Bundesliga 26. Spieltag Prognose & Quoten (12.03.2016 – 13.03.2016)

9. März 2016

Bundesliga Wetten, Prognosen & Quoten

Am Wochenende von Freitag, den 11. März 2016, bis Sonntag, den 13. März 2016, wird der 26. Spieltag der Fußball Bundesliga ausgetragen. Dabei ist neun Spieltage vor Saisonende noch einmal ordentlich viel Spannung in den Ligabetrieb gekommen. So hallt die überraschende Niederlage der Bayern aus ihrem letzten Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 noch nach. Beim 0:0 in Dortmund konnte man seinen Verfolger zwar weiterhin fünf Punkte auf Abstand halten, der BVB ist jedoch die beste Mannschaft der Rückrunde und wird ganz gewiss noch weiterhin auf seine Chance lauern.

Auch der Kampf um die Europa League und Champions League Plätze geht in die heiße Phase. Weil nahezu alle Mannschaften im erweiterten Kreis hier immer mal wieder gepatzt haben, liegen zwischen Hertha BSC Berlin, die derzeit auf Platz 3 stehen, und Bayer Leverkusen, die auf Platz 8 abgerutscht sind, lediglich sechs Punkte, sodass hier noch weitestgehend alles offen ist. Im Abstiegskampf sind es ebenfalls sechs Punkte zwischen Werder Bremen, die nun auf Platz 13 liegen, beim Auswärtsspiel in München jedoch ganz leicht wieder überholt werden können, und der TSG Hoffenheim, die auf Platz 17 liegt. Lediglich Hannover 96 ist noch einmal weitere vier Punkte zurück auf dem letzten Platz der Tabelle. Beim Heimspiel gegen den 1. FC Köln ist man damit zum Punkten regelrecht gezwungen. Interessant wird allerdings auch die Frage, wie Eintracht Frankfurt nach dem Trainerwechsel in Mönchengladbach auftreten wird. So wurde der zuletzt in sieben Spielen am Stück sieglose Armin Veh in dieser Woche von den aus der Bundesliga bestens bekannten kroatischen Kovac-Brüdern, Niko und Robert, ersetzt.

Wie gewohnt haben wir daher einen Blick auf alle neun Partien des kommenden Wochenendes geworfen, um herauszufinden, wo sich die Favoriten verbergen.

Alle Wettquoten von Bet365

Hertha BSC Berlin – FC Schalke 04 Prognose: Spitzenspiel des Spieltags

Bereits am Freitag kommt es zu der Spitzenpartie des 26. Spieltags, wenn mit Hertha BSC Berlin der Drittplatzierte der Liga in Form von Schalke 04 den derzeitig Viertplatzierten empfängt. Gerade die Schalker, die nun vier Spiele in Serie ungeschlagen sind und dabei zuletzt gar zwei Siege am Stück einfahren konnten, scheinen sich vom Aus im Sechzehntelfinale der Europa League bestens erholt zu haben. Nur einen Punkt Rückstand hat man auf die Hertha, die man bei einem Auswärtssieg im Berliner Olympiastadion vom dritten Platz verdrängen könnte, der zur direkten Teilnahme an der Champions League berechtigen würde, was nach der Abstinenz in dieser Saison das erklärte Ziel der Königsblauen ist. Auch Pal Dardais Berliner haben hierauf jedoch vor allem nach der tollen Hinrunde Ansprüche angemeldet. Nachdem der Klub aus der Hauptstadt nach schleppendem Start ins Jahr 2016 zuletzt zwei Mal hintereinander gewonnen hatte, gab es nun jedoch eine bittere 0:2-Niederlage beim HSV. Aus dieser will man aber nun die richtigen Schlüsse mitgenommen haben, um den dritten Platz gegen die Gelsenkirchener nun so gut es geht zu verteidigen. Dass es hier durchaus auch auf ein Unentschieden hinauslaufen könnte, erscheint nicht unwahrscheinlich zu sein. Zumindest in der Heimtabelle liegt Hertha BSC Berlin auf Platz 5, während die Schalker ihrerseits auch in der Auswärtstabelle Fünfter sind – ein Indiz mehr dafür, dass sich hier zwei Teams auf Augenhöhe begegnen werden.
Bundesliga Quoten für Hertha BSC Berlin – FC Schalke 04 am 11.03.2016:
Tipp 1 (Hertha BSC Berlin): 2,62
Tipp X (Unentschieden): 3,10
Tipp 2 (FC Schalke 04): 2,75

Darmstadt 98 – FC Augsburg Prognose: Abstiegskampf pur in Hessen

Sowohl Darmstadt 98 als auch der FC Augsburg stehen derzeit mit jeweils 26 Punkten nur knapp vor Eintracht Frankfurt, die sich mit 24 Punkten auf dem Relegationsplatz befinden. Somit wird jetzt schon klar, dass derjenige, der sich in dieser Begegnung durchsetzen wird, einerseits selbst der Gefahrenzone etwas enteilen wird und andererseits den unterlegenen Kontrahenten tiefer in den Abstiegskampf reißen wird. Dabei spricht es eindeutig für die Mannschaft von Dirk Schuster, dass die Hessen bisher in allen Spielen gegen ihre direkte Konkurrenz stets punkten konnten. So hat man seine letzten Zähler hier gegen Bremen, Hoffenheim, Hannover und Frankfurt geholt. Auf dem Papier jedoch ist der FC Augsburg, der auch in seiner ersten Saison in der Europa League zu überzeugen wusste, die klar bessere Mannschaft. Im Abstiegskampf jedoch geht es oft um Kampfgeist und Einsatzwille. Gerade hiervon besitzen die Darmstädter, die durch so manch couragierten Auftritt die Liga in Erstaunen versetzt haben, reichlich. So wird man in Augsburg sicher auch den verschenkten Punkten gegen Leverkusen nachtrauern, führte man gegen die Werkself am vergangenen Wochenende doch mit 3:0, ehe das Spiel noch mit 3:3 endete. Die bayerischen Schwaben sind in Darmstadt zwar mit einer Nasenlänge Vorsprung Favorit, jedoch ist es alles andere als abwegig, dass die Hausherren mindestens einen Punkt in ihrem Stadion behalten werden.
Bundesliga Quoten für Darmstadt 98 – FC Augsburg am 12.03.2016:
Tipp 1 (Darmstadt 98): 2,62
Tipp X (Unentschieden): 3,10
Tipp 2 (FC Augsburg): 2,75

FC Ingolstadt – VfB Stuttgart Prognose: Wer darf weiter nach oben blicken?

Ingolstadt mit 32 Punkten und Stuttgart mit 31 Punkten stehen beide relativ abgesichert mit solidem Polster auf die Abstiegsränge im Mittelfeld der Tabelle. Obwohl alle Vereine mit Ansprüchen auf die internationalen Plätze hier und da gepatzt haben in den letzten Wochen, wird man aber bei sieben, bzw. acht Punkten Rückstand auf die Europa League Plätze nach oben wohl kaum noch angreifen können. Dennoch ist es wesentlich angenehmer, abgesichert am unteren Ende der oberen Tabellenhälfte zu stehen, als schlimmstenfalls doch noch einmal um den Klassenerhalt bangen zu müssen. Genau aus diesem Grund wollen hier natürlich beide Teams gewinnen. Die Stuttgarter, die die viertbeste Offensive der Liga stellen, allerdings auch die schlechteste Defensive, haben dabei nach kurzzeitigem Durchhänger in ihrer Aufholjagd zuletzt einen souveränen 5:1-Sieg gegen die TSG Hoffenheim herausgespielt, bei der die gesamte Klasse der Schwaben aufblitzt. Ingolstadt jedoch ist schwer zu schlagen und bereits seit vier Spielen am Stück mal wieder ohne Niederlage, obschon die letzten drei Partien jeweils 1:1 ausgingen. Gerade jedoch gegen die schlechteste Defensive der Liga ist der schlechtesten Offensive, welche von den Schanzern gestellt wird, durchaus der Sieg zuzutrauen, obschon die Schwaben – sofern sie das Momentum des Kantersiegs im Baden-Württemberg Derby gegen Hoffenheim mitnehmen können – hier als die Favoriten gelten.
Bundesliga Quoten für FC Ingolstadt – VfB Stuttgart am 12.03.2016:
Tipp 1 (FC Ingolstadt): 2,75
Tipp X (Unentschieden): 3,30
Tipp 2 (VfB Stuttgart): 2,50

Borussia M’gladbach – Eintracht Frankfurt Prognose: Die Kovac-Brüder sind wieder da

Nachdem Eintracht Frankfurt seit dem 18. Spieltag (3:2-Heimsieg über den VfL Wolfsburg) kein einziges Spiel mehr gewinnen konnte, war das 1:1 im Heimspiel gegen den FC Ingolstadt nun das Tröpfchen, welches das Fass zum Überlaufen gebracht hat. So wurde Armin Veh aufgrund Erfolglosigkeit entlassen und mit Niko Kovac ein in der Bundesliga bestens bekannter Spieler in seine erste Trainerstation im deutschen Fußball verpflichtet. Unterstützt wird er von seinem Bruder Robert. Den beiden Neufrankfurtern steht jedoch beim Auswärtsspiel in Mönchengladbach gleich bei ihrem ersten Pflichtspiel eine echte Mammutaufgabe bevor. Die Borussia sucht zwar noch vergeblich nach Konstanz, so gewann man zunächst das letzte Heimspiel gegen den VfB Stuttgart deutlich mit 4:0, musste sich dann jedoch in einem sehr engen Match den Wolfsburgern mit 1:2 geschlagen geben, gegen Eintracht Frankfurt sind die Ostwestfalen jedoch der haushohe Favorit. Die Frankfurter, die jüngst auf den unangenehmen Relegationsplatz abgefallen sind, brauchen jedoch händeringend drei Punkte und könnten aufgrund der Begegnung zwischen Darmstadt und Augsburg bei einem Auswärtssieg sofort wieder in der Tabelle klettern. Auch die Gladbacher wittern jedoch ihre Chance, sowohl an Mainz als auch am Verlierer der Partie zwischen Hertha und Schalke vorbeizuziehen und damit die Ansprüche zu unterstreichen, zum zweiten Mal in Folge in der Champions League an den Start zu gehen. Nach Trainerwechseln kann immer viel passieren, wie zuletzt auch die Beispiele Kramny (Stuttgart) und Nagelsmann (Hoffenheim) bewiesen haben. Setzt allerdings nicht sofort in Gladbach ein sensationeller Kovac-Effekt ein, so sollten die Hausherren hier ziemlich sicher als Sieger vom Platz gehen.
Bundesliga Quoten für Borussia M’gladbach – Eintracht Frankfurt am 12.03.2016:
Tipp 1 (Borussia M’gladbach): 1,53
Tipp X (Unentschieden): 4,50
Tipp 2 (Eintracht Frankfurt): 5,25

TSG Hoffenheim – VfL Wolfsburg Prognose: SAP gegen VW

Im modernen Fußball stehen sowohl die TSG Hoffenheim als auch der VfL Wolfsburg trotz langjähriger Zugehörigkeit zur Bundesliga für von traditionsbewussten Fans verhasste Retortenprojekte ohne große Emotionen und mit oftmals leeren Zuschauerrängen. Dass es am kommenden Samstag in Sinsheim allerdings für beide Mannschaften um richtig viel geht, wird ganz sicher auch außerhalb des Platzes für Bundesliga Atmosphäre sorgen. So stecken die Sinsheimer mitten im Abstiegskampf und mussten unter Julian Nagelsmann beim 1:5 in Stuttgart nun einen richtigen Dämpfer hinnehmen. Der 28-Jährige, der bisher mit durchaus unorthodoxen Aufstellungen und Taktiken seine Konkurrenz stets zu überraschen wusste, wurde von den Schwaben nun eiskalt erwischt. Gegen Wolfsburg soll es jetzt wieder besser laufen, sind es doch immer noch drei Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Die Wölfe hingegen konnten ihren Rückstand auf Europa bei ihrem 2:1-Heimsieg über Gladbach verkürzen und klopfen jetzt wieder an. Zudem steht man nach den beiden Siegen über KAA Gent erstmals in der Vereinsgeschichte im Champions League Viertelfinale. Aus den letzten sieben Pflichtspielen hat man bei fünf Siegen lediglich gegen den FC Bayern verloren. Zwar ist der Einsatz von Superstar Julian Draxler noch fraglich, der gegen Gent eine Blessur erlitten hat, jedoch sollte der Klub aus der Autostadt auch so im Kraichgau die nächsten drei Punkte einfahren können. Es sei denn natürlich, Taktikfuchs Nagelsmann schlägt erneut wieder zu.
Bundesliga Quoten für TSG Hoffenheim – VfL Wolfsburg am 12.03.2016:
Tipp 1 (TSG Hoffenheim): 3,30
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (VfL Wolfsburg): 2,10

Hannover 96 – 1. FC Köln Prognose: Schicksalswochen für Hannover

Bereits am letzten Wochenende hatte Hannover 96 die große Chance, Boden im Abstiegskampf gut zu machen, ließ diese beim 1:4 im Nordderby bei Werder Bremen jedoch ungenutzt. Die Konsequenz ist, dass Bremen sich nun aus dem Abstiegskampf vorerst verabschieden konnte und zu den Hannoverangern bereits zehn Punkte Vorsprung hat. Noch ist man hier trotz sieben Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz jedoch noch nicht abgestiegen. So stehen den 96ern nun nämlich drei weitere schicksalsweisende Wochen bevor. Nach dem Heimspiel gegen Köln geht es nämlich zu den ebenfalls im Abstiegssumpf steckenden Frankfurtern, bevor anschließend mit dem Hamburger SV eine weitere machbare Mannschaft empfangen wird. Will man also die Klasse halten, so braucht Thomas Schaaf mit seiner Mannschaft hier nach Möglichkeit eine maximale Punktausbeute. Da kommen die Kölner, die seit vier Spielen nicht mehr gewonnen haben, natürlich gerade recht. Peter Stögers Team, das zwischenzeitlich gar in Richtung Europa schielen durfte, ist dabei zuletzt auf Platz 12 abgefallen und muss sich im Fall einer Niederlage gar noch weiter nach unten orientieren. Hannover wird seine womöglich letzte realistische Chance also unbedingt nutzen müssen, schließlich hinkt man dem ersten Nichtabstiegsplatz mittlerweile schon neun Punkte hinterher. Gegen die Kölner, die hier natürlich trotzdem als Favorit gelten, ist den Niedersachsen der Überraschungssieg durchaus zuzutrauen.
Bundesliga Quoten für Hannover 96 – 1. FC Köln am 12.03.2016:
Tipp 1 (Hannover 96): 3,20
Tipp X (Unentschieden): 3,25
Tipp 2 (1. FC Köln): 2,25

Bayern München – Werder Bremen Prognose: Pizarros Rückkehr nach München

Der mittlerweile 37-jährige Peruaner Claudio Pizarro ist sicherlich der Mann der Stunde. Nachdem er beim Münchner Nobelklub und deutschem Rekordmeister keinen neuen Vertrag mehr erhalten hatte, schloss er sich kurzerhand zum dritten Mal in seiner Karriere dem SV Werder Bremen an. Kam er hierbei vor allem in der Hinrunde oftmals lediglich als Joker zum Einsatz und glänzte vor allem außerhalb des Platzes als Motivator und Mentor für die vielen jungen Spieler, so scheint 2016 noch einmal so etwas wie ein zweiter Frühling für den Altmeister zu werden. So ist es nicht Robert Lewandowski und auch nicht Pierre-Emerick Aubameyang, der die Torjägerliste der Rückrunde anführt, sondern eben jener Claudio Pizarro, der bei seinem Dreierpack in Leverkusen am vergangenen Wochenende gar zum ältesten Spieler aller Zeiten in der Geschichte der Bundesliga avancierte, dem jemals drei Tore in einem Spiel gelungen sind. Nur allzu gerne möchte der Bremer nun auch in München nachlegen, obschon durch zwei selbst verschuldete gelbe Karten mit Clemens Fritz und Zlatko Junuzovic zwei Leistungsträger der Werderaner gelb gesperrt fehlen werden, was den Sieg gegen Hannover vom letzten Wochenende etwas trübte. Die Bayern hingegen sind tatsächlich zum ersten Mal seit langer Zeit in der Bundesliga zwei Spiele am Stück ohne Sieg und wollen natürlich vor dem wichtigen Champions League Rückspiel gegen Juventus Turin nun das richtige Zeichen gegen Werder Bremen setzen. Trotz der Heimniederlage gegen Mainz, wäre hierbei alles andere als ein deutlicher Sieg der Bayern einmal mehr eine echte Sensation.
Bundesliga Quoten für Bayern München – Werder Bremen am 12.03.2016:
Tipp 1 (Bayern München): 1,12
Tipp X (Unentschieden): 9,00
Tipp 2 (Werder Bremen): 15,00

Bayer Leverkusen – Hamburger SV Prognose: Comeback von Schmidt soll das Blatt wieder wenden

Bayer Leverkusen hat in den vergangenen Wochen einiges an Kredit verspielt. In der Bundesliga holte man aus den letzten vier Partien lediglich einen Punkt, im DFB Pokal scheiterte man als Favorit deutlich im Heimspiel gegen Werder Bremen und aktuell auf Platz 8 liegend ist die anvisierte Champions League in weite Ferne gerückt. Nichtsdestotrotz wird für dieses Heimspiel Roger Schmidt nach abgesessener Sperre wieder auf der Bank zurückerwartet und mit ihm soll nun auch die Wende zum Guten kommen. Bereits in Augsburg bewies die Mannschaft ohne den gelb gesperrten Superstar Chicharito Moral und egalisierte einen zwischenzeitlichen 0:3-Rückstand letztendlich noch in einen 3:3-Endstand. Gegen den HSV soll nun die Aufholjagd in der Liga starten, sind es durch viele Patzer der Konkurrenz trotz der jüngsten Negativserie nämlich nur fünf Punkte Rückstand auf Platz 4, der immerhin zur Qualifikation für die Königsklasse berechtigen würde. Gerade die Hamburger stellten allerdings sowohl bei der knappen 2:3-Niederlage auf Schalke als auch durch den deutlichen 2:0-Sieg über Hertha BSC Berlin an den letzten beiden Wochenenden unter Beweis, dass man mit den vermeintlichen Champions League Kandidaten durchaus mithalten kann. Ob man auch bei der Werkself etwas holen kann, bleibt noch abzuwarten. Die Leverkusener sind jedenfalls der klare Favorit in dieser Begegnung.
Bundesliga Quoten für Bayer Leverkusen – Hamburger SV am 13.03.2016:
Tipp 1 (Bayer Leverkusen): 1,60
Tipp X (Unentschieden): 3,60
Tipp 2 (Hamburger SV): 6,00

Borussia Dortmund – Mainz 05 Prognose: Tuchel empfängt seine alte Liebe

Als die Beziehung zwischen Thomas Tuchel und dem FSV Mainz 05 endete, war es auch eine kleine mediale Schlammschlacht, die zwischen den einstigen Freunden Tuchel und Heidel entbrannte. Dass der Mainzer Manager in der nächsten Saison gar als Sportvorstand beim mit Dortmund verhassten FC Schalke 04 anheuern wird, ist ganz sicher für eine Annäherung der beiden einstigen Mainzer nicht gerade förderlich. So war ihre Beziehung unter anderem auch in der jüngsten Transferperiode einmal mehr ein großes Thema, als Dortmund heftig um das Mainzer Juwel Yunus Malli buhlte, von Heidel allerdings in einer seiner letzten Amtshandlungen den Transfermarkt betreffend den Riegel vorgeschoben bekam. Bei diesem Ligaspiel steht jedenfalls das Sportliche wieder im Vordergrund. Ist Borussia Dortmund auch nach dem Gastspiel der Bayern in der Liga noch ungeschlagen im Signal Iduna Park und musste man auch wettbewerbsübergreifend 2016 noch keine einzige Niederlage hinnehmen und führt damit folgerichtig auch die Tabelle der Rückrunde an, so verpassten es die Mainzer beim torlosen Remis im Heimspiel gegen Darmstadt auf Platz 4 zu klettern, obschon man als erste Mannschaft überhaupt in dieser Saison beim großen FC Bayern München den Dreier aus der Allianz Arena entführen konnte. Dass die Mainzer also über spielerische Möglichkeiten verfügen, auch den Dortmundern die erste Heimniederlage der Saison zuzuführen, hat man bereits letzte Woche unter Beweis gestellt. Als langjähriger Mainzer Trainer wird Thomas Tuchel über die Qualität des Teams jedoch auch schon vorher Bescheid gewusst haben. Dennoch sind die Dortmunder derzeit viel zu gut in Form, als dass man sich hier vom Mainzer Sieg bei den Bayern in Hinblick auf den Tipp blenden lassen sollte. Der Dortmunder Heimsieg ist und bleibt demnach die sichere Bank.
Bundesliga Quoten für Borussia Dortmund – Mainz 05 am 13.03.2016:
Tipp 1 (Borussia Dortmund): 1,33
Tipp X (Unentschieden): 5,25
Tipp 2 (Mainz 05): 8,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: