Bundesliga 22. Spieltag Prognose & Quoten (10.02.2018 – 11.02.2018)

9. Februar 2018

Bundesliga Wetten, Prognosen & Quoten

Am Wochenende von Freitag, den 9. Februar 2018, bis einschließlich Sonntag, den 11. Februar 2018, findet der 22. Spieltag der Fußball Bundesliga statt. Während die Meisterfrage dabei von Spieltag zu Spieltag deutlicher wird, da der FC Bayern München bei regelmäßig wechselnden Verfolgern seinen Vorsprung stetig ausbaut und bei inzwischen 18 Zählern angelangt ist, ist vor allem der Kampf um die internationalen Plätze derzeit spannend. Zwischen Platz zwei und Platz sechs liegen gerade einmal zwei Punkte Differenz, sodass hier abermals alles möglich ist, während dahinter auch noch mindestens fünf weitere Mannschaften in den Startlöchern stehen und bei entsprechend guten Ergebnissen problemlos noch mal in das Rennen um die europäischen Startplätze einsteigen könnten.

Nach aktuellem Stand würden die Bayern jedenfalls sicher von Leverkusen und Leipzig in die Champions League begleitet werden, während Borussia Dortmund als derzeitiger Vierter in der Qualifikation ebenfalls gute Aussichten hätte, dass die Bundesliga in der kommenden Spielzeit wieder mit vier Mannschaften in dem wichtigsten europäischen Wettbewerb repräsentiert wird. Apropos europäische Wettbewerbe: hier rollt ab der kommenden Woche wieder der Ball, wobei die Bayern im Champions League Achtelfinale noch eine zusätzliche Woche Schonfrist haben und erst am Dienstag, den 20. Februar 2018, gegen Besiktas Istanbul spielen werden. Umso gelassener kann man dem Spitzenspiel der Woche gegen den momentan Fünften der Liga, den FC Schalke 04, entgegen blicken. Dafür sind bereits am kommenden Donnerstag die letzten beiden verbliebenen deutschen Teams in der Europa League im Einsatz, nämlich die beiden Champions League Absteiger Borussia Dortmund und RB Leipzig, die sich in deutsch-italienischen Duellen mit dem SSC Neapel und Atalanta Bergamo messen werden. Beide Klubs hoffen deshalb, ihre Heimaufgaben gegen Augsburg, bzw. Hamburg in der Bundesliga nun gut gelöst zu bekommen, um mit entsprechend Rückenwind in das Europa League Sechzehntelfinale gehen zu können.

Aber nicht nur die Frage nach den internationalen Startplätzen ist derzeit sehr spannend in der Beletage des deutschen Fußballs, sondern gewiss auch die Frage, wer die Liga am Ende der Saison verlassen muss und für wen es zum Nachsitzen in die Relegation gegen den Dritten der zweiten Liga geht. Dabei hat der 1. FC Köln nach einer kleinen Miniserie aus vier Spielen in Serie ohne Niederlage am vergangenen Wochenende bei der knappen 2:3-Heimpleite gegen Borussia Dortmund einen kleinen Rückschlag erleben müssen, zumal sowohl Bremen als auch Hamburg gepunktet haben. Der Abstand vom „Effzeh“, der nun bei derzeit starken Frankfurtern auswärts antreten muss, zum Relegationsplatz ist damit wieder auf sieben Zähler angewachsen. Diesen haben die Bremer beim 2:1-Auswärtssieg auf Schalke übrigens verlassen und nun an den FSV Mainz 05 übergeben, der im Auswärtsspiel in Hoffenheim nun gewaltig unter Druck steht, nachdem es unter der Woche im DFB Pokal beim 0:3 in Frankfurt die nächste heftige Klatsche für die Rheinland-Pfälzer gab. Als einzige Mannschaft aus dem unteren Drittel der aktuellen Bundesliga Tabelle, die in dieser Saison ihren Trainer noch nicht gewechselt hat, könnte auch der FSV somit bei weiteren Misserfolgen noch mal tätig werden, rücken doch nun die Endspiele für den gebürtigen Mainzer Coach Sandro Schwarz zunehmend näher.

In der Summe liegen also abermals neun hochspannende Begegnungen im Oberhaus des deutschen Fußballs vor uns, auf die wir in diesem Beitrag der Reihe nach einen genaueren Blick geworfen haben. Nach Analyse der Partie liefern wir Ihnen für alle neun Matches außerdem eine Prognose in Hinblick auf den bestmöglichen Tipp im klassischen 3-Weg-System.

Alle Wettquoten von William Hill

Leipzig – Augsburg Prognose & Quoten

Überzeugende Siege am vergangenen Wochenende

Sowohl RB Leipzig als auch der FC Augsburg haben am vergangenen Wochenende wichtige Siege einfahren können, die überdies von der Entstehung her sehr überzeugend waren. Dabei kehrten die roten Bullen mit einem 1:0-Auswärtserfolg bei Borussia Mönchengladbach auf den dritten Tabellenplatz zurück und konnten nach insgesamt fünf liegen gelassenen Punkten aus den Spielen gegen Freiburg und Hamburg ihre Ambitionen auf einen erneuten Champions League Startplatz unterstreichen, was man schon beim 3:1-Heimsieg zum Auftakt ins Jahr 2018 gegen den direkten Konkurrenten Schalke 04 tat. Wichtig ist es aber, dass die Mannschaft von Ralph Hasenhüttl nun nachlegt und nicht etwa schon gedanklich beim Kracher gegen den Tabellenführer der italienischen Serie A, den SSC Neapel, ist. Dort gastieren die roten Bullen nämlich am darauffolgenden Donnerstag. Sollte man gegen die bayerischen Schwaben nicht auf der Höhe sein, so könnte eine der großen Überraschungen der bisherigen Saison durchaus erneut zur Stelle sein, denn der FC Augsburg hält eisern den Anschluss an die internationalen Startplätze und hat lediglich vier Punkte Rückstand auf RB Leipzig. Bereits am vergangenen Wochenende konnte man unkonzentriert wirkende Frankfurter mit 3:0 aus dem Stadion schießen und damit an so manches starke Ergebnis der bisherigen Saison anknüpfen. Obschon die Auswahl von Manuel Baum im Vorfeld der Saison gemeinsam mit Hannover 96 als Hauptanwärter für die Abstiegszone angesehen worden war, ist der Erfolg hier mit der Rückkehr des Langzeitverletzten Alfred Finnbogason zurückgekommen. Der Isländer ist mit elf Treffern der dritterfolgreichste Stürmer der Bundesliga und will auch in Leipzig auf Torejagd gehen, wo aber mit Timo Werner ebenfalls ein brandgefährlicher Goalgetter unter Vertrag steht. In der Summe ist es die Leipziger Heimstärke, die in einer durchaus engen Angelegenheit den Ausschlag für uns gibt, mit Tipp 1 zu gehen. Immerhin sind die Leipziger die heimstärkste Mannschaft neben den Bayern und verloren bisher nur eines ihrer zehn Heimspiele. Der Auswärtssieg der Augsburger erscheint dementsprechend unwahrscheinlich. Zur aktuellen Quote bräuchten Sie überdies für das Remis eine Eintrittswahrscheinlichkeit von mindestens 27%, was uns ebenfalls etwas zu hoch erscheint, weshalb in der Summe die Wette auf RBL am sinnvollsten sein dürfte.
Bundesliga Quoten * für Leipzig – Augsburg am 09.02.2018:
Tipp 1 (Leipzig): 1,75
Tipp X (Unentschieden): 3,75
Tipp 2 (Augsburg): 4,50

Frankfurt – Köln Prognose & Quoten

Meldet sich der „Effzeh“ noch mal zurück?

Rein tabellarisch gesehen reist hier der 16. der Auswärtstabelle zum 15. der Heimtabelle, weshalb man mit diesen Werten vor Augen den Kölnern durchaus etwas zutrauen könnte. Sieht man aber die gesamte Tabelle an, so empfängt hier der momentane Sechste das Schlusslicht der Liga. Stolze 20 Punkte mehr als die Geißböcke konnten die Frankfurter bisher nämlich sammeln, während man überdies unter Niko Kovac nun zum zweiten Mal in Serie ins DFB Pokal Halbfinale vorstoßen konnte, wofür beim 3:0-Heimsieg über den FSV Mainz 05 am gestrigen Mittwoch noch ein klares Ausrufezeichen in Richtung Köln ausgesendet worden ist. Die große Preisfrage lautet also, ob die Geißböcke nach dem Dämpfer, der die 2:3-Heimniederlage gegen Borussia Dortmund trotz der sehr ansprechenden Leistung zweifelsohne war, noch einmal zurückschlagen können. Nachdem man vier Spieltage zuvor zehn von zwölf möglichen Punkten eingefahren hat und auch gegen den BVB erneut die exzellente Handschrift von Stefan Ruthenbeck zu sehen war, hilft aber all das Lob für den Traditionsverein nicht. Punkte müssen stattdessen her – und da ist die Aufgabe bei der defensivstarken SGE gewiss alles andere als dankbar, obschon die Frankfurter aus irgendeinem Grund in der heimischen Commerzbank Arena schon so manchen Punkt in der bisherigen Saison liegen gelassen haben. Zuletzt schickte man aber nicht nur die Mainzer mit klarem Sieg nach Hause, sondern schlug hier auch Borussia Mönchengladbach mit 2:0. Aufopferungsvoll kämpfende Kölner muss jedoch auch ein gut funktionierendes Team wie Frankfurt erst einmal schlagen, zumal die SGE bei der 0:3-Klatsche in Augsburg auch gerade erst am letzten Sonntag einen Dämpfer bekommen hat und die Chance liegen ließ, auf Platz zwei in der Tabelle zu klettern. Obschon die SGE hier sicherlich der Favorit ist, sehen wir dennoch nur ca. 50% Eintrittswahrscheinlichkeit für ihren Heimsieg, was in diesem Fall nicht für einen positiven Erwartungswert ausreicht. Bei ca. 35%, die wir dafür aber dem Remis einräumen, finden wir diesen dort. Unsere Tippempfehlung lautet also Tipp X.
Bundesliga Quoten * für Frankfurt – Köln am 10.02.2018:
Tipp 1 (Frankfurt): 1,85
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Köln): 4,33

Leverkusen – Hertha Prognose & Quoten

Platz zwei eisern bis zum Schluss verteidigen

Obwohl Bayer Leverkusen nach zwei Siegen gegen Hoffenheim und Mainz am vergangenen Samstag auswärts in Freiburg „nur“ 0:0-Unentschieden gespielt hat, konnte man den zweiten Tabellenplatz eine weitere Woche lang verteidigen, da die direkten Verfolger Schalke und Frankfurt die Punkte ebenfalls liegen ließen. Und genau dieses Verteidigen des zweiten Platzes will man nun in der restlichen Rückrunde weiter durchziehen, damit nicht nur die Rückkehr ins internationale Showgeschäft gelingt, sondern damit nicht etwa die unattraktiven Donnerstagspiele in der Europa League gegen größtenteils unbekannte Mannschaften absolviert werden müssen, sondern endlich wieder große Namen wie Real Madrid, Juventus Turin oder auch Manchester United im Rahmen der Champions League in die BayArena kommen werden. Überdies kämpfte sich die Auswahl von Heiko Herrlich im DFB Pokal nach 0:2-Rückstand gegen den SV Werder Bremen noch mal zurück und schlug die Grün-Weißen schlussendlich in der Verlängerung, was auch die hervorragende Moral der Werkself klar unterstrichen hat, die aus den vergangenen 19 Pflichtspielen lediglich das Duell mit den Bayern verloren hat. Dass also ausgerechnet die auf Rang elf im Nirwana der Liga zu findende Hertha die Leverkusener hier ärgern können wird, erscheint doch recht unwahrscheinlich zu sein, zumal die Mannen von Pal Dardai lediglich zwei ihrer zehn Auswärtsspiele gewinnen konnten. Die Entscheidung muss also auch hier zwischen Tipp 1 und Tipp X fallen und bemerkenswerterweise kommen wir auch hier zu dem Ergebnis, dass Tipp X auf die Punkteteilung der sinnvollere Tipp ist. Denn: die Hertha hat auf fremden Plätzen bisher erst drei Matches verloren, ist 2018 bei drei Remis und einem Sieg noch gänzlich ungeschlagen und konnte zuletzt auch gegen Topteams wie Dortmund und Hoffenheim das Unentschieden halten. Weil zur aktuellen Quote bereits eine Eintrittswahrscheinlichkeit von 23% für einen positiven Erwartungswert reicht, empfehlen wir Ihnen also auch hier Tipp X.
Bundesliga Quoten * für Leverkusen – Hertha am 10.02.2018:
Tipp 1 (Leverkusen): 1,50
Tipp X (Unentschieden): 4,40
Tipp 2 (Hertha): 6,00

Hannover – Freiburg Prognose & Quoten

Zwei derzeit sorgenfreie Abstiegskandidaten

Sowohl Hannover 96 als weitestgehend glanzloser Zweitligaaufsteiger, der sich überdies nicht allzu namhaft verstärkt hat, als auch der SC Freiburg, der einmal mehr wichtige Abgänge zu kompensieren hatte, galten im Vorfeld der Saison 2017/18 als klare Abstiegskandidaten in der Beletage des deutschen Fußballs. Somit hätte man nun eher erwartet, dass der Verlierer dieses Spiels in großer Not im Tabellenkeller stecken würde. Die Realität lautet aber, dass hier auf Platz zehn befindliche Hannoveraner ein Team aus dem Schwarzwald empfangen, das auf dem zwölften Platz ebenfalls derzeitig völlig sorgenfrei auf die Abstiegszone blicken kann, zu der man fünf Punkte alleine auf den Relegationsplatz Vorsprung hat. Auf den ersten direkten Abstiegsplatz sind es sogar komfortable acht Punkte, weshalb die beiden Kontrahenten sich momentan sogar eher nach oben als nach unten orientieren dürfen. So sind für die Hausherren aus Niedersachsen bei elf Punkten Vorsprung auf Platz 17 die Europa League Plätze bei gerade mal fünf Zählern Rückstand wesentlich näher, wofür man nun allerdings nach zuletzt drei Spielen in Serie ohne Sieg unbedingt mal wieder die drei Punkte einfahren sollte. Ein definitiv nicht gerade leichtes Unterfangen gegen den Sport-Club, der seit inzwischen sage und schreibe neun Bundesliga Spielen am Stück nicht mehr verloren hat und aus den drei Duellen gegen Leipzig, Dortmund und Leverkusen zuletzt verblüffende fünf Punkte holte. Beim 2:2 in Dortmund beim letzten Auswärtsspiel ließ man bei Gegentor in der 93. Spielminute sogar zwei Zähler liegen und darf sich derzeitig vor allem bei Stürmer Nils Petersen bedanken, der mit zehn Saisontoren gemeinsam mit drei Kollegen der aktuell beste deutsche Torschütze ist. Insgesamt geht unsere Tendenz deshalb auch in diesem Match zu Tipp X, den wir mit einer Eintrittswahrscheinlichkeit von ca. 35% ebenfalls im deutlich positiven Erwartungswert sehen.
Bundesliga Quoten * für Hannover – Freiburg am 10.02.2018:
Tipp 1 (Hannover): 2,05
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Freiburg): 3,60

Bei William Hill 5 Euro auf den 22. Spieltag der Bundesliga wetten und 30 Euro Gratiswetten erhalten. Mehr Infos hier.

Riesiges Wettangebot
Starke Wettquoten
Attraktiver Bonus für Neukunden!

Dortmund – HSV Prognose & Quoten

Klare Nummer oder wackelt der BVB erneut?

Zwar hat Borussia Dortmund unter Peter Stöger keines der letzten sechs Ligaspiele verloren, bei drei Unentschieden gegen Wolfsburg, Berlin und Freiburg stimmten die Ergebnisse zuletzt dennoch nicht so wirklich. Auch beim 3:2-Erfolg in Köln am vergangenen Freitag, durch den der BVB nun wieder auf den vierten Tabellenplatz zurückgekehrt ist, wäre am Ende gewiss mehr für die Kölner drinnen gewesen, was auch dadurch unterstrichen wurde, dass die Dortmunder sich am Ende in einer hektischen Schlussphase zum ersten Dreier im neuen Jahr zittern mussten. Lichtblick war dafür aber ganz gewiss der Aubameyang-Nachfolger Michy Batshuayi, die Leihgabe vom FC Chelsea. Mit zwei Toren und einer Torvorlage feierte der Goalgetter einen perfekten Einstand und freut sich nun gewiss auf seine Heimpremiere, wenn mit dem Hamburger SV der Vorletzte der Liga kommt. Seit sieben Ligaspielen warten die Norddeutschen auf einen weiteren Dreier und konnten dabei auch unter dem neuen Coach Bernd Hollerbach den Schalter noch nicht wieder auf Erfolg umlegen. Dem einen in Leipzig gewonnenen Punkt standen zuletzt zwei im Nordderby gegen Hannover liegen gelassene Zähler gegenüber, wo man erst vier Minuten vor Spielende überhaupt noch zum Ausgleich gekommen war. Zu allem Überfluss ist auch Abwehrchef Papadopoulos in der Nachspielzeit vom Platz geflogen und fehlt der Abwehr der Hamburger nun zusätzlich, wenn es gilt, gegen die immerhin zweitbeste Offensive der Bundesliga zu bestehen. Ausgeschlossen ist es in einer merkwürdigen Saison dabei gewiss nicht, dass der BVB erneut wackelt, weshalb man durchaus auf dem Zettel haben könnte, dass der HSV auch im dritten Match unter Bernd Hollerbach ungeschlagen bleibt und ein erneutes Unentschieden erkämpft. Da für diesen Tipp aber eine Eintrittswahrscheinlichkeit von mindestens 21% angesetzt werden müsste, würden wir letztlich doch davon abraten und auf den hochwahrscheinlichen Heimsieg der Dortmunder tippen. Denn immerhin wollen die Schwarz-Gelben erneut in der Champions League antreten – und dafür muss man ein Heimspiel gegen den 17. der Liga zwingend gewinnen, wenn man diese Ansprüche rechtfertigen will.
Bundesliga Quoten * für Dortmund – HSV am 10.02.2018:
Tipp 1 (Dortmund): 1,36
Tipp X (Unentschieden): 5,00
Tipp 2 (HSV): 8,00

Hoffenheim – Mainz Prognose & Quoten

Letzte Chance für Sandro Schwarz?

Wie eingangs erwähnt ist der FSV Mainz 05 das einzige Team der sechs Vereine aus dem unteren Tabellendrittel der Bundesliga, der seinen Trainer in der aktuellen Saison noch nicht getauscht hat. Die Luft wird für den gebürtigen Mainzer Sandro Schwarz jedoch zunehmend dünner, denn nicht nur haben die Rheinland-Pfälzer die meisten Gegentore der gesamten Liga hinnehmen müssen, was zuletzt auch vom neu verpflichteten Abwehrchef Nigel de Jong nicht in den Griff bekommen werden konnte, sondern sie haben von den letzten neun Ligaspielen lediglich die Heimpartie gegen auswärts noch sieglose Stuttgarter mit 3:2 gerade so mit Ach und Krach gewonnen und sind gestern mit 0:3 krachend aus dem DFB Pokal geflogen. Auf den Relegationsplatz abgerutscht wird es gewiss nicht leichter für die Mainzer, sich nun ausgerechnet bei der TSG Hoffenheim zu stabilisieren, die in der vergangenen Saison kein einziges Heimspiel verloren hat und auch in diesem Jahr wieder unter anderem den FC Bayern München vor heimischer Kulisse bezwingen konnte sowie hier Anfang Dezember gar einen 4:0-Kantersieg gegen RB Leipzig feierte. Zwar leidet die TSG unter den zahlreichen hochkarätigen Abgängen und ist inzwischen bis auf Platz neun abgerutscht, da man im neuen Jahr noch auf den ersten Sieg wartet. Zuletzt waren aber die Aufgaben für die Mannschaft von Julian Nagelsmann allerdings auch denkbar undankbar. Insgesamt dürfte das Südwest-Derby gegen spielerisch schwächer einzustufende Mainzer zu einer Art Moralfrage werden, denn hier dürfte sich nun entscheiden ob Hoffenheim nach fünf sieglosen Spielen in Serie noch mal in den Kampf um Europa eingreifen können wird, oder ob man sich womöglich gar nach unten orientieren müsste. Schließlich ist auch der Vorsprung auf den Relegationsplatz nur noch acht Punkte groß. Obschon die Quoten darauf verlockend sind, dass Sandro Schwarz seine möglicherweise letzte Chance nutzt, ehe die Verantwortlichen keine andere Wahl mehr haben, als noch mal etwas zu ändern, sehen wir hier insgesamt die Sinsheimer zu klar im Vorteil, als dass etwas anderes als Tipp 1 hier mathematisch gesehen Sinn machen würde. Dementsprechend eine Tippempfehlung auf den Heimsieg der TSG.
Bundesliga Quoten * für Hoffenheim – Mainz am 10.02.2018:
Tipp 1 (Hoffenheim): 1,67
Tipp X (Unentschieden): 4,00
Tipp 2 (Mainz): 4,75

Bayern – Schalke Prognose & Quoten

Das Spitzenspiel der Woche

Wenn der Tabellenführer der Bundesliga den momentanen Fünften empfängt, dann liegt unabhängig von der Tatsache, dass sage und schreibe 19 Punkte beide Vereine trennen, das Spitzenspiel der Woche vor. Wie jede Woche haben wir auf das interessanteste Match der Beletage des deutschen Fußballs in einem separaten Beitrag einen ganz genauen Blick geworfen. Eine umfangreiche Analyse beider Teams sowie eine fundierte Prognose finden Sie dementsprechend hier (bitte anklicken). Zusammengefasst lässt sich dabei festhalten, dass der Heimsieg vom FC Bayern München hier der einzig spielbare Tipp ist. Denn nicht nur hat der deutsche Rekordmeister, der mit großen Schritten seiner 28. Meisterschale entgegen marschiert, seit elf Pflichtspielen in Serie ausnahmslos Siege eingefahren, sondern auch die Schalker sind zuletzt nicht mehr ganz so gut in Form gewesen. Der 1:0-Heimsieg im DFB Pokal Viertelfinale gegen den VfL Wolfsburg wurde sehr mühsam durch eine extrem defensive Spielweise eingefahren und in der Bundesliga gab es aus den vier Spielen der Rückrunde gerade mal vier Punkte, wobei man zuletzt gegen Hannover und Bremen und einen Punkt gegen Klubs aus der unteren Tabellenhälfte holen konnte. Last, but not least, gab es seit 15 Pflichtspielen keinen Sieg für die Schalker mehr gegen die Münchner (zwölf Niederlagen und nur drei Unentschieden). Kurzum: für alles andere als Tipp 1 fehlen hier die Argumente.
Bundesliga Quoten * für Bayern – Schalke am 10.02.2018:
Tipp 1 (Bayern): 1,28
Tipp X (Unentschieden): 5,00
Tipp 2 (Schalke): 9,00

Stuttgart – Gladbach Prognose & Quoten

Gelingt dem VfB der Befreiungsschlag?

Wirklich in den Griff bekommen hat der neue Trainer Tayfun Korkut die markante Auswärtsschwäche seines neuen Arbeitgebers im ersten Match noch nicht. So verpasste man beim 1:1 in Wolfsburg nicht nur den ersten Auswärtssieg in der aktuellen Saison, sondern auch die Chance, sich gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf etwas Luft zu verschaffen. Am Ende musste man noch dankbar sein, dass einer von insgesamt nur zwei Torschüssen im gegnerischen Netz zappelte, wobei Rückkehrer Mario Gomez hier gegen seinen Ex-Klub traf. Zwingend muss folgerichtig zuhause gegen Borussia Mönchengladbach nun der Befreiungsschlag gelingen, denn auf den Relegationsplatz ist es nur noch ein Punkt Vorsprung, den die Schwaben haben. Allzu rosig lief es zuletzt aber auch bei den Gästen aus Gladbach nicht. Deutete nach dem 2:1-Erfolg gegen die Bayern am 25. November noch vieles darauf hin, dass die Mannschaft von Dieter Hecking gen Champions League tendieren könnte, so ließ man vor allem auswärts die Punkte liegen und kassierte zuletzt vier Niederlagen in Wolfsburg (0:3), Freiburg (0:1), Köln (1:2) und Frankfurt (0:2). Zwölf Punkte, die nun definitiv fehlen und den Traditionsverein auf Platz acht haben abstürzen lassen. Umso weniger darf man nun also in Stuttgart die nächsten drei Zähler liegen lassen, wenn es hier immerhin zu einer Mannschaft geht, die sechs ihrer zehn Heimspiele gewinnen konnte und damit auf Platz sieben der Heimtabelle steht. Bei umgekehrt nur drei Gladbacher Auswärtssiegen aus ebenfalls zehn Spielen auf fremden Plätzen liegt hier folgerichtig ein Spiel vor, das extrem schwer zu tippen ist, was sich auch in den Quoten niederschlägt, die in allen drei Fällen sehr gewinnbringend sind. Insgesamt bewerten wir die Borussia spielerisch wesentlich stärker, weshalb die Fragen hier nur lauten, ob Tayfun Korkut so schnell schon seine Handschrift in das Spiel der Schwaben bekommt, um den Befreiungsschlag auch wirklich zu landen, oder ob die Gladbacher bei erst drei Punkten aus vier Spielen in 2018 möglicherweise selbst auf eine Krise zusteuern. 36% Eintrittswahrscheinlichkeit brauchen Sie, um den Auswärtssieg der Gladbacher zur aktuellen Quote mit positivem Erwartungswert tippen zu können. Aus diesen mathematischen Gesichtspunkten fällt unsere Wahl dementsprechend auf Tipp 2.
Bundesliga Quoten * für Stuttgart – Gladbach am 11.02.2018:
Tipp 1 (Stuttgart): 2,40
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Gladbach): 2,80

Werder Bremen – Wolfsburg Prognose & Quoten

Gelingt den Bremern der nächste Meilenstein?

Sieht man von der 2:4-Auswärtsniederlage beim FC Bayern München ab, so geht es für die Bremer auch in 2018 erfolgreich weiter, seitdem Florian Kohfeld das Ruder bei den Norddeutschen übernommen hat. Zuletzt konnte man gar das 0:1 auf Schalke noch in einen 2:1-Auswärtssieg verwandeln, ehe man im DFB Pokal bei Leverkusen wie die Feuerwehr loslegte und nach gerade einmal sieben Minuten mit 2:0 in Führung lag. Am Ende rettete sich die Werkself noch in die Verlängerung, wo Bremen für den hohen Einsatz Tribut zollen musste und trotz ebenfalls toller Chancen am Ende mit 2:4 verlor. Beim Tabellenzweiten aber so einen guten Auftritt hinzulegen, nachdem man gerade erst auf Schalke gewonnen hat, zeugt davon, dass auch der Glaube an die Weser zurückgekehrt ist, nachdem man nun offiziell den Relegationsplatz erst einmal verlassen hat. Nun könnte gegen den VfL Wolfsburg der nächste Meilenstein gelingen, wenn man nicht nur weiteren Abstand zur Abstiegszone gewinnen könnte, sondern an den VfL gar bis auf einen Punkt heranrücken könnte. Die Wölfe konnten ihren 0:1-Rückstand derweil im gestrigen Pokal-Fight nicht mehr umdrehen, hätten es spielerisch aber durchaus verdient gehabt. So ist und bleibt die Mannschaft von Martin Schmidt nur sehr schwer zu schlagen (erst fünf Niederlagen in der Bundesliga und damit vier Stück weniger als Bremen), hat aber bei zwölf Unentschieden eklatante Schwierigkeiten, die Spiele zu gewinnen. Zumindest für den Auswärtssieg der Wolfsburger sehen wir dementsprechend eine zu niedrige Eintrittswahrscheinlichkeit, als dass dieser Tipp in Frage käme. Die 30% für das Remis mögen zwar durchaus angelegt werden können, bei dem jüngsten Aufschwung sehen wir hier am Ende aber die mindestens 49% für den Bremer Heimsieg noch deutlicher, weshalb wir hier zu Tipp 1 tendieren.
Bundesliga Quoten * für Werder Bremen – Wolfsburg am 11.02.2018:
Tipp 1 (Werder Bremen): 2,05
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Wolfsburg): 3,60

Alle Wettquoten von William Hill

Zur Webseite von William Hill


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: