur Halbzeit sogar mit 2:0 in Führung lag, ehe Jesse Lingard mit einem Doppelpack letztlich in der ersten Minute der Nachspielzeit den erlösenden Ausgleich herbeiführte. Das Erfolgsrezept schon damals: die unglaubliche Konterstärke bei funktionierendem Defensivkonzept. So haben die Clarets erst 20 Gegentore kassiert und konnten gerade auch im Hinspiel in Old Trafford die einzigen beiden Torschüsse im Spiel in Torerfolge ummünzen – eine Effizienz, wie sie ihresgleichen sucht. Dennoch zehren die sieben Spiele am Stück ohne weiteren Sieg nun natürlich an dem Team von Sean Dyche, das sich zumindest aus dem erweiterten Kampf um die Champions League Plätze damit auch verabschiedet hat und nur noch um die Europa League kämpft, in der man natürlich liebend gerne nach einer gefühlten Ewigkeit sein Comeback geben würde. Damit das vielleicht doch noch klappt, hat man nun nicht nur mit Luke Hendric und Aiden O’Neill zwei verliehene Spieler zurückbeordert, sondern mit Georges-KEvin N’Koudou von Tottenham Hotspur noch einen talentierten Linksaußen ausgeliehen, der mit seiner Schnelligkeit für zusätzliche Kontergefahr sorgen soll. Klar ist jedenfalls, dass man mit einem Sieg über ManU umgehend wieder zurück in der Erfolgsspur wäre.

Manchester United – Noch ohne Gegentor in 2018

Seitdem Manchester United am 26. Dezember 2017 das 2:2-Remis zuhause gegen den FC Burnley noch erzwungen hat, gab es in vier weiteren Matches kein einziges Gegentor mehr für die Red Devils, die nicht nur am Neujahrstag auswärts in Everton mit 2:0 siegten, sondern auch am vergangenen Wochenende einen klaren 3:0-Erfolg über Stoke City feierten, bei dem sich auch Neuzugang Romelu Lukaku mal wieder in der Torschützenliste verewigen konnte und seinen Treffercounter auf elf Tore in der Premier League zu erhöhen wusste. Konkurrenz dürfte der Belgier, dessen Sturmpartner Anthony Martial am Wochenende ebenfalls seinen bereits achten Saisontreffer in der höchsten englischen Spielklasse markieren konnte, schon sehr bald bekommen, denn nicht nur steht mit Dauerbrenner Zlatan Ibrahimovic immer noch ein Spieler mit Weltklasse-Potenzial Spalier, sondern zurzeit verdichten sich die Anzeichen dafür, dass die Red Devils ihren Ligakonkurrenten FC Arsenal London von ihrem „enfant terrible“, Sorgenkind und Unruhestifter Alexis Sánchez befreien und den Chilenen noch in diesem Wintertransferfenster unter Vertrag nehmen. Es wäre eine weitere Stärkung für die ohnehin schon nominell erstklassig besetzte Offensive des Champions League Achtelfinalisten, dessen Prunkstück jedoch klar die Verteidigung ist. Diese hat nicht nur die wenigsten Gegentore der gesamten Premier League hinnehmen müssen, sondern ist in 2018 noch gänzlich ohne Gegentreffer geblieben, was für diese Auswärtsreise ins Turf Moor nach Burnley zusätzlich Mut machen dürfte. Wenn überhaupt, dann steht den Red Devils, die nach Patzer von Chelsea zurück auf Platz zwei in der Tabelle gekehrt sind, manchmal die etwas zu defensive Marschroute im Weg, durch die die Elf von Jose Mourinho hier und da schon ein paar Mal zu oft mit einem torlosen Remis gerade nach Auswärtsspielen wieder nach Hause gereist ist. Der Tabellenstand und die erst 16 Gegentore in der Premier League Saison geben dem portugiesischen Startrainer am Ende aber dennoch recht, obschon man bei zwölf Zählern Rückstand auf Ligaprimus und Stadtrivale Manchester City zumindest mit der englischen Meisterschaft wohl nichts mehr zu tun haben wird.

Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
Toller Bonus für Neukunden!

Burnley – Manchester United Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 125 Aufeinandertreffen hat es zwischen dem FC Burnley und Manchester United schon gegeben, wobei die Red Devils hier mit 59 gewonnenen Spielen die Bilanz erwartungsgemäß anführen. Immerhin bringen die Clarets es bei 22 Unentschieden aber immerhin schon auf 44 Siege gegen einen der erfolgreichsten Klubs des Landes und konnten dabei zuletzt im Hinspiel in Old Trafford vor dreieinhalb Wochen einen respektablen Punkt mitnehmen, der bei der 2:0-Führung zur Pause am Ende sogar fast etwas zu wenig war. Dieses Mal soll dementsprechend mehr herausspringen.

Burnley – Manchester United Prognose – Premier League Spiel am 20.01.2018

Und angesichts der Quoten, die die Buchmacher auf die sieben Pflichtspiele in Folge ohne Sieg gebliebenen Clarets ausschreiben, muss ein Außenseitertipp hier durchaus in Erwägung gezogen werden. Warum wir ihn am Ende aber doch nicht spielen würden und unser Geld hier auf Tipp 2 auf den Auswärtssieg der Red Devils setzen würden, liegt vorwiegend an der Tatsache, dass die Abwehr von Manchester United eine Spur zu gut ist, um noch einmal bei verschlafener Anfangsphase zwei Gegentore durch die grundsätzlich nicht allzu torgefährliche Offensive von Burnley zu kassieren. Hinzu kommt, dass die Weinroten vorwiegend auswärts geglänzt haben und im heimischen Turf Moor Stadion nicht übermäßig souverän aufgetreten sind in der bisherigen Spielzeit, weshalb sich Manchester United die Punkte hier in unseren Augen nur durch eine weitere übervorsichtige Spielweise klauen könnte. 0:0-Gefahr mag also durchaus vorhanden sein, insgesamt sehen wir hier aber keine ausreichend hohen Eintrittswahrscheinlichkeiten, die eine dementsprechende Wette rechtfertigen würden. Wir bleiben deshalb bei Tipp 2 auf Manchester United.

Burnley – Manchester United Quoten * – Premier League Spiel am 20.01.2018

Tipp 1 (Burnley): 6,50
Tipp X (Unentschieden): 3,90
Tipp 2 (Manchester United): 1,57

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: