Bundesliga 17. Spieltag Prognose & Quoten (16.12.2017 – 17.12.2017)

14. Dezember 2017

Bundesliga Wetten, Prognosen & Quoten

Am Wochenende von Freitag, den 15. Dezember 2017, bis einschließlich Sonntag, den 17. Dezember 2017, endet die Hinrunde der Fußball Bundesliga mit dem 17. Spieltag. Für sechs der 18 Mannschaften in der Beletage des deutschen Fußballs markiert das letzte Spiel der ersten Saisonhälfte dabei auch das letzte Pflichtspiel für knapp einen Monat, ehe es am zweiten Januarwochenende mit der Rückrunde weitergehen wird. Die restlichen zwölf Mannschaften sind derweil am kommenden Dienstag und Mittwoch noch einmal im DFB Pokal im Einsatz, wenn sich hier im Achtelfinale weitere acht Teams aus dem Wettbewerb verabschieden müssen. Bei gleich fünf Bundesliga internen Duellen wird es hier auch den einen oder anderen großen Namen erwischen – besonders, wenn am Mittwoch der amtierende Meister Bayern München den amtierenden Pokalsieger und Titelverteidiger Borussia Dortmund zum Spitzenspiel des Achtelfinales empfängt.

Spitzenspiele gibt es aber auch am kommenden Wochenende in der Bundesliga reichlich, wenn beispielsweise die unter Peter Stöger endlich mal wieder siegreichen Borussen zuhause gegen die TSG Hoffenheim antreten werden oder der heimstarke VfB Stuttgart den FC Bayern München zum heißen Tanz im Süden bittet. Dabei wird sich auch das Tabellenbild noch einmal kräftig wandeln können, denn zwischen dem zweiten Platz, auf dem mit bereits neun Punkten Rückstand auf Tabellenführer München nun wieder der FC Schalke 04 steht, und dem achten Rang, auf den Borussia Mönchengladbach nach der überraschenden Niederlage in Freiburg gefallen ist, liegen gerade einmal vier Punkte, sodass der Kampf um die europäischen Startplätze derzeit eine ganze Reihe an Bewerbern hat. Und in den Startlöchern stehen mit Augsburg, Hannover und Berlin noch drei weitere Mannschaften mit solidem Punktestand, die mit drei Punkten aus dem letzten Spieltag gewiss eine gute Basis für eine Aufholjagd in der Rückrunde schaffen könnten.

Derweil geht es auch im Abstiegskampf nach wie vor heiß her. Während der 1. FC Köln seine nun letzte Chance auf einen Dreier im Jahr 2017 hat, durch den man zumindest ein kleines bisschen Boden auf die Konkurrenz gut machen könnte – der erste Nicht-Abstiegsplatz liegt bereits 13 Punkte vom „Effzeh“ entfernt –, da liegen zwischen Platz 17, den der SV Werder Bremen belegt, und Platz zwölf lediglich fünf Pünktchen, sodass sich hier so langsam aber sicher die Mannschaften herauskristallisiert haben, die in dieser Saison den Abstieg unter sich ausmachen werden. Großer Gewinner der englischen Woche ist dabei der SC Freiburg geworden, der erst einen 0:3-Rückstand in Köln in einen 4:3-Auswärtssieg umdrehen konnte und anschließend im heimischen Schwarzwaldstadion gegen Borussia Mönchengladbach mit dem nächsten Sieg nachlegen konnte. Nun steht den Baden-Württembergern allerdings ein schwieriges Spiel in Augsburg bevor, während der Hamburger SV auswärts nach Gladbach muss, die Wolfsburger den am Boden liegenden 1. FC Köln bezwingen wollen, und die Bremer im Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 die große Chance haben, per Heimsieg an den Rheinland-Pfälzern in der Tabelle vorbeizuziehen.

Kurzum: es sind nicht nur sehr nachhaltige Veränderungen im aktuellen Tabellenstand an diesem 17. Spieltag möglich, die anschließend bis zum Wochenende vom 12. und 13. Januar 2018 eingeloggt werden, ehe die Rückrunde offiziell startet, sondern es sind auch einmal mehr neun hochgradig spannende Spiele zusammengekommen. Auf alle Partien des 17. Spieltags haben wir dabei in diesem Beitrag einen genaueren Blick geworfen. Nach Analyse der Paarung liefern wir Ihnen dabei außerdem für jedes Spiel eine Kurzprognose in Hinblick auf den zu erwartenden Ausgang im klassischen 3-Weg-System.

Alle Wettquoten von Tipico

Gladbach – HSV Prognose & Quoten

Der Dinosaurier ist wieder vom Aussterben bedroht

Tatsächlich könnte der Hamburger SV nun zum großen Verlierer der letzten Wochen werden, sollten die Norddeutschen das Traditionsduell mit Borussia Mönchengladbach nun verlieren, was zumindest in den Augen der Buchmacher als sehr wahrscheinlich anzusehen ist. Weil derweil der SV Werder Bremen keine allzu schlechten Chancen im Heimspiel gegen Mainz hat, könnte Hamburg – aktuell mal wieder auf dem Relegationsplatz befindlich – doch noch nach der vollständig absolvierten Hinrunde der Bundesliga auf einen direkten Abstiegsplatz abrutschen. Zunächst hatte sich dabei das Festhalten an Markus Gisdol noch ausgezahlt, als zuhause gegen Stuttgart und Hoffenheim zwei wichtige Siege eingefahren werden konnten. Nach den beiden torlosen Remis gegen die direkten Tabellennachbarn Freiburg und Wolfsburg gab es nun allerdings eine 1:2-Heimpleite gegen Eintracht Frankfurt, durch die der Hamburger SV nun wieder bei drei Spielen in Serie ohne Sieg angelangt ist. Man will einfach nicht so recht vom Fleck kommen, was im Freitagabendspiel im Borussia Park ebenfalls sehr schwierig werden dürfte. Zwar haben die Fohlen, die seit dem sensationellen 2:1-Sieg gegen die Bayern, durch die man zwischenzeitlich mal wieder auf einem Champions League Qualifikationsplatz gestanden war, nun ebenfalls seit drei Spielen keinen Sieg mehr einfahren können, zumindest aber im eigenen Stadion liest sich die Bilanz bei vier Siegen und je zwei Remis und Niederlagen ganz gut. Bis auf die merkwürdige 1:5-Pleite gegen Leverkusen stand vor allem auch die Defensive stets gut mit den eigenen Fans im Rücken. Zur attraktiven Quote von 1,75 können wir Ihnen hier jedenfalls angesichts angeschlagener Hamburger klar zu Tipp 1 raten.
Bundesliga Quoten * für Gladbach – HSV am 15.12.2017:
Tipp 1 (Gladbach): 1,75
Tipp X (Unentschieden): 3,80
Tipp 2 (HSV): 4,70

Frankfurt – Schalke Prognose & Quoten

Zwei große Gewinner unter sich

Eintracht Frankfurt spielt mal wieder eine richtig tolle Hinrunde und steht punktgleich mit Borussia Dortmund auf dem siebten Tabellenplatz, was vor allem der stabilen Defensive der Hessen geschuldet ist, die die zweitwenigsten Gegentore von allen 18 Bundesligisten hinter den Bayern bisher hinnehmen musste. Aber auch die Schalker träumen davon, nächste Saison wieder in der Königsklasse an den Start gehen zu dürfen, wofür der knappe 3:2-Heimsieg gegen Augsburg ein kleiner Meilenstein war, durch den es nun bei erneutem Patzer von RB Leipzig zurück auf Platz zwei ging. Ist der Schalker Aufschwung dabei vorrangig auf eine tolle Effizienz in der Chancenverwertung zurückzuführen sowie auf die Tatsache, dass die Gelsenkirchener derzeit praktisch nicht zu schlagen sind (inzwischen sind es zehn Bundesliga Spiele ohne Niederlage), so ist die SGE so weit oben anzutreffen, weil man mit dem 2:1-Sieg in Hamburg offiziell zur besten Auswärtsmannschaft der Bundesliga avanciert ist. 18 Punkte holten die Hessen bereits in der Ferne und damit sogar zwei Zähler mehr als der große FC Bayern. So unglaublich es also klingen mag, so scheint es mit Blick auf diese Zahlen fast schon ein kleiner Nachteil zu sein, dass es gegen den FC Schalke 04 nun vor heimischer Kulisse um die letzten drei Punkte im Jahr 2017 geht, denn in der Commerzbank Arena gab es für die Mannen von Niko Kovac aus sieben Spielen lediglich zwei Siege, aber schon vier Niederlagen. In der Heimtabelle stünde die SGE damit auf dem Relegationsplatz. Vertauschte Welt also, weshalb wir hier definitiv Potenzial dafür sehen, dass die Schalker Serie auch die Fahrt nach Hessen überdauern wird. Ein Unentschieden würde die Formkurve beider Mannschaften, die sicher zu den großen Gewinnern der bisherigen Hinrunde zu zählen sind, in unseren Augen am besten widerspiegeln. Wir empfehlen deshalb Tipp X.
Bundesliga Quoten * für Frankfurt – Schalke am 16.12.2017:
Tipp 1 (Frankfurt): 2,60
Tipp X (Unentschieden): 3,20
Tipp 2 (Schalke): 2,80

Köln – Wolfsburg Prognose & Quoten

Knapp daneben ist auch vorbei

30 Minuten lang sah es am vergangenen Samstag im Heimspiel der Kölner gegen Freiburg – dem Bundesliga Debüt von Interimscoach Stefan Ruthenbeck – danach aus, als wäre der 1. FC Köln wieder da, als man im Schneetreiben mit 3:0 führte. Umso bitterer war die 3:4-Pleite am Ende. Ähnlich bitter verlief aber auch der gestrige Abend für den Effzeh, der sich trotz guter Defensivleistung am Ende mit der 0:1-Niederlage in München abfinden musste. Nur ein abgegebener Torschuss und ein Ballbesitz von gerade einmal 16% sprechen dabei allerdings trotz vermeintlich knappem Ergebnis und Arbeitssieg der Bayern eine sehr eindeutige Sprache, denn knapp daneben ist nun einmal auch vorbei. Gründe für die Misere gibt es dabei reichlich. Angefangen bei der miserablen Chancenverwertung, die erst neun Saisontore hervorgebracht hat, bis hin zur desolaten Abwehrarbeit. So hat es schon 32 Mal in 16 Spielen im Kasten der Kölner geklingelt – und damit im Schnitt zwei Mal pro Spiel. Kein Wunder also, dass es inzwischen 13 Punkte zum rettenden Ufer sind, das man bei der nächsten Niederlage gegen Wolfsburg – immerhin so etwas wie ein Konkurrent im Abstiegskampf – wohl endgültig aus den Augen verlieren würde. Die Vorrunde mit den kläglichen drei Punkten abzuschließen käme jedenfalls wohl dem vorzeitig besiegelten Abstieg gleich, wodurch die Rückrunde wohl zur Abschiedstour werden würde, nachdem man vor zwei Wochen noch sogar vom Einzug ins Europa League Sechzehntelfinale träumen durfte. Allzu viel rosiger sieht die Welt beim VfL Wolfsburg allerdings auch nicht aus. Obschon unter Martin Schmidt nur ein einziges Match verloren worden ist und beim 1:1-Unentschieden gegen RB Leipzig immerhin ein Punkt gegen einen starken Gegner eingefahren werden konnte, endeten einfach zu viele Partien der Niedersachsen Unentschieden (inzwischen zehn von 16 Spielen), wodurch man bei nur drei Siegen einfach nicht vom Fleck kommt. Dennoch: bei taumelnden Kölnern sollte es in unseren Augen nun mal wieder mit einem Dreier der Wölfe klappen. Wir empfehlen den Tipp 2.
Bundesliga Quoten * für Köln – Wolfsburg am 16.12.2017:
Tipp 1 (Köln): 3,70
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Wolfsburg): 2,00

Augsburg – Freiburg Prognose & Quoten

Schafft der Sport-Club die perfekte Woche?

Hätte man Christian Streich und seinem Team beim 0:3-Rückstand in Köln gesagt, dass er im Vorfeld des Augsburg Spiels sechs Punkte aus der englischen Woche auf dem Konto haben würde, man hätte zweifelsohne nur ungläubige Blicke geerntet. Die Aufholjagd im Rheinenergiestadion war allerdings wohl wirklich eine Initialzündung, denn obschon der 1:0-Heimsieg gegen Borussia Mönchengladbach per Elfmeter zu Stande gekommen war, unterstreichen 23 abgegebene Schüsse – darunter fünf Torschüsse –, dass der Sieg absolut verdient war. Die Augsburger wurden derweil für eine tolle Aufholjagd auf Schalke nicht belohnt, nachdem Caiuby und Gregoritsch das 0:2 noch egalisieren konnten. Am Ende war es ein Elfmeter von einem ehemaligen Freiburger, nämlich von Daniel Caligiuri, der die erste Niederlage seit drei Spielen der bayerischen Schwaben besiegelte, die angesichts der Werte letztlich sogar etwas mehr vom Spiel hatten als die Königsblauen, für die die Effizienz derzeit keine Grenzen zu kennen scheint. Wenn es hier in Augsburg also um die Frage geht, ob die Freiburger die perfekte Woche schaffen könnten, dann liegt für beide Teams ein sehr unangenehmes Match vor. Spielerisch verfügen beide Klubs ebenfalls über recht ähnliche Mittel, weshalb wir hier durchaus Chancen für einen Freiburger Punktgewinn sehen. Zumindest gewann Augsburg nur drei seiner acht Heimspiele. Umgekehrt hat die Mannschaft aus dem Schwarzwald allerdings in der Ferne schon fünf Mal verloren und dabei bemerkenswerte 22 Gegentore hinnehmen müssen. Ein schwierig zu tippendes Spiel also, in dem bei recht gleichmäßig verteilten Eintrittswahrscheinlichkeiten zumindest Tipp 1 auf den FCA in unserer Rechnung keinen positiven Erwartungswert mit sich bringt. Weil der Freiburger Auswärtssieg das unwahrscheinlichste Szenario zu sein scheint, empfehlen wir Ihnen dementsprechend Tipp X auf das Remis, mit dem beide Teams sicherlich sehr gut leben könnten.
Bundesliga Quoten * für Augsburg – Freiburg am 16.12.2017:
Tipp 1 (Augsburg): 1,70
Tipp X (Unentschieden): 3,80
Tipp 2 (Freiburg): 4,80

Riesiges Sportwetten-Angebot
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr guter Neukundenbonus!

Werder Bremen – Mainz Prognose & Quoten

Trotz Aufschwung auf den Abstiegsplatz abgerutscht

Obwohl der SV Werder Bremen unter Nouri-Nachfolger Florian Kohfeldt drei der letzten fünf Spiele gewinnen konnte, sind die Grün-Weißen nach der 0:1-Niederlage bei Bayer Leverkusen nun auf den direkten Abstiegsplatz abgerutscht, den man am Wochenende beim 2:1-Auswärtssieg in Dortmund, der am Ende Peter Bosz das Amt gekostet hat, gerade erst verlassen hatte. Aber: die Norddeutschen haben nun alle Trümpfe selbst in der Hand und könnten diese Fackel mit einem Heimsieg gegen den zwei Punkte höher stehenden FSV Mainz 05 an die Rheinland-Pfälzer weiterreichen, die man mit einem Dreier in jedem Fall überholen würde. Zudem steht dem Hamburger SV ein schwieriges Spiel in Gladbach bevor, während die Freiburger in Augsburg ebenfalls kein Zuckerschlecken auf der Tagesordnung stehen haben dürften. Kurzum: die Bremer könnten hier zum großen Gewinner des letzten Spieltags der Bundesliga Hinrunde werden und den Abstiegsplatz mit einem Paukenschlag verlassen, mit dem auch der Relegationsplatz übersprungen werden könnte. Eine gerade in Hinblick auf die besinnliche Jahreszeit sicherlich erstrebenswertes Ziel, ehe der Jahresabschluss richtig versöhnlich werden könnte, indem man am darauffolgenden Mittwoch das DFB Pokal Viertelfinale erreicht. Zumindest gelten die Werderaner im Heimspiel im Achtelfinale gegen Freiburg ebenso als favorisiert wie hier zuhause gegen den FSV Mainz 05, der aus seinen letzten acht Bundesliga Spielen lediglich das Heimspiel gegen Kellerkind Köln mit 1:0 knapp für sich entscheiden konnte. Am Dienstag brachte die Mannschaft von Sandro Schwarz sogar Borussia Dortmund zurück auf die Erfolgsspur, als man den Schwarz-Gelben am heimischen Bruchweg die drei Punkte auf dem Silbertablett präsentiert hatte und es nicht verstand, eine verunsicherte Mannschaft für ihre Nervosität abzustrafen. Etwas schade, dass die Buchmacher mit einer 1,90 auf den Bremer Heimsieg keine Quote im 2er-Bereich angelegt haben, die definitiv ein Pflichttipp gewesen wäre. Aber auch so kommt die Quote von Tipp 1 mit einem immer noch ansehnlichen, positiven Erwartungswert. Von unserer Seite aus also eine Tippempfehlung.
Bundesliga Quoten * für Werder Bremen – Mainz am 16.12.2017:
Tipp 1 (Werder Bremen): 1,90
Tipp X (Unentschieden): 3,60
Tipp 2 (Mainz): 4,00

Stuttgart – Bayern Prognose & Quoten

Was haben die Schwaben noch im Tank?

Bis zum vergangenen Freitagabend war der VfB Stuttgart noch ein weitestgehend sorgenfreier Aufsteiger. Zwar wurde auswärts bisher nur ein einziger Zähler geholt und damit tatsächlich sogar noch weniger als beim 1. FC Köln, der in der Ferne schon zwei Mal ein Unentschieden eingefahren hat, zumindest aber in der heimischen Mercedes Benz Arena lief es hervorragend für die Schwaben. Bis am vergangenen Freitag Bayer Leverkusen den Stuttgartern die erste Heimpleite des Jahres zufügen konnte. Die große Frage lautet also, welche Reserven der VfB noch im Tank hat und ob Hannes Wolf noch irgendein nicht ausgespieltes Ass im Ärmel hat. Denn gegen den großen FC Bayern, den man letztmals vor zehn Jahren in der Saison 2006/07 hinter sich lassen konnte und im einst prestigeträchtigen Südgipfel auf Platz zwei in der Jahresabschlusstabelle verweisen konnte, wird der Aufsteiger sich zweifelsohne etwas ganz Besonderes einfallen lassen müssen. Obschon die Bayern zuletzt gegen Frankfurt und Köln zwei 1:0-Arbeitssiege ohne großen Aufwand eingefahren haben, wird man nun nämlich noch ein klares Signal an Borussia Dortmund aussenden wollen, die man ja immerhin am kommenden Mittwoch noch zum Heimspiel im DFB Pokal Achtelfinale empfangen wird. Da käme ein Auswärtssieg in Stuttgart, wo eben jener BVB vor wenigen Wochen ebenfalls eine 1:2-Niederlage hinnehmen musste, gerade recht. Obschon es gerade wegen der vielen tollen Heimspiele der Stuttgarter durchaus verlockend ist, zu attraktiven Quoten auf eine kleine Sensation zu wetten, die den FC Bayern bei inzwischen schon wieder neun Punkten Vorsprung in der Meisterschaft gewiss nicht nachhaltig aus dem Konzept bringen würden, sehen wir hier am Ende aber trotzdem bloß beim Tipp 2 den gewünschten positiven Erwartungswert, ohne den man keine Wetten abgeben sollte. Folgerichtig raten wir Ihnen, auf den Auswärtssieg der Münchner zu setzen.
Bundesliga Quoten * für Stuttgart – Bayern am 16.12.2017:
Tipp 1 (Stuttgart): 10,00
Tipp X (Unentschieden): 5,50
Tipp 2 (Bayern): 1,30

Dortmund – Hoffenheim Prognose & Quoten

Das Spitzenspiel der Woche

Letzte Saison noch teilten sie sich die beiden Plätze hinter Meister München und Vizemeister Leipzig, wobei am Ende die Dortmunder auch wegen des 2:1-Heimsiegs kurz vor Saisonende gegen die TSG der lachende Gewinner waren, der sich durch den dritten Platz in der Jahresabschlusstabelle den direkten Weg in die Champions League sichern konnte, während die Mannschaft von Julian Nagelsmann bekanntermaßen in die Qualifikation musste und dort wegen ihres niedrigen UEFA Koeffizienten ein Hammerlos befürchten musste, das in Form vom FC Liverpool nicht lange hat auf sich warten lassen. Inzwischen kann man sich nach erfolgloser Europa League Premiere sogar gänzlich wieder auf die Bundesliga konzentrieren, denn im Pokal gab es in der zweiten Runde ebenfalls eine 0:1-Niederlage in der Ferne. Genau das spiegelt letztlich auch das Problem der TSG wider: alle drei Wettbewerbe übergreifend hat man 13 Mal auswärts gespielt in der Saison 2017/18 und gewann darunter lediglich drei Matches. Zwar hat die TSG als Fünfter der Liga vor dem Sechstplatzierten aus Dortmund aktuell noch die Nase vorne, wir vermuten dennoch ganz stark, dass es es nun auch im zweiten Spiel unter Peter Stöger wieder einen Sieg der Schwarz-Gelben geben wird. Wie wir zu diesem Schluss kommen, können Sie übrigens auch in unserem separaten Artikel zum Spitzenspiel der Woche nachlesen, den Sie an dieser Stelle unserer Webseite finden (bitte hier klicken).
Bundesliga Quoten * für Dortmund – Hoffenheim am 16.12.2017:
Tipp 1 (Dortmund): 1,50
Tipp X (Unentschieden): 4,50
Tipp 2 (Hoffenheim): 6,00

Hannover – Leverkusen Prognose & Quoten

Der Traum vom internationalen Comeback lebt

Obwohl Bayer Leverkusen in der Sommerpause mehrere Topstars abgegeben hat – angefangen bei Hakan Calhanoglu über Ömer Toprak bis hin zu Goalgetter Chicharito – und so manches Mal einen sicher geglaubten Dreier hintenraus noch verschenkt hat, steht die Werkself inzwischen auf einen extrem soliden vierten Tabellenplatz und darf deshalb vom internationalen Comeback träumen, nachdem man letzte Saison krachend die erneute Qualifikation für die Champions League verpasst hatte. Die größte Waffe liegt dabei sicherlich in der Offensive, die aus 16 Spielen bereits 30 Tore erzielt hat, wovon gleich neun Tore auf das Konto von Nationalspieler Kevin Volland gingen, für den nach einer verkorksten Debütsaison in Leverkusen nun endlich der Weg frei zu sein scheint. Aber auch Mittelstürmer Lucas Alario, den man für 24 Millionen aus der argentinischen Primera División in die Bundesliga holte, scheint seinen Kredit nun nachhaltig zurückzuzahlen, besorgte der Argentinier doch unter der Woche den entscheidenden Treffer zum wichtigen 1:0-Erfolg über Bremen, durch den Leverkusen inzwischen seit zwölf Pflichtspielen nicht mehr verloren hat – darunter Ausnahmespiele wie der 5:1-Sieg in Gladbach, das 1:0 bei starken Frankfurter, das 2:2 in Unterzahl gegen RB Leipzig und das 1:1 gegen den BVB, das man ebenfalls mit einem Mann weniger holte. Hinzu kam das Brechen der Stuttgarter Heimserie, weshalb wir nun auch eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit dafür sehen, dass die Werkself auch bei Aufsteiger Hannover 96 siegreich bleiben wird. Obschon die Niedersachsen lediglich fünf Punkte weniger als der diese Saison abwesende Champions League Dauergast haben und immer mal wieder mit tollen Ergebnissen auf sich aufmerksam machen konnten, scheint Bayer 04 derzeit einfach auf einem zu großen Höhenflug zu sein. Kurzum: Wir empfehlen Ihnen hier den Tipp auf den Sieg der Auswärtsmannschaft aus Leverkusen.
Bundesliga Quoten * für Hannover – Leverkusen am 17.12.2017:
Tipp 1 (Hannover): 4,20
Tipp X (Unentschieden): 3,70
Tipp 2 (Leverkusen): 1,85

Leipzig – Hertha Prognose & Quoten

Versöhnlich aus einem insgesamt tollen Jahr verabschieden

Gänzlich zufrieden ist man bei RB Leipzig mit dem Saisonverlauf zwar ganz sicher nicht, insgesamt muss man allerdings die positiven Dinge sehen und die besagen, dass die roten Bullen in ihrer erst zweiten Bundesligasaison nach dem 16. Spieltag schon wieder weit oben zu finden sind und als Dritter erneut in der Königsklasse spielen dürften, während es in der Europa League in der K.-o.-Runde in Form vom SSC Neapel zwar ein hartes Los gab, jedoch durchaus auch Chancen, im kommenden Jahr noch mal für Furore sorgen zu können. Lehrgeld bezahlte man dennoch nicht nur in der Champions League, sondern auch in der kritischen Woche, in der auf das unglückliche Pokal-Aus zuhause gegen die Bayern noch die deutlichere Niederlage gegen die Roten in der Bundesliga gefolgt war. Gerade zuhause verlor man allerdings keines seiner sieben Bundesliga Spiele, was durchaus Hoffnung machen dürfte, das „Ost-Duell“ mit Hertha BSC Berlin für einen versöhnlichen Jahresabschluss nun ebenfalls zu gewinnen. Die Berliner haben nämlich ihrerseits in der Bundesliga nur eines von sieben Auswärtsspielen gewinnen können und blamierten sich auch in allen drei Europa League Spielen bei No-Names wie Östersund oder Luhansk bis auf die Knochen. Obwohl der 3:1-Heimsieg gegen Hannover 96 unter der Woche mal wieder ein gutes Resultat war, nachdem man zuvor zwei Heimspiele in Serie in der Bundesliga verloren hatte, ist die Aufgabe bei RB Leipzig dennoch eine ganz andere Angelegenheit, die wir einer nach wie vor neben sich stehenden Hertha nicht so wirklich zutrauen. Schließlich darf hier der elfte Tabellenplatz nicht darüber hinwegttäuschen, dass es gerade einmal sechs Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz sind – aber eben auch bloß vier Punkte Rückstand auf einen erneuten Europa League Startplatz. Obwohl die Quoten für einen Berliner Punktgewinn sehr attraktiv sind, halten wir angesichts der Heimstärke der Mannen von Ralph Hasenhüttl hier aber trotzdem den Heimsieg für das einzig realistische Ergebnis.
Bundesliga Quoten * für Leipzig – Hertha am 17.12.2017:
Tipp 1 (Leipzig): 1,60
Tipp X (Unentschieden): 4,00
Tipp 2 (Hertha): 5,70

Alle Wettquoten von Tipico

Zur Webseite von Tipico


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: