Bundesliga 9. Spieltag Prognose & Quoten (29.10.2016 – 30.10.2016)

27. Oktober 2016

Bundesliga Wetten, Prognosen & Quoten

Am Wochenende von Freitag, den 28. Oktober 2016, bis einschließlich Sonntag, den 30. Oktober 2016, rollt in neun deutschen Stadien einmal mehr der Ball, wenn bereits der neunte Spieltag der Fußball Bundesliga ansteht. Das erste Viertel der 54. Saison in dem deutschen Oberhaus des Fußballs wird anschließend absolviert sein und obwohl man mit Blick auf die durchaus unerwartete Tabelle wohl davon wird ausgehen können, dass es noch zu so manchen großen Veränderungen bis zum Saisonende kommen wird, so haben sich doch schon die ersten Tendenzen herauskristallisiert. Einmal mehr steht dabei der große FC Bayern München bereits seit dem ersten Spieltag ganz oben in der Tabelle und weist in allen Belangen mal wieder die Spitzenwerte auf: die meisten Siege, ungeschlagen, die meisten erzielten Tore, die wenigsten kassierten Gegentore und deswegen natürlich auch die beste Tordifferenz.

Verfolgt werden die Münchner dabei nicht von Borussia Dortmund oder gar dem abgestürzten VfL Wolfsburg, der vorletzte Saison Vizemeister wurde. Auch die Champions League Teilnehmer Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach finden sich nicht einmal in der oberen Tabellenhälfte. Stattdessen ist es mit RB Leipzig ein ungeschlagener Aufsteiger, der sich mit bereits 18 Zählern aus den ersten acht Spielen anschickt, zum derzeit größten Konkurrenten des deutschen Rekordmeisters zu werden. Weiterhin hätte man sicherlich auch nicht damit gerechnet, dass Hertha BSC Berlin nach dem Absturz zum Ende der letzten Saison hin sowie der verpassten Europa League Qualifikation nun ebenfalls wieder auf dem dritten Platz stehen würde, während mit Hoffenheim, Köln und Frankfurt drei weitere Teams entgegen der Expertenprognose vor dem Saisonbeginn derzeit gemeinsam mit dem BVB, der nur vier seiner acht Spiele bisher gewinnen konnte, um Champions League und Europa League Plätze spielen.

Mussten 16 der 18 Bundesligisten, welche die erste Runde des DFB Pokals heil überstanden hatten, nun schon unter der Woche im deutschen Vereinspokal ran, so hat es dort sieben weitere Teams erwischt. Lediglich der Hälfte der Erstligamannschaften ist es demnach gelungen, das Achtelfinale des DFB Pokals zu erreichen, wobei gerade kriselnde Leverkusener sicherlich die bitterste Pleite bei der Niederlage gegen Drittligisten Sportfreunde Lotte hinnehmen mussten. Im Duell mit dem VfL Wolfsburg, der im Pokal endlich mal wieder einen Sieg einfahren konnte, gilt es nun, sich dringend wieder zu berappeln, steht die Werkself doch auch in der Liga nur auf einem enttäuschenden elften Platz. Die Auswärtsfahrt zum Pokalsieger des Jahres 2015 ist allerdings nicht die einzige hochspannende Partie, erwartet uns doch an diesem neunten Spieltag auch das Revierderby zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 sowie das zweite bayerische Derby innerhalb einer Woche, wenn der FC Augsburg sich am FC Bayern München für das Pokalaus am Mittwochabend revanchieren könnte.

Wir haben in diesem Beitrag wieder auf alle neun Spiele des neunten Spieltags der Fußball Bundesliga einen ausführlichen Blick geworfen und eine Prognose gewagt, wie die Begegnungen im klassischen 3-Weg-System wohl am ehesten ausgehen dürften.

Alle Wettquoten von Bet365

Gladbach – Frankfurt Prognose & Quoten

Schwere Aufgabe für die Fohlen

Borussia Mönchengladbach konnte in der aktuellen Saison seine leider schon zum Markenzeichen gewordene Schwäche in fremden Stadien nach wie vor noch nicht abstreifen und wird am kommenden Montag ein Jubiläum mit zweifelhaftem Grund zur Gratulation feiern: Ein Jahr lang ohne Auswärtssieg in der Bundesliga. Gut, dass es gegen eine extrem bissige Frankfurter Eintracht also im eigenen Stadion um den nächsten Dreier gehen wird, obschon noch immer extrem schmerzlich der kreative Dreh- und Angelpunkt im Gladbacher Spiel, der Brasilianer Raffael, verletzt vermisst wird. So verkam das letzte Heimspiel gegen den HSV fast schon zur Farce, als die Mannschaft von André Schubert zahlreiche Großchancen und sogar zwei Elfmeter nicht zum Torerfolg nutzen konnte und am Ende nur 0:0-Unentschieden spielte. Ganz anders die Frankfurter, die einerseits selbst vor heimischer Kulisse schon gegen Schalke und Leverkusen gewonnen sowie den Bayern ein Unentschieden abgerungen haben, die andererseits aber auch auswärts schon zwei Siege aus vier Spielen holen konnten. Unter der Woche musste man gegen Ingolstadt im Pokal zwar ins Elfmeterschießen, konnte sich hier allerdings ebenso durchsetzen wie die Gladbacher, die sich gegen Absteiger VfB Stuttgart mit 2:0 behaupten konnten. Insgesamt dürfte hier also ein Spiel vorliegen, bei dem der deutsche Champions League Teilnehmer als Favorit in die Partie geht, wo die SGE allerdings durchaus über das nötige Potenzial verfügt, etwas Zählbares aus Mönchengladbach zu entführen. Weil wir die Niederlage der Hausherren für am wenigsten wahrscheinlich halten, empfehlen wir die doppelte Chance auf Gladbach, gefolgt von einem Unentschieden und dem Sieg der Heimmannschaft.
Bundesliga Quoten für Gladbach – Frankfurt am 28.10.2016:
Tipp 1 (Gladbach): 1,85
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Frankfurt): 4,50

Wolfsburg – Leverkusen Prognose & Quoten

Wer befreit sich aus der Keise?

Wenn der VfL Wolfsburg und Bayer Leverkusen aufeinandertreffen, dann könnte ein Außenstehender, der die Bundesliga nur sporadisch verfolgt, angesichts der hohen Frequenz der beiden Teams in europäischen Wettbewerben vermuten, dass hier ein Spitzenspiel vorliegt. Tatsächlich empfängt hier aber der 16. der Tabelle den Elften und die Frage muss erlaubt sein, was genau hier bei den Teams eigentlich schief gelaufen ist. Während nämlich der VfL Wolfsburg abermals ein paar gute Schnäppchen auf dem Transfermarkt schießen konnte (beispielsweise ein Mario Gomez, der für gerade einmal sieben Millionen verpflichtet wurde) und eigentlich nach Katastrophenjahr die Rückkehr in einen internationalen Wettbewerb angestrebt hat, konnte Bayer Leverkusen seinen Kader mitsamt aller Leistungsträger sogar halten und punktuell ebenfalls verstärken. Momentan stecken beide Teams trotzdem akut in der Krise. Gab es bei den Niedersachsen dabei schon einen Trainerwechsel, so kam man unter Interimscoach Valerien Ismael gegen Darmstadt 98 bei der 1:3-Auswärtsniederlage nun gegen einen Gegner unter die Räder, den eine Mannschaft mit so viel Qualität bei aller Liebe wirklich schlagen muss. Leverkusen verlor unter erneuter Entgleisung von Trainer Roger Schmidt, der wie schon zu Beginn der Schwächephase der letzten Rückrunde mal wieder ein paar Spiele von der Tribüne aus wird angucken müssen, sein Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim nicht minder bitter mit 0:3 und ist unter der Woche nun gegen den absoluten Underdog Sportfreunde Lotte krachend aus dem DFB Pokal ausgeschieden. Immerhin ist Wolfsburg diese Schmach erspart geblieben, setzte man sich doch äußerst knapp mit 1:0 gegen den Dritten der zweiten Liga, den FC Heidenheim, durch und gewann damit seit dem ersten Spieltag endlich mal wieder ein Pflichtspiel. Auch in der Champions League wollte es derweil für die Werkself noch nicht laufen. Bei drei Unentschieden hat man hier zwar noch nicht verloren und noch alle Karten selbst in der Hand für die drei Rückspiele, allerdings war Leverkusen in allen drei Spielen die klar dominante Mannschaft und hätte eigentlich gewinnen müssen. Zwei absolut verunsicherte Teams bekommen gegen einen kriselnden Gegner nun also die Chance, sich aus der Misere zu befreien. Wir sehen hierfür die Wolfsburger, die im Pokal nach Siegtor von Mario Gomez womöglich den Knoten zum Platzen gebracht haben, knapp vorne.
Bundesliga Quoten für Wolfsburg – Leverkusen am 29.10.2016:
Tipp 1 (Wolfsburg): 2,70
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Leverkusen): 2,50

Werder Bremen – Freiburg Prognose & Quoten

Kann der Sportclub auch noch auswärts punkten?

Viel wird zurzeit über die Auswärtsschwäche von Borussia Mönchengladbach geschrieben, doch tatsächlich sind es nicht die Fohlen, die in der momentanen Auswärtstabelle ganz unten stehen, sondern gemeinsam mit Darmstadt 98 eben der Aufsteiger SC Freiburg, der alle vier Auswärtsspiele in der laufenden Saison verloren hat. Nur, weil dafür alle vier Heimspiele gewonnen wurden, steht die Mannschaft von Christian Streich auf einem tollen achten Tabellenplatz, von dem der SV Werder Bremen auf Rang 15 nur träumen darf. Hier hat es in der laufenden Saison nämlich schon gehörig geknallt. 0:6-Klatsche zum Auftakt bei Bayern München und Pokalaus gegen Sportfreunde Lotte in der ersten Runde haben recht schnell das Schicksal von Viktor Skripnik besiegelt, unter dessem Nachfolger Alexander Nouri die Norddeutschen nun wieder halbwegs in der Spur sind. Zumindest die beiden Heimspiele gegen Wolfsburg und Leverkusen wurden mit jeweils 2:1 knapp gewonnen, wodurch sich die Mannschaft mit der abermals schlechtesten Defensive der Liga (schon 21 Gegentore aus acht Spielen) immerhin von den Abstiegsplätzen gelöst hat. Nun gilt es, an die zwei gewonnenen Heimspiele in Serie anzuknüpfen, wofür ein Gegner wie Freiburg, für den auswärts bisher noch nichts zu holen war, wie gerufen kommt für die Werderaner. Zudem steckt der Mannschaft von Christian Streich ein kräftezehrendes Pokalspiel in den Knochen, in welchem man über die volle Distanz von 120 Minuten gegen Zweitligisten SV Sandhausen gehen musste, der anschließend im Elfmeterschießen das bessere Ende für sich hatte. Wir tippen demnach auf einen Heimsieg der Bremer.
Bundesliga Quoten für Werder Bremen – Freiburg am 29.10.2016:
Tipp 1 (Werder Bremen): 2,37
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Freiburg): 2,87

Darmstadt – Leipzig Prognose & Quoten

Kann ausgerechnet Darmstadt den bärenstarken Aufsteiger stoppen?

Insgesamt läuft die Saison für Darmstadt 98 nach dem Wegfall von nahezu allen Leistungsträgern nebst Trainer des Jahres Dirk Schuster verhältnismäßig gut. Mit dem 13. Tabellenplatz kann man in Südhessen wunderbar leben und gerade erst am vergangenen Wochenende holte man sich mit dem 3:1-Sieg gegen den VfL Wolfsburg bereits den zweiten Heimsieg in der laufenden Saison – exakt so viele, wie aus der kompletten Vorsaison, als man vorrangig auswärts seine Punkte holte. Bei zwei weiteren Unentschieden im Jonathan-Heimes-Stadion am Böllenfalltor sind die umstrukturierten Lilien unter Norbert Meier vor heimischer Kulisse sogar noch ungeschlagen. Eben das ist aber auch Aufsteiger RB Leipzig – und zwar nach acht Spieltagen noch gänzlich. So belegt das Team von Ralph Hasenhüttl nämlich den zweiten Platz in der Tabelle und hat bei fünf Siegen und drei Unentschieden lediglich zwei Punkte weniger auf dem Konto als Spitzenreiter Bayern München. Als wäre das nicht genug an Argumenten für den Ostklub, bei dem vor allem in der Defensive bei gerade einmal sechs Gegentreffern – zweitbester Wert der Liga – für gewöhnlich wenig anbrennt, so ist RB Leipzig außerdem in der Auswärtstabelle der Liga momentan Spitzenreiter, was allerdings auch daran liegt, dass man bereits einmal mehr in der Fremde antreten musste als die Bayern. Deswegen dürften die Darmstädter, die zu allem Überfluss im DFB Pokal am Mittwochabend bei der 0:1-Auswärtsniederlage vor dem oft als „Hoffenheim 3“ verschrienen Viertligisten FC Astoria Walldorf blamiert worden sind, gegen die Bullen aus Deutschlands Osten einen schweren Stand haben. Unser Tipp geht also auf einen klaren Sieg der Gäste.
Bundesliga Quoten für Darmstadt – Leipzig am 29.10.2016:
Tipp 1 (Darmstadt): 6,00
Tipp X (Unentschieden): 3,60
Tipp 2 (Leipzig): 1,61

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Mainz – Ingolstadt Prognose & Quoten

Volle Konzentration auf die Bundesliga

Nachdem die Kontrahenten in diesem Spiel sich in der ersten Runde des DFB Pokals noch behaupten konnten, sind beide seit dieser Woche nicht mehr in diesem Wettbewerb vertreten. Konnte sich Ingolstadt dabei nach gutem Auftritt in Frankfurt letztendlich im Elfmeterschießen nicht durchsetzen, so gab es für den FSV Mainz 05 eine 1:2-Auswärtspleite bei SpVgg Greuther Fürth. Zumindest auf nationaler Ebene können beide Teams ihre volle Konzentration nun auf die Bundesliga richten, spielen die Mainzer doch zusätzlich noch in der Europa League, wo man sich bisher gut zu verkaufen wusste. Schon mehrfach haben wir dabei herausgestellt, dass die Mannschaft von Martin Schmidt in vielen Spielen hätte besser abschneiden können, sich am Ende aber durch Nachlässigkeiten in der Defensive selbst bestrafte. Genau das ist den Mainzern nun auch in Fürth wieder einmal zum Verhängnis geworden, während exakt dieses Problem auch große Schuld an der Talfahrt der Schanzer hat, die gerade gegen Bayern oder Dortmund ansehnliche Leistungen auf den Platz gebracht haben. Im Heimspiel gegen den BVB führte die Mannschaft von Markus Kauczinski gar mit 3:1, ehe man erneut zu instabil in der Defensive war, um das Ergebnis letztlich auch über die Zeit zu bringen und den langersehnten ersten Sieg in der laufenden Spielzeit einzufahren. Immerhin hat man mit dem Punktgewinn die rote Laterne wieder an den HSV abgetreten, auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz sind es inzwischen allerdings schon fünf Punkte Rückstand. Gegen Mainzer, die zwar extrem stark in der Offensive sind, allerdings defensiv auch sehr anfällig, könnte also durchaus etwas gehen für die Schanzer. So hat Mainz gerade erst am letzten Spieltag beim 0:3 in Schalke einen ähnlich schlecht gestarteten Gegner aufgebaut. Unterm Strich halten wir Mainz aber nicht nur für spielerisch stark genug, sondern auch für mental stark genug, um sich von jüngsten Rückschlagen schnell wieder zu berappeln und mit einem Heimsieg gegen Ingolstadt wieder zurück nach oben blicken zu können.
Bundesliga Quoten für Mainz – Ingolstadt am 29.10.2016:
Tipp 1 (Mainz): 2,00
Tipp X (Unentschieden): 3,30
Tipp 2 (Ingolstadt): 3,75

Augsburg – Bayern Prognose & Quoten

Die Woche der bayerischen Derbys

Um ein Haar wäre der FC Augsburg, der bereits am Mittwochabend im Rahmen der zweiten Runde des DFB Pokals beim FC Bayern München antreten musste, nach 0:2-Rückstand noch einmal ins Spiel zurückgekommen. Nach vergebenem Elfmeter gelang durch Ji immerhin noch der Anschlusstreffer und einmal mehr gerieten die Bayern ins Wanken, was man vom deutschen Rekordmeister in den vergangenen Spielzeiten eher selten gewohnt war, zurzeit aber recht oft beobachten muss. Am Ende setzte man sich mit dem 3:1-Heimsieg allerdings zumindest vom Ergebnis her souverän durch, wobei für die Augsburger das starke Signal blieb: Hier wäre mehr drinnen gewesen. Die große Aufgabe für die Mannen von Dirk Schuster liegt nun also darin, dieses Signal bis Samstag aufrecht zu erhalten, um im nächsten bayerischen Derby – dieses Mal in der Bundesliga und vor heimischer Kulisse – daran anzuknüpfen. Der Mannschaft von Carlo Ancelotti, in welcher der Langzeitverletzte Holger Badstuber endlich wieder sein Comeback geben durfte, gelang dabei im Pokal nun wieder der dritte Sieg in Serie, nachdem man zuvor mit zwei Unentschieden in der Liga und der ersten und einzigen Saisonniederlage in der Champions League auswärts bei Atlético Madrid drei Mal hintereinander sieglos geblieben war. Insgesamt steckt in dem Kader des amtierenden deutschen Double-Siegers jedenfalls viel zu viel Qualität, als dass den Augsburgern vor heimischer Kulisse selbst eine etwaige erneute Schwächephase im Spiel der Münchner für den Derbysieg reichen könnte. Unser Tipp geht demnach ganz klar auf den Auswärtssieg der Bayern.
Bundesliga Quoten für Augsburg – Bayern am 29.10.2016:
Tipp 1 (Augsburg): 13,00
Tipp X (Unentschieden): 6,50
Tipp 2 (Bayern): 1,20

Dortmund – Schalke Prognose & Quoten

Das Topspiel der Woche

Wenn Borussia Dortmund am Samstagabend um 18:30 Uhr den FC Schalke 04 im Signal-Iduna-Park empfängt, dann kommt es bereits zum 171. Revierderby in der Geschichte. Angesichts der enormen Rivalität zwischen den beiden Vereinen und der gewaltigen Brisanz, die in dieser Partie steckt, haben wir es uns deswegen einmal mehr nicht nehmen lassen, für einen Blick auf dieses Spitzenspiel einen eigenständigen Artikel zu verfassen. Diesen finden Sie an dieser Stelle unserer Webseite. Hierin blicken wir nicht nur auf die aktuelle Verfassung der beiden Teams aus dem Ruhrgebiet, sondern auch auf die Bilanz aus bisher 170 abgelaufenen Partien zwischen den beiden Erzfeinden. Am Ende kommen wir im Rahmen unserer Prognose zu dem Ergebnis, dass ein Unentschieden in der mit Spannung erwartete Begegnung das womöglich wahrscheinlichste Ergebnis sein dürfte. Bitte lesen Sie aber für mehr Hintergründe und die Herleitung dieser Prognose den dazugehörigen Artikel, bevor Sie Ihren Tipp abgeben.
Bundesliga Quoten für Dortmund – Schalke am 29.10.2016:
Tipp 1 (Dortmund): 1,53
Tipp X (Unentschieden): 4,33
Tipp 2 (Schalke): 5,50

Hoffenheim – Hertha Prognose & Quoten

Das eigentliche Spitzenspiel des neunten Spieltags

Angesichts der Begegnungen zwischen Dortmund und Schalke oder Wolfsburg und Leverkusen hätte wohl kaum jemand vermutet, dass das eigentliche Spitzenspiel des neunten Spieltags der Bundesliga zwischen der TSG Hoffenheim und Hertha BSC Berlin stattfinden würde. So empfängt hier aber tatsächlich der Vierte der Liga den Dritten. Würde sich also an der Tabelle nichts mehr ändern, so würden exakt diese beiden Kontrahenten die Bundesliga wohl in der Champions League vertreten. Bis es so weit kommt, liegt allerdings noch ein weiter Weg vor den beiden Teams. So hat die Hertha gerade erst letzte Saison den Großteil der Spielzeit den dritten Platz inne gehabt, ehe man zum Saisonende hin noch bis auf Rang sieben durchgereicht worden ist, von welchem aus man anschließend gar die Europa League Qualifikation verpasste. Auch die Sinsheimer waren einst im Jahr ihres Bundesliga Aufstiegs Herbstmeister geworden, konnten sich am Ende aber ebenfalls nicht für einen internationalen Wettbewerb qualifizieren. Insofern sollte man nicht überbewerten, dass es zurzeit für beide Vereine wirklich blendend läuft. Gerade die Gastgeber haben dabei nach vier Unentschieden zum Saisonauftakt nun vier Siege in Serie geholt und gehen deswegen in unseren Augen auch als Favorit in das Spitzenspiel, obschon es unter der Woche im Pokal gegen den 1. FC Köln nach Unentschieden in regulärer Spielzeit in der Verlängerung dann doch die erste Niederlage in einem Pflichtspiel gab – zumindest, wenn man die Messlatte nach 120 Minuten anlegt. Etwas besser hat es da am vergangenen Wochenende die Hertha gegen starke Kölner gemacht, als sich die Mannschaft von Pal Dardai mit 2:1 gegen den „Effzeh“ durchsetzen konnte. Im Pokal kam man darüber hinaus zu einem relativ ungefährdeten 2:0-Auswärtssieg beim FC St. Pauli, wodurch der Klub aus der Hauptstadt bisher tatsächlich nur das Duell mit dem FC Bayern München verloren hat (0:2). Folgerichtig würde ein Unentschieden in diesem nicht gerade einfach zu tippenden Spiel zu den momentanen guten Leistungen der beiden Kontrahenten passen. Wir legen uns dennoch fest und glauben, dass der Höhenflug der TSG Hoffenheim auch dieses Spitzenspiel überdauern wird: Heimsieg Hoffenheim.
Bundesliga Quoten für Hoffenheim – Hertha am 30.10.2016:
Tipp 1 (Hoffenheim): 2,25
Tipp X (Unentschieden): 3,30
Tipp 2 (Hertha): 3,20

Köln – HSV Prognose & Quoten

Vorgeschmack auf den DFB Pokal

Unter der Woche konnten sich sowohl der 1. FC Köln als auch der Hamburger SV in der zweiten Runde des DFB Pokals behaupten und stehen damit im Achtelfinale, wo es das Los genau so wollte, dass man der Partie, die Anfang Februar 2017 im Pokal stattfinden wird, bereits am kommenden Sonntag vorgreifen wird. Während die Kölner dann aber nach Hamburg werden reisen müssen, steht dem in der Bundesliga noch sieglosen Dinosaurier der Liga nun eine schwierige Auswärtsfahrt zu den Kölnern bevor, die am vergangenen Wochenende in Berlin ihre erste Saisonniederlage zu verschmerzen hatten und bereits für den ersten Punktverlust der Saison des FC Bayern München verantwortlich waren. Dass der HSV nach einer Reihe von extrem schwachen Auftritten nun im DFB Pokal einen 4:0-Auswärtssieg einfahren konnte, war sicherlich gut für das Selbstvertrauen. Bei dem Hallescher FC, der auf Platz neun der dritten Liga steht, musste für eine Mannschaft mit derartig viel Potenzial allerdings auch wirklich ein Sieg herausspringen. Gerade in der Bundesliga war aber von der Handschrift von Markus Gisdol bisher nur wenig zu sehen. Lediglich beim torlosen Remis in Gladbach holte man sich mit unglaublich viel Dusel den einzigen Zähler seit dem Rausschmiss von Bruna Labbadia, waren die Fohlen doch nicht dazu in der Lage, zwei Elfmeter, geschweige denn mehrere hochprozentige Torchancen, im Kasten der Norddeutschen unterzubringen. Am letzten Spieltag gab es stattdessen eine heftige 0:3-Klatsche vor heimischer Kulisse gegen Eintracht Frankfurt. Die kleine Restchance bleibt bestehen, dass Köln nach seiner ersten Niederlage in der laufenden Saison nun verwundbar sein könnte und der HSV den Aufschwung aus dem Pokal mit in die Liga nimmt. Diese halten wir allerdings für schwindend gering. Bereits im Pokal waren die Kölner gegen ungeschlagene Hoffenheimer wieder zur Stelle und konnten sich in der Verlängerung den nächsten wichtigen Sieg holen. So stand auch da einmal mehr die Kölner Defensive sehr stabil, während Goalgetter Anthony Modeste stach. Gegen Hamburger, denen aus acht Bundesligaspielen bei 15 Gegentoren lediglich erschreckende zwei Tore erzielt haben, sollte der Effzeh nun zu einem weitestgehend ungefährdeten Heimsieg kommen.
Bundesliga Quoten für Köln – HSV am 30.10.2016:
Tipp 1 (Köln): 1,57
Tipp X (Unentschieden): 3,75
Tipp 2 (HSV): 6,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: