Bundesliga 28. Spieltag Prognose & Quoten (08.04.2017 – 09.04.2017)

7. April 2017

Bundesliga Wetten, Prognosen & Quoten

Am Wochenende von Freitag, den 7. April 2017, bis einschließlich Sonntag, den 9. April 2017, steht der 28. Spieltag der Fußball Bundesliga auf dem Programm. Binnen nur einer Woche ist es dabei für die 18 Bundesligisten die dritte Partie in der Beletage des deutschen Fußballs, in der es erneut um wichtige drei Punkte zum Erreichen der jeweiligen Saisonziele geht. Sieben Spiele sind es damit nur noch für die Teams und alleine seit der Länderspielpause hat sich wieder richtig viel in der Tabelle verändert. Zumindest aber ganz oben und ganz unten ist mit dem Spitzenduo Bayern München und RB Leipzig sowie den beiden Mannschaften auf den direkten Abstiegsplätzen, Darmstadt und Ingolstadt, alles beim Alten geblieben.

Nichtsdestotrotz sind die Leipziger nach ihrer bärenstarken Hinrunde inzwischen bei Weitem nicht mehr so sicher und haben nur noch vier Punkte Vorsprung auf Platz drei, wo Bayern-Bezwinger TSG Hoffenheim lauert, während wiederum die Ingolstädter ebenfalls wieder im Rennen um den Klassenerhalt zurück sind, nachdem man gegen Mainz und Augsburg zuletzt zwei überlebenswichtige Siege eingefahren hat. Noch immer hat sich außerdem zwischen den Europa League Plätzen, auf denen momentan Köln und Berlin stehen, und der Abstiegszone kein Mittelfeld gebildet, trennen Platz fünf und Platz 16 doch lediglich elf Punkte, sodass einerseits so viele Bundesligisten wie nie zuvor noch darum zittern müssen, nicht noch unten reinzurutschen, während mit der richtigen Serie im Schlussspurt von Wolfsburg über Schalke und Leverkusen bis hin zu den Gladbachern auch die deutlich höher eingestuften routinierten Teams theoretisch noch den Sprung in die Europa League schaffen könnten.

Die Champions League zumindest darf sich ziemlich sicher auf mindestens einen Debütanten aus der Bundesliga einstellen und freuen, denn zurzeit kämpfen mit RB Leipzig und der TSG Hoffenheim zwei Vereine, die noch nie international vertreten waren, gemeinsam mit Borussia Dortmund um zwei sichere Plätze für die Königsklasse. Dabei könnten die beiden vermeintlichen Underdogs ihren Vorsprung auf den amtierenden Vizemeister und aktuellen Champions League Viertelfinalisten weiter ausbauen, denn der BVB muss am kommenden Wochenende im Spitzenspiel der Woche auswärts beim FC Bayern München antreten. Ob dort etwas zu holen sein wird gegen Münchner mit mächtig Wut im Bauch, die am vergangenen Dienstag erst die zweite Niederlage der Saison gegen die TSG Hoffenheim hinnehmen mussten, ist dabei die große Frage, die wir nicht nur in diesem Artikel versucht haben, zu klären, sondern mit der wir uns auch im separaten Beitrag zum Spitzenspiel der Woche auseinander gesetzt haben.

Neben dem deutschen Clásico darf man sich aber auch auf das Fernduell des FC Ingolstadt gegen die vor den Schanzern platzierten Teams freuen. Während die Mannschaft von Maik Walpurgis nämlich mit Darmstadt 98 ein Team empfängt, das schon ziemlich sicher als erster Absteiger feststeht und zudem auswärts noch null Punkte auf dem Konto hat, müssen mit Augsburg, Mainz und Wolfsburg gleich drei Mannschaften in schwierige Auswärtsspiele gehen, die von den bereits totgeglaubten Schanzern, die ihren Rückstand mit weiteren drei Punkten endgültig wettmachen könnten, nun tatsächlich im Endspurt noch auf einen direkten Abstiegsplatz verdrängt werden könnten. Auch der HSV, der zwar zuhause antritt, jedoch Bayern-Bezwinger TSG Hoffenheim empfängt, könnte nach kurzem Intermezzo auf Nicht-Abstiegsplätzen wieder unter die Linie rutschen. Als wären all diese Topmatches nicht schon genug, so gibt es außerdem in Köln einen der größten deutschen Derby-Kracher, wenn Borussia Mönchengladbach im Rheinenergiestadion gastiert und sich für die Heimpleite im Derby aus der Hinrunde revanchieren möchte.

Summa summarum ergibt das mal wieder neun absolut erstklassige Begegnungen, auf die wir im Rahmen dieses Artikels der Reihe nach wieder einen genaueren Blick riskiert haben, um Ihnen für jedes Match eine gut überlegte Prognose im klassischen 3-Weg-System liefern zu können.

Alle Wettquoten von Bet365

Frankfurt – Werder Bremen Prognose & Quoten

Geht die Reise der Bremer weiter?

Nach der vollständig absolvierten Hinrunde hatte Eintracht Frankfurt 29 Punkte auf dem Konto und stand auf Platz sechs der Tabelle, während der SV Werder Bremen mit lediglich 16 Zählern gerade noch so oberhalb des Strichs stand. Noch deutlicher sah es gar nach dem 20. Spieltag aus: die SGE war inzwischen auf Platz drei geklettert (35 Punkte), während die Bremer mit drei Niederlagen in die Rückrunde gestartet waren. Und dann sollte sich das Blatt gravierend wenden. Während die Eintracht seitdem nämlich sieben Spiele in Serie nicht mehr gewonnen hat, haben die Bremer einfach mal aus den letzten sieben Spielen bei sechs Siegen und einem Unentschieden 19 Punkte geholt und sind nun ebenfalls bei den 35 Punkten angekommen, von denen aus sich die Frankfurter nur mit zwei Unentschieden etwas wegbewegt hatten. Sollte den Bremern nun also schon wieder ein Sieg gelingen, nachdem man in der englischen Woche erst den FC Schalke 04 mit 3:0 aus dem Weserstadion geschossen hat, so würde man die SGE nun offiziell überholen und dürfte sich – so unvorstellbar dies noch vor zwei Monaten war – tatsächlich noch mal in den Kampf um die Europa League Plätze einmischen. Bemerkenswert vor allem, da Alexander Nouri nach besagtem 20. Spieltag noch kurz vor dem Aus als Werder-Coach war. Für die Eintracht hingegen setzt sich der freie Fall fort, hat man bei nur zwei Siegen aus den zehn Spielen der Rückrunde inzwischen doch auch die internationalen Plätze verlassen müssen. Schuld daran ist in erster Linie die Chancenverwertung, denn vier Tore aus zehn Spielen sind absoluter Negativwert der Liga. Will man die Punkte also in der heimischen Commerzbank Arena halten, muss nach vier Spielen ohne Torerfolg nun endlich mal wieder das Runde seinen Weg ins Eckige finden. Weil die Bremer zurzeit aber völlig entfesselt sind, tippen wir vielmehr auf den nächsten Auswärtssieg der Norddeutschen.
Bundesliga Quoten für Frankfurt – Werder Bremen am 07.04.2017:
Tipp 1 (Frankfurt): 2,05
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Werder Bremen): 3,60

Leipzig – Leverkusen Prognose & Quoten

Hoffnungsschimmer für die Werkself

Dass Bayer Leverkusen sich trotz des ernüchternden zehnten Tabellenplatzes noch immer Hoffnungen auf einen Startplatz im internationalen Geschäft machen darf, liegt einzig und allein daran, dass alle potenziellen Mitbewerber in ähnlicher Regelmäßigkeit schon gepatzt haben. Dabei hätte die Werkself um ein Haar sogar eher nach unten schauen müssen, befand man sich zuletzt unter Roger Schmidt doch auf dem Weg in Richtung Relegationsplatz, während dessen Nachfolger Tayfun Korkut den Erfolg ebenfalls nicht zum Champions League Achtelfinalisten zurückbringen konnte. Am Mittwoch gab es auswärts beim Abstiegskandidaten Nummer eins, Darmstadt 98, aber endlich den langersehnten ersten Sieg, durch den man nun abermals einen Hoffnungsschimmer hat. Bei nur drei Punkten Rückstand auf den Qualifikationsplatz für die Europa League muss für das Erreichen dieses absoluten Minimalziels (in der Königsklasse wird man wohl erstmals seit langem nicht mehr an den Start gehen können bei 16 Punkten Rückstand auf Rang drei) nun aber mit RB Leipzig auch ein richtiges Schwergewicht bezwungen werden. Nachdem es für die Überraschungsmannschaft der Hinrunde in 2017 zwar nicht mehr ganz so rosig aussieht, halten die Sachsen nach zuletzt mal wieder zwei Siegen in Serie nach wie vor den Kurs in Richtung Vizemeisterschaft mit stattlichen vier Punkten Vorsprung auf Hoffenheim. Unter der Woche erkämpfte man sich dabei einen wichtigen 3:2-Auswärtssieg in Mainz und möchte nun vor heimischer Kulisse sehr gerne hieran weiter anknüpfen. Insgesamt rechnen wir den roten Bullen hierfür auch die besseren Chancen aus, da die Werkself bei nur drei Siegen aus den zehn Bundesliga Spielen der Rückrunde nach wie vor neben sich steht.
Bundesliga Quoten für Leipzig – Leverkusen am 08.04.2017:
Tipp 1 (Leipzig): 2,00
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Leverkusen): 3,75

HSV – Hoffenheim Prognose & Quoten

Kann die Hamburger Heimserie halten?

Das Erfolgsrezept des Hamburger SV, mit dem man am vergangenen Wochenende endlich den Relegationsplatz verlassen hat, besteht in einer zurückgewonnenen Heimstärke. So hat man zuletzt am 5. November 2016 ein Spiel im Volksparkstadion verloren (2:5 gegen Borussia Dortmund) und seitdem sechs wichtige Siege und zwei weitere Unentschieden vor den eigenen Fans eingefahren. Dass man aus dem Keller dabei trotzdem nicht nachhaltig rausgekommen ist, liegt lediglich an den Auswärtsspielen, die nun einmal auch zu einer Saison dazugehören. Dort gab es zuletzt nicht nur die 0:8-Klatsche in München, sondern nun beim 0:3 in Dortmund die nächste klare Niederlage. Lediglich bei RB Leipzig konnte man am 20. Spieltag noch mal einen überraschenden 3:0-Sieg in der Fremde landen, ehe man seitdem nur noch einmal ein Unentschieden beim torlosen Remis in Frankfurt holte. Umso besser also, dass man an diesem wichtigen Spieltag mit den Verfolgern im Nacken nun erneut zuhause antreten darf. Umso schlechter jedoch, dass es hier gegen die abermals bärenstarke TSG Hoffenheim geht. Die Sinsheimer haben nämlich unter der Woche nicht nur den großen FC Bayern München mit 1:0 bezwungen und steuern damit weiter auf ihre erste Champions League Teilnahme zu, sie haben außerdem erst zwei Niederlagen in der kompletten Spielzeit 2016/17 hinnehmen müssen. Dennoch: auswärts haben die Mannen von Julian Nagelsmann umgekehrt auch nur vier ihrer 13 Spiele gewonnen, dafür schon sieben Mal Unentschieden gespielt. Wo also ein vor allem in den eigenen vier Wänden starkes Heimteam auf eine konstant starke Gästemannschaft trifft, da ist unserer Auffassung nach das Unentschieden der wohl sicherste Tipp, für den man sich entscheiden kann.
Bundesliga Quoten für HSV – Hoffenheim am 08.04.2017:
Tipp 1 (HSV): 3,30
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Hoffenheim): 2,20

Schalke – Wolfsburg Prognose & Quoten

Abermals Rückschläge für die beiden Topteams

Sowohl der FC Schalke 04 als auch der VfL Wolfsburg mussten in der englischen Woche mal wieder Federn lassen. Während die Schalker dabei sang- und klanglos beim SV Werder Bremen mit 0:3 unter die Räder gekommen sind und damit in der Ferne einmal mehr keinen Erfolg hatten (erst zwei Siege aus 13 Auswärtsspielen), da wurde auch der Lauf vom neuen Wolfsburger Trainer Andries Jonker nun gestoppt. Nicht nur erzielte Mario Gomez nun zum ersten Mal überhaupt kein Tor unter dem niederländischen Coach, unter dem er in dessen Amtszeit beim FC Bayern München schon in jedem Einsatz getroffen hatte, sondern die Wölfe unterlagen in einem sehenswerten Bundesligaspiel dem SC Freiburg vor heimischer Kulisse mit 0:1. Erst am Wochenende davor hatte man auswärts bei der Werkself einen 0:2-Rückstand egalisiert und sich am Ende beim 3:3 einen wichtigen Punkt geholt. Es ist dieser eine Punkt, den die Wölfe auch noch immer an Vorsprung auf den Relegationsplatz haben. Es sind jedoch auch die fehlenden drei Punkte der englischen Woche, durch die zwischen Platz zwölf, auf dem die Schalker zurzeit stehen, und dem 13. Rang, den die Niedersachsen bekleiden, eine kleine Lücke haben entstanden ist, die inzwischen vier Zähler beträgt und die Abstiegszone von den vermeintlichen Bewerbern für Europa trennt. Dort möchte nämlich der FC Schalke 04 trotz erneuter Rückschläge noch immer hin, während die Wölfe nun mit einem Sieg in Gelsenkirchen ebenfalls wieder Ansprüche anmelden dürften und zum ohnehin nicht wirklich existenten Mittelfeld abermals aufschließen würden. Eine spannende Ausgangslage also, bei der wir jedoch am ehesten mit einem Heimsieg der Knappen rechnen würden, für die es dann bereits nächste Woche in die nächste englische Woche geht, wenn man sich in der Europa League mit Ajax Amsterdam um den Einzug ins Viertelfinale duelliert.
Bundesliga Quoten für Schalke – Wolfsburg am 08.04.2017:
Tipp 1 (Schalke): 2,00
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Wolfsburg): 3,75

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Köln – Gladbach Prognose & Quoten

Derby-Time in Köln

Bereits in der Hinrunde sorgte das geschichtsträchtige Derby der Kölner gegen Borussia Mönchengladbach für ausgelassene Partystimmung in der Karnevalshochburg. Der „Effzeh“ siegte durch den Freistoß-Hammer von Marcel Risse nämlich mit 2:1 im Stadion seines großen Rivalen und festigte damit seine starke Position in der Tabelle. Genau hierzu könnte es nun auch im Rückspiel vor heimischer Kulisse kommen, denn nach einem kleinen Durchhänger hat man sich nun mit sieben Punkten aus den letzten vier Spielen wieder zurückgekämpft und führt aktuell die lange Liste der Europa League Anwärter auf Platz fünf liegend an. Für die Gladbacher, die nur fünf Punkte und vier Plätze dahinter sind, stellt dieses Spiel gegen einen direkten Konkurrenten damit auch eine große Chance dar, sich nicht nur drei Zähler für die erneute Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb zu sichern, sondern auch einen Mitbewerber entscheidend zu schwächen. Als wäre das nicht Anreiz genug, ist man seinen Fans natürlich noch eine Revanche für die Schmach der Derby-Niederlage am elften Spieltag schuldig. Nachdem die Fohlen nach tollem Start in die Rückrunde unter dem neuen Coach Dieter Hecking zuletzt wieder etwas schludrig waren, was Punktausbeute und Chancenverwertung anbelangt hat, gab es nun überdies einen sehr wichtigen 1:0-Heimsieg über Hertha BSC Berlin. Wir halten nicht zuletzt deshalb den nächsten Dreier der Gladbacher für nicht ganz unwahrscheinlich. Gerade für Kombi-Wetten eignet sich diese Partie aber trotzdem nicht wirklich, denn der „Effzeh“ hat in der gesamten Saison von seinen 13 Heimspielen nur ein einziges bisher verloren. Wer hier den richtigen Riecher hat, der bekommt hier für alle drei Ausgänge extrem attraktive Quoten bei Einzelwetten. Wir tippen dabei wie gesagt auf den durchaus gewagten Gladbacher Auswärtssieg.
Bundesliga Quoten für Köln – Gladbach am 08.04.2017:
Tipp 1 (Köln): 2,62
Tipp X (Unentschieden): 3,20
Tipp 2 (Gladbach): 2,80

Freiburg – Mainz Prognose & Quoten

Die Mainzer stehen unter Zugzwang

Nicht nur im Westen der Republik gibt es ein spannendes Derby zwischen Köln und Gladbach, über das wir gerade berichtet haben, sondern auch im Südwesten des Landes, wenn die Freiburger zuhause den zuletzt extrem unglücklich agierenden FSV Mainz 05 empfangen. Dass die Rheinland-Pfälzer bei inzwischen vier Niederlagen am Stück und nämlich nach zwischenzeitlichem Kampf um die Europa League Plätze noch immer oberhalb der Linie stehen, ist nur der Tordifferenz geschuldet – und dem FC Ingolstadt, der unter der Woche den FC Augsburg geschlagen hat, der den Mainzern punktgleich im Nacken sitzt. Dabei hat der FSV gar nicht mal schlecht gespielt, war bei der 2:3-Heimpleite gegen RB Leipzig aber erneut nicht mental stark genug, um seinem Gegner standzuhalten. Ganz anders die Freiburger, die sich beharrlich trotz widriger Bedingungen und kleinem Etat auf einem einstelligen Tabellenplatz halten und nach dem überraschenden 1:0-Auswärtserfolg beim VfL Wolfsburg inzwischen wieder auf Rang sieben stehen und damit sogar Europa League Qualifikation spielen dürften. Vorausgesetzt natürlich, die Mannschaft von Christian Streich kann die bisher soliden Leistungen auch in den letzten sieben Spielen ins Ziel bringen. Hier glauben wir schon, dass der Sport-Club das Zeug dazu hat und tippen nicht zuletzt angesichts der Mainzer Talfahrt auf die fünfte Niederlage der Rheinhessen in Serie.
Bundesliga Quoten für Freiburg – Mainz am 08.04.2017:
Tipp 1 (Freiburg): 2,50
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Mainz): 2,80

Bayern – Dortmund Prognose & Quoten

Das Spitzenspiel der Woche

Jede Woche picken wir uns ein besonders interessantes oder attraktives Spiel unter den neun Begegnungen in der Fußball Bundesliga heraus und widmen uns diesem Spitzenspiel der Woche intensiv in einem eigenständigen Beitrag. Selten fiel die Wahl dabei leichter als in dieser Woche, wenn schon zum 115. Mal in der Geschichte der Klassiker zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund auf dem Programm steht. Zuletzt lieferten sich die beiden Aushängeschilder des deutschen Fußballs etliche große Schlagabtäusche und Endspiele alleine in diesem Jahrzehnt, wie beispielsweise im Jahr 2013, als es zum deutsch-deutschen Champions League Finale im Wembley Stadion kam. Bei diesem Bundesliga Spiel sehen wir dabei – wie so oft im deutschen Clásico – den FC Bayern München vorne, denn nach der Pleite im Hinspiel hat man nicht nur eine Rechnung mit der Borussia offen, man möchte außerdem in Hinblick auf das in drei Wochen stattfindende DFB Pokal Halbfinale, in dem es ebenfalls in der Allianz Arena gegen den BVB gehen wird, ein eindeutiges Zeichen senden. Obschon es unter der Woche beim 0:1 in Hoffenheim die zweite Saisonniederlage für die Mannschaft von Carlo Ancelotti gab, während die Dortmunder beim 3:0-Heimsieg über den Hamburger SV so überlegen waren, dass sie auch gut und gerne zweistellig hätten gewinnen können, so glauben wir dennoch, dass Bayern mit Wut im Bauch von den auswärts schon oft in dieser Saison eher zahmen Dortmundern nicht aufgehalten werden können. Für genauere Hintergründe zu unserem Tipp auf den Münchner Heimsieg lesen Sie bitte unsere ausführliche Analyse zum Spitzenspiel der Woche: >HIER KLICKEN<
Bundesliga Quoten für Bayern – Dortmund am 08.04.2017:
Tipp 1 (Bayern): 1,61
Tipp X (Unentschieden): 4,00
Tipp 2 (Dortmund): 5,50

Hertha – Augsburg Prognose & Quoten

Kann Augsburg die Gunst der Stunde nutzen?

Lange Zeit war Hertha BSC Berlin die heimstärkste Mannschaft der gesamten Bundesliga. Weder konnte der FC Bayern München hier gewinnen noch musste man sich dem BVB geschlagen geben, den man am 24. Spieltag sogar mit 2:1 hier besiegen konnte. Zuletzt gab es für die Berliner aber einen richtig herben Rückschlag, wurden die letzten drei Spiele doch allesamt verloren. Trotz 1:0-Führung ging dabei unter anderem gegen die starke TSG Hoffenheim auch mal wieder ein Heimspiel verloren, ehe die Hertha in der englischen Woche auswärts in Gladbach die nächste Niederlage einstecken musste. Die Konsequenz heißt, dass man sich von Champions League bei elf Punkten Rückstand auf Platz drei wohl erneut verabschieden muss, während auch die Europa League – wie bereits in der vorherigen Saison – am Wackeln ist. Abgerutscht auf Platz sechs darf man sich hier im Endspurt jedenfalls keine weiteren Patzer leisten. Für die bayerischen Schwaben, die auf den 16. Tabellenplatz gefallen sind und aus den letzten fünf Spielen lediglich zwei Pünktchen erzielen konnten, gilt es also, die Gunst der Stunde zu nutzen, um bei angeschlagenen Berlinern nun zu punkten. Gelingt das dem FCA nämlich nicht, droht bei einem Heimsieg der Ingolstädter im Heimspiel gegen Darmstadt 98 – das auswärtsschwächste Team der Liga – der Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz auf einen mickrigen Punkt zu schrumpfen. Und das, nachdem man im kompletten Saisonverlauf eigentlich rein gar nichts mit dem Abstiegskampf zu tun hatte. Einen wichtigen Matchball zuhause gegen die Schanzer haben die bayerischen Schwaben nun jedoch schon mal verschenkt, hat man durch die knappe, aber verdiente 2:3-Niederlage doch einen Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt wieder ins Rennen gebracht, anstatt den Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Um bei den heimstarken Berlinern nun den langfristig gesehen noch möglichen Fall auf einen direkten Abstiegsplatz zu verhindern, braucht man eine klare Leistungssteigerung. Bleibt diese aus, bzw. verläuft das Spiel erwartungsgemäß, so dürfte die Hertha, die mit zehn Siegen aus den bisherigen 13 Heimspielen nach wie vor eine Macht im eigenen Stadion ist, hier als Sieger vom Platz gehen.
Bundesliga Quoten für Hertha – Augsburg am 09.04.2017:
Tipp 1 (Hertha): 1,75
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Augsburg): 5,00

Ingolstadt – Darmstadt Prognose & Quoten

Totgesagte leben länger

Was letzte Saison erst der TSG Hoffenheim gelungen ist, schafft aktuell gerade der FC Ingolstadt. Nämlich als totgesagtes Team auf einem direkten Abstiegsplatz mit schier nicht mehr einholbarem Rückstand auf das rettende Ufer tatsächlich noch einmal zurückzukommen. So sind es für die Schanzer, die in der englischen Woche mit den beiden Siegen über Mainz und Augsburg nicht nur wichtige sechs Punkte geholt haben, sondern beide Male auch noch direkte Konkurrenten besiegen konnten, was die Lücke zusätzlich verkleinert hat, nun nämlich nur noch vier Punkte Rückstand bis zum rettenden Ufer. Dabei empfängt man nun mit dem SV Darmstadt 98 den vermeintlich ersten sicheren Absteiger, haben die Lilien doch lediglich 15 Punkte auf dem Konto – und damit zehn Punkte weniger als die Schanzer. Nach 0:4 in Leipzig und 0:2-Heimplete gegen Leverkusen dürften in dieser englischen Woche also endgültig die Lichter bei den Hessen ausgehen, wenn man nun nicht ausgerechnet beim FC Ingolstadt zu den ersten Punkten in der Ferne in der laufenden Saison kommen sollte. Die Lilien sind nämlich bisher ausgesprochen dankbare Gäste gewesen, haben sie die bisherigen 13 Auswärtsspiele doch durch die Bank allesamt verloren. Brisant, dass das auswärtsschwächste Team der Liga nun aber vom heimschwächsten Team empfangen wird, denn die Schanzer waren bisher sehr gute Gastgeber und haben vor heimischer Kulisse erst drei Siege geholt – und damit sogar einen weniger als die Lilien. Nichtsdestotrotz waren die Leistungen der Ingolstädter selbst in den Spielen, in denen sie leer ausgegangen sind, zuletzt viel zu stark, weswegen wir hier fest mit einem klaren Heimsieg über die Lilien rechnen. Positiv wäre es für die Liga allemal, wäre der Abstiegskampf doch dann wieder so spannend wie lange nicht mehr.
Bundesliga Quoten für Ingolstadt – Darmstadt am 09.04.2017:
Tipp 1 (Ingolstadt): 1,55
Tipp X (Unentschieden): 3,80
Tipp 2 (Darmstadt): 7,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten: