Bundesliga 19. Spieltag Prognose & Quoten (20.01.2018 – 21.01.2018)

17. Januar 2018

Bundesliga Wetten, Prognosen & Quoten

Am Wochenende von Freitag, den 19. Januar 2018, bis einschließlich Sonntag, den 21. Januar 2018, wird der bereits 19. Spieltag der Fußball Bundesliga ausgetragen. Mit großen Schritten bewegt sich die Beletage des deutschen Fußballs damit auf den Showdown der bereits 55. Spielzeit zu, wenn bereits am 12. Mai 2018 nahezu alle offenen Fragen geklärt sein dürften und bloß noch die beiden Relegationsspiele zwischen dem 16. der ersten und dem Dritten der zweiten Liga zu bestreiten sind. Zwei Absteiger werden dann aber ebenso feststehen wie der deutsche Meister, die zwei Mannschaften, die ihn sicher in die Champions League begleiten, das Team, das Deutschland in der Qualifikation zur Königsklasse vertreten und dort um den vierten Startplatz kämpfen wird, sowie die Europa League Teilnehmer.

Von verfrühter Sommerpause kann aber natürlich trotzdem nicht die Rede sein, denn mit der Fußball Weltmeisterschaft 2018 in Russland vor der Brust geht es für einen bedeutenden Teil der Profis im Anschluss bei den Nationalmannschaften weiter. Grund genug also auch für alle Spieler, die bisher noch nicht übermäßig auf sich aufmerksam machen konnten, sich in den etwas weniger als vier verbleibenden Monaten bis zum Saisonende voll in der Fußball Bundesliga reinzuhängen, um dem Nationaltrainer ihres jeweiligen Verbands möglicherweise noch das entscheidende Signal in Hinblick auf die Nominierungen zu geben. Dafür haben alle Kandidaten auch am kommenden Wochenende in insgesamt neun hochkarätigen Begegnungen wieder alle Gelegenheit, wenn sich beispielsweise zwischen der TSG Hoffenheim und Bayer Leverkusen zwei direkte Konkurrenten im Spitzenspiel der Woche um die europäischen Startplätze duellieren werden. Überdies stehen sich mit Mark Uth auf der einen und Kevin Volland auf der anderen Seite hier auch die beiden torgefährlichsten deutschen Stürmer der Liga gegenüber, die sich diesen Titel aber mit dem Leipziger Angreifer Timo Werner teilen.

Und jene roten Bullen dürften gewiss als der große Gewinner in die Rückrunde gestartet sein, denn mit dem 3:1-Heimsieg über den FC Schalke 04 ist RB Leipzig auch dank des Dortmunder Unentschieden gegen den VfL Wolfsburg prompt bis auf Platz zwei zurückgeklettert – eine Position, auf der man bereits letzten Sommer seine Debütsaison im Oberhaus des deutschen Fußballs beendet hat und die man auch jetzt wieder liebend gerne über die Zielgerade bringen würde. Im Auswärtsspiel in Freiburg gibt es hierfür die nächste Gelegenheit, während die Verfolger aus Dortmund und Schalke natürlich in ihren Partien gegen Berlin und Hannover selbst auf drei Punkte hoffen, um weiter im Rennen zu bleiben.

Spannend wird es derweil aber auch im Tabellenkeller, wo sich ein echter Leckerbissen ergeben hat, wenn der Hamburger SV den 1. FC Köln empfängt. Der 17. trifft dabei auf den überraschend wiedererstarkten Tabellenletzten. So haben die Geißböcke nun zwei Siege in Serie geholt und könnten bei Auswärtssieg in Hamburg wieder bis auf drei Punkte an den Dinosaurier der Liga heranrücken. Umgekehrt kann der HSV, der zunehmend das rettende Ufer aus den Augen zu verlieren droht, sich mit einem Heimsieg wieder etwas mehr Luft verschaffen. Derweil auch keine leichte Situation für Trainer Markus Gisdol, der zwar nach wie vor überraschend fest im Trainerstuhl zu sitzen scheint, dessen Job aber womöglich bei einer Heimniederlage gegen das Schlusslicht schlagartig wieder gefährdet wäre.

In diesem Bereich haben wir nun der Reihe nach auf die neun Spiele des 19. Spieltags der Fußball Bundesliga geblickt. Nach Kurzanalyse der Kontrahenten liefern wir Ihnen dabei stets auch eine Prognose in Hinblick auf den wahrscheinlichsten Ausgang, bzw. den sinnvollsten Tipp mit dem bestmöglichen Erwartungswert.

Alle Wettquoten von William Hill

Hertha – Dortmund Prognose & Quoten

Kann die Hertha die Dortmunder Unruhen ausnutzen?

Einmal mehr erweist Stürmerstar Pierre-Emerick Aubameyang seinem Arbeitgeber derzeit einen regelrechten Bärendienst, denn nachdem er letzten Samstag zum dritten Mal binnen 14 Monaten einer Mannschaftssitzung ferngeblieben ist, hat er das traurige Kunststück vollbracht, nun vom dritten Dortmunder Trainer für ein Spiel aus disziplinarischen Gründen suspendiert zu werden. Als wäre das nicht genug, befeuerte er außerdem durch dubiose Beiträge auf Instagram einmal mehr die Wechselgerüchte um seine Person. Dass am Ende im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg beim torlosen Remis zwei wichtige Punkte liegen gelassen worden sind – der erste Punktverlust in der Liga, seitdem Peter Stöger das Traineramt beim BVB übernommen hat –, wirkt dabei in einer Partie mit 18 abgegebenen Schüssen seitens der Gastgeber fast schon symptomatisch wie die logische Konsequenz der Unruhe, die einmal mehr in Dortmund eingekehrt ist. Zwar ist die Hertha mit einer 0:1-Niederlage in Stuttgart keinen Deut besser in das neue Jahr 2018 gestartet, zumindest aber vor heimischer Kulisse gewann die Mannschaft von Pal Dardai vier ihrer neun Heimspiele und verlor bei zwei weiteren Unentschieden erst drei Mal. Damit ist man zwar von den Spitzenwerten der Vorsaisons, als das Berliner Olympiastadion so eine Art uneinnehmbare Festung war, zwar weit entfernt, bringt hier aber trotzdem das Potenzial mit, weitere Dortmunder Unruhen hier ggf. auszunutzen und abzustrafen. Dennoch lohnt sich bei der Schose um Aubameyang auch ein Blick auf die Vergangenheit. Und da zeigt sich, dass der reumütige Gabuner im ersten Spiel nach einer Suspendierung immer zur Stelle war und mit einer starken Leistung und Toren stets gezeigt hat, dass auf ihn Verlass ist. Nachdem Peter Stöger ihm bereits das nach wie vor vorhandene Vertrauen ausgesprochen hat, sehen wir dementsprechend gute Chancen, dass ein BVB mit einem möglichen Matchwinner Aubameyang auch dieses Mal wieder weitestgehend gestärkt aus dem medialen Trubel hervorgeht, der sich dieser Tage aufgebauscht hat. Wir empfehlen zu einer attraktiven Quote von 2,00 deshalb Tipp 2 auf den Dortmunder Auswärtssieg.
Bundesliga Quoten * für Hertha – Dortmund am 19.01.2018:
Tipp 1 (Hertha): 3,50
Tipp X (Unentschieden): 3,60
Tipp 2 (Dortmund): 2,00

Freiburg – Leipzig Prognose & Quoten

Nichts zu spüren vom verflixten zweiten Jahr

Oftmals ist in der Fußball Bundesliga die interessante Tendenz zu beobachten gewesen, dass ein Aufsteiger sich in der ersten Saison recht gut zu verkaufen weiß, ehe dann im Sommer der ohnehin dünn aufgestellte Kader zusammengekauft wird und es in der darauffolgenden Saison nach hartem Abstiegskampf wieder zurück in die Zweitklassigkeit geht. Gerade erst letztes Jahr hat es dabei sowohl Darmstadt als auch Ingolstadt beide in ihrem zweiten Jahr erwischt. Und dieses Jahr wären somit eigentlich Freiburg und Leipzig dran, die vorletzte Saison noch die Plätze eins und zwei in der zweiten Liga belegt hatten – interessanterweise mit den Schwarzwäldern als Zweitligameister. Von diesem berühmt-berüchtigten, verflixten zweiten Jahr ist derzeit aber bei beiden Vereinen nichts zu spüren. So hat RB Leipzig durch die Vizemeisterschaft ohnehin den Ausverkauf verhindern können und steht nach ersten internationalen Gehversuchen nach dem 3:1-Heimsieg gegen Schalke auch jetzt wieder auf dem zweiten Tabellenplatz, während die Freiburger sich für eine starke erste Saison am Ende zwar nicht mit der Europa League belohnen konnten (gescheitert in der Qualifikation), seit sechs Spielen in der Bundesliga dafür aber nicht mehr verloren haben (drei Siege, drei Remis). Zwölf Punkte, mit denen sich die schon um den Hals gelegte Schlinge nicht mal ansatzweise zuziehen konnte, denn bei fünf Punkten Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz ist die Truppe von Christian Streich derzeit eher dabei, sich weiter nach oben zu orientieren. Das 1:1-Remis bei starken Frankfurtern, wo ein einziger Torschuss zum Ausgleich reichte, war dabei der nächste kleine Etappensieg für die Breisgauer, die sich auch vor den roten Bullen zuhause nicht zu verstecken brauchen. Am Ende bleibt RBL zwar hier der klare Favorit, von den bisherigen neun Auswärtsspielen hat die Auswahl von Ralph Hasenhüttl jedoch nur drei Stück gewinnen können. Wir sehen deshalb bei positivem Erwartungswert eine gute Möglichkeit, auf das Unentschieden zu tippen, obschon Sie hier zu einer attraktiven Quote auch problemlos auf den Leipziger Auswärtssieg tippen können, sofern Sie deren Siegchance mit mehr als 50% bewerten.
Bundesliga Quoten * für Freiburg – Leipzig am 20.01.2018:
Tipp 1 (Freiburg): 3,50
Tipp X (Unentschieden): 3,60
Tipp 2 (Leipzig): 2,00

Hoffenheim – Leverkusen Prognose & Quoten

Das Spitzenspiel der Woche

Wenn der Achte der Bundesliga den Fünften empfängt, dann klingt das zwar im ersten Moment nicht zwangsläufig nach Spitzenspiel der Woche, tatsächlich trennt beide Teams aber bei einer hinter den Bayern sehr engen Spitzengruppe der Liga nur ein einziger Zähler. So könnte die TSG Hoffenheim mit einem Heimsieg über Bayer Leverkusen bei ausreichend Schützenhilfe und liegen gelassenen Punkten der Spitzenteams theoretisch bis auf den dritten Platz klettern, was unterstreicht, wie eng es zurzeit im Kampf um die europäischen Startplätze ist. Umgekehrt droht bei Heimpleite schlimmstenfalls aber ein Fall auf Platz elf. Umso wichtiger also, dass die Sinsheimer sich auf ihre Heimstärke besinnen (18 Punkte aus neun Heimspielen sind der viertbeste Wert der Liga) und nun die Tatsache ausnutzen, dass die Serie der Leverkusener von 14 Pflichtspielen in Serie ohne Niederlage pünktlich zum Auftakt zur Rückrunde im Heimspiel gegen die Bayern gerissen ist. Eine ausführliche Analyse mit allen Hintergründen zu diesem Spitzenspiel der Woche haben wir Ihnen an dieser Stelle unserer Webseite vorbereitet (bitte hier klicken). Kurz zusammengefasst empfehlen wir Ihnen hier bei einer Eintrittswahrscheinlichkeit von mindestens 40 bis vielleicht sogar 50% für den Heimsieg der Hoffenheimer ganz klar Tipp 1, ist dieser doch zu den ausgeschriebenen Quoten mit einem sehr hohen positiven Erwartungswert verknüpft.
Bundesliga Quoten * für Hoffenheim – Leverkusen am 20.01.2018:
Tipp 1 (Hoffenheim): 2,87
Tipp X (Unentschieden): 3,75
Tipp 2 (Leverkusen): 2,25

Wolfsburg – Frankfurt Prognose & Quoten

Heimstärke trifft Auswärtsschwäche

Zwar hat der VfL Wolfsburg nur zwei seiner insgesamt neun Heimspiele in der aktuellen Bundesliga Saison gewinnen können, weshalb Heimstärke gewiss etwas übertrieben ist, umgekehrt gab es in der Volkswagen Arena aber auch erst eine einzige Niederlage, denn das Remis scheint so etwas wie das neue Lieblingsergebnis der Wölfe zu sein, hat man an 18 Spieltagen doch schon elf Mal Unentschieden gespielt. Dennoch schien die Kurve zum Jahresende hin nach oben zu zeigen, denn auf den 3:1-Sieg über den SC Freiburg folgte ein respektables 3:0 gegen Borussia Mönchengladbach, ehe man gegen Vizemeister RB Leipzig daheim ein 1:1-Unentschieden holte. Sieben Punkte aus den letzten drei Heimspielen führten gepaart mit nur zwei Zählern aus den letzten vier Auswärtsmatches zwar nicht dazu, dass die Wolfsburger nachhaltig aus dem Keller rausgekommen sind, dennoch braucht man sich vor Eintracht Frankfurt angesichts der soliden Ergebnisse nun nicht zu verstecken. Und das, obwohl die SGE die zweitstärkste Auswärtsmannschaft der Bundesliga ist und bei fünf Siegen aus neun Spielen auf fremden Plätzen mit Sicherheit auf einem internationalen Startplatz stünde, wenn es zuhause auch nur halb so gut laufen würde wie in der Ferne. Umso besser also, dass die Auswahl von Niko Kovac nun bei der Reise nach Wolfsburg einmal mehr voll in ihrem Element sein dürfte. Bemerkenswerterweise sehen wir hier allerdings ein Spiel, in dem alle drei Ausgänge irgendwo ihre Existenzberechtigung haben. Für den Tipp auf den Heimsieg der Wölfe brauchen Sie gerade einmal eine Eintrittswahrscheinlichkeit von 45% für einen positiven Erwartungswert und beim Remis, bzw. Frankfurter Auswärtssieg müssten es jeweils nur knapp über 30% sein, die Sie diesen Ergebnissen einräumen. Angesichts der Wolfsburger Tendenz zum Remis, wobei man am vergangenen Wochenende defensiv sogar die fulminante Dortmunder Offensive zu egalisieren wusste, sowie der auch bei der SGE bärenstarken Verteidigung sehen wir unterm Strich das Unentschieden mit dem positivsten Erwartungswert. Viele Tore erwarten wir in diesem Spiel jedenfalls nicht.
Bundesliga Quoten * für Wolfsburg – Frankfurt am 20.01.2018:
Tipp 1 (Wolfsburg): 2,25
Tipp X (Unentschieden): 3,30
Tipp 2 (Frankfurt): 3,20

Bei William Hill 5 Euro auf den 19. Spieltag der Bundesliga wetten und 30 Euro Gratiswetten erhalten. Mehr Infos hier.

Riesiges Wettangebot
Starke Wettquoten
Attraktiver Bonus für Neukunden!

Mainz – Stuttgart Prognose & Quoten

Die zwei Gesichter der Schwaben

Schaut man sich nacheinander die Heim- und die Auswärtstabelle an, so steht der FSV Mainz 05 einmal auf Platz 13 und einmal auf Platz 15, den man übrigens auch in der Gesamttabelle der Liga nach 18 von 34 Spieltagen inne hat. Alles im Rahmen also. Bei dem VfB Stuttgart hingegen muss man sich wirklich mächtig die Augen reiben, denn während die Schwaben in der Heimtabelle hinter Bayern und Leipzig auf Platz drei rangieren und damit noch vor den letztes Jahr so heimstarken Hoffenheimern, Dortmundern oder auch Gladbachern, da belegt der Aufsteiger in der Auswärtstabelle abgeschlagen den letzten Rang, gab es aus bisher neun Auswärtsreisen doch erst einen einzigen Punkt für die Mannschaft von Hannes Wolf. Unterm Strich steht man auf Platz 13 zwar noch ganz gut da und hat ein Polster von vier Punkten zum Relegationsplatz, die zwei unterschiedlichen Gesichter muss man dennoch schnellstmöglich ablegen, zumal man sich bei einem Verfolger wie Mainz auf keinen Fall die nächste Auswärtspleite erlauben darf, die die Kluft zur Abstiegszone erheblich verkleinern dürfte. Die Hoffnung ruht dabei auf Neuzugang Mario Gomez, der seinen Jugendverein am vergangenen Wochenende bereits zum 1:0-Heimsieg über die Hertha geführt hat und einen Einstand nach Maß feiern konnte. Aber auch die Mainzer fielen durch zwei spektakuläre Wintertransfers auf und haben mit Nigel de Jong einerseits einen echten Fels in der Brandung für die oftmals löchrige Defensive bekommen sowie mit Anthony Ujah einen torgefährlichen Angreifer. Bei der 2:3-Niederlage in Hannover reichte das zwar nicht, um eine souverän herausgespielte 2:0-Führung in wichtige drei Punkte umzumünzen, gegen auswärts aber wirklich absolut ungefährliche Stuttgarter dürfte es in unseren Augen mit dem Dreier nun klappen. Zumal Tipp 1 bereits bei einer Eintrittswahrscheinlichkeit von 39% einen positiven Erwartungswert mit sich bringt, ist dieser Tipp ganz klar anzuraten.
Bundesliga Quoten * für Mainz – Stuttgart am 20.01.2018:
Tipp 1 (Mainz): 2,60
Tipp X (Unentschieden): 3,30
Tipp 2 (Stuttgart): 2,70

Gladbach – Augsburg Prognose & Quoten

Die Fohlen und die Suche nach Konstanz

Eigentlich kann sich Borussia Mönchengladbach über den aktuellen Stand nicht beschweren. In dem schwierigen ersten Jahr, in dem man erstmals nicht mehr international vertreten war, steht man nach 18 Spieltagen auf dem sechsten Tabellenplatz und ist dabei sogar nur einen Punkt vom Champions League Qualifikationsplatz entfernt, wodurch hier noch alles möglich ist. Zudem hat man dem großen FC Bayern München die bis dato einzige Pflichtspielniederlage seit der Rückkehr von Jupp Heynckes zugefügt. Und dennoch gibt es immer wieder allen Grund, sich zu ärgern. So verlor Gladbach nicht nur 1:6 in Dortmund, sondern ließ sich auch daheim gegen Leverkusen mit 1:5 abschließen, ehe man auch im DFB Pokal Achtelfinale noch einmal zuhause gegen die Werkself patzte (0:1). Auf gute Ergebnisse folgten überdies vollkommen unnötige Niederlagen in Wolfsburg, Freiburg und Köln, wo es bei den letzten drei Auswärtsreisen zu den Kellerkindern zuletzt null von neun möglichen Punkten gab. Neun Punkte, von denen es eigentlich mindestens sechs hätten sein müssen. Und nicht auszumalen, wo eine auch nur ein kleines bisschen konstantere Borussia stehen könnte, würde man nicht in beunruhigender Regelmäßigkeit straucheln. Nun kommt mit den bayerischen Schwaben ausgerechnet ein direkter Verfolger in den Borussia Park, denn die Augsburger haben nur einen Punkt weniger auf dem Konto und stehen als Siebter Spalier, um bei Patzern der Konkurrenz auf einen internationalen Platz zu klettern. Mit 1:0-Heimsieg gegen den HSV ist man optimal aus den Startlöchern gekommen und auch die Auswärtsbilanz vom FCA kann sich bei elf Punkten aus acht Spielen sehen lassen. Kurzum: die Aufgabe, die Gladbach hier vor der Brust hat, ist definitiv nicht einfach. Weil aber zumindest zuhause die starken Auftritte bisher überwogen haben und die Fohlen auf dem Papier definitiv mehr in die Waagschale zu werfen haben, wollen wir hier zu attraktiver Quote von 2,05 am Ende doch auf den Heimsieg von Borussia Mönchengladbach tippen.
Bundesliga Quoten * für Gladbach – Augsburg am 20.01.2018:
Tipp 1 (Gladbach): 2,05
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Augsburg): 3,50

HSV – Köln Prognose & Quoten

Gipfeltreffen im Abstiegskampf

Wäre die Saison nach der Hinrunde bereits beendet gewesen, so hieße die traurige Realität für die beiden Traditionsvereine, in der kommenden Saison gegen Teams wie Sandhausen, Kiel oder Heidenheim spielen zu müssen, anstatt sich weiter mit Bayern, Leipzig, Dortmund und Co messen zu dürfen – oder im Fall der Kölner, die ja immerhin diese Saison Europa League gespielt haben, mit Klubs wie dem FC Arsenal London, den man bemerkenswerterweise zuhause ja sogar mit 1:0 besiegen konnte. Zum Glück für beide aber geht die Saison noch 16 Spieltage lang, wodurch noch bis zu 48 Punkte vergeben werden können, die dazu im Stande sind, alles noch einmal auf den Kopf zu stellen. Dabei haben die Geißböcke nach ihrem ersten Saisonsieg am 17. Spieltag zuhause gegen den VfL Wolfsburg nun auch zum Auftakt der Rückrunde nachgelegt und beim 2:1-Sieg gegen Gladbach im Derby durch ein goldenes Tor von Neuzugang Simon Terodde in der 95. Spielminute weitere drei Punkte eingefahren, durch die man nun „nur noch“ sechs Punkte Rückstand auf den HSV hat. Damit hat der beim VfB Stuttgart wegen der Rückkehr von Mario Gomez aussortierte Stürmer einen perfekten Einstand beim „Effzeh“ gegeben, der nun um seine riesengroße Chance weiß, in diesem Sechs-Punkte-Spiel wieder im Abstiegskampf anzukommen. Weil Werder Bremen nämlich am Tag darauf auswärts in Bayern antreten muss, wo ein Dreier fast schon kategorisch ausgeschlossen werden dürfte, könnte man bis auf vier Zähler an den Relegationsplatz herankommen, was man vor einem Monat fast nicht mehr zu glauben gehofft hatte. Dazu muss nun aber in Hamburg der erste Auswärtssieg der Saison gelingen, was gewiss kein leichtes Unterfangen ist, denn vor der 1:2-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt hatte der HSV daheim eine kleine Serie von drei Spielen ohne Niederlage (zwei Siege, ein Remis) und schlug dabei sogar die TSG Hoffenheim mit 3:0, was gewiss ein kleines Ausrufezeichen war. Am Ende offenbarten sich am vergangenen Samstag beim 0:1 in Augsburg aber einmal mehr die vielen Schwierigkeiten, die die Norddeutschen überhaupt erst wieder in den Keller haben rutschen lassen. Zu sehr lukrativen Gewinnmöglichkeiten möchten wir Ihnen deshalb empfehlen, auf den Auswärtssieg der Kölner zu setzen, die einerseits das Momentum im Rücken haben und andererseits motiviert bis in die Haarspitzen das Wort „Kampf“ aus „Abstiegskampf“ zelebrieren werden. Wir sehen jedenfalls ausreichend Potenzial an der unter Stefan Ruthenbeck wieder erwachten Kölner Mannschaft, den wackligen HSV nun zu überrollen.
Bundesliga Quoten * für HSV – Köln am 20.01.2018:
Tipp 1 (HSV): 2,10
Tipp X (Unentschieden): 3,25
Tipp 2 (Köln): 3,60

Bayern – Werder Bremen Prognose & Quoten

Klare Nummer im Sonntagsspiel?

Erstmals seit einer gefühlten Ewigkeit hat es nun auch den FC Bayern München mal wieder erwischt, am Sonntag antreten zu müssen, wobei es bei einem Heimspiel gegen den SV Werder Bremen und ohne englische Woche weder vor noch nach diesem Match gewiss unglücklichere Zeitpunkte für eine solche Ansetzung geben könnte. Dabei bringen die Roten eine makellose Heimbilanz mit, konnte man doch nicht nur in der Champions League alle drei Heimspiele klar mit jeweils drei erzielten Toren für sich entscheiden und dabei sogar Paris Saint-Germain bezwingen (Endstand: 3:1), sondern auch in der Bundesliga 22 von 24 möglichen Punkten aus den bisher acht Heimpartien mitnehmen (sieben Siege, ein Remis). Und last, but not least, hatte auch Borussia Dortmund im DFB Pokal Achtelfinale in der Allianz Arena keine Chance, obschon das Ergebnis sich am Ende beim 2:1-Sieg der Münchner knapper las, als das Spiel tatsächlich war. Kurzum: alles deutet auf eine glasklare Angelegenheit im Sonntagsspiel hin. Als bräuchte man weitere Argumente für die Bayern, so hat überdies nämlich auch der SV Werder Bremen nur ein einziges seiner neun Auswärtsspiele in der bisherigen Bundesliga Saison gewinnen können. Die Grün-Weißen mögen zwar das Momentum aus einem 1:1-Unentschieden gegen den Champions League Qualifikanten aus Hoffenheim mitbringen und darüber hinaus sind sowohl Tipp X als auch Tipp 2 bei sehr geringen Eintrittswahrscheinlichkeiten mit positiven Erwartungswerten verknüpft, unterm Strich bleibt Tipp 1 hier aber selbst bei der ausgesprochen geringen Gewinnmöglichkeit der einzig spielbare Tipp. Unsere Empfehlung: nutzen Sie Tipp 1 im Rahmen einer Kombi-Wette, um Ihre Gewinnmöglichkeiten zu maximieren.
Bundesliga Quoten * für Bayern – Werder Bremen am 21.01.2018:
Tipp 1 (Bayern): 1,14
Tipp X (Unentschieden): 8,50
Tipp 2 (Werder Bremen): 15,00

Schalke – Hannover Prognose & Quoten

Revanche für die Hinrunde

Eine halbe Saison ist es nun her, als erstmals kritische Stimmen laut wurden, die die mutige Schalker Entscheidung für den Trainer-Jungspund Domenico Tedesco kritisierten. Nach 2:0-Auftaktsieg über RB Leipzig, bei dem Schalke keineswegs die bessere Mannschaft war, sondern vorrangig vom Unvermögen der roten Bullen sowie ganz simplen Fehlern profitiert hatte, folgte nämlich eine 0:1-Niederlage bei Aufsteiger Hannover 96 – zum damaligen Zeitpunkt nach wie vor mit dem Label „Abstiegskandidat Nummer eins“ versehen. Und tatsächlich dauerte es eine ganze Weile, ehe sich die Königsblauen nach und nach in die neue Saison hineingefuchst haben und schlussendlich eine starke Hinrunde auf dem zweiten Platz abschließen konnten. Ein zweiter Platz, den man nun jedoch postwendend an RB Leipzig abtreten musste, das sich beim 3:1-Heimsieg gegen Schalke zum Auftakt der Rückrunde nun wesentlich cleverer angestellt hatte. Umso wichtiger also, dass den Gelsenkirchenern, deren seit dem 0:2 in Hoffenheim vom sechsten Spieltag andauernde Serie ohne Niederlage nun vorläufig gerissen ist, nun die Revanche gegen Hannover 96 gelingt. Der Aufsteiger aus Niedersachsen hält sich nämlich zäh mit Anschluss an die Spitzengruppe im Mittelfeld. Von Position zehn aus sind es dabei sage und schreibe lediglich vier Zähler Rückstand auf die Schalker, die den dritten Tabellenrang bekleiden. Das unterstreicht, wie viel sich in der laufenden Saison noch verschieben kann, weshalb gewiss auch die 96er nun alles in die Waagschale werfen wollen, um mit einem Auswärtssieg nicht nur den Anschluss zu den Schalkern, sondern auch zu den internationalen Startplätzen herstellen zu können. Unterm Strich war die Mannschaft von Domenico Tedesco aber eine Spur zu defensivstark und im Spiel nach vorne zu effizient, als dass wir hier tatsächlich ausreichend Eintrittswahrscheinlichkeit für den mit einer attraktiven Quote versehenen Tipp 2 sehen. Stattdessen empfehlen wir Ihnen auch im letzten Spiel des 19. Spieltags, mit dem Favoritentipp auf den Schalker Heimsieg zu gehen.
Bundesliga Quoten * für Schalke – Hannover am 21.01.2018:
Tipp 1 (Schalke): 1,55
Tipp X (Unentschieden): 4,00
Tipp 2 (Hannover): 6,00

Alle Wettquoten von William Hill

Zur Webseite von William Hill


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: