Bundesliga 20. Spieltag Prognose & Quoten (06.02.2016 – 07.02.2016)

2. Februar 2016

Bundesliga Wetten, Prognosen & Quoten

Von Freitag, den 05. Februar 2016, bis Sonntag, den 07. Februar 2016, geht es am 20. Spieltag der Bundesliga wieder darum, Punkte für die Meisterschaft zu sammeln. Dabei hat sich an der Tabellenspitze die Situation nur noch weiter auseinander bewegt. So konnten sowohl die Bayern als auch ihr letzter Verfolger Borussia Dortmund einen Dreier einfahren. Ihr Abstand untereinander beträgt nach wie vor acht Zähler, während bereits der Drittplatzierte, Hertha BSC Berlin, satte zehn Punkte Rückstand auf Platz 2 hat. Immerhin: diesen Rückstand könnten die Hauptstädter an diesem Wochenende auf sieben Punkte reduzieren, empfängt man doch am Samstag im heimischen Olympiastadion in Berlin den BVB.

Überhaupt ist es jedoch alles andere als ein gewöhnlicher Spieltag in der Bundesliga, denn während der Zweite zum Dritten muss, spielt außerdem der Erste beim Vierten, nämlich die Münchner Bayern bei Bayer Leverkusen. Als wäre es nicht schon Spitzenspielcharakter genug, wenn sich die ersten vier Mannschaften der Tabelle untereinander fordern, so empfängt in Form von Schalke 04 noch der Tabellenfünfte den amtierenden Pokalsieger und Vizemeister VfL Wolfsburg, der zurzeit auf Rang 7 liegt. Aber auch für die Mannschaften, die noch um den Klassenerhalt kämpfen müssen, bedeutet diese Konstellation, dass man einen vermeintlich leichteren Gegner vor der Brust hat, wodurch an diesem 20. Spieltag jede Begegnung auf seine Weise ausgesprochen spannend zu werden verspricht.

Ein Grund mehr für uns, im Vorfeld auf alle neun Matches des kommenden Wochenendes einen genaueren Blick zu werfen.

Alle Wettquoten von Bet365

Borussia M’gladbach – Werder Bremen Prognose: Zum Schicksalsspiel der Gladbacher kommt ausgerechnet Bremen

Während es für Werder Bremen zuletzt aufwärts ging und man aus den zwei Begegnungen im Jahr 2016 gegen Schalke und Berlin stolze vier Punkte mitnehmen konnte, wartet die Borussia wie bereits in der Hinrunde, als man mit fünf Niederlagen in Serie startete, noch auf ihren ersten Punkt in der Rückrunde. Zum Schicksalsspiel der Gladbacher, die sich am letzten Spieltag bei ihrer 0:1-Niederlage vor allem am starken Mainzer Keeper Loris Karius buchstäblich die Zähne ausgebissen haben, kommt nun ausgerechnet Werder Bremen. Eben jene Bremer haben nämlich dem Siegeszug der Ostwestfalen nach der Übernahme des Traineramts durch André Schubert bereits im Dezember einen Riegel vorgeschoben, als sich die Norddeutschen sehr überraschend mit einem 4:3-Auswärtssieg in Mönchengladbach für das Viertelfinale des DFB Pokals qualifizieren konnten. Dass Werder Bremen also kommende Woche noch zusätzlich im Pokal am Dienstagabend in Leverkusen gastieren wird, fügt sich in die Reihe an hochkarätigen Teams, mit denen es die abstiegsgefährdeten Werderaner momentan zu tun bekommen, nahtlos ein. Ganz gewiss wird man auch in Gladbach wieder punkten wollen. Bei der Borussia muss zudem die Psychologie weitestgehend ausgeklammert werden. Besinnt man sich auf seine starke Phase, so sollte man Bremen vom Papier her dieses Mal besiegen können. Momentan sieht es aber eher nach einer Punkteteilung, wenn nicht gar nach einem Auswärtssieg von Werder aus, der dieses Mal zumindest weniger überraschend käme, als noch im DFB Pokal jüngst im Dezember.
Bundesliga Quoten für Borussia M’gladbach – Werder Bremen am 05.02.2016:
Tipp 1 (Borussia M’gladbach): 1,70
Tipp X (Unentschieden): 3,80
Tipp 2 (Werder Bremen): 4,75

Eintracht Frankfurt – VfB Stuttgart Prognose: Wer rutscht wieder unten rein?

Sowohl Eintracht Frankfurt als auch der VfB Stuttgart haben im Moment 21 Zähler auf ihrem Konto und damit einen Abstand von zwei Punkten auf den Relegationsplatz sowie bereits sieben Punkte Vorsprung auf die direkten Abstiegsplätze. Wer also in dieser Partie den Dreier einfährt, der kann sich etwas Luft verschaffen. Gerade die Stuttgarter, die mit sechs Punkten aus zwei Spielen perfekt in die Rückrunde gestartet sind, haben dabei gute Chancen, bei den Frankfurtern die nächsten drei Zähler auf ihr Konto zu buchen. So ist nämlich neben der starken schwäbischen Offensive endlich auch mal die Abwehr weitestgehend stabil. Bei der Eintracht hingegen stehen ebenfalls vier Punkte aus zwei Spielen im Jahr 2016 zu Buche, was gerade gegen Spitzenteams wie Wolfsburg und Augsburg ebenfalls eine tolle Leistung war, für die man sich vor allem auch bei Goalgetter Alex Meier bedanken darf. Findet er die Lücke in der Abwehr der Schwaben, so können die Punkte auch gut und gerne in Hessen bleiben. Ein sehr schwer vorhersagbares Spiel. Lässt Bremen bereits am Vorabend in Gladbach die Punkte liegen, so würde obendrein beiden Mannschaften auch die Punkteteilung sehr viel bringen, weswegen das bei dieser Konstellation wohl noch der beste Tipp wäre.
Bundesliga Quoten für Eintracht Frankfurt – VfB Stuttgart am 06.02.2016:
Tipp 1 (Eintracht Frankfurt): 2,50
Tipp X (Unentschieden): 3,60
Tipp 2 (VfB Stuttgart): 2,60

FC Ingolstadt – FC Augsburg Prognose: Das Duell der Betrogenen

Als Tabellenzehnter stehen die Ingolstädter wesentlich besser da, als man es ihnen vor der Saison prophezeit hätte, und auch der Europa League Sechzehntelfinalist FC Augsburg hat sich jüngst in der Bundesliga wieder gefangen und ist vom Tabellenende bis auf Platz 12 geklettert. Was beide Vereine jedoch stark vereint, ist die Tatsache, dass sie nun beide schon das eine ums andere Mal in dieser Saison unter heftigen Fehlentscheidungen zu leiden hatten. Gerade am vergangenen Wochenende waren es dabei die Schanzer, die in Dortmund gleich drei Mal Opfer von fragwürdigen Entscheidungen wurden: Elfmeter nicht bekommen, Tor nicht gegeben und anschließend ein Gegentor aus Abseitsposition heraus gefangen. Davon können allerdings auch die Augsburger ein Lied singen, die couragiert auftretend unter anderem in der Allianz Arena aufgrund einer heftigen Fehlentscheidung noch gegen den deutschen Rekordmeister verloren haben. Schwierig wird es für die bayerischen Schwaben in diesem Derby gegen die Oberbayern aber auch ohne Fehlentscheidungen. Schließlich haben die Schanzer zwar erst 12 Tore geschossen, allerdings auch erst 20 Gegentore hinnehmen müssen. Auch der Augsburger Torwart Marwin Hitz musste 2016 noch in keinem Spiel hinter sich greifen, wobei die Augsburger Offensive bei jeweils zwei 0:0-Ergebnissen bisher auch noch einen Arbeitsnachweis schuldig geblieben ist. Das dritte 0:0 in Serie für den FCA erscheint angesichts der Ingolstädter Defensivstärke und Offensivschwäche daher gar nicht mal so abwegig.
Bundesliga Quoten für FC Ingolstadt – FC Augsburg am 06.02.2016:
Tipp 1 (FC Ingolstadt): 2,37
Tipp X (Unentschieden): 3,20
Tipp 2 (FC Augsburg): 3,00

Schalke 04 – VfL Wolfsburg Prognose: Jetzt zählt es für die Wölfe

Der VfL Wolfsburg ist in dieser Saison deutlich unter den hoch gesteckten Erwartungen zurückgeblieben. Im Pokal, den man letzte Saison erstmals gewinnen konnte, ist man bereits ausgeschieden und auch die Verteidigung der Vizemeisterschaft ist mit 17 Punkten Rückstand auf Platz 2 schon fast aussichtslos. Schielen kann der Champions League Achtelfinalist jedoch noch auf die Startplätze für Champions League oder zumindest Europa League. Um das zu realisieren, dürfen die Wölfe, die unlängst nach nur einem Punkt aus zwei Spielen im Jahr 2016 auf Platz 7 abgestürzt sind, nun allerdings in einem solch wichtigen Spiel keinen Punkt liegen lassen. So würde man nämlich bei einem Auswärtssieg auf Schalke die Gelsenkirchener in der Tabelle definitiv überholen. Auch für Blau-Weiß wäre das eine kleine Katastrophe, möchte man doch nach einem Jahr Abstinenz am liebsten noch in diesem Jahr wieder in die Champions League zurückkehren. Überdies erhält diese Begegnung noch zusätzlich Pfeffer, weil es das erste Mal seit seinem Wechsel sein wird, dass Superstar Julian Draxler ins Revier zurückkehren wird. Letztes Wochenende reichte sein Treffer gegen den 1. FC Köln nur zur Punkteteilung. Ein Tor gegen seine alte Liebe würde die Schalker ganz gewiss gleich doppelt ins Herz treffen. Obschon eine enge Begegnung erwartet werden kann, so halten wir den Wolfsburger Auswärtssieg nicht zuletzt auch aufgrund der großen Erfahrung von Trainer Dieter Hecking gegenüber dem manchmal noch nicht so ganz in der Bundesliga angekommen wirkenden André Breitenreiter für wahrscheinlicher.
Bundesliga Quoten für Schalke 04 – VfL Wolfsburg am 06.02.2016:
Tipp 1 (Schalke 04): 2,25
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (VfL Wolfsburg): 3,10

Hannover 96 – Mainz 05 Prognose: Unangenehmes Heimspiel für die 96er

Zwischenzeitlich waren beim Auswärtsspiel der Hannoveraner in Leverkusen am vergangenen Wochenende erste Einflüsse vom neuen Trainer Thomas Schaaf zu erkennen, das verdiente 3:0 der Werkself sprach letzten Endes jedoch Bände. So sind die 96er noch immer Tabellenletzter und haben bereits sieben Punkte Rückstand auf das rettende Ufer, bzw. fünf Punkte, um über den Relegationsplatz womöglich noch im Nachsitzen die Klasse zu sichern. Nun gastiert allerdings mit dem FSV Mainz 05 ein bislang konzentriert und souverän arbeitender Topverein in der HDI-Arena. So hat das Team von Martin Schmidt zuletzt gar sein Heimspiel gegen starke Gladbacher mit 1:0 für sich entscheiden können. Einmal mehr wird es auch darauf ankommen, ob die Neuzugänge in Niedersachsens Hauptstadt die Rückstände in Kondition und Form im Training unter der Woche weiter aufholen konnten. So hat man zusätzlich zu Adam Szalai und Hugo Almeida nun noch Alexander Milosevic von Besiktas Istanbul just in dieser Woche verpflichtet. Außerdem scheint das Comeback von Hiroshi Kiyotake, dem besten Stürmer der Hannoveraner, in Kürze möglich zu sein. Alles in allem sollten die 96er damit noch einmal das Ziel Klassenerhalt angreifen können, gegen Mainz wird es dafür allerdings wohl noch zu früh sein. Der Auswärtssieg der Rheinlandpfälzer wird nur schwer abzuwenden sein.
Bundesliga Quoten für Hannover 96 – Mainz 05 am 06.02.2016:
Tipp 1 (Hannover 96): 2,70
Tipp X (Unentschieden): 3,30
Tipp 2 (Mainz 05): 2,55

Hertha BSC Berlin – Borussia Dortmund Prognose: Berlin auf der Suche nach seiner Konstanz

Die Hertha war ganz sicher eine der größten Überraschungen der Hinrunde, hat allerdings im Jahr 2016 bisher etwas an Boden verloren. So wartet man nach zwei Unentschieden in Serie noch auf den ersten Sieg, den man gerade beim Auswärtsspiel in Bremen vom letzten Spieltag nach zwischenzeitlichen Führungen zum 2:0 und 3:1 mit jeweils zwei Toren Vorsprung hintenraus noch leichtfertig verspielt hat. Zwar müsste Leverkusen schon sein schwieriges Heimspiel gegen Bayern München gewinnen, um in der Theorie an zeitgleich verlierenden Berlinern vorbeiziehen zu können, aber um den dritten Platz in der Tabelle noch die nächsten 15 Spieltage verteidigen zu können, darf Berlin gerade gegen vermeintlich kleine Mannschaften keine Punkte mehr verschenken. Nun ist Borussia Dortmund mit seinen 44 Punkten aus 19 Spielen und dem Spitzenwert der Liga von bereits 52 erzielten Toren alles andere als eine kleine Mannschaft, aber zuletzt haben auch wackere Ingolstädter gezeigt, dass der vermeintlich sichere Vizemeister durchaus wackeln kann. Kann die Elf von Thomas Tuchel der Hertha ihr Spiel aufzwängen, so wird das Warten der Hertha auf den ersten Sieg im Jahr 2016 auf den DFB Pokal vertagt, wo man in der kommenden Woche zum Außenseiter nach Heidenheim fährt. Ein Punktgewinn gegen den BVB würde für dieses Spiel jedoch durchaus noch etwas Selbstvertrauen schaffen. Dennoch ist Dortmund der Favorit in diesem Spiel.
Bundesliga Quoten für Hertha BSC Berlin – Borussia Dortmund am 06.02.2016:
Tipp 1 (Hertha BSC Berlin): 6,00
Tipp X (Unentschieden): 4,50
Tipp 2 (Borussia Dortmund): 1,50

Bayer Leverkusen – Bayern München Prognose: Rekordmeister mit Abwehrsorgen

Zwar verlief der Start in die Rückrunde für den FC Bayern München bisher mit der maximalen Ausbeute von sechs Punkten aus zwei Spielen absolut planmäßig, jedoch plagen den Rekordmeister unlängst massive Abwehrsorgen. Nachdem Abwehrchef Jerome Boateng drei Monate ausfallen wird, hat es nämlich nun auch Javi Martinez erwischt. Kurzerhand ist man daher noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden und hat von Spartak Moskau den aus der Bundesliga bereits bekannten Serdar Tasci ausgeliehen. Nichtsdestotrotz muss in der Abwehr nun kräftig umgebaut werden, auch in Hinblick auf das schwierige Champions League Achtelfinale gegen Juventus Turin, was neben der Meisterschaft, in der man lediglich den Vorsprung von acht Punkten ins Ziel verwalten muss, sicherlich derzeit das wichtigste Ziel der Münchner ist. In Form von Bayer Leverkusen begegnet man dabei einem echten Härtetest, konnte das Team von Roger Schmidt doch nach dem mauen Start beim 1:1 in Hoffenheim gegen Hannover 96 wieder zeigen, was man kann. Ein Sieg gegen die großen Bayern würde der Werkself zusätzliche Sicherheit geben. Zudem braucht man die Punkte, um die Champions League noch möglich zu machen. Wenn es also jemals eine Chance gab, die Bayern mal wieder zu bezwingen, dann ganz bestimmt in diesem Heimspiel gegen eine umstrukturierte Münchner Abwehrreihe. Guardiola hat allerdings schon sicher eine Taktik im Hinterkopf, weswegen der Tipp auf den Heimsieg der Leverkusener – so verlockend er angesichts dieser Quoten auch sein mag – doch zu unrealistisch erscheint.
Bundesliga Quoten für Bayer Leverkusen – Bayern München am 06.02.2016:
Tipp 1 (Bayer Leverkusen): 5,00
Tipp X (Unentschieden): 4,00
Tipp 2 (Bayern München): 1,61

Hamburger SV – 1. FC Köln Prognose: Zwei Fehlstarter unter sich

Sowohl der HSV als auch der 1. FC Köln warten im Jahr 2016 noch auf ihren ersten Sieg. Sind die Hamburger mit null Punkten aus beiden Spielen dabei denkbar schlecht in die Rückrunde gestartet, so konnten die Kölner zumindest den Wolfsburgern am vergangenen Wochenende einen Punkt abluchsen. Ärgerlich für beide ist dabei, dass man nach der Hinrunde einen guten Vorsprung vor den Abstiegsrängen hatte, der nun zunehmend geschrumpft ist. Läuft alles schief, so könnte der HSV theoretisch gar von Platz 11 auf den Relegationsplatz durchgereicht werden – eine Position, mit der man zwar mittlerweile Erfahrung hat, aber mit der man eigentlich nichts mehr zu tun haben wollte. Auch für die Kölner, die gar auf die internationalen Plätze mit einem Auge schielen durften, müsste der Blick nun deutlich wieder nach unten gehen, wenn man in Hamburg verliert. Insgesamt ein Spiel, in dem vieles über die Einstellung der Spieler entschieden wird. Der Heimsieg der Hamburger erscheint dabei minimal wahrscheinlicher, obschon es den Kölnern bereits am letzten Wochenende gelang, in Wolfsburg einen Punkt mitzunehmen.
Bundesliga Quoten für Hamburger SV – 1. FC Köln am 07.02.2016:
Tipp 1 (Hamburger SV): 2,50
Tipp X (Unentschieden): 3,20
Tipp 2 (1. FC Köln): 2,90

TSG Hoffenheim – Darmstadt 98 Prognose: Hoffenheim braucht diesen Sieg

Dass die TSG Hoffenheim gegen Bayer Leverkusen und Bayern München einen schweren Start in die Rückrunde vor sich hatte, war allgemein bekannt. Immerhin einen Zähler aus diesen Spielen geholt zu haben, ist dabei schon ein kleines Erfolgserlebnis, obschon aus Sicht der Sinsheimer dummerweise die meisten Konkurrenten im Tabellenkeller stets gepunktet haben, wodurch der Abstand auf den Relegationsplatz 15 Spieltage vor dem Saisonende bereits auf fünf Zähler angewachsen ist. Hannover 96, die wie Hoffenheim ebenfalls nur 14 Punkte auf dem Konto haben, hat zudem drastisch auf dem Transfermarkt nachgelegt und will langfristig ebenfalls angreifen. Möchte die TSG, bei der vor allem die Stürmer Kevin Kuranyi und Kevin Volland bisher extrem enttäuscht haben, also in seinem achten Jahr der Bundesligazugehörigkeit nicht zurück in die zweite Liga gehen müssen, so braucht man Punkte. In Form der Darmstädter – ihrerseits der ewige Außenseiter in egal welcher Bundesligapartie – erwartet die Mannschaft von Huub Stevens nun nach den harten Auftaktgegnern das erste wirklich machbare Los. Verpasst das Team aus dem Kraichgau allerdings die Chance, hier drei Punkte zu erzielen und damit den Rückstand auf die Konkurrenz, die sich größtenteils auch untereinander die Punkte klauen wird, zu verkürzen, so bräuchte es schon ein kleines Wunder, um das Ruder doch noch herumzureißen. Die Darmstädter wissen jedoch auch, dass man mit einem Auswärtssieg bei den verunsicherten Sinsheimern womöglich dem ersten direkten Konkurrenten einen Gnadenstoß verpassen könnte. Rein vom Papier her sollte Hoffenheim dazu in der Lage sein, den Schalter nun endlich umzulegen. Damit würde man überdies den Vorsprung der Darmstädter auf das rettende Ufer in Mitleidenschaft ziehen.
Bundesliga Quoten für TSG Hoffenheim – Darmstadt 98 am 07.02.2016:
Tipp 1 (TSG Hoffenheim): 2,00
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Darmstadt 98): 3,75

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: