Bundesliga 6. Spieltag Prognose & Quoten (23.09.2017 – 24.09.2017)

21. September 2017

Bundesliga Wetten, Prognosen & Quoten

Am Wochenende von Freitag, den 22. September 2017, bis einschließlich Sonntag, den 24. September 2017, findet bereits der sechste Spieltag der Fußball Bundesliga statt. Eben war noch die Saisoneröffnung und schon steuert die Liga schnurstracks der Winterpause entgegen, wenn nach diesem Spieltag bereits das erste Drittel der Hinrunde abgeschlossen sein wird. Umso mehr kristallisieren sich nun auch die Teams heraus, die besonders gut oder besonders schlecht gestartet sind und umso klarer wird das Bild, das die Tabelle, die nach den ersten paar Spielen eben nicht mehr als eine Momentaufnahme war, inzwischen zeichnet. So führt Borussia Dortmund nun nicht mehr gemeinsam mit der Überraschungsmannschaft der Stunde, Hannover 96, an, sondern steht in einem etwas realistischeren Tableau vor dem trotz Niederlage in Hoffenheim am dritten Spieltag wieder bis auf einen Zähler herangerückten FC Bayern München, der selbstverständlich mit der Ambition in die neue Saison gegangen ist, zum sechsten Mal in Serie deutscher Meister zu werden und damit den Rekord von von Titeln hintereinander weiter auszubauen.

Um ihren Zweikampf an der Spitze weiter aufrecht zu erhalten, müssen beide Teams dabei schwierige Heimspiele gewinnen, wenn die Münchner zur Oktoberfest-Zeit den VfL Wolfsburg mit neuem Coach Martin Schmidt empfangen, während beim BVB die zweite Borussia aus der Bundesliga in Form der Gladbacher gastiert, die nur eines ihrer letzten elf Pflichtspiele verloren haben. Über solche Bilanzen kann sich derweil zumindest der 1. FC Köln nicht freuen, der nach Rückkehr in die Europa League als Fünfter der Vorsaison aktuell mit null Punkten aus fünf Spielen einen Fehlstart der Superlative hingelegt hat. Spannend bleibt die Frage, in welche Fußstapfen die Kölner treten. Zuletzt war Schalke im Vorjahr mit fünf Niederlagen in Serie gestartet und wurde am Ende immerhin noch Zehnter, während im Jahr davor der VfB Stuttgart mit fünf Niederlagen zum Saisonbeginn letztlich abgestiegen ist. Und dann wäre da noch das dritte Extrembeispiel: in der Saison wiederum davor startete Borussia Mönchengladbach mit fünf Niederlagen in die Saison, woraufhin Lucien Favre als Trainer zurücktrat und die Mannschaft von seinem Nachfolger André Schubert kurzerhand nach einer ab dann stets aufwärts gehenden Saison in die Champions League geführt worden ist.

Wie dieser Ausflug in die Saisonstarts der 18. der Tabelle in der Momentaufnahme nach fünf von 34 Spieltagen zeigt, ist also für den Effzeh noch gar nichts verloren, obschon die Geißböcke nun ausgerechnet zu jenem Überraschungsteam reisen müssen, das entgegen aller kühnsten Träume der Beteiligten nach fünf Spieltagen noch ohne Niederlage ganz oben in der Tabelle anzutreffen ist: Hannover 96. Die Niedersachsen wollen nun natürlich auch gegen die Kölner ihre weiße Weste behalten, während im Tabellenkeller die Luft für den Europa League Teilnehmer dünner zu werden droht, denn in Form von Werder Bremen und dem SC Freiburg stehen sich die auf Platz 16 und 17 liegenden Klubs, die als einzige beiden Teams neben dem Effzeh noch ohne Sieg dastehen, im direkten Vergleich gegenüber, was einem von beiden Beteiligten nun den ersten Dreier der noch immer jungen Saison bescheren könnte, mit dem es prompt wieder raus aus dem Keller gehen würde.

Ohnehin hat der sechste Spieltag der Fußball Bundesliga aber einiges zu bieten, wenn unter anderem auch mit Hoffenheim und Schalke zwei Kandidaten fürs internationale Geschäft aufeinanderprallen oder es zwischen Stuttgart und Augsburg ein bayerisch-schwäbisches Derby gibt. Infolgedessen haben wir uns nun alle mit Spannung erwarteten neun Begegnungen dieses sechsten Spieltags genauer angeschaut und liefern Ihnen in diesem Artikel nun nach Kurzanalyse aller Partien eine Prognose für Ihre Bundesliga Sportwetten.

Alle Wettquoten von Bet365

Bayern – Wolfsburg Prognose & Quoten

Klare Nummer über Potenzial für eine Überraschung?

Obwohl der Dreier beim Einstand vom neuen Wolfsburger Trainer Martin Schmidt, der am Montag das Zepter von Andries Jonker übernommen hatte, zuhause gegen Werder Bremen dank dem Ausgleich von Fin Bartels ausgeblieben war, sahen die Fans in der Volkswagen Arena eine tolle erste Halbzeit ihrer Wölfe. Dabei konnte vor allem die Liverpool-Leihgabe Divock Origi abermals überzeugen und sich in der 28. Spielminute sogar erstmals in die Torschützenliste der Bundesliga eintragen. Gerade angesichts der schweren Verletzung von Kapitän Mario Gomez genau zur rechten Zeit. Blöd nur, dass das Wolfsburger Offensivfeuerwerk in Durchgang eins nur dieses eine Tor hervorgebracht hatte – und vor allem auch, dass in der zweiten Halbzeit sämtlicher Esprit des ersten Durchgangs vermisst worden war. Klar ist dabei: Tritt der VfL Wolfsburg aus der zweiten Halbzeit gegen Bremen nun in der Allianz Arena gegen die Bayern an, die mit dem 4:0 zuhause gegen Mainz und dem 3:0-Sieg auf Schalke sämtliches Gefasel von einer vermeintliche Krise wirkungsvoll haben verstummen lassen, so muss sich die Mannschaft von Martin Schmidt auf eine heftige Klatsche einstellen. Klar ist derweil aber auch, dass gegen Bayern in dieser starken Verfassung auch mit dem Wolfsburger Elan aus dem ersten Durchgang am Ende die spielerische Qualität fehlen dürfte, um etwas Zählbares beim deutschen Rekordmeister entführen zu können. In der Summe ergibt das für uns die klare Nummer und damit einen sehr sicheren Tipp 1 mit vernichtend geringem Potenzial für eine Überraschung.
Bundesliga Quoten für Bayern – Wolfsburg am 22.09.2017:
Tipp 1 (Bayern): 1,16
Tipp X (Unentschieden): 8,00
Tipp 2 (Wolfsburg): 15,00

Stuttgart – Augsburg Prognose & Quoten

Kann der FCA die Stuttgarter Heimserie beenden?

Nicht zuletzt, weil sie 13 ihrer 17 Heimspiele für sich entschieden haben, ist es dem VfB Stuttgart trotz wegen des Abstiegs starker Umstrukturierungen im Kader gelungen, nach nur einem Jahr Bundesliga-Abstinenz umgehend wieder in die Beletage des deutschen Fußballs zurückkehren zu können. Und hier setzte sich die Heimstärke der Schwaben nahtlos fort, die bei sechs Punkten aus fünf Spielen beide Heimspiele in der Bundesliga gewinnen konnten, auswärts aber drei Mal verloren haben. Dieser Serie folgend müsste es dementsprechend nun im Derby mit den bayerischen Schwaben aus Augsburg den nächsten Dreier in der Mercedes Benz Arena geben, wo allerdings in Form vom FCA eine der Mannschaften der Stunde beim VfB gastiert. Trotz eines verschlafenen Saisonstarts, als die Mannschaft von Manuel Baum zunächst im DFB Pokal in der ersten Runde patzte und dann noch unglücklich beim Hamburger SV verlor, gab es zuletzt nämlich drei Siege und ein Remis aus den letzten vier Spielen. Dabei gewann der FCA zunächst in Frankfurt mit 2:1, ehe nun auch Vizemeister RB Leipzig mit 1:0 abgefertigt werden konnte, wodurch der mitunter schon als Abstiegskandidat gehandelte Klub auf einmal auf Platz fünf in der Tabelle steht. Ärgerlich bloß, dass sich Kapitän Daniel Baier zu einer vulgären Geste hatte hinreißen lassen beim Heimtriumph über die roten Bullen, was ihm nun eine Sperre eingebrockt hat, durch die er das Derby in Stuttgart verpassen wird, wo die Schwaben bis auf einen Punkt an ihren „Nachbarn“ heranrücken könnten, sollte die Heimserie weiter Bestand haben. In der Summe hat sich dabei Angreifer Michael Gregoritsch vom Hamburger SV schon perfekt bei den Augsburgern eingefunden und den abgewanderten Raul Bobadilla inzwischen vollwertig ersetzt. Dennoch steht der Mannschaft von Manuel Baum nun eine große Reifeprüfung bevor, bei der wir am Ende das Unentschieden für das logischste und realistischste Resultat halten würden.
Bundesliga Quoten für Stuttgart – Augsburg am 23.09.2017:
Tipp 1 (Stuttgart): 2,15
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Augsburg): 3,30

Mainz – Hertha Prognose & Quoten

Schwarz-Truppe mit Pech an den Stiefeln

Für den FSV Mainz 05 gab es binnen gerade einmal fünf Spieltagen schon das komplette Spektrum zwischen Aufs und Abs. War man zunächst denkbar schlecht mit zwei Niederlagen gegen die beiden Aufsteiger Stuttgart und Hannover gestartet, so holte man sich am dritten Spieltag einen wichtigen Sieg gegen Bayer Leverkusen, ehe es nun in der englischen Woche wieder zwei Pleiten gegen Bayern und Hoffenheim gab. Zugegeben und zugestanden: Gegen beide Vereine darf man verlieren, aber gerade der Auftritt in München musste als desolat bezeichnet werden. Und gegen die TSG Hoffenheim war die Truppe von Sandro Schwarz in der englischen Woche dann auf einmal wieder die klar bessere Mannschaft und führte mit 2:0, ehe man sich sukzessive das Heft aus der Hand nehmen ließ und am Ende sogar noch maximal mit der 2:3-Pleite abgestraft worden ist. Cleverer haben es da schon die Berliner angestellt, die unter der Woche gegen Leverkusen mit 2:1 gewannen, dabei aber gerade im zweiten Durchgang mächtig viel Dusel gegen eine immer stärker werdende Werkself hatten, die den Ausgleich ebenfalls verdient hätten. Von den Anlagen her war das, was die Mainzer gegen Hoffenheim gezeigt haben, aber schon sehr ansehnlich. Umso wichtiger ist es, das Pech, das an den Stiefeln klebte, nun schnell loszuwerden und gegen die Hertha den Schalter wieder umgelegt zu bekommen. Bei Weitem kein leichtes Unterfangen, denn eben jenes Quäntchen Glück, das den Mainzern derzeit abgeht, haben die Herthaner bei vier Punkten aus den Spielen gegen Hoffenheim und Leverkusen, in denen sie beide Male die vermeintlich schwächere Mannschaft waren, zurzeit scheinbar gepachtet. Genau aus diesem Grund würden wir hier auch nicht mit der Einschätzung der Buchmacher gehen, die in Mainz den Favoriten sehen. Für Kombi-Wetten ist das schwierige Match aber ohnehin nicht sonderlich geeignet. In einer Einzelwette sollten Sie in unseren Augen jedoch mit dem Unentschieden gehen.
Bundesliga Quoten für Mainz – Hertha am 23.09.2017:
Tipp 1 (Mainz): 2,25
Tipp X (Unentschieden): 3,20
Tipp 2 (Hertha): 3,30

Leipzig – Frankfurt Prognose & Quoten

Bei den roten Bullen ist der Wurm drinnen

Drei Pflichtspiele in Serie ist RB Leipzig inzwischen ohne Sieg – so lange, wie seit dem Aufstieg in die Bundesliga noch nie. Dabei ist man nach dem verlorenen Spiel in Augsburg nun sogar bis auf den neunten Platz abgerutscht und steht damit schon sechs Punkte hinter dem momentanen Tabellenführer aus Dortmund zurück – und das, obwohl in Leipzig alle Leistungsträger, die man halten wollte, auch tatsächlich geblieben sind. Von Timo Werner über Emil Forsberg bis hin zu dem noch zwei Spiele gesperrten Naby Keita. Weder aber gegen Gladbach noch in Augsburg reichte das zu einem Sieg, obschon die roten Bullen durchaus wieder die Feldüberlegenheit hatten wie schon in ihrem Champions League Debüt gegen den AS Monaco, als es am Ende ebenfalls „nur“ 1:1-Unentschieden hieß. Nun gilt es, aus der englischen Woche zumindest noch einen Dreier mitzunehmen, wofür man gegen schwache aber effiziente Frankfurter der glasklare Favorit ist. Die SGE gewann derweil in einem hochumstrittenen Spiel nach Elfmeter auswärts beim 1. FC Köln ein Spiel, das eine stark verunsicherte hessische Mannschaft zu Tage gefördert hat, in der noch nicht allzu viel rund läuft. Mit gerade einmal drei Saisontoren aber schon sieben Zähler eingefahren zu haben, ist auch eine große Qualität, weshalb davon auszugehen ist, dass die insgesamt sichere Defensive der Eintracht auch die Leipziger stark fordern wird. Potenzial für ein torloses Remis ist hier in unseren Augen gegeben. Unterm Strich dürfte aber der Heimsieg der Sachsen das wahrscheinlichste Resultat sein, das wir sowohl für Einzel- als auch für Kombi-Wetten durchaus empfehlen würden.
Bundesliga Quoten für Leipzig – Frankfurt am 23.09.2017:
Tipp 1 (Leipzig): 1,66
Tipp X (Unentschieden): 3,60
Tipp 2 (Frankfurt): 5,25

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Werder Bremen – Freiburg Prognose & Quoten

Das Kellerduell zweier Fehlstarter

Weder der SV Werder Bremen noch der SC Freiburg haben eines der ersten fünf Saisonspiele gewonnen, wodurch hier bei zwei Bremer Unentschieden und drei Freiburger Remis zum Aufeinandertreffen zweier Kellerkinder kommt, die zurzeit auf den Plätzen 16 und 17 stehen. Obschon es damit auch ganz offiziell für die Freiburger zu der erwartet schwierigen Saison gekommen ist, war die Mannschaft von Christian Streich im Heimspiel unter der Woche gegen Überraschungsmannschaft Hannover 96 von Anfang bis Ende die dominierende Seite. Nicht nur vergab man allerdings den Elfmeter für die längst überfällige Führung – im Gegensatz fiel wirklich vollkommen aus dem Nichts mit der ersten Hannoveraner Torchance der Treffer der Gäste, den Joker Nils Petersen später immerhin noch egalisieren konnte. Dennoch war dieser eine Punkt der Freiburger einmal mehr zu wenig gemessen an den Spielanteilen, was aber zumindest für die Partie in Bremen Mut macht. Die Werderaner blieben nämlich auch im Kellerduell beim VfL Wolfsburg ohne Sieg und spielten lediglich in der zweiten Halbzeit wenigstens mit. Größte Baustelle ist dabei die Offensive, in der der nicht verlängerte Claudio Pizarro ebenso schmerzlich vermisst wird wie der abgewanderte Serge Gnabry. Mit Max Kruse ist die nominelle Bremer Spitze nämlich zu allem Überfluss noch verletzt. Dass die Werderaner dementsprechend hier als großer Favorit seitens der Buchmacher geführt werden, können wir in dieser Form nicht unterschreiben. Bringen sie nämlich gegen eine ebenfalls verunsicherte Mannschaft ihre Leistung vom Spiel gegen Hannover erneut auf den Platz, so spricht hier doch in unseren Augen weitaus mehr für den ersten Dreier der Freiburger. Angesichts des Risikos, das mit dem Tipp einhergeht, wäre es trotz eines tollen Boosts für Ihre Kombi-Wetten vielleicht doch etwas zu heikel. In einer Einzelwette empfehlen wir Ihnen jedoch, auf Tipp 2 zu spekulieren, was mit einer phänomenalen Quote von 5,00 belohnt wird.
Bundesliga Quoten für Werder Bremen – Freiburg am 23.09.2017:
Tipp 1 (Werder Bremen): 1,66
Tipp X (Unentschieden): 3,80
Tipp 2 (Freiburg): 5,00

Hoffenheim – Schalke Prognose & Quoten

Wer kann seine Ambitionen verteidigen?

Obwohl die TSG Hoffenheim in der bisherigen Saison so richtig nur zuhause gegen den FC Bayern München geglänzt hat und sich bei den anderen beiden Dreiern gegen Bremen und Mainz definitiv nicht mit Ruhm bekleckert hat, stehen die Sinsheimer nach fünf Spieltagen wieder ganz weit oben in der Tabelle auf Rang drei. Das liegt dabei nicht nur an der rotzfrechen Kaltschnäuzigkeit, die die Offensive von Julian Nagelsmann entwickelt hat, die zurzeit aus wenig Chancen viele Tore macht, sondern auch daran, dass die Hoffenheimer bei zwei weiteren Remis noch komplett ungeschlagen sind. Vor allem vor heimischer Kulisse gab es in der Bundesliga zuletzt vor mehr als anderthalb Jahren eine Niederlage, blieb man in Sinsheim doch die gesamte letzte Saison über zuhause gänzlich ungeschlagen. Mit dieser breiten Brust, mit der die Spieler dementsprechend am Samstag in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena aufs Feld laufen werden, dürfte es recht leicht werden, die großen Ambitionen – nämlich die erneute Qualifikation für Europa – gegen die Gäste aus Schalke aufrecht zu erhalten, die mit ebenfalls schon drei Siegen, jedoch zwei Niederlagen anstelle der zwei Hoffenheimer Unentschieden, nach Baden-Württemberg reisen werden. Zuletzt siegte die Auswahl von Domenico Tedesco zwar mit 2:1 in Bremen, kam vor heimischer Kulisse gegen die Bayern in der englischen Woche jedoch mit 0:3 unter die Räder und unterlag eben jenem Verein, den die Hoffenheimer bisher als einziges Team in der gesamten Saison alle vier Wettbewerbe übergreifend schlagen konnten. Kurzum: wir tippen auch hier auf einen Heimerfolg der TSG, dessen Quote von 2,15 gerade auch für Kombi-Wetten gepaart mit einigen sicheren Tipps ein schöner Boost für Ihren Gewinn wäre – zu in unseren Augen sehr überschaubarem Risiko.
Bundesliga Quoten für Hoffenheim – Schalke am 23.09.2017:
Tipp 1 (Hoffenheim): 2,15
Tipp X (Unentschieden): 3,25
Tipp 2 (Schalke): 3,40

Dortmund – Gladbach Prognose & Quoten

Borussia gegen Borussia – Das Spitzenspiel der Woche

Wenn es in der Bundesliga „Borussia gegen Borussia“ heißt, dann steht ein Spiel auf dem Programm, das schon alleine wegen seiner beiden beteiligten Teams etwas ganz Besonderes ist. So treffen hier nicht nur mit Blick auf die Tabelle zwei gut gestartete Teams aufeinander, nämlich Tabellenführer auf den momentanen Siebten, sondern auch gesamt gesehen zwei der erfolgreichsten Fußballklubs aus Nordrhein-Westfalen überhaupt. Umso mehr ist hier das absolute Spitzenspiel der Woche vorprogrammiert, auf das wir in bekannter Art und Weise in einem eigenständigen Artikel auf unserer Webseite einen detaillierteren Blick geworfen haben als es in diesen Kurzprognosen möglich ist. Die komplette Analyse finden Sie hier (bitte anklicken). Dort begründen wir Ihnen schließlich auch, weshalb trotz der Tatsache, dass Borussia Mönchengladbach von seinen letzten elf Pflichtspielen nur ein einziges verloren hat (0:1 zuhause gegen Frankfurt), in unseren Augen am Ende alles andere als der Tipp auf den Heimsieg der Dortmunder zu riskant ist. Schließlich hat der BVB unter Peter Bosz trotz verpasstem Super Cup und Niederlage im Champions League Auftakt einen der besten Saisonstarts seiner Geschichte hingelegt und hat nach dem fünften Spieltag nicht nur die Tabellenführung inne, sondern auch die meisten Tore der Liga erzielt – und das bei nach wie vor keinem einzigen Gegentreffer.
Bundesliga Quoten für Dortmund – Gladbach am 23.09.2017:
Tipp 1 (Dortmund): 1,40
Tipp X (Unentschieden): 4,75
Tipp 2 (Gladbach): 7,00

Hannover – Köln Prognose & Quoten

Zwei Gegner in vertauschten Rollen

„Verkehrte Welt“, lautet eine dieser journalistischen Floskeln, die immer dann gerne angesetzt wird, wenn zwei Mannschaften aufeinandertreffen, deren Tabellenstand man sich höchstens in umgekehrter Form im Vorfeld der Saison vorgestellt hatte. So hätte sich sicherlich niemand darüber gewundert, wenn Hannover 96 mit fünf Niederlagen aus den ersten fünf Spielen nach dem direkten Wiederaufstieg gestartet wäre – erst recht nicht, weil die Transferaktivitäten des Aufsteigers lange Zeit viel zu passiv waren und man die Niedersachsen in Expertenkreisen deshalb als Abstiegskandidat Nummer eins gehandelt hatte. Verkehrte Welt also tatsächlich, sind doch die Kölner nach bärenstarker Vorsaison und bis auf Goalgetter Anthony Modeste vollständig erhaltenem Kader nun ganz unten in der Tabelle zu finden. Und das wohlgemerkt, obwohl Modeste-Nachfolger Jhon Cordoba seine Aufgabe bemerkenswert gut macht und engagiert bereits im Mittelfeld unterstützend am Ballgewinn arbeitet. Dennoch zeigte die jüngste 0:1-Niederlage zuhause gegen Frankfurt im Anschluss an das 0:5-Debakel in Dortmund, dass es gerade offensiv komplett hakt bei den Geißböcken, die bei nur einem einzigen Tor aus den ersten fünf Spielen einfach viel zu harmlos waren – Schiedsrichter- und Videobeweis-Ärger hin oder her. Umso unglaublicher haben sich dementsprechend auch die Quoten verschoben, die bei Ansetzung dieser Partie auf den ersten Spieltag sicherlich um die 1,60 bis 1,80 auf den Kölner Auswärtssieg gelautet hätten. Tatsächlich muss man der Einschätzung der Buchmacher angesichts der Tatsache, dass Hannover noch gänzlich ungeschlagen ist und sogar desolate Auftritte wie unter der Woche in Freiburg noch in einen Punktgewinn umzumünzen wusste, allerdings recht geben. Wir schließen uns dementsprechend an und tippen ebenfalls auf den Heimsieg der Hannoveraner, die sich dafür nach der schwachen Leistung in Freiburg allerdings ebenfalls wieder steigern müssen. Für Kombi-Wetten ist dieses Spiel deshalb gar nicht mal allzu sehr zu gebrauchen…
Bundesliga Quoten für Hannover – Köln am 24.09.2017:
Tipp 1 (Hannover): 1,90
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Köln): 4,00

Leverkusen – HSV Prognose & Quoten

Besser als ihre jüngsten Ergebnisse

Es wirkte fast wie ein Scherz, als Markus Gisdol nach der 0:3-Pleite seiner Hamburger gegen Hoffenheim davon sprach, ein gutes Spiel seiner Mannschaft gesehen zu haben. Ganz neutral betrachtet muss man dem Coach der Norddeutschen allerdings zustimmen, denn die Hamburger wussten sich nach der 0:2-Heimniederlage gegen RB Leipzig gegen den BVB tatsächlich weitaus besser zu verkaufen als es die Anzeigetafel am Ende bestätigen konnte. Am Ende reichte dies dem Dinosaurier der Bundesliga aber ebenso wenig zum weiteren Punktgewinn wie der Werkself, die sich auch wenig dafür kaufen konnte, gegen Hertha BSC Berlin am Ende als bessere Mannschaft bezeichnet worden zu sein, stand hier doch ebenfalls eine 1:2-Niederlage zu Buche. Dass Heiko Herrlich mit dem Verein, den er in die europäischen Gefilde zurückführen sollte, nun also nur vier Punkte aus fünf Partien geholt hat, ist extrem besorgniserregend, worüber auch der 4:0-Heimsieg gegen den SC Freiburg am letzten Wochenende nicht hinwegtäuschen kann. Mit Blick auf die Leistung auf dem Rasen in ihren bisherigen Spielen muss zwar durchaus konstatiert werden, dass beide Teams besser sind als ihre jüngsten Ergebnisse, dennoch ist am Ende auch letzte Saison wieder mit dem FC Ingolstadt eine Mannschaft abgestiegen, die in zahlreichen Spielen die Punkte verdient gehabt hätte, diese aber eben nicht holen konnte. Dass sich die Quoten der Buchmacher dabei so drastisch in Richtung der Werkself verschieben, können wir nicht wirklich nachvollziehen, denn außer dem 4:0-Erfolg über Freiburg ist den Leverkusenern bisher immer nur phasenweise guter Fußball geglückt, bei dem man sich mit Schwächephasen und zu leichten Fehlern aber stets selbst um den Lohn gebracht hat. Genau das könnte gegen den HSV nun auch passieren, der sich bei seinen beiden Siegen zum Saisonbeginn gegen Augsburg und Köln bereits von seiner kaltschnäuzigen Seite zeigen konnte und damit eben jene Qualität an den Tag gelegt hat, die man in Leverkusen schmerzlich vermisst. Für eine Kombi-Wette sollten Sie auch dieses Spiel lieber weglassen. In Einzelwetten jedenfalls kann unsere Empfehlung nur dahin gehen, dass Sie auf den nächsten Leverkusener Misserfolg spekulieren, der mit jeweils sehr guten Quoten belohnt werden würde. Am realistischsten erscheint uns dabei das Unentschieden zu sein.
Bundesliga Quoten für Leverkusen – HSV am 24.09.2017:
Tipp 1 (Leverkusen): 1,36
Tipp X (Unentschieden): 4,75
Tipp 2 (HSV): 8,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: