Bundesliga 21. Spieltag Prognose & Quoten (18.02.2017 – 19.02.2017)

16. Februar 2017

Bundesliga Wetten, Prognosen & Quoten

Am Wochenende von Freitag, den 17. Februar 2017, bis einschließlich Sonntag, den 19. Februar 2017, findet der bereits 21. Spieltag der Fußball Bundesliga statt. Während dabei die Bayern durch den nächsten Dusel-Sieg auswärts beim FC Ingolstadt (2:0-Sieg bei dem beide Tore erst kurz vor Abpfiff gefallen sind) der Konkurrenz inzwischen mit sieben Punkten enteilt sind, gab es letzte Woche einen ansonsten sehr merkwürdigen Spieltag, bei dem die Tabelle insgesamt wieder näher zusammengerückt ist.

Man müsste wirklich sehr intensiv in den Geschichtsbüchern der Bundesliga forschen, aber womöglich war es ein Novum in der Geschichte der Beletage des deutschen Fußballs, dass alle sechs Vereine, die nach dem 19. Spieltag auf den sechs Plätzen zwei bis sieben für die internationalen Wettbewerbe standen, wirklich allesamt ihre Spiele verloren haben. Folgerichtig hat sich die Positionierung nicht gewandelt, gerade aber die vier in Europa in dieser Saison vertretenen Mannschaften Leverkusen, Gladbach, Schalke und Mainz konnten nun mit zeitgleichen Siegen viel Boden gutmachen und dürfen folglich tatsächlich wieder auf die Plätze für die europäischen Wettbewerbe schielen.

Ebenfalls neue Hoffnung gab es derweil für Darmstadt 98, das sich unter Torsten Frings einen sensationellen 2:1-Heimsieg über Borussia Dortmund sichern konnte, welcher ganz gewiss zum Leidwesen vieler Sportwetten Freunde so manchen Tippschein mit Kombi-Wetten letztlich versaut hat. Auch die Hamburger konnten ihren Aufwärtstrend bestätigen und erstmals in dieser Saison die Abstiegsplätze und nun auch den Relegationsplatz verlassen. Stattdessen ist der SV Werder Bremen nun wieder unten reingerutscht, was Trainer Alexander Nouri nun bei einem nächsten Misserfolg in Mainz gar den Job kosten könnte.

Spitzenspiele findet man derweil auch an diesem 21. Spieltag einige. Das wäre einerseits das Heimspiel der heimstarken Herthaner gegen den in der Champions League (5:1-Sieg gegen Arsenal London) explodierten FC Bayern München, das Heimspiel der in 2017 endlich wieder starken Borussia Mönchengladbach gegen den zuletzt erfolglosen Aufsteiger und Bayern-Jäger RB Leipzig, sowie last but not least die Neuauflage des DFB Pokal Finales 2015 zwischen Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg – zwei Teams, die zuletzt einmal mehr in dieser Saison neben sich standen.

Natürlich wollen aber auch die auf den internationalen Plätzen befindlichen Klubs nach der bemerkenswerten Niederlage vom letzten Wochenende keinen Abwärtstrend starten, sondern sich mit einem Sieg im Kampf um Europa umgehend zurückmelden, während natürlich auch die beiden Mannschaften auf den direkten Abstiegsplätzen, Ingolstadt und Darmstadt, den jüngst an den Tag gelegten Aufwärtstrend bestätigen möchten.

Das Ergebnis sind einmal mehr neun absolut hochkarätige Begegnungen, die der 21. Spieltag zu Tage gefördert hat und auf die wir in diesem Beitrag nun der Reihe nach genauer eingehen werden, um Ihnen eine Prognose für Ihre Sportwetten im klassischen 3-Weg-System abgeben zu können.

Alle Wettquoten von Bet365

Augsburg – Leverkusen Prognose & Quoten

Ganz wichtiges Spiel für die Werkself

Tatsächlich hat Bayer Leverkusen nach erneut desaströsen Wochen mit weiteren Rückschlägen beim Erreichen seines Saisonziels – die Qualifikation für die Champions League – nun einen immens wichtigen 3:0-Heimsieg gegen den aktuellen Drittplatzierten Eintracht Frankfurt feiern können. So gab es allerdings auch zuvor für den momentanen Neunten der Tabelle immer mal wieder einen kleinen Befreiungsschlag, nach dem dann aber postwendend auch stets der nächste Misserfolg eine Aufholjagd verhinderte. Letztes Wochenende hat man nun vor allem durch die eingangs angesprochenen Patzer der Mannschaften auf den Plätzen drei bis sieben profitiert, wodurch die Werkself inzwischen wieder bis auf acht Punkte an den dritten Platz herangerückt ist. All das wird allerdings abermals nichts wert sein, wenn man nun beim FC Augsburg nicht nachlegt. Die bayerischen Schwaben, bei denen sich die Rückkehr von Torjäger und letztjährigem Garant für den Klassenerhalt, der Isländer Alfred Finnbogason, so langsam aber sicher abzeichnet, haben nach zuletzt zwei wichtigen Siegen gegen die Abstiegskonkurrenten Wolfsburg und Bremen letzte Woche in Mainz bei der 0:2-Niederlage aber auch ihrerseits den Sprung in die obere Tabellenhälfte verpasst. Nichtsdestotrotz könnte man die drei Punkte besser platzierte Werkself mit einem Heimsieg nun gegebenenfalls sogar überholen und müsste noch nicht sofort wieder Abschied von dem Gedanken nehmen, sich doch noch mal nach oben hin orientieren zu dürfen. Gerade aber durch das Wiedererstarken von Bayer-Goalgetter Chicharito, der nun bei acht Saisontoren steht, halten wir den Auswärtssieg der Leverkusener unterm Strich nun für wahrscheinlicher. Wer jedoch mit einem erneuten Ab der Mannschaft von Roger Schmidt, der übrigens bei Weitem nicht mehr so fest im Sattel zu sein scheint, wie noch vor der Winterpause, spekulieren möchte, der wird mit gewinnbringenden Quoten auf Augsburg oder das Unentschieden durchaus belohnt. Dennoch war die Leistung der Leverkusener gegen die SGE endlich mal wieder dem starken Kader würdig, weswegen wir den Auswärtssieg für am sichersten halten.
Bundesliga Quoten für Augsburg – Leverkusen am 17.02.2017:
Tipp 1 (Augsburg): 3,40
Tipp X (Unentschieden): 3,10
Tipp 2 (Leverkusen): 2,30

Mainz – Werder Bremen Prognose & Quoten

Endspiel für Alexander Nouri?

Während die Mainzer trotz zuletzt nicht mehr ganz so erfolgreicher Saison mit dem wichtigen 2:0-Heimsieg gegen den FC Augsburg ihren Fall gebremst haben und im gesicherten Mittelfeld der Tabelle stehen – sieben Punkte Rückstand auf die Europa League und neun Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz, auf dem der heutige Gegner aus Bremen steht –, so haben die Werderaner bei der 0:1-Heimpleite gegen Borussia Mönchengladbach nach der vierten Niederlage in Folge im Jahr 2017 ihren Vorsprung auf die Abstiegszone endgültig verspielt. Erstmals, seitdem Alexander Nouri das Runder bei den Norddeutschen herumreißen konnte, stehen die Werderaner somit nun wieder auf dem unschönen Relegationsplatz, von dem aus es nur ein Pünktchen Vorsprung auf den FC Ingolstadt ist, jedoch schon drei Punkte Rückstand auf den enteilten HSV. Tatsächlich wird die Luft für den einstigen Interimscoach und letztlich zum Cheftrainer ernannten Alexander Nouri damit immer dünner, könnte doch bei einer Niederlage in Mainz, die gleichzeitig auch die fünfte Niederlage im fünften Pflichtspiel 2017 wäre, seitens der Verantwortlichen die Notbremse gezogen werden. Trainersorgen hat man derweil aber auch bei den Mainzern, nachdem unter der Woche bekannt geworden war, dass Bayer Leverkusen seine Fühler nach dem erfolgreich arbeitenden Coach Martin Schmidt ausgestreckt hat, um sich bei weiteren Misserfolgen von dessen Namensvetter Roger Schmidt an der Seitenlinie der Werkself vorzeitig trennen zu können. Zumindest von sich aus muss der Schweizer jedoch nicht um sein Amt fürchten. Weil Mainz schon letzte Woche gegen Augsburg geglänzt hat und die Bremer nach wie vor im freien Fall sind, geht unser Tipp – die Trainerfragen mal außen vor gelassen – klar auf den nächsten Heimsieg der 05er.
Bundesliga Quoten für Mainz – Werder Bremen am 18.02.2017:
Tipp 1 (Mainz): 1,95
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Werder Bremen): 4,00

Hoffenheim – Darmstadt Prognose & Quoten

Lebenszeichen von den Hessen

Tatsächlich hatte man Darmstadt 98 schon ein Stück weit abgeschrieben, konnte sich der letzte Saison noch so sensationell aufspielende Verein mit dem Minietat nach schwacher Hinrunde doch auch im Jahr 2017 nach dem Trainerwechsel von Norbert Meier zu Torsten Frings kaum noch wehren. Ein glückliches torloses Remis gegen Gladbach bescherte dem ehemaligen Nationalspieler zwar einen Punkt, nach der 1:6-Niederlage zuhause gegen den 1. FC Köln sowie dem 0:2 im Hessenderby in Frankfurt hätte allerdings wohl niemand ernsthaft für möglich gehalten, dass sich das Schlusslicht der Liga nun ausgerechnet gegen Borussia Dortmund mit 2:1 würde durchsetzen können – am Ende sogar noch nicht einmal glücklich, sondern vollkommen verdient. Mit dem dritten Saisonsieg sind damit nun zwölf Punkte auf das Konto der Lilien gewandert, die „nur noch“ vier Punkte Rückstand auf den SV Werder Bremen auf dem Relegationsplatz haben und damit theoretisch tatsächlich noch einmal hoffen dürfen. Erst recht, weil auch die TSG Hoffenheim nach der phänomenalen Hinrunde, in der die Elf von Julian Nagelsmann ohne Niederlage geblieben war, in der erst drei Spieltage jungen Rückrunde schon zwei Niederlagen hinnehmen musste. Zuletzt unterlag man gar mit 1:2 dem Krisenklub VfL Wolfsburg, dem bis dato noch kaum etwas in dieser Saison gelungen war. Keine Frage: Die Darmstädter reisen folgerichtig mit dem Wissen nach Sinsheim, dass auch hier etwas gehen könnte, sowie mit dem Selbstbewusstsein, das daraus resultiert, wenn man gerade ein europäisches Spitzenteam wie Borussia Dortmund besiegt hat. Herauskommen dürfte also eine packende Begegnung, bei der uns das mit attraktiven Quoten versehene Unentschieden als realistisch erscheint. Schließlich ging die Darmstädter Kurve zuletzt nach oben und die TSG ist bei schon zehn Remis aus 20 Spielen ohnehin der Unentschieden-König der Liga. Auf dem Papier bleibt das Team aus dem Kraichgau aber selbstverständlich favorisiert, hat man doch vor heimischer Kulisse bei fünf Siegen und fünf Unentschieden noch keines seiner bisherigen zehn Heimspiele verloren.
Bundesliga Quoten für Hoffenheim – Darmstadt am 18.02.2017:
Tipp 1 (Hoffenheim): 1,44
Tipp X (Unentschieden): 4,50
Tipp 2 (Darmstadt): 7,50

Frankfurt – Ingolstadt Prognose & Quoten

Die SGE hat den Heimbonus im Rücken

Obschon in der Tabelle Welten zwischen den beiden Kontrahenten in diesem Spiel liegen (so steht Eintracht Frankfurt mit 35 Zählern auf Platz drei, während die Schanzer bei erst 15 Punkten den 17. Tabellenplatz belegen), sind beide Mannschaften spielerisch recht nah beieinander. Keineswegs ist also trotz der Differenz von 20 Punkten, die zwischen beiden Vereinen klafft, ein klarer Heimsieg für die Frankfurter zu erwarten. Erst recht, weil der FC Ingolstadt zuletzt immer wieder starke Spiele abgeliefert hat, sich jedoch viel zu selten für eine gute Leistung auch mit Punkten belohnen konnte. Am letzten Wochenende verlor man beispielsweise sein Heimspiel gegen die Bayern mit 0:2 in einer Partie, in welcher man das Unentschieden mehr als nur verdient gehabt hätte. In der Woche zuvor gab es eine ähnlich enge 0:1-Niederlage in Berlin, bei welcher allen Beteiligten bei der heimstarken Hertha am Ende ganze Tonnen von Steinen vom Herzen gefallen sind, und auch beim 0:1 auf Schalke war mehr drinnen für die Schanzer. Bei all der Stabilität, die in der Defensive der Ingolstädter inzwischen eingekehrt ist, muss man allerdings auch den Grund für die Misere, die der Abstiegsplatz zurzeit zweifelsfrei bedeutet, beim Namen nennen: offensiv bringen es die Schanzer erst auf 17 Tore. Dass man nun ausgerechnet gegen die Eintracht etwas an diesem Negativwert (nur Darmstadt ist weniger erfolgreich im Abschluss) wird ändern können, erscheint noch aus einem anderen Grund recht unwahrscheinlich, denn die Mannschaft von Niko Kovac musste erst 18 Gegentore in dieser Saison hinnehmen, was hinter dem FC Bayern München der zweitbeste Wert der gesamten Bundesliga ist – folglich also auch der Schlüssel zum Erfolg, steht die SGE doch inzwischen seit zwei Wochen auf Platz drei in der Tabelle. Gepaart mit dem jüngsten Ingolstädter Pech tippen wir deswegen auf einen knappen Heimsieg (1:0) von Eintracht Frankfurt, mit dem man mindestens eine Woche länger auf die Champions League wird hoffen dürfen.
Bundesliga Quoten für Frankfurt – Ingolstadt am 18.02.2017:
Tipp 1 (Frankfurt): 2,10
Tipp X (Unentschieden): 3,10
Tipp 2 (Ingolstadt): 4,00

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Hertha – Bayern Prognose & Quoten

Das Spitzenspiel der Woche

Wenn mit Hertha BSC Berlin der Tabellensechste den aktuellen Tabellenführer aus München empfängt, dann ist das für uns Grund genug, auf dieses Spitzenspiel der Woche einen etwas detaillierteren Blick zu werfen, als wir es auf die restlichen acht Partien in diesem Artikel normalerweise machen. Eine ausführliche Analyse zu der mit Spannung erwarteten Begegnung im Berliner Olympiastadion finden Sie deshalb in diesem Artikel. Insgesamt dürfte dabei klar sein, dass die Bayern nach dem sensationellen 5:1-Kantersieg im Champions League Achtelfinale gegen den FC Arsenal London endlich wieder zu ihrer alten Stärke gefunden haben, die dem deutschen Rekordmeister zuletzt bei den stets sehr schwerfälligen Punktgewinnen in der Bundesliga etwas abhanden gekommen ist. Wir tippen deshalb auf den Auswärtssieg der Mannen von Carlo Ancelotti, obschon hier auch mindestens ein Punkt für die Berliner spricht: von den neun Heimspielen in der laufenden Saison hat man acht Begegnungen gewonnen. Weitere Fakten, Hintergrundinfos und Analysen zu diesem Spiel können Sie inklusive einer fundierten Prognose in unserem Beitrag über das Spitzenspiel der Woche an dieser Stelle unserer Webseite nachlesen.
Bundesliga Quoten für Hertha – Bayern am 18.02.2017:
Tipp 1 (Hertha): 8,50
Tipp X (Unentschieden): 4,20
Tipp 2 (Bayern): 1,44

Dortmund – Wolfsburg Prognose & Quoten

Wer von beiden kann seine Krise nun beenden?

Weder für Borussia Dortmund noch für den VfL Wolfsburg will es in dieser Saison sonderlich rund laufen. Dabei kann der BVB sich immerhin noch damit trösten, in der Tabelle auf Platz vier zu stehen und zumindest die erneute Teilnahme an der Champions League noch nicht aus den Augen verloren zu haben. Weder im DFB Pokal, wo man erst per Elfmeterschießen das Viertelfinale erreichte, noch in der Champions League, wo es unter der Woche eine bittere 0:1-Auswärtsniederlage bei Benfica Lissabon gab, wollte der Knoten zuletzt aber platzen. Stattdessen kam nach dem wichtigen 1:0-Sieg über RB Leipzig am vergangenen Wochenende die nächste Hiobsbotschaft dazu, als man beim Tabellenschlusslicht Darmstadt 98 kurzerhand eine 0:1-Niederlage kassierte. Einmal mehr verpassten die Schwarzgelben damit einen wichtigen big point im Kampf um die Königsklasse, während man nun sogar nach dem völlig unnötigen 0:1 in Lissabon um den Einzug ins Viertelfinale bangen muss, vergab gerade Goalgetter Pierre-Emerick Aubameyang (alleine in der Bundesliga schon 17 Mal erfolgreich in dieser Saison) mehrere Großchancen sowie einen Elfmeter. Den Wolfsburgern wird die Verunsicherung der Dortmunder jedenfalls recht sein, haben die Niedersachsen doch trotz erneuter Umstrukturierungen des Kaders die Abstiegszone noch immer nicht nachhaltig verlassen. Zwar sind es sechs Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz, von Rang 14 aus kommt man aber trotzdem einfach nicht vom Fleck weg. Nach zwei Niederlagen gegen Augsburg und Köln gab es dafür immerhin letztes Wochenende beim 2:1-Heimsieg gegen die TSG Hoffenheim einen ganz wichtigen Dreier gegen ein starkes Team. Obschon das Potenzial hier durchaus vorhanden ist, dass die Wölfe nun auch die Dortmunder überrumpeln, möchten wir aber dennoch mit dem Favoritentipp gehen und auf den BVB setzen, der immerhin von seinen neun Heimspielen in der Liga noch kein einziges verloren hat und auch in DFB Pokal und Champions League mit der berühmten gelben Wand im Rücken noch kein einziges Spiel in dieser Saison verloren hat. Lediglich im Super Cup musste man im Signal Iduna Park den Münchnern trotz guter Leistung am Ende den Pokal überlassen…
Bundesliga Quoten für Dortmund – Wolfsburg am 18.02.2017:
Tipp 1 (Dortmund): 1,44
Tipp X (Unentschieden): 4,50
Tipp 2 (Wolfsburg): 7,50

HSV – Freiburg Prognose & Quoten

Der HSV ist endlich in der Saison angekommen

Spult man zurück zum dritten Spieltag, so war gerade einer der bittersten Momente für den mit viel Geld verstärkten, aber schlecht gestarteten HSV gekommen. Gegen Aufsteiger RB Leipzig verlor man vor heimischer Kulisse im Volksparkstadion mit 0:4, ehe nach dem 0:1 in Freiburg im Anschluss auch Bruno Labbadia seine Sachen packen musste. Unter Markus Gisdol gab es zwar wieder vereinzelte Erfolge, aber auch immer wieder bittere Rückschläge, wie zuletzt zum Auftakt der Rückrunde die 1:3-Pleite beim direkten Konkurrenten auf den Abstiegsplätzen, dem FC Ingolstadt. Dass die Hamburger nun aber trotzdem die Abstiegszone verlassen haben, liegt daran, dass man nun zwei immens wichtige Dreier einfahren konnte: erst wurde das Heimspiel gegen Bayer Leverkusen knapp mit 1:0 gewonnen, ehe die Norddeutschen sich letztes Wochenende kurzerhand mit einem 3:0-Auswärtssieg am starken RB Leipzig für die Demütigung im Hinspiel revanchieren konnten und den Sachsen die erste Heimpleite in der Bundesligageschichte zufügen konnten. Erstmals in der Saison steht der Hamburger SV damit nicht mehr auf einem der beiden Abstiegsplätze, bzw. auf dem Relegationsplatz. Im Heimspiel gegen den souveränen SC Freiburg, der nach 2:1-Sieg über Köln einen phänomenalen achten Platz belegt, soll nun ein kleines Polster auf die Verfolger Bremen und Ingolstadt erarbeitet werden, damit man abermals seinen Status als letzter Dinosaurier der Bundesliga beibehalten kann. In die Karten spielt den Norddeutschen dabei sicherlich die Tatsache, dass der Sport-Club seine Punkte am liebsten zuhause einfährt und auswärts lediglich zwei seiner zehn Saisonspiele gewonnen hat. Obschon die Freiburger spielerisch sicherlich mithalten können in Hamburg, tippen wir hier also trotzdem auf den Sieg der Heimmannschaft. Es wäre dann bereits der dritte Dreier am Stück und der nächste große Schritt gen Klassenerhalt.
Bundesliga Quoten für HSV – Freiburg am 18.02.2017:
Tipp 1 (HSV): 2,05
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Freiburg): 3,75

Gladbach – Leipzig Prognose & Quoten

Die Mannschaft der Rückrunde empfängt die Mannschaft der Hinrunde

Während RB Leipzig zweifelsfrei der ganz große Gewinner der Hinrunde war und zwischenzeitlich bis zu der überraschenden Niederlage in Ingolstadt gar die Tabellenführung vom FC Bayern München übernehmen konnte, sieht es in der Rückrunde bisher noch nicht allzu rosig aus für die Mannschaft von Ralph Hasenhüttl. Mit nur einem Sieg aus den drei Spielen belegen die Leipziger – auch wegen der für die Tordifferenz schlechten 0:3-Heimpleite gegen den HSV – in der Rückrundentabelle den 16. Platz. Dass man in der Gesamttabelle also immer noch Zweiter ist, liegt vor allem an den eingangs erwähnten Niederlagen aller Mannschaften auf den internationalen Plätzen. So haben die Leipziger gewissermaßen auch eine Position im Niemandsland, sind es bei sieben Punkten Rückstand auf die Bayern doch auch sieben Zähler Vorsprung auf Platz drei. Dennoch: will man irgendwie noch mal oben angreifen, so muss nun bei Borussia Mönchengladbach wieder an die glorreiche Hinrunde angeknüpft werden. Die Fohlen sind nämlich analog zu den Leipzigern bisher die Mannschaft der Stunde in der Rückrunde, konnte man unter Dieter Hecking doch kurzerhand nicht nur als einzige Mannschaft in der Bundesliga alle drei Partien der Rückrunde gewinnen (was übrigens nicht einmal den Bayern gelungen ist), sondern auch im DFB Pokal mit einem ungefährdeten Sieg ins Viertelfinale einziehen. Das Momentum liegt also ganz klar auf der Seite der Gladbacher, die jedoch am Donnerstag vor dem Duell mit den Leipzigern noch ein wichtiges Europa League Spiel gegen den italienischen Topklub AC Florenz zu bestreiten haben. Sollte hier allerdings nichts passieren, was den zurzeit guten Lauf der Borussia stoppt, so halten wir auch im Heimspiel gegen inzwischen nicht mehr ganz so souveräne Leipziger den Sieg der Gladbacher für etwas wahrscheinlicher.
Bundesliga Quoten für Gladbach – Leipzig am 19.02.2017:
Tipp 1 (Gladbach): 2,60
Tipp X (Unentschieden): 3,20
Tipp 2 (Leipzig): 2,80

Köln – Schalke Prognose & Quoten

Ein ganz wichtiges Spiel für die Schalker

Für den FC Schalke 04 gibt es nur noch eine Möglichkeit, sich die bisher reichlich verkorkste Saison irgendwie zu retten: das sportliche Minimalziel erreichen und erneut in der Europa League eine Spielberechtigung erhalten. Dafür hat man nun am vergangenen Wochenende schon mal mit Hertha BSC Berlin eben ein solches Team mit 2:0 bezwingen können, das eben jene Plätze für den internationalen Wettbewerb zurzeit verteidigt. Nun folgt aber ausgerechnet in einer Woche, in der auch die Knappen im Europa League Sechzehntelfinale ein schwieriges Auswärtsspiel im 1.700 km entfernten Saloniki in Griechenland zu bestreiten haben, das nächste „Sechs-Punkte-Spiel“ – dieses Mal gegen die Kölner, die zurzeit auf Rang sieben stehen, der wirklich das unterste Minimum ist, das Markus Weinzierl und seine Mannen in der Rückrunde nun irgendwie noch erreichen müssten. Ohne internationalen Wettbewerb könnten nach Leroy Sané im letzten Sommer nämlich ganz schnell weitere der vielen Schalker Nachwuchstalente den Verein verlassen. Umgekehrt möchten natürlich auch die Kölner liebend gerne mal wieder international antreten, hätte man am vergangenen Sonntag zum Abschluss des Spieltags doch mit einem Auswärtssieg in Freiburg gar auf den direkten Champions League Platz springen können. Trotz des zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleichs durch Toptorjäger Anthony Modeste (es war bereits sein 16. Saisontor) gab es beim Sport-Club am Ende aber eine knappe 1:2-Auswärtsniederlage. Nun müssen die Punkte also einmal mehr zuhause geholt werden, wo der „Effzeh“ kein einziges seiner bisher neun Heimspiele in dieser Saison verloren hat. Obschon die Schalker also bereits in ihrem letzten Auswärtsspiel bei Bayern München (1:1-Unentschieden) neues Selbstvertrauen tanken konnten, bleiben wir auch in dieser Partie bei dem Tipp auf die Heimmannschaft.
Bundesliga Quoten für Köln – Schalke am 18.02.2017:
Tipp 1 (Köln): 2,50
Tipp X (Unentschieden): 3,10
Tipp 2 (Schalke): 3,10

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: