Bundesliga 4. Spieltag Prognose & Quoten (22.09.2018 – 23.09.2018)

20. September 2018

Bundesliga Wetten, Prognosen & Quoten

Am Wochenende von Freitag, den 21. September 2018, bis einschließlich Sonntag, den 23. September 2018, findet der vierte Spieltag der Fußball Bundesliga statt. Dabei ist die neue Saison gerade einmal drei Spiele jung und dennoch zeichnen sich in der Tabelle mit dem FC Bayern München als Spitzenreiter und Borussia Dortmund auf Position zwei die ersten Tendenzen ab, in welche Richtung es gehen könnte. Dahinter jedoch gibt es gleich mehrere Überraschungen. Während Wolfsburg, Gladbach, Hertha, Mainz und Werder Bremen allesamt noch ungeschlagen sind, da sind Leipzig und Hoffenheim im tristen Mittelfeld, während die beiden derzeitigen Abstiegsplätze brisanterweise von den noch gänzlich punktlosen Klubs aus Leverkusen und Schalke belegt werden, die als Saisonziel eigentlich die Plätze eins bis vier – und damit die Qualifikation für die UEFA Champions League – ausgegeben hatten.

Und apropos Champions League: der wichtigste europäische Wettbewerb für Vereinsmannschaften ist nun auch mit dem ersten Spieltag der Vorrunde gestartet und es scheint dabei so, als habe sich die Bundesliga wieder ein Stück weit rehabilitiert. Vor exakt einem Jahr verloren alle deutschen Champions League Teilnehmer ebenso wie alle deutschen Europa League Starter nämlich ihr erstes Spiel und bescherten der Beletage des deutschen Fußballs eine extrem schwarze Stunde, während nun alle vier Bundesligisten in der Champions League gepunktet haben. Fuhren Bayern und Dortmund dabei Auswärtssiege ein, so kamen Hoffenheim und Schalke beim Remis gegen jeweils starke Gegner ebenfalls zu einem wertvollen Punktgewinn. Interessant dabei: von den jeweils vier spanischen und italienischen Klubs verlor jeweils eine Mannschaft, während die vier Premier League Vereine sogar zwei Niederlagen kassierten. Kurzum: das deutsche Quartett könnte nach der günstigen Auslosung tatsächlich liefern und geschlossen das Achtelfinale erreichen, obwohl der Weg dorthin noch weit ist.

Und apropos deutsches Quartett in der Königsklasse: wer den Spielplan zusammengelost hat, hätte hier kaum ein goldeneres Händchen haben können, denn alle vier Champions League Teilnehmer begegnen sich am kommenden Wochenende in zwei direkten Vergleichen. So empfängt Vizemeister Schalke den amtierenden Meister aus München zum Samstagabendspiel, was logischerweise auch das Spitzenspiel der Woche ist, während die TSG Hoffenheim, die in der Vorsaison Dritter geworden ist, früher am Tag Borussia Dortmund empfängt – Vierter der Vorsaison. Und als wäre das nicht genug, so stehen sich mit dem Sonntagabendspiel zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig auch einen Tag danach zwei Vertreter aus dem Oberhaus des deutschen Fußballs gegenüber, die am heutigen Donnerstagabend noch ebenso in der Europa League ran müssen wie Bayer Leverkusen, das am Sonntagnachmittag den gut gestarteten FSV Mainz 05 empfangen wird. Darüber hinaus gibt es Hertha und Gladbach sowie Augsburg und Bremen – alle vier sehr vielversprechend gestartet – noch weitere hochkarätige Begegnungen, während auch die anderen Stadien hochkarätigen Fußball versprechen.

Und schließlich steht uns nun binnen gerade einmal einer Woche Bundesliga satt bevor, denn bereits am kommenden Dienstag und Mittwoch geht es am fünften Spieltag in einer englischen Woche zur Sache, ehe am darauffolgenden Wochenende dann der sechste Spieltag ansteht. Neun weitere Punkte sind also maximal zu vergeben, durch die sich die Tabelle insgesamt einmal komplett durchmischen und auf den Kopf stellen könnte. In diesem Beitrag haben wir uns dabei die neun Matches des vierten Spieltags der Fußball Bundesliga genauer angesehen. In gewohnter Form liefern wir Ihnen dabei für jedes Match eine Kurzanalyse sowie in Verbindung mit den aktuellen Quoten* den bestmöglichen Tipp zu der Partie.

Alle Wettquoten von Bet365

Stuttgart – Düsseldorf Prognose & Quoten

Gelingt dem VfB der Befreiungsschlag?

Mit dem 3:3-Remis beim SC Freiburg hat der VfB Stuttgart nun zwar die direkten Abstiegsplätze verlassen und ist auf den Relegationsplatz geklettert, bei nur einem Punkt aus den ersten drei Ligaspielen hat man das tolle Momentum der Rückrunde unter Tayfun Korkut allerdings vollständig eingebüßt. Umso wichtiger wäre nun also ein Befreiungsschlag gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf, der sich am vergangenen Samstag beim 2:1-Heimerfolg gegen die TSG Hoffenheim eindrucksvoll wieder im deutschen Oberhaus des Fußballs zurückgemeldet hat, nachdem man bereits zuvor bei RB Leipzig einen Zähler beim respektablen 1:1-Unentschieden entführen konnte. Unter Trainerfuchs Friedhelm Funkel hat der etatschwache Aufsteiger, den viele Experten als Abstiegskandidat Nummer eins gesehen haben, dabei gezeigt, dass man sehr wohl in der Bundesliga mithalten kann, zumal die Neuzugänge Alfredo Morales und Dodi Lukebakio (beide gegen Hoffenheim mit Torerfolg) bereits voll eingeschlagen sind und den amtierenden Zweitligameister ebenso verstärkt haben wie der ehemaliger Stuttgarter Matthias Zimmermann, der für den Torerfolg gegen Leipzig verantwortlich war und nun erstmals in die Mercedes-Benz Arena zurückkehren wird. Dort mögen die Hausherren zwar durchaus leicht favorisiert sein, in der Summe ist von Tipp 1 aber nach dem Fehlstart tendenziell eher abzuraten. Den positiven Erwartungswert sehen wir hingegen bei Tipp X auf die Punkteteilung.
Bundesliga Quoten * für Stuttgart – Düsseldorf am 21.09.2018:
Tipp 1 (Stuttgart): 1,70
Tipp X (Unentschieden): 3,60
Tipp 2 (Düsseldorf): 5,50

Hertha – Gladbach Prognose & Quoten

Wer setzt seinen Traumstart weiter fort?

Wäre die Saison jetzt schon zu Ende, so wäre sowohl für Hertha BSC Berlin als auch für Borussia Mönchengladbach – beide in der Vorsaison im Nirwana der Liga gelandet – die Rückkehr ins internationale Showgeschäft geglückt. Mit zwei Siegen und einem Remis aus den ersten drei Spielen haben beide Klubs trotz insgesamt schwerem Programm nämlich eine hervorragende Punktausbeute geschafft und sind souverän gestartet. Ob dabei der Traumstart der Hertha bei 2:0-Auswärtserfolg auf Schalke und zuletzt 2:2-Remis in Wolfsburg, wo man dem Sieg in der heißen Endphase um einiges näher war, als höher zu bewerten ist, oder ob die Gladbacher bislang mehr beeindruckt haben, als man neben Leverkusen auch noch die Schalker in einem NRW-Derby bezwingen konnte, ist jedoch sehr schwierig zu bewerten. So stehen sich hier gewiss zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüber. Für die Berliner spricht dabei der Heimvorteil, während die Gladbacher wiederum vom Papier her den stärkeren Kader haben dürften, allerdings zumindest in der Bundesliga beim Auswärtsspiel in Augsburg nicht an den 11:1-Kantersieg im DFB Pokal beim unterklassigen BSC Hastedt anknüpfen konnten und dort „nur“ 1:1-Remis spielten. Auf der Hand würde dabei zwar das Remis liegen, allerdings reicht uns hier die Quote nicht für den positiven Erwartungswert. Diesen wiederum sehen wir im Tipp auf den Berliner Heimsieg, der bereits ab 40% Eintrittswahrscheinlichkeit vorliegt. Und das darf man der heimstarken Hertha durchaus anlegen, weshalb wir hier Tipp 1 empfehlen und darauf tippen, dass sich der Traumstart der Berliner fortsetzt.
Bundesliga Quoten * für Hertha – Gladbach am 22.09.2018:
Tipp 1 (Hertha): 2,55
Tipp X (Unentschieden): 3,30
Tipp 2 (Gladbach): 2,70

Wolfsburg – Freiburg Prognose & Quoten

Ist es die vermeintlich klare Angelegenheit?

Obwohl der VfL Wolfsburg auch in der abgelaufenen Bundesliga Saison wieder auf der ganzen Linie enttäuschte und letztlich erneut erst über die Relegation in der Liga bleiben konnte, haben die Wölfe nach wie vor eine hochdekorierte Mannschaft mit international begehrten Spielern. Hinzu kommt, dass Neustürmer Daniel Ginczek in der Mannschaft von Bruno Labbadia voll eingeschlagen ist, wodurch die Niedersachsen auf Position drei stehend endlich mal wieder einen sorgenfreien Start erleben. Da geht es dem SC Freiburg schon ganz anders, der sich beim 3:3-Remis zuhause gegen den VfB Stuttgart in Unterzahl einen durchaus glücklichen Punkt erkämpfen konnte – der wohlgemerkt erste Zähler im dritten Ligaspiel, wodurch man unterstrichen hat, dass man abermals gegen den Abstieg spielt. Beide Mannschaften und Ausgangslagen also in Relation gestellt, ergibt sich hier im Zusammenspiel mit dem Heimvorteil der Niedersachsen doch eigentlich eine recht klare Angelegenheit, bei der der VfL Wolfsburg der haushohe Favorit ist. Eine Wette, die streng genommen nur noch durch die Buchmacher ruiniert werden kann, sofern diese in der Quotenverteilung einen so geringen Wert für Tipp 1 anlegen, dass trotz Favoritenrolle kein positiver Erwartungswert entsteht. Bei einer sehr attraktiven 1,70* ist das allerdings überraschenderweise nicht der Fall, weshalb wir hier eine lukrative Situation für einen sehr wahrscheinlichen Favoritensieg sehen, auf den Sie unserer Meinung nach auf jeden Fall tippen sollten. Zwar darf man den Sport-Club gewiss nicht vorzeitig abschreiben, dennoch dürften die Schwarzwälder es nicht nur in diesem Auswärtsspiel, sondern auch in der Saison im Gesamten sehr schwer haben.
Bundesliga Quoten * für Wolfsburg – Freiburg am 22.09.2018:
Tipp 1 (Wolfsburg): 1,70
Tipp X (Unentschieden): 3,75
Tipp 2 (Freiburg): 4,75

Augsburg – Werder Bremen Prognose & Quoten

Hat der FCA sein Momentum verloren?

Mit einem 2:1-Auswärtssieg in Düsseldorf waren die bayrischen Schwaben noch hervorragend in die neue Saison gestartet, ehe man zuhause gegen Borussia Mönchengladbach beim 1:1-Remis einen respektablen Punkt gegen eine Mannschaft holen konnte, die ihre anderen beiden Spiele gewann. Mit viel Momentum ging es somit nach Mainz, wo es bei der 1:2-Pleite am vergangenen Samstag dann eben doch einen Dämpfer für die Truppe von Manuel Baum gab, die mit vier Punkten aus drei Spielen aber immerhin in der oberen Tabellenhälfte steht. Dort befindet sich auch der ambitionierte SV Werder Bremen, der ja brisanterweise die Europa League als Saisonziel ausgegeben hatte, wofür man bereits seine ersten fünf Punkte gesammelt hat. Am Ende womöglich aber vier Punkte zu wenig, denn sowohl beim 1:1 zuhause gegen Hannover 96 als auch beim 1:1 daheim gegen den 1. FC Nürnberg waren die Norddeutschen die klar spielbestimmende Mannschaft, verpassten es aber, den Sack zuzumachen, bzw. ihr Chancenplus in eine bessere Torausbeute zu verwandeln – und das, obwohl man doch gerade offensiv so hervorragend besetzt ist und mit Davy Klaasen einen Strippenzieher für die kreative Schaltzentrale gewonnen hat, dessen Können in diesen Spielen schon bereichernd durchgeblitzt ist. Entsprechend schwer ist nun ein Tipp auf dieses Match, in dem Werder Bremen nach abgeflachtem Momentum der Augsburger grundsätzlich favorisiert ist, allerdings aus den sich ergebenden Torchancen zwingend mehr machen muss, damit es am Ende auch mit dem Dreier klappt. Auch hier drängt sich durchaus das Remis als Wettmöglichkeit auf, nach drei überzeugenden Spielen empfehlen wir Ihnen aber dennoch, darauf zu setzen, dass die namhafte Bremer Offensive nun in puncto Effizienz zulegt und hier zum Auswärtserfolg kommt. Kurzum: Tipp 2 bietet den besten Erwartungswert.
Bundesliga Quoten * für Augsburg – Werder Bremen am 22.09.2018:
Tipp 1 (Augsburg): 2,40
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Werder Bremen): 2,80

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Nürnberg – Hannover Prognose & Quoten

Zwei sieglose Teams unter sich

Als 13. und 14. der Bundesliga sind der 1. FC Nürnberg und Hannover 96 Tabellennachbarn. Beide haben zwei Punkte auf dem Konto und haben demnach zwei Mal Remis gespielt und ein Match verloren. Was für den Club als Zweiten der abgelaufenen Zweitligasaison noch als akzeptabler Start durchgehen dürfte, zumal die Gegner Hertha, Mainz und Bremen allesamt noch ungeschlagen sind und hervorragend gestartet sind, das dürfte für Hannover 96 insgesamt zu wenig gewesen sein. Schließlich haben die Niedersachsen unter André Breitenreiter ein bemerkenswertes Offensivkonzept erarbeitet und ihre Gegner – darunter mit Borussia Dortmund und RB Leipzig ja auch zwei international spielende Teams – vor mitunter große Probleme gestellt. Bei Werder Bremen führte man bis kurz vor Ende sogar mit 1:0 und daheim gegen den BVB war man dem Sieg beim torlosen Remis tendenziell sogar etwas näher als die Schwarzgelben, ehe man gegen Leipzig zwar in nahezu allen relevanten Werten überlegen war (acht Torschüsse, 68% Ballbesitz, 83% Passgenauigkeit, zwölf Eckbälle etc.), allerdings letztlich zu wenig aus seinen Chancen machte, während sich die Sachsen erstmals in der noch jungen Saison eiskalt präsentierten. In der Summe würden wir in den 96ern deshalb hier nun auch den Favoriten sehen, obschon der Club im Heimspiel gegen die Niedersachsen fast schon zum ersten Heimerfolg seit dem Wiederaufstieg verdammt ist. Eine dennoch ausgesprochen schwere Aufgabe, die den Cluberern da bevorsteht. Zu sehr attraktiver Quote würden wir daher eher auf bislang überraschend offensivstarke Hannoveraner setzen.
Bundesliga Quoten * für Nürnberg – Hannover am 22.09.2018:
Tipp 1 (Nürnberg): 2,50
Tipp X (Unentschieden): 3,30
Tipp 2 (Hannover): 2,80

Hoffenheim – Dortmund Prognose & Quoten

Wie stark sind beide Teams wirklich?

Zwei Mal in Serie landeten die TSG Hoffenheim und Borussia Dortmund nun in den Top vier der Liga am Saisonende. Und beide Male gab es zumindest personell am Kader einige Umbaumaßnahmen, die auch für diese Saison erst wieder greifen müssen. Belegt der BVB dabei nach drei Spielen schon wieder Platz zwei der Tabelle und hat – wenn auch ausgesprochen glücklich – beim 1:0-Auswärtserfolg in Brügge endlich seine Durststrecke in der Champions League beendet und dort nun nach dem ersten Spieltag schon mehr Punkte in seiner Gruppe auf dem Konto als nach den gesamten sechs Spieltagen der Vorsaison, so sind die Hausherren aus Hoffenheim von den Top vier aktuell doch ein gutes Stück entfernt. Nur drei Punkte konnte man bisher beim 3:1-Heimsieg über Underdog Freiburg mitnehmen, während nicht nur das Auftaktspiel bei den Bayern mit 1:3 verloren ging, sondern auch am vergangenen Wochenende die Champions League Generalprobe bei Außenseiter Düsseldorf (1:2). Umso erfreulicher, dass man sich in seinem ersten Match überhaupt in der Königsklasse auswärts bei den schwer zu bespielenden Ukrainern von Schachtar Donezk sehr gut angestellt hat und beim 2:2-Remis zum ersten Punktgewinn kam, wo grundsätzlich zwar auch mehr drinnen gewesen wäre, wo man aber um ein Haar erneut ein Gegentor kurz vor Spielende kassiert hätte, das die TSG das Match ähnlich bitter hätte kosten können wie in Düsseldorf, wo auch ein gutes Stück Cleverness gefehlt hatte. Die Preisfrage lautet nun also, wie stark die beiden deutschen Topteams derzeit wirklich sind, denn die finale Zerreißprobe fehlt noch. In einem sehr schwer zu tippenden Spiel, das für Kombiwetten in unseren Augen tabu sein sollte, sehen wir dabei in Tipp X auf das Remis den bestmöglichen Erwartungswert.
Bundesliga Quoten * für Hoffenheim – Dortmund am 22.09.2018:
Tipp 1 (Hoffenheim): 2,75
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Dortmund): 2,40

Schalke – Bayern Prognose & Quoten

Das Spitzenspiel der Woche

Der Vizemeister der abgelaufenen Saison empfängt den amtierenden Meister, der sich gerade erst zum sechsten Mal in Folge zum deutschen Champion krönen konnte. Beide Teams hatten es überdies mit Meister und Vizemeister aus Portugal in der Champions League zu tun im Verlauf dieser Woche und beide Teams haben in diesen Duellen gute Ergebnisse erzielt. Und dennoch scheinen derzeit Welten zwischen dem FC Schalke 04 und dem FC Bayern München zu liegen, denn während die Gelsenkirchener bei klassischem Fehlstart und drei Niederlagen aus den ersten drei Saisonspielen derzeit einen direkten Abstiegsplatz belegen, da sind die Roten mit der bestmöglichen Ausbeute von neun Zählern schon längst wieder alleiniger Tabellenführer. Dennoch liegt hier logischerweise das Spitzenspiel der Woche vor, das wir uns in einem separaten Beitrag genauer angesehen haben: Schalke vs. Bayern: die Analyse zum Spitzenspiel der Woche. Zusammengefasst muss man dabei sagen, dass der Tipp auf den Auswärtssieg der Münchner zum aktuellen Zeitpunkt absolut alternativlos ist, zumal die Truppe von Niko Kovac alle sechs Pflichtspiele der Saison 2018/19 gewonnen hat und bislang weder in Bundesliga noch Champions League auch nur im Ansatz etwas hatte anbrennen lassen, während bei den Schalkern gerade im Ligabetrieb noch nicht allzu viel zusammenlief. Entgegen der attraktiven Quoten kann die Empfehlung hier also nur zu Tipp 2 gehen.
Bundesliga Quoten * für Schalke – Bayern am 22.09.2018:
Tipp 1 (Schalke): 8,50
Tipp X (Unentschieden): 5,50
Tipp 2 (Bayern): 1,30

Leverkusen – Mainz Prognose & Quoten

Vertauschte Rollen

Bayer Leverkusen hat letzte Saison nur knapp die Königsklasse verpasst, ist dafür aber nach einer Saison ohne internationale Teilnahme zumindest souverän in die Europa League zurückgekehrt. Nach einer Reihe guter Transfers sollte hieran nun auch angeknüpft werden, wenn man die Rückkehr in die Champions League anstrebt. Wirklich gut sah es bislang allerdings definitiv nicht aus. Drei Niederlagen gegen Gladbach, Wolfsburg und die Bayern bedeuteten auch wichtige Punktverluste gegen potenzielle Konkurrenten im Kampf um Europa. Und bei erschreckenden acht Gegentoren bringt das der Werkself derzeit auch Platz 18 in der Liga ein. Viel eher hätten viele Experten derweil die Mainzer im Tabellenkeller erwartet, die nach schwieriger Vorsaison, in der sich das Festhalten an Trainer Sandro Schwarz um ein Haar eben nicht bezahlt gemacht hätte. Beim FSV läuft es nach zwei Siegen und einem Remis allerdings geradezu herausragend, wenn man überraschend einen direkten Europa League Startplatz belegt. Vertauschte Rollen also. Aber: die 05er haben nun eine sehr wegweisende Woche vor der Brust, denn gegen Leverkusen, Wolfsburg und Schalke könnte es bei drei Niederlagen auch ganz schnell einen freien Fall in der Tabelle geben, den man allerdings bereits im Sonntagspiel bei der Werkself unterbinden könnte, indem man hier erneut punktet. Dafür würde zumindest sprechen, dass die Truppe von Heiko Herrlich bislang noch nicht in die neue Saison gefunden hat und zudem am Donnerstagabend noch das schwierige Auswärtsspiel in Bulgarien bei Ludogorez Rasgrad vor der Brust hat, das die Vorbereitung auf das Heimspiel gegen den FSV erheblich stören dürfte. Die glasklare Favoritenrolle, wie sie bei den Quoten derzeit noch abgebildet wird, dürfte man folgerichtig wohl kaum inne haben. Aus mathematischer Sicht macht dementsprechend Tipp X auf die Punkteteilung in unseren Augen am meisten Sinn.
Bundesliga Quoten * für Leverkusen – Mainz am 23.09.2018:
Tipp 1 (Leverkusen): 1,53
Tipp X (Unentschieden): 4,50
Tipp 2 (Mainz): 5,25

Frankfurt – Leipzig Prognose & Quoten

„Rache“ für den DFB Pokal Sieg

Im Duell zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig wird es gewiss auch ein Stück weit darum gehen, wer die Doppelbelastung mit dem Spielbetrieb in der Europa League besser wegstecken wird. Und hier muss konstatiert werden, dass die Sachsen das einerseits durch die Vorsaison schon gewöhnt sind, während man andererseits ja bereits sechs Qualifikationsspiele auf dem Weg in die Gruppenphase absolvieren musste und deshalb gut im Rhythmus angekommen ist. Sechs Qualifikationsspiele, die man letztlich ja auch dem heutigen Gegner aus Frankfurt zu verdanken hat. Wegen des DFB Pokal Siegs der Hessen über die Bayern rutschte Leipzig nämlich trotz Platz sechs in der Abschlusstabelle noch vom sicheren Europa League Startplatz in die zweite Qualifikationsrunde ab, wofür man sich nun liebend gerne mit dem nächsten Dreier in der Liga revanchieren würde, nachdem man zunächst bei Niederlage in Dortmund und 1:1-Remis zuhause gegen Aufsteiger Düsseldorf nur mäßig aus den Startlöchern gekommen war. Das große Manko: die Chancenverwertung, die zumindest zuletzt gegen Hannover beim 3:2-Heimsieg sehr gut gepasst hat. Ansonsten sind die Leipziger stark wie eh und je, müssen allerdings die Kräfte bis zur Winterpause gut einteilen, da mehrere Last-Minute-Transfers auf der Zielgeraden gescheitert sind, weshalb man trotz den bislang meisten Pflichtspiele unter den 18 Bundesligisten derzeit den kleinsten Kader hat. Aber: die SGE hat gewiss unter Adi Hütter keine leichte Saison vor sich, wenn es die vielen wichtigen Abgänge zu kompensieren, der Doppelbelastung Stand zu halten, und neue Talente zu entwickeln gilt. Obschon der Österreicher zuletzt bei den Young Boys Bern bereits Großes geleistet hat, spricht zum aktuellen Zeitpunkt in unseren Augen doch vieles für eine Heimniederlage gegen das hochkarätige Ensemble aus Leipzig. Wir empfehlen daher Tipp 2.
Bundesliga Quoten * für Frankfurt – Leipzig am 23.09.2018:
Tipp 1 (Frankfurt): 3,00
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Leipzig): 2,30

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Donnerstag, den 20. September 2018, um 12:40 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: