Bundesliga 2. Spieltag Prognose & Quoten (26.08.2017 – 27.08.2017)

23. August 2017

Bundesliga Wetten, Prognosen & Quoten

Am Wochenende von Freitag, den 25. August 2017, bis einschließlich Sonntag, den 27. August 2017, wird der zweite Spieltag der Fußball Bundesliga ausgetragen. Bei nur einem einzigen Remis zum Auftakt am vergangenen Wochenende stehen dabei folgerichtig acht Mannschaften bereits mit den ersten drei Zählern auf dem Konto auf dem besten Weg, ihre jeweiligen Saisonziele zu verwirklichen, während wiederum acht unterlegene Teams bereits am zweiten Spieltag mächtig unter Druck stehen, den drohenden Fehlstart abzuwenden. Nicht selten kann sich ein Bundesligist, der schlecht in die Saison gekommen ist, am Ende nämlich nicht mehr von der verpatzten Anfangsphase erholen, wie es beispielsweise letzte Saison erst dem FC Ingolstadt passierte, der trotz spielerisch starker Leistungen wegen der Niederlagenserie in den ersten beiden Monaten der abgelaufenen Spielzeit am Ende zu spät den Schalter umgelegt bekam.

Nun ist nach einer Niederlage zum Auftakt natürlich noch nicht allzu viel passiert und auch die acht Gewinner dürfen sich ihrer Sache noch nicht zu sicher sein, wäre ein Patzer am zweiten Spieltag doch auch hier ein kleiner Rückschritt, dennoch ist die Anspannung bei allen 18 Bundesligisten spürbar. So gab es am ersten Spieltag lediglich 15 magere Tore, wovon alleine vier Stück auf das Auftaktmatch zwischen Bayern München und Bayer Leverkusen entfielen. Trotz 3:1-Sieg muss sich der amtierende deutsche Meister, für den es stellenweise – vor allem in der zweiten Halbzeit – noch gar nicht rund lief, ebenso steigern, wie der amtierende Vizemeister RB Leipzig, der am ersten Spieltag eine 0:2-Pleite beim möglicherweise unter Domenico Tedesco wiedererstarken FC Schalke 04 eingefangen hat. Sowohl die roten Bullen sind nun wieder gefordert als auch die Gelsenkirchener, die beweisen müssen, dass ihr Sieg keine Eintagsfliege war, sondern dass es nun tatsächlich nach einer absoluten Katastrophensaison wieder bergauf geht im Revier.

Aprospos Revier: Dort empfängt Borussia Dortmund am Samstag zum Spitzenspiel der Woche den Hauptstadtklub Hertha BSC Berlin. Beide starteten mit Siegen in die Saison und belegen aktuell die Plätze eins und drei, wodurch sich hier – sofern es nicht gerade Unentschieden ausgeht – ein Verein mit zwei Siegen zum Auftakt möglicherweise schon früh etwas absetzen kann. Überschattet wurde der Auftakt in die 55. Bundesliga dabei von der Testphase des Videobeweises, was gerade am Samstag für massiven Ärger sorgte, als die Technik, die von Köln aus zentral für alle neun Spiele gesteuert wird, zeitweise nicht erreichbar war. Zwar hat es hier und da revidierte Entscheidungen gegeben, wodurch zumindest ein paar Fehlentscheidungen rückgängig gemacht werden konnten, dennoch regt die noch nicht vollends ausgereifte Technik auch zu vielen Diskussionen an, wo trotz Videoschiedsrichter trotzdem einige Fehlentscheidungen durchgegangen sind – obwohl die Technik in diesen Fällen verfügbar war. Gespannt darf man am kommenden Spieltag also auch darauf sein, ob sich der Videobeweis nun etwas besser bewähren können wird oder ob mit weiteren strittigen Szene möglicherweise noch mehr Öl ins Feuer gegossen wird.

In diesem Beitrag soll aber das Geschehen auf dem Rasen im Vordergrund stehen, denn obschon der Videobeweis mit Sportwetten unmittelbar in Zusammenhang steht, weil die Gefahr, dass die klar favorisierte Mannschaft wegen einer Kette von Fehlentscheidungen um den Sieg betrogen wird, dadurch wesentlich geringer zu bewerten ist, so gilt es doch zunächst einmal zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison überhaupt die jeweiligen Favoriten ausfindig machen zu können. Aus diesem Grund blicken wir nun der Reihe nach auf die neun spannenden Partien des zweiten Spieltags der Fußball Bundesliga und liefern Ihnen für alle Begegnungen des kommenden Wochenendes jeweils eine Kurzprognose im klassischen 3-Weg-System.

Alle Wettquoten von Bet365

Köln – HSV Prognose & Quoten

Nur in der Momentaufnahme vertauscht?

Dass der 1. FC Köln mit 0:1-Niederlage im rheinischen Derby bei Borussia Mönchengladbach in die neue Saison gestartet ist, während der Hamburger SV tatsächlich einen 1:0-Heimsieg zum Auftakt über die Bühne gebracht hat, hatte man so nicht unbedingt erwartet. Die große Frage, die hier also mitschwingt, lautet, ob es sich lediglich um vertauschte Positionen der beiden Teams in der nicht allzu aussagekräftigen Momentaufnahme der Tabelle nach einem von insgesamt 34 Spielen handelt, oder ob sich der Effzeh tatsächlich auch langfristig wieder mehr ins untere Mittelfeld wird orientieren müssen, während dem HSV mal wieder eine entspanntere Saison bevorsteht. Gerade bei den Kölnern vermisste man dabei schmerzlich seinen Torgaranten Anthony Modeste, dem auch der Einzug in die Europa League Gruppenphase zu verdanken war, während die Hamburger in Form von Nicolai Müller zwar einen eiskalten Vollstrecker auf dem Platz hatte, der sich aber bizarrerweise beim Torjubel das Kreuzband gerissen hat und in 2017 wohl nicht mehr zum Einsatz kommen kann. Wäre die Verletzung nicht so schwerwiegend, müsste man über diese Slapstick Einlage fast schon schmunzeln, passt es doch zum derzeit mal wieder recht desolat auftretenden HSV, der zudem in der ersten Runde des DFB Pokals mal wieder vorzeitig gegen einen unterklassigen Verein ausgeschieden ist. In der Summe war aber auch beim knappen Heimsieg über Augsburg kein sonderlich guter Fußball gezeigt worden, weswegen wir dabei glauben, dass die alten Kräfteverhältnisse noch immer Bestand haben und dass der 1. FC Köln sich mit einem Heimsieg nun umgehend wieder zurückmelden wird.
Bundesliga Quoten für Köln – HSV am 25.08.2017:
Tipp 1 (Köln): 1,90
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (HSV): 4,00

Frankfurt – Wolfsburg Prognose & Quoten

Kann der VfL den Fehlstart abwenden?

Eigentlich hatte man den VfL Wolfsburg in dieser Saison wieder auf Kurs erwartet, nachdem die Niedersachsen nach desolater Saison gerade noch so über die Relegation gerettet worden sind und wider Erwarten den Mann im Kader halten konnten, der diese Rettung überhaupt erst möglich gemacht hatte: Mario Gomez – neuerdings Kapitän der Wolfsburger. Von einigen „Legionären“ trennte man sich zudem im Sommer und verstärkte sich dabei mit frischem und entwicklungsfähigen Personal, wobei der finanzstarke Klub so manchen Nebenbuhler ausstechen konnte. Umso überraschender war die heftige 0:3-Klatsche zuhause gegen Borussia Dortmund zum Saisonauftakt, die den Wölfen als erstem Verein in der neuen Saison die rote Laterne und Platz 18 in der Tabelle eingebracht hat. Auswärts bei der SG Eintracht Frankfurt, die bei der Reise nach Freiburg am ersten Spieltag zwar ebenfalls kein Tor erzielt hat, aber dafür beim torlosen Remis auch keines hinnehmen musste, geht es nun für Andries Jonker und seine neue Auswahl darum, den drohenden Fehlstart abzuwenden, während die Frankfurter, die vor einem Jahr noch eine sensationelle Hinrunde spielten, ehe es in der Rückrunde vor allem wegen einer extrem harmlosen Offensive komplett den Bach hinunter ging, nun ebenfalls einen guten Saisonstart brauchen, um sich etwas von dem verlorengegangenen Selbstvertrauen zurückzuholen. Mit dem jüngsten Transfercoup von Kevin-Prince Boateng zu den Hessen – ein Wechsel, der wie die Faust aufs Auge passt – sehen wir in einem schwer zu tippenden Spiel die SGE hauchdünn im Vorteil. Wir tippen dementsprechend auf einen knappen Heimsieg der Eintracht.
Bundesliga Quoten für Frankfurt – Wolfsburg am 26.08.2017:
Tipp 1 (Frankfurt): 2,37
Tipp X (Unentschieden): 3,25
Tipp 2 (Wolfsburg): 3,00

Leverkusen – Hoffenheim Prognose & Quoten

Wie stark sind beide Teams wirklich?

Dass die TSG Hoffenheim im Kern eine herausragende Truppe beisammen hat, die dennoch die Abgänge von Niklas Süle und Sebastian Rudy – beide letzte Woche für das erste Gegentor der Leverkusener verantwortlich – zum FC Bayern München erst einmal verkraften muss, dürfte bekannt sein. Dennoch hat sich Taktikfuchs Julian Nagelsmann wegen der bevorstehenden Champions League Qualifikation und der Reise an die Anfield Road am vergangenen Wochenende nicht davor gescheut, eben diese Eckpfeiler des Teams auf der Bank, bzw. sogar auf der Tribüne zu lassen, um sich nicht gleich zum Saisonbeginn zu verausgaben. Belohnt wurde der junge Shootingstar der deutschen Trainerszene durch einen knappen, aber verdienten 1:0-Auftaktsieg über Werder Bremen und damit mit den ersten drei Punkten, während die Frage erlaubt sein darf, wie stark die erste Elf der Hoffenheimer denn tatsächlich ist, zeigte man doch weder im Pokal noch in der Liga sein volles Können. Bei den Leverkusenern muss unter Heiko Herrlich bei Verlust etlicher Leistungsträger wie Calhanoglu, Chicharito oder auch Toprak erst noch eine neue Stammelf zusammenwachsen. Was man gegen Bayern München trotz 0:3-Rückstand aber noch für einen ansehnlichen Fußball zeigte, machte durchaus Hoffnung, dass auch hier viel noch nicht gezeigtes, bzw. verstecktes Potenzial schlummert, durch das die Werkself nach enttäuschender Saison ebenfalls wieder nach oben schielen könnte. Wichtig ist dabei, die möglicherweise an der Anfield Road verausgabten Hoffenheimer nun ähnlich zu bearbeiten, wie man es mit den Bayern in der zweiten Halbzeit tat. Gelingt das, ist hier ein Heimsieg der Leverkusener gar nicht mal so unwahrscheinlich. Für Kombi-Wetten möglicherweise zu riskant, für Einzelwetten jedoch bringt der Tipp 1 eine attraktive Quote.
Bundesliga Quoten für Leverkusen – Hoffenheim am 26.08.2017:
Tipp 1 (Leverkusen): 2,05
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Hoffenheim): 3,50

Stuttgart – Mainz Prognose & Quoten

Südwestderby zwischen zwei Punkt- und Torlosen

Dass der VfB Stuttgart beim Auswärtsspiel in Berlin ohne Punkt wieder abgereist ist, war bei Weitem keine Blamage. Schließlich war es eben jene Heimstärke der Hertha, die den Hauptstadtklub nun endlich zurück ins internationale Geschäft geführt hat. Dass aber die Mainzer ihr Heimspiel gegen Aufsteiger Hannover 96 mit 0:1 abgegeben haben, war sehr wohl eine bittere Geschichte, waren die Rheinland-Pfälzer zu allem Überfluss doch auch noch die klar tonangebende Mannschaft gewesen. Nun könnte die Elf von Sandro Schwarz im Südwestderby beim VfB Stuttgart am zweiten Spieltag bereits dem zweiten Aufsteiger Starthilfe geben, falls man nun erneut nur guten Fußball zeigt, dabei aber schon wieder das Toreschießen vergisst. In der Summe hat uns Mainz am ersten Spieltag wesentlich besser gefallen und die Spieler wirkten um einiges eingespielter als die Schwaben, die erst noch wieder richtig in der ersten Liga ankommen müssen, nachdem man ein Jahr lang in der zweiten Liga quasi bei Null wieder anfangen musste. Zwar könnten wir uns bei diesen Ausgangslagen und Erkenntnissen des ersten Spieltags auch ganz gut ein Unentschieden vorstellen, insgesamt tendieren wir aber knapp zum FSV Mainz 05 und empfehlen hier dementsprechend den Auswärtssieg des schon letzte Saison trotz am Ende nur knappen Klassenerhalts immer wieder für unerwartete Punktgewinne gute Team aus der Pfalz.
Bundesliga Quoten für Stuttgart – Mainz am 26.08.2017:
Tipp 1 (Stuttgart): 2,25
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Mainz): 3,10

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
100€ Neukundenbonus!

Werder Bremen – Bayern Prognose & Quoten

Schwerer Start für die Bremer

Nachdem man letztes Wochenende am ersten Spieltag bei den letzte Saison zuhause ungeschlagenen Hoffenheimern ran musste, empfängt der SV Werder Bremen nun ausgerechnet den amtierenden Meister für sein erstes Heimspiel der neuen Spielzeit im heimischen Weserstadion. Als wäre das nicht genug, so geht es außerdem im Anschluss an die Länderspielpause am dritten Spieltag zu den nicht minder heimstarken Berlinern. Kurzum: bei diesem Spielplan ist der Fehlstart der Grünweißen eigentlich vorprogrammiert. Oder etwa doch nicht? Denn sollte nun ausgerechnet gegen den deutschen Rekordmeister ein Punktgewinn oder sogar ein Dreier herausspringen, würde die Reise von Alexander Nouri und seinen Mannen, die in der Rückrunde der abgelaufenen Saison bereits zur Mannschaft der Stunde wurden und vom Abstiegskandidaten beinahe noch zum Europa League Teilnehmer avanciert wären, nun doch fortgesetzt werden. Wie realistisch dieses Szenario aber angesichts der Tatsache ist, dass den Bremern gegen eine C-Auswahl der TSG Hoffenheim rein gar nichts gelungen ist, während die Bayern trotz einer sehr schwachen zweiten Halbzeit einen rein vom Ergebnis her ungefährdeten 3:1-Sieg gegen Bayer Leverkusen davongetragen haben, dürfte sich jeder Mensch mit halbwegs vorhandenem Fußballsachverstand aber selbst ausrechnen können: Zu gering, als dass man die zugegebenermaßen extrem attraktive Quote auf den Bremer Heimsieg für eine Wette nutzen sollte. Freuen Sie sich stattdessen über einen insgesamt beträchtlichen Wert von 1,22, den Ihnen der zu erwartende Auswärtssieg der Münchner einbringen würde. Für eine Kombi-Wette in unseren Augen eine sichere Bank.
Bundesliga Quoten für Werder Bremen – Bayern am 26.08.2017:
Tipp 1 (Werder Bremen): 11,00
Tipp X (Unentschieden): 6,50
Tipp 2 (Bayern): 1,22

Augsburg – Gladbach Prognose & Quoten

Wird es die erwartet schwere Saison für den FCA?

Seit Markus Weinzierl den FC Augsburg im vergangenen Sommer verlassen hat, den der Trainer einst eigenhändig bis in die Bundesliga und dort sogar bis ins Europa League Sechzehntelfinale gegen den FC Liverpool geführt hatte, ist der Wurm drinnen bei den bayerischen Schwaben. Letzte Saison spielte man unter den Dirk Schuster und dessen Nachfolger Manuel Baum überwiegend gegen den Abstieg. Dieser konnte zwar verhindert werden, nachdem aber die Garanten dafür – allen voran Raul Bobadilla, der nun im Dress der Gladbacher zwar zu seinem alten Verein zurückkehren wird, jedoch in dieser Partie fehlen wird – fast ausnahmslos gewechselt sind, erwartete man hier erneut eine schwere Saison, zumal Linksverteidiger Konstantinos Stafylidis zurzeit noch immer verstärkt mit dem HSV in Verbindung gebracht wird, bei dem man am ersten Spieltag bei der bitteren 0:1-Niederlage im Duell der beiden in der ersten Runde des DFB Pokals ausgeschiedenen Bundesligisten einen weiteren Rückschlag hinnehmen musste. Derweil hat sich Gladbach mit einem 1:0-Heimsieg über seinen großen Rivalen aus Köln sehr gut in die neue Saison zurückgemeldet, in der es nach zuletzt zwei Champions League Teilnahmen in Serie nur übergangsweise ein Jahr ohne terminliche Verpflichtungen unter der Woche in Form von europäischen Pflichtspielen geben sollte. Dabei wird in einem anspruchsvollen Spiel in Augsburg nun die Frage geklärt, ob es die erwartet schwere Saison für den FCA werden wird, oder ob man sich mit einem Heimsieg gegen die Fohlen wird zurückmelden können. Aktuell sehen wir die Gladbacher jedenfalls klar im Vorteil und tippen deshalb auf den Sieg der Gastmannschaft.
Bundesliga Quoten für Augsburg – Gladbach am 26.08.2017:
Tipp 1 (Augsburg): 3,10
Tipp X (Unentschieden): 3,25
Tipp 2 (Gladbach): 2,30

Dortmund – Hertha Prognose & Quoten

Das Spitzenspiel der Woche

Nach dem Tabellenstand in der Bundesliga, der nach dem ersten Spieltag logischerweise noch mit Vorsicht genossen werden muss, empfängt hier der aktuelle Tabellenführer den Dritten der Liga. Weil zudem die Schwarzgelben einer der Champions League Vertreter der Bundesliga sind, während die Herthaner in der Europa League antreten dürfen, liegt hier folgerichtig das absolute Spitzenspiel des zweiten Spieltags der Fußball Bundesliga vor. In gewohnter Manier haben wir uns dieser Partie deswegen in einem separaten Artikel intensiver angenommen, als es in diesen Kurzprognosen hier möglich wäre. Diesen Beitrag können Sie hier nachlesen (anklicken). In der Summe kommen wir dabei zum Ergebnis, dass trotz der Dortmunder Probleme hinter den Kulissen, wo man zurzeit Angriffe auf seine Spieler Ousmane Dembélé und Pierre-Emerick Aubameyang seitens finanzstarker Teams wie dem FC Barcelona und dem AC Mailand abzuwehren hat, am Ende alles andere als ein Heimsieg der Borussia eine große Überraschung wäre. Gerade für Kombi-Wetten eine gute Gelegenheit, Tipp 1 mit auf den Schein zu nehmen.
Bundesliga Quoten für Dortmund – Hertha am 26.08.2017:
Tipp 1 (Dortmund): 1,36
Tipp X (Unentschieden): 5,25
Tipp 2 (Hertha): 7,00

Leipzig – Freiburg Prognose & Quoten

Der Vizemeister muss cleverer werden

Nachdem die roten Bullen als Champions League Teilnehmer erneut ein paar Coups auf dem Transfermarkt landen konnten, sich punktuell verstärkt haben und dabei sogar wichtige Leistungsträger halten konnten, hatte man gleich am ersten Spieltag eine schwere Aufgabe auf Schalke zu meistern, an der der amtierende Vizemeister allerdings letztlich gescheitert ist. Nicht jedoch, weil die Gelsenkirchener die stärkere Mannschaft waren, sondern primär, weil man nicht clever und abgebrüht genug gespielt hat. Im Stile einer Heimmannschaft machte Leipzig auf Schalke nämlich das Spiel, konnte dabei aber einerseits die gut aufgestellte Defensive des Gegners nicht knacken und kassierte andererseits zwei unnötige Gegentore, die aus einem grenzwertigen Strafstoß, der die eingangs erwähnte Diskussion um den Videobeweis weiter befeuerte, sowie einem gut vorgetragenen Konter zu Stande kamen. Spielerisch war trotz dem 0:2 aber erneut viel Positives bei Leipzig erkennbar, während der SC Freiburg nach verpasster Europa League Qualifikation gegen NK Domzale auch zum Bundesligaauftakt nur 0:0 gegen Eintracht Frankfurt gespielt hat und einmal mehr vor der Problematik steht, schwerwiegende Abgänge wie Maximilian Philipp oder auch Vincenzo Grifo ersetzen zu müssen, für die es insgesamt 26 Millionen Euro von Dortmund und Gladbach gab. Sollte die Mannschaft von Ralph Hasenhüttl dabei nun wieder halbwegs souveräner mit seinen sich garantiert ergebenden Chancen umgehen, ist der Heimsieg der roten Bullen unserer Meinung nach jedenfalls ein recht sicherer Tipp.
Bundesliga Quoten für Leipzig – Freiburg am 27.08.2017:
Tipp 1 (Leipzig): 1,36
Tipp X (Unentschieden): 4,75
Tipp 2 (Freiburg): 8,00

Hannover – Schalke Prognose & Quoten

Unter Tedesco zurück an die Spitze?

Am ersten Spieltag der neuen Saison wirkte es so, als habe man in Schalke in den letzten Wochen tatsächlich fast ausnahmslos richtige Entscheidungen getroffen. So scheint sich nicht nur der Trainerwechsel zum bisher noch sehr unerfahrenen Domenico Tedesco bezahlt gemacht zu haben, sondern auch dessen viel kritisierter Kapitänswechsel von Weltmeister Benedikt Höwedes zu Torwart Ralf Fährmann schien voll aufzugehen. Zudem auch die Aktivitäten auf dem Transfermerkt, wo sich Schalke zunächst dazu entschlossen hatte, die Kaufoption von Nabil Bentaleb zu ziehen – Torschütze zum 1:0 gegen Leipzig – ehe auch bei Jewhen Konoplyanka den im Vorfeld der Leihe vereinbarten Betrag nachzuschieben, der letztlich den Konter zum 2:0-Sieg vollstreckte. Damit es unter Tedesco aber nun zurück an die Spitze gehen kann, muss gegen Hannover 96, das trotz dem schmeichelhaften 1:0-Sieg beim FSV Mainz 05 nach wie vor einer der großen Abstiegskandidaten der Liga bleibt und bei weitestgehend schwachem Spiel die Notwendigkeit weiterer Transfers klar erkennen ließ, nun unbedingt nachgelegt werden. Besonders auffällig war dabei die defensive Spielweise, mit der Tedesco in bester Huub-Stevens-Manier a la „Die Null muss stehen“ den Erfolg zurückgebracht hat. Insgesamt rechnen wir den Gelsenkirchenern nach dem geglückten Start jedenfalls die allerbesten Chancen aus, in Hannover den zweiten Dreier der noch jungen Saison unter Dach und Fach zu bringen. Zu einer sehr attraktiven Quote in unseren Augen ein klarer Tipp 2.
Bundesliga Quoten für Hannover – Schalke am 27.08.2017:
Tipp 1 (Hannover): 3,40
Tipp X (Unentschieden): 3,30
Tipp 2 (Schalke): 2,15

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: