Bundestagswahl Wetten – Aktuelle Quoten & Prognose 24.09.2017

22. September 2017

Angela Merkel - © 360b / Shutterstock.com

Am Sonntag, den 24. September 2017, findet die Bundestagswahl 2017 in Deutschland statt. Zum bereits 19. Mal wird dabei der deutsche Bundestag vom Volk gewählt, was gemäß Artikel 39 des Grundgesetzes zwischen 46 und 48 Monaten – und damit spätestens nach vier Jahren – nach Zusammentritt des vorherigen Bundestags erfolgen muss. Der 18. Bundestag bestand dabei seit dem 22. Oktober 2013 und hatte insgesamt vier Fraktionen, nämlich die beiden die Regierung bildenden Parteien CDU/CSU mit Kanzlerin Angela Merkel und die SPD mit dem stellvertretenden Kanzler Sigmar Gabriel. Drittstärkste Kraft war mit hauchdünnem Vorsprung vor den Grünen die Linke. Erstmals seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland war dabei die FDP nicht im Bundestag vertreten.

Und nun werden vier Jahre später die Karten neu gemischt, ist nach aktuellem Stand doch davon auszugehen, dass aus den ehemals vier Parteien im Bundestag nun sechs Parteien werden, was die Bildung von Koalitionen grundsätzlich erschweren dürfte. Umso spannender ist dabei natürlich die Frage, für wen es am Ende reichen wird, und umso spannender sind dementsprechend auch Wetten auf die Bundestagswahl. Denn obschon Wahlprognosen von Forschungsinstituten wie Infratest Dimap oder auch der Forschungsgruppe Wahlen ein sehr interessantes Gebiet sind, so zeigt die Realität am Ende oft doch frappierende Abweichungen. Möglicherweise auch deshalb, weil neuste Ergebnisse gezeigt haben, dass gut ein Drittel der deutschen Bevölkerung aktuell noch unentschlossen ist in Hinblick auf die Stimmabgabe.

Damit bei Ihren Wetten auf die Bundestagswahl 2017 nichts schief geht, haben wir in diesem Beitrag etwas genauer auf die Wettmöglichkeiten und Quoten zur Bundestagswahl geschaut. Lesen Sie nun also unsere Prognose darüber, welche Bundestagswahl Wetten Sinn machen und mit welchen Sie den einen oder anderen Euro verdienen können.

Bundestagswahl 2017 – wie viel Prozent erhalten die Parteien?

Bekanntermaßen braucht eine Partei mindestens fünf Prozent, um letztlich auch in den Bundestag einziehen zu können, wo prozentual in Abhängigkeit der erhaltenen Stimmen und potenziellen Direktmandaten entsprechend viele Sitze für die führenden Politiker der Fraktion zur Verfügung gestellt werden. Tatsächlich gilt es bei sechs deutschen Parteien als hoch wahrscheinlich, dass sie diese sogenannte Fünf-Prozent-Hürde nicht nur knapp überwinden werden, sondern sogar merklich darüber hinausschießen. Im Folgenden haben wir uns deshalb diese sechs Parteien kurz genauer angeschaut, stellen Ihnen die jeweilige Wettmöglichkeit vor und liefern Ihnen unsere dazugehörige Prognose, wie wahrscheinlich ein Tipp sein dürfte.

Wie viel Prozent der Stimmen erhält die CDU/CSU?

Mit einem Wahlergebnis von 41,5% war die Christlich Demokratische Union gemeinsam mit der Christlich Sozialen Union in Bayern 2013 klar im Amt bestätigt worden, wodurch Spitzenkandidatin Dr. Angela Merkel (im Bild) in ihre dritte Amtsperiode als Bundeskanzlerin gehen konnte. Seit 2013 hat sich jedoch viel im Lager der Parteien, die traditionell mit Schwarz dargestellt werden, verändert, was vorrangig auf die 2015 losgebrochene Flüchtlingskrise zurückzuführen ist, in der Angela Merkel mit ihrem berühmten „Wir schaffen das“ zunehmend in die Kritik geraten war. Tatsächlich sah es zwischenzeitlich in den Umfragen auch alles andere als gut aus für die Union, die die Kurve inzwischen allerdings wieder bekommen hat. Nach jüngsten Ergebnissen steht die CDU/CSU dabei bei um die 36%, wodurch es angesichts der Grenze der Buchmacher, die bei 36,5% angesiedelt worden ist, aktuell eher danach aussieht, dass der Wettmarkt „36,49% oder weniger“ der wahrscheinlichere Tipp ist. Zu diesem möchten wir Ihnen daher auch raten. Dass die CDU/CSU dennoch stärkste Fraktion wird, sollte jedoch absolut sicher sein.
Bundestagswahl 2017 Quoten für die CDU/CSU:
36,50% oder mehr: 2,00
36,49% oder weniger: 1,72

Wie viel Prozent der Stimmen erhält die SPD?

Lange war die SPD komplett abgeschlagen, ehe die Nominierung von Martin Schulz zum Kanzleramtskandidaten unerwartet frischen Wind brachte. Als Juniorpartner der Union waren die Roten jedoch zu lange zu blass, wodurch viel Wählerwanderungen ihrer Anhänger zu den kleineren Parteien zu beobachten waren. Konnte man sich um den März diesen Jahres herum auf einmal wieder auf über 30% in den Umfragen mausern, so scheint der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands auf der Zielgeraden aktuell etwas die Puste auszugehen. Jüngst am 21. September im ZDF Politbarometer veröffentlichte Zahlen sehen die SPD nur drei Tage vor der Wahl sogar nur noch bei schlappen 21,5% – und damit 1,5 Prozentpunkte schlechter als im vorherigen Meinungsbild (Quelle: ZDF Politbarometer vom 21. September 2017). Angesichts dieses Einbruchs erscheint das Ergebnis 22,5% oder mehr zurzeit wieder in weite Ferne gerückt zu sein, zumal bekannt ist, dass SPD-Anhänger mit ihrer Wahlentscheidung in den nach wie vor telefonisch erhobenen Umfragen nur selten hinter dem Berg halten, während Wähler von extremen Parteien mitunter vorgeben, die SPD zu wählen, was allerdings in keiner Weise beabsichtigt ist. Diese Abweichungen werden von den Meinungsforschern zwar berücksichtigt, wir glauben dennoch nicht, dass die SPD letztlich mehr als 22,5% der Stimmen erhalten wird und empfehlen Ihnen auch hier den Tipp auf 22,49% oder weniger.
Bundestagswahl 2017 Quoten für die SPD:
22,50% oder mehr: 2,00
22,49% oder weniger: 1,72

Wie viel Prozent der Stimmen erhalten die Grünen?

BÜNDNIS 90 / Die Grünen sind so eine Art Konstante in der deutschen Politik geworden. So stand die Partei rund um die beiden Spitzenkandidaten Katrin Göring-Eckhardt und Cem Özdemir bei der Bundestagswahl 2017 bei 8,4% und war damit viertstärkste Kraft in der letzten Legislaturperiode und auch aktuell ist die Partei wieder bei um die 8% anzusiedeln in den Meinungsumfragen. Damit wäre man zwar nach aktuellen Prognosen nur noch die sechststärkste Kraft, würde aber erneut im Bundestag in der Opposition sitzen. Weil die Buchmacher die Grenze hier bei 7% vergleichsweise niedrig ansetzen und die Grünen tatsächlich sogar ein gutes Prozentpunkt darüber gesehen werden, ist das in unseren Augen eine klare Wettempfehlung auf 7% oder mehr.
Bundestagswahl 2017 Quoten für die Grünen:
7,00% oder mehr: 1,45
6,99% oder weniger: 2,55

Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
100€ Bonus für Neukunden!

Wie viel Prozent der Stimmen erhält die Linke?

Bei der letzten Bundestagswahl im Jahr 2013 war die Linke noch der große Gewinner, als man die FDP als drittstärkste Partei im Bundestag ablösen konnte. Das Traumergebnis von 11,9% aus dem Jahr 2009 konnte die besonders im Osten der Republik sowie im Saarland besonders starke Partei jedoch nicht halten und verlor mit dem jüngsten Ergebnis von 8,6% in 2013 eine Reihe von Sitzen. In diesem Jahr wiederum sieht es ganz danach aus, als könne die Linke dieses Resultat halten, was angesichts der Wählerwanderungen zu der neu aufgekommenen AfD und der wiedererstarkten FDP doch ein beachtliches Ergebnis wäre. Obschon die Buchmacher dabei die 9% aufwärts für die Linke für das realistischste Ergebnis halten, sprechen die jüngsten Umfragen doch dafür, dass es eher gen acht als gen neun Prozent für die in ebenfalls in Rot auftretenden Linken tendiert. Insofern empfehlen wir Ihnen hier die Wette auf 8,99% oder weniger.
Bundestagswahl 2017 Quoten für die Linke:
9,00% oder mehr: 1,72
8,99% oder weniger: 2,00

Wie viel Prozent der Stimmen erhält die FDP?

2009 mit einem absoluten Traumergebnis von 14,6% noch zur drittstärksten Kraft im Bundestag gewählt und anschließend gemeinsam mit CDU/CSU an der Regierung beteiligt verspielten die Liberalen in den kommenden vier Jahren sämtlichen Kredit, was vor allem den vielen Querelen mit dem Koalitionspartner geschuldet war, mit dem man sich trotz des rekordverdächtig schnell ausgehandelten Koalitionsvertrags über Kernthemen wie Steuersenkungen, Hartz IV oder auch Kernenergie auf einmal völlig uneinig war. Gepaart mit personellen Fehlentscheidungen begann ein beispielloser Abstieg und die Freie Demokratische Partei schied reihenweise aus nahezu allen Landtagen aus, ehe 2013 die Höchststrafe erfolgte und man mit 4,8% nicht nur fast zehn Prozent gegenüber der vorherigen Wahl einbüßte, sondern erstmals seit Geschichte der Bundesrepublik Deutschland nicht im Bundestag vertreten war. Es rollten einige Köpfe bei den Liberalen, die sich unter dem neuen Vorsitzenden Christian Lindner nun reihenweise wieder in die Landtage hinein gekämpft haben und jetzt auch vor ihrem Comeback im Bundestag stehen. Glaubt man den Umfragen, so konkurriert die in Gelb auftretende Partei gemeinsam mit der AfD um den dritten Platz hinter CDU/CSU und SPD, wodurch es unter gewissen Umständen gar wieder zur Regierungsbeteiligung kommen könnte. Weil die FDP dabei konstant im zweistelligen Bereich war, halten wir die Wette auf 9,00% oder mehr für absolut sicher.
Bundestagswahl 2017 Quoten für die FDP:
9,00% oder mehr: 1,40
8,99 oder weniger: 2,70

Wie viel Prozent der Stimmen erhält die AfD?

Keine Partei polarisiert so sehr wie die Alternative für Deutschland, die gerade einmal viereinhalb Jahre nach Parteigründung mit Pauken und Trompeten in den Bundestag einziehen könnte und dort als drittstärkste Kraft die Opposition anführen würde – zumindest, wenn man den aktuellen Umfragen (vgl. bspw. ZDF Politbarometer vom 21. September 2017) glauben schenkt. Seit 2014 konnte man – überwiegend wegen der massiven Flüchtlingskrise, die fortan Wahlkampfthema Nummer eins der AfD wurde – einen regelrechten Siegeszug starten und bereits in sage und schreibe 13 Landesparlamente einziehen – darunter nicht selten mit hohen, zweistelligen Ergebnissen. In Sachsen-Anhalt brachte man es 2016 sogar auf den bis dato höchsten Sieg, als man mit 24,3% zweitstärkste Kraft wurde. Aber auch in den westdeutschen Bundesländern wird die Alternative für Deutschland tatsächlich von einer breiten Wählerschaft als Alternative empfunden und konnte beispielsweise in den sehr konservativen Landtag von Baden-Württemberg mit 15,1% zur drittstärksten Kraft noch vor der SPD (12,7%) werden. Interessant dabei: bei all diesen Wahlerfolgen lag die Prognose für die AfD jeweils massiv unterhalb des tatsächlichen Ergebnisses. Für Baden-Württemberg sahen Prognosen die Partei teilweise bei um die acht Prozent herum – ein Ergebnis, das real letztlich fast verdoppelt werden konnte. Ist die AfD dabei in der jüngsten Prognose (siehe oben) schon bei 11% die potenziell drittstärkste Kraft vor der FDP, so ist dementsprechend angesichts dieser Erfahrungswerte stark davon auszugehen, dass die von den Buchmachern als wahrscheinlicher eingestuften 12% oder mehr am Ende auch erreicht werden. In unseren Augen ebenfalls die klare Wettempfehlung.
Bundestagswahl 2017 Quoten für die AfD:
12,00% oder mehr: 1,72
11,99% oder weniger: 2,00

Wer wird der/die nächste Bundeskanzler/in? – Prognose

Waren die bisherigen Wettmärkte, welche Partei wie viel Prozent der Stimmen erhalten wird, noch mitunter schwierig zu beantworten, so dürfte zumindest an der Kanzlerfrage kaum ein Zweifel bestehen. Sage und schreibe läppische 1,01 werden hier nämlich auf Dr. Angela Merkel ausgeschrieben, für deren Wahlerfolg man demgemäß bei 100 Euro Einsatz gerade einmal einen einzigen Euro Gewinn machen würde. Dieser Wert spricht dabei vor allem auch ganz massiv gegen den SPD-Spitzenkandidaten Martin Schulz, der stark unter den schlechten Prognosen für die eigene Partei leidet, aber auch in Meinungsumfragen aller großen Häuser eine weitaus geringere Beliebtheit aufweist als die amtierende Bundeskanzlerin, die sich in den einzigen realistischen Koalitionsmöglichkeiten mit entweder der SPD oder FDP am Ende als klar stärkere Kraft die nächste Amtszeit fest einplanen dürfte. Unsere Empfehlung geht dementsprechend dahin, entweder diese Wette auszulassen oder den Tipp auf Angela Merkel mit einem sehr hohen Einsatz zu spielen, geht das Risiko, dass jemand anderes ins Kanzleramt erhoben wird, doch quasi gen Null.

Wer wird der/die nächste Bundeskanzler/in? – Aktuelle Quoten

Angela Merkel: 1,01
Martin Schulz: 15,00
Jemand anderes: 51,00

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: