Bundesliga 7. Spieltag Prognose & Quoten (15.10.2016 – 16.10.2016)

12. Oktober 2016

Bundesliga Wetten, Prognosen & Quoten

Am Wochenende von Freitag, den 14. Oktober 2016, bis Sonntag, den 16. Oktober 2016, rollt der Ball wieder in der Bundesliga, wenn die 18 Vereine sich im Rahmen des siebten Spieltags der Saison 2016/17 miteinander messen werden. Mit dabei sind dann auch wieder die vielen Nationalspieler, die im Rahmen der Länderspielpause mit ihren Auswahlmannschaften auf Punktejagd in der Qualifikation für die Fußball Weltmeisterschaft 2018 in Russland waren. Zumindest für die vielen deutschen Entsandten waren die zehn Tage beim DFB ein voller Erfolg, holte man nach dem 3:0-Sieg gegen Tschechien in Hamburg am vergangenen Samstag doch auch am Dienstagabend in Hannover gegen Nordirland beim 2:0-Erfolg zwei wichtige Dreier, durch die Deutschland in der Gruppe C schon sage und schreibe fünf Punkte Vorsprung auf den dritten Platz hat.

Noch vor der Unterbrechung durch die WM Quali Spiele gab es dabei wieder ein paar Veränderungen in der Tabelle. So sicherte sich der FC Schalke 04 den ersten Saisonsieg und konnte die rote Laterne an den HSV übergeben, bei dem Neutrainer Markus Gisdol bei der Auswärtsniederlage in Berlin noch nicht den gewünschten Effekt des Trainerwechsels bringen konnte, während sein Namensvetter Markus Weinzierl sich in Gelsenkirchen nun auch außerhalb der erfolgreichen Europa League etwas Luft verschaffen konnte. Ein weiterer Markus hingegen, Markus Kauczinski beim FC Ingolstadt, ist ebenfalls noch sieglos und muss nun mit seinen Schanzern ausgerechnet zum ungeschlagenen 1. FC Köln reisen, die just beim 1:1-Unentschieden beim großen FC Bayern München den ersten Punktverlust des deutschen Rekordmeisters herbeiführen konnten. Beim SV Werder Bremen ist Alexander Nouri derweil nach erneut ansprechender Leistung seiner Mannschaft zum Cheftrainer befördert worden, wodurch ins schon früh sehr lebhaft gewordene Trainerkarussell in der Bundesliga nun vorerst wieder etwas Ruhe einkehren dürfte – vorausgesetzt die drei Trainer mit dem Vornamen Markus, die derzeit die letzten drei Plätze in der Tabelle belegen, können zeitnah wieder punkten.

Neben den daraus resultierenden spannenden Begegnungen geht es aber auch an der Spitze der Tabelle heiß her, wenn beispielsweise Borussia Dortmund (3.) am Freitagabend Hertha BSC Berlin (2.) empfängt. Auch die Heimstärke der gut gestarteten Eintracht Frankfurt (8.) wird auf die Probe gestellt, wenn Bayern München (1.) am Samstag in der Commerzbank-Arena gastieren wird. Nicht zu vergessen dabei der immer noch ungeschlagene Aufsteiger RB Leipzig, der zum VfL Wolfsburg reisen wird, die nach eigentlich gutem Start zuletzt im freien Fall bis auf Rang 13 der Tabelle durchgereicht worden sind.

Einmal mehr haben wir also auf alle neun Begegnungen des vielversprechenden siebten Spieltags im Oberhaus des deutschen Fußballs geworfen, um im klassischen 3-Weg-System am Ende eine Tendenz geben zu können, in welche Richtung sich die jeweiligen Spiele entwickeln könnten.

Alle Wettquoten von Bet365

Dortmund – Hertha Prognose & Quoten

Das Spitzenspiel der Woche

Das Spitzenspiel der Woche, in welchem der Dritte der Bundesliga (Borussia Dortmund) den aktuellen Tabellenzweiten (Hertha BSC Berlin) empfängt, findet am siebten Spieltag bereits am Freitagabend statt. Auf die hochspannende Partie im Dortmunder Signal-Iduna-Park haben wir dabei für Sie einen besonders ausführlichen Blick geworfen. Eine umfangreiche Analyse finden Sie in diesem Artikel unserer Webseite. Insgesamt sehen wir – wie es die doch recht deutlichen Quoten der Buchmacher unterstreichen – den BVB in diesem Heimspiel ebenfalls vorne und schließen uns deswegen dem Favoritentipp an. Dennoch haben die Berliner in der jüngsten Vergangenheit bereits in wesentlich aussichtsloseren Situationen, als die Lücke zwischen den beiden Vereinen um einiges größer war, schon mit Auswärtssiegen in Dortmund überraschen können, worauf wir in dem gesonderten Blogbeitrag auch genauer eingehen. Das Potenzial für eine Überraschung ist also durchaus vorhanden.
Bundesliga Quoten für Dortmund – Hertha am 14.10.2016:
Tipp 1 (Dortmund): 1,25
Tipp X (Unentschieden): 6,00
Tipp 2 (Hertha): 10,00

Hoffenheim – Freiburg Prognose & Quoten

Das letzte Baden-Württemberg Derby der Bundesliga

Nachdem mit dem VfB Stuttgart letzte Saison der Baden-Württemberger Traditionsverein schlechthin aus der Bundesliga abgestiegen ist und andere große Mannschaften aus dem südwestlichen Bundesland wie der Karlsruher SC oder gar der SV Waldhof Mannheim momentan ebenfalls nur noch von der Bundesliga träumen dürfen, findet zwischen der TSG Hoffenheim und dem wieder zurückgekehrten SC Freiburg nun das letzte verbliebene Baden-Württemberg Derby der Bundesliga statt. Gerade die Sinsheimer sind dabei neben Bayern, Köln und Leipzig noch die letzte verbliebene ungeschlagene Mannschaft in der Beletage des deutschen Fußballs. Hatte die Mannschaft von Julian Nagelsmann dabei zunächst vier Mal in Serie Unentschieden gespielt, so konnten jüngst gegen Schalke und Ingolstadt jeweils mit einem knappen 2:1-Erfolg die ersten beiden Siege der neuen Saison eingefahren werden. Der Lohn des letzte Saison akut abstiegsgefährdeten Teams ist nun ein solider siebter Platz. Auch die Freiburger sind mit drei Siegen und drei Niederlagen ordentlich gestartet und stehen auf einem gesicherten zehnten Platz. Auffällig jedoch bei den Mannen aus dem Breisgau: während man alle drei Heimspiele gewonnen hat, wurden die bisherigen drei Auswärtsspiele allesamt verloren. Gemäß dieses Musters steht dem Team von Christian Streich bei ungeschlagenen Hoffenheimern nun also ein schwieriges Spiel bevor, bei dem wir genau aus diesem Grund auch die Hausherren im Vorteil sehen. Wir tippen deswegen auf deren dritten Sieg in Serie.
Bundesliga Quoten für Hoffenheim – Freiburg am 15.10.2016:
Tipp 1 (Hoffenheim): 2,15
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Freiburg): 3,30

Köln – Ingolstadt Prognose & Quoten

Nach Punktgewinn gegen die Bayern kommen nun kriselnde Schanzer

Es war sicherlich eine der größeren Überraschungen des sechsten Spieltags der Bundesliga, als die ungeschlagenen Kölner sich beim Auswärtsspiel beim FC Bayern München trotz Rückstand noch ein 1:1-Unentschieden sichern konnten. Obschon es am Ende vielleicht etwas zu viel des Guten gewesen wäre, so hatte die Mannschaft von Peter Stöger kurz vor Schluss sogar noch den Siegtreffer auf dem Fuß, als Simon Zoller in der Nachspielzeit alleine auf Manuel Neuer zumarschierte. Zumindest aber Goalgetter Anthony Modeste hatte beim Ausgleichstor die Nerven behalten und den 1 . FC Köln mit seinem schon fünften Saisontor zurück ins Spiel gebracht. Von sechs Spielen und keiner Niederlage kann man auf der Gegenseite bei den Ingolstädtern allerdings nur träumen. So hat die Mannschaft von Markus Kauczinski nach dem 1:1-Unentschieden beim HSV am ersten Spieltag nämlich zuletzt fünf Niederlagen in Serie hinnehmen müssen und ist folgerichtig nicht nur noch komplett sieglos in der aktuellen Saison, sondern steht gar auf einem direkten Abstiegsplatz. Bei bereits zwei Trainerentlassungen in der laufenden Saison dürfte so langsam aber sicher auch für den ehemaligen Karlsruher Trainer, der vor zwei Jahren erst mit seiner alten Mannschaft in der Relegation am HSV gescheitert war, das Eis zunehmend dünner werden. Im Spiel des bisher noch ungeschlagenen Vierten der Tabelle gegen den noch sieglosen Vorletzten geht die Tendenz somit glasklar zu den Kölnern, deren Heimsieg uns angesichts des starken Saisonstarts doch schon extrem wahrscheinlich zu sein scheint.
Bundesliga Quoten für Köln – Ingolstadt am 15.10.2016:
Tipp 1 (Köln): 1,75
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Ingolstadt): 4,75

Augsburg – Schalke Prognose & Quoten

An alter Wirkungsstätte zum Siegen verdammt

Wenn der neue Schalker Trainer Markus Weinzierl zu seinem ehemaligen langjährigen Arbeitgeber FC Augsburg zurückkehrt, mit denen er letzte Saison erst noch nach sensationeller Qualifikation völlig überraschend die K.-o.-Phase der Europa League erstürmt hatte, dann ist für warme Worte und Wiedersehensfreude definitiv keine Zeit. Viel zu behäbig kamen seine Gelsenkirchener nämlich in die Saison, war man doch mit fünf Niederlagen in Serie gestartet. Erst am vergangenen sechsten Spieltag konnte der Knoten endlich platzen, als man gegen inzwischen ein Jahr lang auswärts sieglose Gladbacher einen 4:0-Kantersieg feiern konnte. Ganz gewiss Balsam für die Seele der Fans, allerdings zählt das Ergebnis nur halb so viel, wenn nicht nun in Augsburg umgehend nachgelegt wird. Als Mannschaft, die am Ende der Saison einen internationalen Wettbewerb erreichen will, bzw. fast schon muss, um die vielen Stars und Talente zu halten, und dabei am liebsten in die Champions League zurückkehren möchte, ist zumindest ein Sieg bei Augsburg Pflicht. Diese haben aber unter Dirk Schuster keineswegs schlechte Ergebnisse zu verzeichnen gehabt. Nach zwei verlorenen Heimspielen zum Auftakt gegen Wolfsburg und Mainz wurde zumindest Darmstadt 98 vor heimischer Kulisse bezwungen und auswärts gab es neben dem Sieg in Bremen bereits einen erkämpften Punkt bei Champions League Teilnehmer Bayer Leverkusen. Obschon die jüngste 1:2-Auswärtsniederlage gegen Aufsteiger RB Leipzig auch für die bayerischen Schwaben wieder ein kleiner Rückschritt war, dürfte man definitiv nicht chancenlos gegen noch immer nicht völlig in der Saison angekommene Schalker sein. Dennoch war die Leistung der Knappen gegen Gladbach zu stark, weswegen wir zumindest aktuell davon ausgehen, dass der Knoten tatsächlich geplatzt ist und die Aufholjagd der gelösten Schalker mit einem Sieg in Augsburg weitergeht.
Bundesliga Quoten für Augsburg – Schalke am 15.10.2016:
Tipp 1 (Augsburg): 3,00
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Schalke): 2,30

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Gladbach – HSV Prognose & Quoten

Die nächste schwere Aufgabe für den Dinosaurier der Liga

Für die Fans des Hamburger SV – seit der Gründung der Bundesliga als einziger Verein ununterbrochen in der Beletage des deutschen Fußballs vertreten – dürfte der vergangene Samstag ein kurzer Glücksmoment gewesen sein, als die deutsche Fußballnationalmannschaft sich im Hamburger Volksparkstadion mit 3:0 gegen Tschechien durchsetzte. „So ein Tag, so wunderschön wie heute“ stimmten die Fans noch während der letzten Spielminuten im Chor an, hatte man in Hamburg doch bisher noch überhaupt nichts zu lachen in der laufenden Saison. Ein mageres 1:1-Unentschieden am ersten Spieltag gegen Ingolstadt und anschließend gab es fünf Niederlagen in Serie. Konnte sich die für viel Geld verstärkte Mannschaft des Bundesliga Urgesteins gegen Bayern München am fünften Spieltag noch teuer verkaufen bei Bruno Labbadias letztem Spiel als Cheftrainer, so wirkte der Dinosaurier im ersten Spiel unter dem neuen Mann Markus Gisdol bei der 0:2-Auswärtsniederlage in Berlin ratlos wie eh und je. Ausgerechnet jetzt muss man auch noch bei Borussia Mönchengladbach antreten, die zu den heimstärksten Mannschaften der Bundesliga gehören und auch in der laufenden Spielzeit bei mitunter katastrophalen Auswärtsleistungen (zuletzt 0:4 beim alten Tabellenschlusslicht Schalke) alle drei Heimspiele gegen Leverkusen, Bremen und Ingolstadt klar gewonnen haben und sogar in der Champions League gegen den großen FC Barcelona 1:0 führten und den Sieg nur knapp verpassten. Wir sehen in diesem Zusammenhang keine Chance für den HSV, bei dem sich schon im ersten Spiel nach dem womöglich überhasteten Trainerwechsel nicht die Spur eines positiven Effekts eingestellt hat, und tippen auf einen klaren Heimsieg der Gladbacher.
Bundesliga Quoten für Gladbach – HSV am 15.10.2016:
Tipp 1 (Gladbach): 1,66
Tipp X (Unentschieden): 3,75
Tipp 2 (HSV): 5,00

Frankfurt – Bayern Prognose & Quoten

Heimstarke Eintracht muss auf Fans verzichten

Auf ca. 2000 Zuschauer im stimmungsvollsten Block der Commerzbank-Arena muss Eintracht Frankfurt abermals verzichten, wenn der deutsche Rekordmeister in Hessen gastiert. Vor nicht allzu langer Zeit musste die SGE gerade erst gegen Schalke mit einer Blocksperre leben, hatten sich die Fans doch im Pokalspiel in Magdeburg einmal mehr kräftig daneben benommen und unter anderem Leuchtraketen in den Block der Heimmannschaft geschossen. Umso ärgerlicher, dass diese Sperre nun ausgerechnet auf das Heimspiel gegen den amtierenden Double-Sieger entfällt, ist man bei den daheim noch ungeschlagenen Frankfurtern doch stark auf den Support der ansonsten enthusiastischen und lautstarken Fans angewiesen. So kam die SGE vor heimischer Kulisse nämlich nicht nur zu Siegen gegen Schalke und Leverkusen – zwei absolute Topmannschaften in Deutschland – sondern erzielte auch gegen den momentanen Zweitplatzierten Hertha BSC Berlin ein 3:3-Unentschieden. Vor dem Hintergrund dieser bisher extrem schwierigen Aufgaben in der Commerzbank-Arena sieben von neun möglichen Punkten geholt zu haben, ist auch sicherlich der Hauptgrund, weswegen die Mannschaft, die sich letzte Saison gerade noch über die Relegation retten konnte, nun auf einem beeindruckenden achten Platz steht. Gegen die Bayern, die nun zwei Mal in Serie nicht gewinnen konnten und nach der ersten Niederlage gegen Atlético Madrid in der Champions League auch in der Bundesliga zum ersten Mal Punkte haben liegen gelassen im Heimspiel gegen den 1. FC Köln, wird es für die Frankfurter nun allerdings sehr schwer werden, die kleine Heimserie aufrecht zu erhalten. Alles andere als ein Auswärtssieg der Bayern wäre eine faustdicke Überraschung. Aber: es wäre auch nicht die erste Überraschung, für die Eintracht Frankfurt in dieser Saison verantwortlich wäre. Zumindest das Potenzial für die nächste Sensation, von der im Endeffekt die gesamte Liga profitieren würde, ist also durchaus vorhanden, obschon es in unseren Augen trotzdem zu gering für eine Außenseiterwette ist.
Bundesliga Quoten für Frankfurt – Bayern am 15.10.2016:
Tipp 1 (Frankfurt): 12,00
Tipp X (Unentschieden): 5,50
Tipp 2 (Bayern): 1,25

Werder Bremen – Leverkusen Prognose & Quoten

Zwei steigende Kurven prallen aufeinander

Weder der SV Werder Bremen noch Bayer Leverkusen konnten mit ihrem Saisonstart in irgendeiner Form zufrieden sein. Holte die Werkself aus den ersten vier Spielen nämlich lediglich vier Zähler, so startete Bremen gar mit vier Niederlagen in Serie, durch die gepaart mit dem Ausscheiden im DFB Pokal gegen den Amateurverein Sportfreunde Lotte auch Viktor Skripnik seinen Job verloren hat. So wie die Leverkusener nun allerdings mit zwei Siegen gegen die starken Klubs aus Mainz und Dortmund wieder zurückgekehrt sind und inzwischen schon auf dem sechsten Platz in der Tabelle stehen, so hat auch Bremen und Interimstrainer Alexander Nouri – nach drei ansehnlichen Leistungen nun zum Cheftrainer befördert – zuletzt zwei Spiele in Folge nicht verloren und konnte mit den ersten vier Punkten in der Saison zumindest die Abstiegsplätze verlassen. Im Heimspiel gegen Leverkusen geht es nun jedoch gegen ein Team, das sich auch in der letzten Saison trotz so mancher Schwächephase immer wieder sammeln und beeindruckende Serien starten konnte. Rein vom Papier her dürfte es für die Werderaner, bei denen noch immer sämtliche Eckpfeiler in der Offensive verletzt fehlen, eine echte Mammutaufgabe werden, auch im dritten Spiel in Serie wieder zu punkten. Mut bei den Bremern macht lediglich Neuzugang Serge Gnabry, der beim 2:2-Unentschieden in Darmstadt an beiden Treffern beteiligt war. Stattdessen dürfte die Mannschaft von Roger Schmidt, die bereits in Mainz Moral bewiesen hat und einen 1:2-Rückstand gegen den ambitionierten Europa League Teilnehmer in einen 3:2-Sieg umwandeln konnte, ehe man nun sogar mit Borussia Dortmund den amtierenden Vizemeister 2:0 besiegen konnte, mit dem als wahrscheinlich anzusehenden Auswärtssieg im Weserstadion noch eine gute Portion Selbstvertrauen tanken für die kommenden Aufgaben. So geht es für die in Champions League nach wie vor glücklosen Leverkusener nämlich bereits am kommenden Dienstag gegen den englischen Traditionsverein Tottenham Hotspur weiter.
Bundesliga Quoten für Werder Bremen – Leverkusen am 15.10.2016:
Tipp 1 (Werder Bremen): 4,50
Tipp X (Unentschieden): 4,33
Tipp 2 (Leverkusen): 1,65

Mainz – Darmstadt Prognose & Quoten

Zwei Heimspiele für reisegeplagte Mainzer

Der FSV Mainz 05 betrat in dieser Saison Neuland, als man sich erstmals in der Vereinsgeschichte für eine Europa League Gruppenphase qualifizieren konnte. Dort kam man nun im Vorfeld des sechsten Spieltags auch zu seinem ersten Sieg, als in Aserbaidschan der FK Qäbälä in einem beschwerlichen Spiel am Ende mit 3:2 geschlagen werden konnte. Bereits am darauffolgenden Wochenende waren die Knochen beim Auswärtsspiel in Wolfsburg jedoch wieder schwer und die Rheinland-Pfälzer kamen nicht über ein torloses Remis hinaus. Nichtsdestotrotz war auch hierin etwas Positives zu sehen, spielte man doch endlich zum ersten Mal in der noch jungen Saison zu Null. Während nämlich die Kreativabteilung rund um Yunus Malli und Neuzugang Levin Öztunali bereits bestens funktioniert und auch Stürmer Pablo de Blasis nach zwei eher unauffälligen Jahren am Bruchweg momentan mit schon drei Toren weit oben in der Torschützenliste zu finden ist, haben die Mainzer, die über die drittbeste Offensive der Liga hinter Dortmund und Bayern verfügen, auch schon elf Gegentore gefangen, wodurch man auch die fünfschlechteste Defensive der Bundesliga hat. Martin Schmidt wird also vorrangig Stabilität die Abwehr des Europa League Teilnehmers bringen müssen, der mit zwei Heimspielen in Serie nun in der nächsten englischen Woche (Donnerstag gegen RSC Anderlecht) zumindest etwas Erholung nach den Reisestrapazen findet. Mit Darmstadt 98 kommt überdies der Abstiegskandidat Nummer eins in die Opel Arena am Bruchweg. So ist den Lilien erst ein Sieg gelungen, während man beim 2:2-Unentschieden im letzten Heimspiel gegen Werder Bremen nur dank der beiden Tore von Antonio-Mirko Colak am Ende noch einen Punkt in Hessen behalten konnte. Bei erst vier Saisontoren und schon zwölf Gegentreffern macht die bisherige Bilanz des Underdogs aber nur wenig Hoffnung. Wir tippen auf einen Heimsieg der Mainzer, die unterm Strich wesentlich besser sind, als ihr Tabellenplatz (11.) es verrät.
Bundesliga Quoten für Mainz – Darmstadt am 16.10.2016:
Tipp 1 (Mainz): 1,45
Tipp X (Unentschieden): 4,00
Tipp 2 (Darmstadt): 8,00

Wolfsburg – Leipzig Prognose & Quoten

Ein Spiel wird zum Hassobjekt der deutschen Fanszene

Bereits das erste Bundesligaspiel des verhassten Aufsteigers RB Leipzig, der gerade erst im Vorfeld des 1:1-Unentschiedens in Köln wieder von vermeintlich traditionsbewussten Fans des Gegners in Mitleidenschaft gezogen wurde, bei dem nicht wesentlich beliebterem Klub aus Hoffenheim wurde deutschlandweit mit Häme bedacht, stehen diese beiden Mannschaften doch wie kaum ein anderes Team für den oft kritisierten modernen Fußball, der in erster Linie auf Geld basiert. Wenn die von Red Bull in die Bundesliga gepushten Leipziger nun nach Wolfsburg fahren, wo Volkswagen seit Jahrzehnten großflächig investiert, so steht ein ähnliches Spiel bevor. Während aber bei den Niedersachsen, die letzte Saison immerhin im Viertelfinale der Champions League standen, im Achtelfinale der Königsklasse das Heimspiel erschreckenderweise nicht einmal ausverkauft war, reiten die roten Bullen aus Leipzig nach den ersten sechs Spielen in der Bundesliga auf einer Welle der Euphorie. Tatsächlich scheint das Projekt mehr als gut angenommen zu werden, hat man in Sachsen doch viel zu lange keinen Bundesligafußball mehr geboten bekommen. Gerade auch, weil Leipzig im Gegensatz zu vergleichbaren Projekten nicht auf teure Profis, sondern talentierte Nachwuchskicker setzt, macht es umso mehr Spaß, der Mannschaft von Ralph Hasenhüttl zuzuschauen, die nach drei Siegen und drei Unentschieden beim Debüt in der Bundesliga noch immer ungeschlagen ist. Bei der Auswärtsreise nach Wolfsburg trifft man dabei auf ein Team, das mit dem jüngst von einer Verletzung zurückgeworfenem Neuzugang Mario Gomez und dem zum Bleiben verdonnerten Julian Draxler (unter der Woche gerade erst Torschütze für Deutschland gegen Nordirland) unbedingt zurück ins internationale Geschäft will. Nur ein Sieg aus sechs Spielen und Platz 13 sind für den Anspruch, sich in der Champions League langfristig zu etablieren, allerdings viel zu wenig. Obschon die Wölfe also vom Papier her die besseren spielerischen Mittel zur Verfügung haben als der Aufsteiger, tippen wir hier dennoch auf ein Unentschieden mit Tendenz zum Auswärtssieg der Leipziger, die neben dem Heimsieg über Borussia Dortmund bereits den am Boden liegenden Hamburger SV auswärts mit 4:0 deklassieren konnten.
Bundesliga Quoten für Wolfsburg – Leipzig am 16.10.2016:
Tipp 1 (Wolfsburg): 2,37
Tipp X (Unentschieden): 3,30
Tipp 2 (Leipzig): 2,90

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: