Bundesliga 15. Spieltag Prognose & Quoten (09.12.2017 – 10.12.2017)

7. Dezember 2017

Bundesliga Wetten, Prognosen & Quoten

Am Wochenende von Freitag, den 8. Dezember 2017, bis einschließlich Sonntag, den 10. Dezember 2017, wird der 15. Spieltag der Fußball Bundesliga ausgetragen. Es ist der erste von drei aufeinanderfolgenden Spieltagen, wenn in der kommenden Woche im Rahmen einer englischen Woche die Herbstmeisterschaft entschieden wird. Hauptanwärter dafür ist einmal mehr der deutsche Rekordmeister und amtierende Meister FC Bayern München, der in diesen 15. Spieltag mit einem Vorsprung von sechs Zählern auf Verfolger RB Leipzig geht und alleine über die Tordifferenz rein theoretisch nur eines der drei Spiele gewinnen müsste, um als Tabellenerster in die Winterpause gehen zu können, vor der allerdings im DFB Pokal noch der deutsche Klassiker mit Borussia Dortmund ansteht.

Außerdem ist mit Beginn dieses 15. Spieltags die Gruppenphase von Champions League und Europa League offiziell beendet und für mindestens Hertha BSC Berlin und die TSG Hoffenheim – sowie außerdem eventuell für den 1. FC Köln – stellt sich somit wieder eine Verschiebung des Fokus ein, der fortan wieder ausschließlich auf der Fußball Bundesliga liegen wird. So sind Berlin und Hoffenheim bereits im Vorfeld des sechsten Spieltags der Gruppenphase vorzeitig ausgeschieden, während die Kölner auswärts in Belgrad mit einem Auswärtssieg noch das Sechzehntelfinale erreichen könnten. Fest steht jedenfalls jetzt schon, dass in dieses Sechzehntelfinale Borussia Dortmund und RB Leipzig herabgestuft werden, die es beide verpasst haben, sich in der Champions League Gruppenphase durchzusetzen. Somit zieht erstmals seit neun Jahren wieder ausschließlich der FC Bayern München als einziges deutsches Team in die K.-o.-Phase der Königsklasse ein, was doch schon ein großer Rückschritt für den deutschen Fußball ist – erst recht, wenn in der Europa League keines der drei Teams das Überstehen der Vorrunde schaffen sollte. Zeiten, in denen erstens vier Mannschaften aus der Bundesliga den Sprung in die Königsklasse überhaupt geschafft haben (Anmerkung: Hoffenheim scheiterte dieses Jahr in der Qualifikation am FC Liverpool) und zweitens alle vier diese Gruppenphase sogar überstanden haben und vier Bundesligisten im Achtelfinale gestanden sind, während parallel alle drei Teams in der Europa League in die K.-o.-Runde gekommen sind, fühlen sich angesichts dieses Kollektivversagens weit entfernt an. So verloren am zweiten Spieltag der internationalen Wettbewerbe sogar erstmals alle sechs deutschen Mannschaften ihre Spiele.

Kritische Stimmen sorgen sich dementsprechend nicht nur um die Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit der Bundesliga im Allgemeinen, sondern auch um die UEFA Fünfjahreswertung im Besonderen. Denn hier könnte die Beletage des deutschen Fußballs über kurz oder lang den vierten potenziellen Champions League Startplatz an die Verfolger aus Italien oder Portugal verlieren, was es zukünftig noch schwieriger machen würde, international noch eine andere Größe neben den Bayern zu etablieren. Umso wichtiger also, dass die Mannschaften, die Deutschland in der Saison 2018/19 international vertreten werden, es besser machen. Diese Teams müssen allerdings erst noch gesucht werden, wofür sich mit Borussia Mönchengladbach und dem FC Schalke 04 zurzeit zwei Mannschaften aufdrängen, die einerseits schon tolle Erfolge in Europa feiern konnten und auch in diesem Jahrzehnt mehrfach in der Königsklasse vertreten waren, die allerdings nach schwacher Vorsaison in diesem Jahr beide die Qualifikation für die internationalen Wettbewerbe deutlich verpasst haben. Nun empfangen die Fohlen als Tabellenvierter die Knappen, die derzeit auf Position drei stehen, was das Spitzenspiel der Woche ergibt.

Natürlich haben aber auch die anderen acht Begegnungen es wieder einmal in sich, weswegen wir in diesem Beitrag auch alle neun Partien des 15. Spieltags der Fußball Bundesliga eindringlich für Sie unter die Lupe genommen haben. Nach Kurzanalyse der Kontrahenten liefern wir Ihnen auch dieses Mal wieder eine Prognose für den bestmöglichen Tipp, den Sie im klassischen 3-Weg-System auf die jeweiligen Partien abgeben können.

Alle Wettquoten von Tipico

Stuttgart – Leverkusen Prognose & Quoten

Zwei Serien prallen aufeinander

Wenn der VfB Stuttgart im Flutlichtspiel in der Mercedes Benz Arena Bayer Leverkusen zum Tanz bittet, dann prallen hier zwei sehr eindrucksvolle Serien aufeinander. Das ist einerseits die fast schon unheimliche Heimserie der Schwaben, die in der Heimtabelle bei erst sechs Heimspielen (fünf Siege, ein Remis) den dritten Platz belegen und damit vor Mannschaften wie Hoffenheim oder Schalke stehen, die schon zwei Mal häufiger zuhause gespielt haben. Und andererseits die Leverkusener, die beim 1:1-Unentschieden zuhause gegen Borussia Dortmund trotz gut 50 Minuten in Unterzahl auch im inzwischen zehnten Pflichtspiel in Serie ohne Niederlage geblieben sind. Weil die schwäbischen Hausherren auf der einen Seite auswärts bisher ein Totalausfall waren (nur ein Punkt aus acht Spielen), während die Werkself schon ein paar Mal zu oft wichtige Punkte liegen gelassen hat und letztlich nur fünf ihrer 14 Ligaspiele gewinnen konnte, empfängt am Ende dann aber doch lediglich der 13. der Tabelle den momentanen Neunten. Nichtsdestotrotz würde bei jedem Ergebnis außer dem Unentschieden eine von beiden Serien reißen und hier halten wir es vorab nach jüngsten Ergebnissen wie dem 2:1-Heimsieg gegen den BVB für weniger wahrscheinlich, dass die Serie der Stuttgarter hier beendet wird. Sowohl Tipp 1 als auch Tipp X kommen in unseren Augen mit einem positiven Erwartungswert bei realistischen Eintrittswahrscheinlichkeiten. Am Ende würde das Remis in unseren Augen aber am besten zur aktuellen Leistungskurve der beiden Kontrahenten passen, weshalb wir Ihnen hier den für Einzelwetten lukrativen und für Kombi-Wetten möglicherweise etwas zu riskanten Tipp X auch empfehlen möchten.
Bundesliga Quoten * für Stuttgart – Leverkusen am 08.12.2017:
Tipp 1 (Stuttgart): 3,30
Tipp X (Unentschieden): 3,60
Tipp 2 (Leverkusen): 2,10

Leipzig – Mainz Prognose & Quoten

Klare Nummer oder Champions League Kater?

Rein vom Papier her scheint es eine eigentlich klare Nummer zu werden, wenn RB Leipzig – in dieser Saison in der Bundesliga zuhause noch gänzlich ungeschlagen in sechs Spielen (fünf Siege und ein Unentschieden) – den FSV Mainz 05 empfängt, der wiederum umgekehrt aus sechs Auswärtsspielen noch keinen einzigen Dreier entführen konnte (zwei Remis, vier Niederlagen). Ein Blick auf die bisherige Saison zeigt jedoch, dass die roten Bullen immer dann in der Bundesliga ins Straucheln kamen, wenn zuvor ein Spiel in der Champions League auf dem Plan gestanden war. Möglicherweise ja, weil die vorwiegend jungen Stars der Sachsen auch die Reisestrapazen noch nicht allzu sehr gewohnt sind. So hat man diese Woche immerhin den Vorteil, dass das letzte Gruppenspiel in der Königsklasse, das – symptomatisch für die gesamte Leipziger Vorrunde – am Ende sehr unglücklich mit 1:2 gegen Besiktas Istanbul verloren worden ist, ebenfalls zuhause stattgefunden hat, sodass kurzerhand gar keine Reisen unternommen werden mussten. Umso mehr Druck sollte nun auch von der Mannschaft von Ralph Hasenhüttl abgefallen sein, die sich in der Königsklasse mitunter stark präsentiert hat, am Ende aber beim Debüt viel Lehrgeld zu bezahlen hatte, das vorwiegend der mangelnden Erfahrung der Akteure geschuldet war (lediglich Emil Forsberg spielte zuvor schon einmal in der Champions League, während es für die restliche Startformation komplettes Neuland war). Insofern glauben wir nun, dass der Champions League Kater ausbleiben wird und RB Leipzig seine Verfolgerrolle in der Bundesliga mit einem klaren Heimsieg gegen die Mainzer festigen wird. Für uns trotz geringer Quote ein klarer Tipp 1.
Bundesliga Quoten * für Leipzig – Mainz am 09.12.2017:
Tipp 1 (Leipzig): 1,35
Tipp X (Unentschieden): 5,00
Tipp 2 (Mainz): 8,50

Frankfurt – Bayern Prognose & Quoten

Herbstmeisterschaft in Frankfurt?

Sollte den Münchnern bereits hier in Frankfurt zum Beginn der drei eng getakteten Bundesligapartien der bevorstehenden englischen Woche ein Dreier gelingen, so wäre der Mannschaft von Jupp Heynckes die Herbstmeisterschaft wohl nicht mehr zu nehmen. Umso mehr ist davon auszugehen, dass die Roten sich hier nun auch voll reinhängen werden, zumal es unter der Woche im Prestigeduell mit Paris Saint-Germain einen zu keinem Zeitpunkt ungefährdeten 3:1-Heimsieg gab, mit dem das klare Signal an die europäische Konkurrenz ausgesandt werden konnte, dass mit dem deutschen Rekordmeister trotz 0:3-Packung in Paris auch in dieser Saison wieder gerechnet werden muss. Zwar hat sich Eintracht Frankfurt bisher sehr stark gezeigt und ist derzeitig Tabellenführer in der Bundesliga Auswärtstabelle, wo es aus acht Spielen stattliche 15 Punkte gab, in der Heimtabelle stünde die SGE allerdings auf dem Relegationsplatz, da bisher nur zwei Heimspiele in der Commerzbank Arena gewonnen werden konnten. Umso schwieriger wird nun die Aufgabe zu meistern sein, den FC Bayern München hier zu knacken, obschon der Tabellenführer immerhin schon zwei Mal in der Ferne verloren hat – zuletzt am vorletzten Spieltag mit 1:2 bei Borussia Mönchengladbach. Ein Spiel, das Frankfurt am dritten Spieltag übrigens auswärts im Borussia-Park mit 1:0 gewonnen hat. Nichtsdestotrotz verheißt die jüngste 0:1-Heimpleite gegen Leverkusen nicht sonderlich viel Gutes für die Truppe von Niko Kovac, auf die Sie trotz der verlockenden Quote hier unserer Meinung nach lieber nicht tippen sollten. Stattdessen empfehlen wir Ihnen, beim Favoritentipp auf den FC Bayern München zu bleiben.
Bundesliga Quoten * für Frankfurt – Bayern am 09.12.2017:
Tipp 1 (Frankfurt): 6,50
Tipp X (Unentschieden): 4,60
Tipp 2 (Bayern): 1,45

Hamburg – Wolfsburg Prognose & Quoten

Abstand zum Abstiegskampf gewinnen

Sowohl der Hamburger SV als auch der VfL Wolfsburg kennen den Abstiegskampf der Fußball Bundesliga nur allzu gut, mussten beide Mannschaften in den letzten Jahren doch schon nach spektakulären Last-Minute-Rettungen in die verhasste Relegation zum Nachsitzen gehen. Dass beide aber immer noch das Bundesliga Emblem auf ihren Trikots tragen, verrät in diesem Zusammenhang auch, dass sie im Abstiegskampf bisher stets erfolgreich waren. Umso wichtiger ist es ihnen, in dieser Saison frühzeitig die Weichen dafür zu stellen, mit diesem Bereich der Tabelle möglichst wenig zu tun zu haben, wofür beiden Teams zuletzt wichtige Siege geglückt sind. Schlug der Hamburger SV in seinem letzten Heimspiel die TSG Hoffenheim mit 3:0 und hielt beim torlosen Remis in Freiburg einen Verfolger auf Abstand, so zeigten die Remiskönige aus Wolfsburg am vergangenen Wochenende, dass sie ebenfalls noch siegen können. Der dritte Saisonsieg fiel beim 3:0 gegen die viertplatzierten Gladbacher bemerkenswert deutlich aus und zeigte, dass sich die Auswahl von Ex-Mainzer Martin Schmidt auf einem guten Weg befindet. Als Elfter der Liga treten die Niedersachsen nun beim 15. an und könnten sich in diesem Sechs-Punkte-Spiel weiter dem sicheren Mittelfeld annähern und sich von der Abstiegszone erst einmal absetzen. Allerdings hat der HSV ebenfalls unter Beweis gestellt, dass sich das Festhalten an Markus Gisdol trotz erneuter Misserfolge in dieser Saison ausgezahlt hat, denn bei zwei Spielen in Folge ohne Gegentreffer hat sich der Dinosaurier der Bundesliga wieder etwas mehr stabilisieren können, nachdem die Leistungen zuvor schon aller Ehren wert waren, jedoch etwas zu selten mit der optimalen Punktausbeute belohnt worden sind. In der Summe liegt hier also ein Spiel auf Augenhöhe vor, in dem zwei Mannschaften mit weitaus mehr Potenzial im Kader, als der Tabellenplatz es verrät, zusätzlichen Abstand zum Abstiegskampf gewinnen wollen. Unterm Strich sehen wir in einem engen Match dabei das Unentschieden als den vermeintlich realistischsten Tipp an.
Bundesliga Quoten * für Hamburg – Wolfsburg am 09.12.2017:
Tipp 1 (Hamburg): 2,45
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Wolfsburg): 2,80

Riesiges Sportwetten-Angebot
Überdurchschnittliche Wettquoten
100€ Wettbonus für Neukunden!

Dortmund – Werder Bremen Prognose & Quoten

Endspiel für Peter Bosz?

Treueschwüre seitens der Verantwortlichen hin oder her: Wenn der niederländische Trainer Peter Bosz gegen den 17. der Bundesliga vor heimischer Kulisse nicht erstmals seit acht Pflichtspielen mal wieder einen Sieg einfährt, dürfte es das für ihn gewesen sein. Aus den letzten zwölf Pflichtspielen steht nämlich lediglich der Sieg im DFB Pokal bei einem Drittligisten zu Buche, während man zuletzt sogar einen neuen Rekord in der Champions League aufgestellt hat – jedoch keinen von der guten Sorte. Als erste Mannschaft überhaupt wird Borussia Dortmund als Gruppendritter bei lediglich zwei Punkten aus der Gruppenphase in die Europa League zurückgestuft, wo man wegen der geringen Ausbeute als einer der vier schlechteren Gruppendritten auf Hammerlose wie den AC Mailand, den FC Arsenal London oder auch Lazio Rom treffen könnte. Umso wichtiger, dass die Schwarz-Gelben für solche Spiele dann wieder zu ihrer Leistung zurückgefunden haben, mit der man in der Bundesliga noch einen Traumstart hingelegt hatte und zwischenzeitlich mit fünf Punkten Vorsprung ganz oben in der Tabelle gestanden war. Inzwischen ist man bis auf den sechsten Platz durchgereicht worden und trifft nun auf die Bremer, die immerhin zwei ihrer letzten drei Pflichtspiele gewinnen konnten und durch diese einzigen beiden Saisonsiege nun wieder auf Tuchfühlung zum rettenden Ufer gekommen sind, auf dem man am liebsten schon jetzt überwintern möchte. Mit den Partien in Dortmund und zuhause gegen Leverkusen vor der Brust ein jedoch schwieriges Unterfangen. Um es kurz zu machen: Obwohl der BVB zurzeit angreifbarer denn je ist und trotz teilweise ansehnlichem Offensivfußball immer wieder auch unverständliche Schwächephasen auf den Platz bringt – zuletzt waren die ersten 30 Minuten gegen Real Madrid mal wieder ein Totalausfall wie schon die komplette zweite Halbzeit gegen den FC Schalke 04 –, wäre für uns doch alles andere als ein klarer Heimsieg der Schwarz-Gelben die nächste faustdicke Überraschung. Die Quote mag zwar eventuell etwas zu wenig gewinnbringend sein angesichts der Dortmunder Durststrecke, am Ende legen wir uns dennoch auf Tipp 1 fest.
Bundesliga Quoten * für Dortmund – Werder Bremen am 09.12.2017:
Tipp 1 (Dortmund): 1,40
Tipp X (Unentschieden): 5,00
Tipp 2 (Werder Bremen): 7,00

Gladbach – Schalke Prognose & Quoten

Das Spitzenspiel der Woche

Vor zwei Jahren kämpften sie noch um die Champions League Startplätze für Deutschland und standen vor acht Monaten sogar noch gemeinsam im Europa League Achtelfinale, ehe sie mit Platzierungen im Niemandsland der Bundesliga nun beide seit einigen Jahren mal wieder die Qualifikation für einen europäischen Wettbewerb gänzlich verpasst haben. Und nun stehen sie gemeinsam wieder in den Startlöchern, sich umgehend das Ticket nach Europa zurückzuholen, empfängt Borussia Mönchengladbach als derzeitiger Vierter doch den FC Schalke 04, der bei acht Spielen in Serie ohne Niederlage bis auf Rang drei geklettert ist. Grund genug für uns, auf dieses Spitzenspiel des 15. Spieltags der Fußball Bundesliga in einem separaten Artikel einen genaueren Blick zu werfen, was wir an dieser Stelle unserer Webseite auch getan haben (hier klicken für die vollständige Analyse). In der Kurzfassung halten wir dabei in einem nicht gerade leicht zu tippenden Spiel aus rein mathematischen Gesichtspunkten das Unentschieden für den cleversten Tipp, den Sie hier platzieren können. Zu durchaus relevanter Eintrittswahrscheinlichkeit erhalten Sie hier den bestmöglichen Erwartungswert und überdies würde dieses Remis auch die grundsätzlichen Leistungen beider Teams widerspiegeln, obschon gerade die Gladbacher hier eine gewisse Varianz mit ins Spitzenspiel bringen. Von bärenstarken Auftritten wie dem 2:1-Heimsieg gegen die Bayern oder dem 3:1-Sieg in Hoffenheim bis hin zu den drei Klatschen gegen Dortmund (1:6), Leverkusen (1:5) und am vergangenen Wochenende Wolfsburg (0:3) haben sich die Fohlen vorwiegend mit zwei völlig unterschiedlichen Gesichtern präsentiert, was von abgebrühten Schalkern, die für ihre Tore bemerkenswert wenig Chancen benötigen, schnell abgestraft werden könnte. Genauso gut kann Gladbach aber bei einem Sahnetag auch den Heimsieg einfahren und die Schalker Serie beenden. Kurzum: mit dem Remis fahren Sie hier Pre-Match definitiv am sichersten.
Bundesliga Quoten * für Gladbach – Schalke am 09.12.2017:
Tipp 1 (Gladbach): 2,15
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Schalke): 3,30

Köln – Freiburg Prognose & Quoten

Bringt Ruthenbeck die Wende?

Nun musste Peter Stöger also doch seine Koffer packen als Cheftrainer vom 1. FC Köln, den er letzte Saison noch als der gefeierte Held nach 20 Jahren erstmals wieder in internationale Gefilde geführt hatte. Nachdem aber auch am 14. Spieltag nichts an der desaströsen Bilanz verändert werden konnte und die Geißböcke noch immer sieglos (drei Unentschieden und elf Niederlagen) am untersten Ende der Tabelle zu finden sind, musste die Reißleine allen Treuebekundungen zum Trotz gezogen werden. Für den Wiener übernimmt nun bis zur Winterpause der ehemalige A-Jungendtrainer Stefan Ruthenbeck, der bereits am Donnerstagabend die undankbare Aufgabe hat, das schwierige Auswärtsspiel bei Roter Stern Belgrad in der Europa League leiten zu müssen, in dem es für die Kölner als einziges der drei deutschen Europa League Teams immerhin noch um den Einzug ins Sechzehntelfinale geht. Nach dem 5:2-Sieg gegen BATE Baryssau und dem 1:0-Sensationserfolg über den FC Arsenal London reicht den Geißböcken mit einem Auswärtssieg in Belgrad eine dann perfekte Rückrunde nämlich, um neben Leipzig und Dortmund ebenfalls in den Lostöpfen des zweitwichtigsten europäischen Wettbewerbs für Vereinsmannschaften zu landen. Eine perfekte Rückrunde braucht der „Effzeh“ aber auch, wenn man den Klassenerhalt noch schaffen will, denn nach 14 von 34 Spielen sind es bereits neun Punkte Rückstand zum Relegationsplatz, die allerdings bereits in diesem ersten Heimspiel unter dem Interimstrainer auf sechs Zähler reduziert werden könnten, denn eben jenen undankbaren 16. Platz haben derzeit die Gäste aus Freiburg inne, die bei nur zwei Siegen aus 14 Spielen bisher auch nicht allzu viel Grund zu Freudentänzen haben. Immerhin gewann die Auswahl von Christian Streich ihr vorletztes Heimspiel mit 2:1 gegen Mainz und konnte am Wochenende dem HSV ein torloses Remis abtrotzen. Punkte, die allerdings nur dann etwas zählen, wenn man bei Kellerkind Köln nun einen Dreier nachlegt. Und hier sehen wir unabhängig vom Ausgang des Spiels in Belgrad durchaus ein paar Vorteile auf Seiten der Geißböcke. Fliegt man aus der Europa League raus, kann man sich voll und ganz auf die Liga konzentrieren. Übersteht man, tankt man ungeahntes Selbstvertrauen. Und dann wäre da immer noch der psychologisch nachweisbare Effekt des Trainerwechsels. Kurzum: zu einer attraktiven Quote von 2,15, bei der bereits eine 47%ige Eintrittswahrscheinlichkeit von Tipp 1 einen positiven Erwartungswert bedeutet, empfehlen wir Ihnen hier den Tipp auf den ersten Saisonsieg in der Bundesliga der Kölner, die ja immerhin bereits ihre beiden letzten Europa League Heimspiele im Rheinenergiestadion für sich entscheiden konnten.
Bundesliga Quoten * für Köln – Freiburg am 10.12.2017:
Tipp 1 (Köln): 2,15
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Freiburg): 3,30

Hannover – Hoffenheim Prognose & Quoten

Ist der Kopf der TSG nun wieder frei?

Nachdem die Mannschaft von Trainerfuchs Julian Nagelsmann zum Saisonbeginn noch nahtlos an die tolle Vorsaison anknüpfen konnte und immerhin auch den FC Bayern München erneut zuhause besiegt hat, brachen die Sinsheimer nach und nach zusammen. Nicht nur wurden in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena, in der man in der gesamten Saison 2016/17 nicht ein einziges Heimspiel verloren hatte, bisher nur vier von acht Ligaspielen gewonnen, sondern gerade auch in der Europa League wollte es nach der verpatzten Champions League Qualifikation trotz machbarer Gruppe für die Mannschaft aus dem Kraichgau so gar nicht laufen. Bereits vor dem Schaulaufen gegen Ludogorez Rasgrad im Heimspiel am Donnerstagabend steht fest, dass die TSG bei nur einem Sieg aus fünf Spielen vorzeitig wieder ausgeschieden ist, wodurch nun allerdings zumindest der Kopf wieder etwas freier sein könnte. Im Anschluss an die 1:3-Pleite in Braga, wo man viel Kraft gelassen hatte, gab es zwar erst noch eine 0:3-Klatsche bei Kellerkind Hamburg, ehe am vergangenen Wochenende mit neuer Fokussierung auf die Beletage des deutschen Fußballs der amtierende Vizemeister RB Leipzig mit 4:0 nach allen Regeln der Kunst entzaubert werden konnte. Sollten bei den Hoffenheimern also nun die Köpfe wieder voll und ganz frei für die Bundesliga sein, so rechnen wir einer der Überraschungsteams der Vorsaison hervorragende Chancen aus, gegen Aufsteiger Hannover 96 mit dem nächsten Dreier umgehend nachzulegen. Schließlich gelten die Niedersachsen trotz mitunter guten Ergebnissen als ewiger Außenseiter und waren seitens vieler Experten als Abstiegskandidat Nummer eins gehandelt worden. Dass man auf Platz zehn liegend bisher mit den Abstiegsregionen nicht viel am Hut hatte, ist zwar aller Ehren wert, in der Summe glauben wir aber nicht, dass das spielerische Potenzial für eine nun wieder voll auf die Aufgaben in der Bundesliga konzentrierte TSG Hoffenheim ausreicht. Für uns zu attraktiver Quote ein klarer Tipp 2.
Bundesliga Quoten * für Hannover – Hoffenheim am 10.12.2017:
Tipp 1 (Hannover): 2,80
Tipp X (Unentschieden): 3,30
Tipp 2 (Hoffenheim): 2,50

Augsburg – Hertha Prognose & Quoten

Kann der FCA weiter klettern?

Auch die bayerischen Schwaben galten bei so manchem Experten im Vorfeld der Saison als potenzieller Abstiegskandidat, was sich zu Saisonbeginn auch zu bestätigen drohte. Mit zwei Niederlagen – unter anderem gegen den schwachen Hamburger SV – verlief der Start desaströs und wurde zudem noch vom peinlichen Erstrundenaus im DFB Pokal zusätzlich verschlechtert. Doch seitdem hat sich der FCA wieder gefangen und steht nach den jüngsten beiden Siegen zuhause gegen Wolfsburg (2:1) und auswärts in Mainz (3:1) vor allem dank dem isländischen Rückkehrer Alfred Finnbogason, der in der Rückrunde der Vorsaison verletzt ausgefallen war, mit 22 Punkten auf dem Qualifikationsplatz zur Europa League. Ein Heimsieg gegen die Hertha und die Augsburger könnten sogar auf den Qualifikationsplatz zur Champions League klettern, wenn die Gegner davor entsprechend mitspielen. Und warum sollte dieser Heimsieg gegen eine nach wie vor neben sich stehende Berliner Mannschaft nicht gelingen, deren größtes Manko einmal mehr die Partien in den fremden Stadien sind? Nur eines von sechs Auswärtsspielen in der Bundesliga haben die Berliner gewonnen, als man am 13. Spieltag zumindest die Pflichtaufgabe bei Tabellenschlusslicht Köln erfolgreich löste, ehe am vergangenen Wochenende prompt wieder daheim mit 1:2 gegen Eintracht Frankfurt verloren wurde. Und auch in der Europa League wollte für die Hertha rein gar nichts zusammenlaufen, wo alle drei Auswärtsspiele verloren wurden und man im Vorfeld des Heimspiels am Donnerstagabend gegen den schwedischen Pokalsieger Östersunds BK vorzeitig ausgeschieden ist. Möglicherweise könnte es auch für die Mannschaft von Pal Dardai sehr befreiend sein, sich nun wieder voll auf die Bundesliga fokussieren zu dürfen (im Pokal unterlag man daheim dem 1. FC Köln überraschend mit 1:3 und ist ebenfalls schon ausgeschieden). Und möglicherweise würde ein durchaus realistischer Heimsieg gegen die Überraschungsmannschaft aus Schweden für die Auswärtsfahrt nach Augsburg noch etwas Selbstvertrauen zurückbringen. Am Ende haben wir den FCA zuletzt aber eine Nummer zu stark erlebt, weshalb wir hier bei Tipp 1 bleiben möchten, durch den die bayerischen Schwaben wohl weiter klettern dürften.
Bundesliga Quoten * für Augsburg – Hertha am 10.12.2017:
Tipp 1 (Augsburg): 1,90
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Hertha): 4,00

Alle Wettquoten von Tipico

Zur Webseite von Tipico


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: