Bundesliga 14. Spieltag Prognose & Quoten (10.12.2016 – 11.12.2016)

8. Dezember 2016

Bundesliga Wetten, Prognosen & Quoten

Am Wochenende von Freitag, den 09. Dezember 2016, bis einschließlich Sonntag, den 11. Dezember 2016, wird der 14. Spieltag der Fußball Bundesliga ausgespielt. Es ist der drittletzte Spieltag im Kalenderjahr 2016 und im Vorfeld der einmonatigen Winterpause in Deutschland sind dementsprechend noch neun Punkte zu vergeben. Dabei entfallen für alle 18 Bundesligisten nun auch sämtliche Ablenkungen. So findet die nächste Runde im DFB Pokal erst Anfang Februar im neuen Jahr statt, während auch Champions League und Europa League in dieser Woche erfolgreich absolviert worden sind und fürs Erste pausieren.

Dort konnte Borussia Dortmund als einziger deutscher Verein in der Königsklasse mit dem Gruppensieg ins Achtelfinale einziehen, während mit dem FC Bayern München und Bayer Leverkusen immerhin zwei weitere deutsche Klubs als Gruppenzweiter ebenfalls die K.-o.-Phase erreicht haben. Borussia Mönchengladbach hat sich mit dem dritten Platz zumindest als ungesetzter Teilnehmer am Sechzehntelfinale der Europa League empfohlen, wo der FC Schalke 04 nach seinem Gruppensieg ebenfalls die K.-o.-Runde erreicht hat. Lediglich der FSV Mainz 05, der am kommenden Wochenende zu den Gladbachern reisen wird, die ihn im neuen Jahr in der Europa League ersetzen, ist gänzlich aus den internationalen Wettbewerben ausgeschieden.

Die hohe Konzentration zum Jahresende auf die Liga tut dabei allen 18 Vereinen ausgesprochen gut, stehen doch mehrere Duelle zwischen direkten Tabellennachbarn an. So empfängt beispielsweise mit Eintracht Frankfurt der aktuelle Fünfte den Tabellenvierten aus Hoffenheim. In Köln (Siebter) wird derweil Borussia Dortmund (Sechster) gastieren und in den Startlöchern steht der FC Schalke 04 (Achter), der Bayer Leverkusen (Neunter) am Sonntag erwartet. Bei all den Nachbarschaftsduellen steht aber im oberbayerischen Ingolstadt auch eine Partie der Extreme an, wenn der Tabellenletzte FC Ingolstadt den aktuellen Tabellenführer RB Leipzig erwartet. Können ausgerechnet die Schanzer die atemberaubende Serie der roten Bullen stoppen?

Diese Frage werden wir in diesem Beitrag ebenso mit einer fundierten Prognose im klassischen 3-Weg-System für Ihren perfekten Tippschein beantworten wie wir auch für alle anderen Partien dieses 14. Spieltags eine ausführliche Analyse durchführen, um das jeweils als am wahrscheinlichsten geltende Ergebnis ermitteln zu können.

Alle Wettquoten von Bet365

Frankfurt – Hoffenheim Prognose & Quoten

Tabellennachbarn im positiven Sinne

Bereits in der abgelaufenen Spielzeit standen sich im Duell zwischen Frankfurt und Hoffenheim jeweils zwei Tabellennachbarn gegenüber. Damals jedoch noch im negativen Sinne, hatten die beiden Klubs es doch im harten Abstiegskampf miteinander zu tun. Konnte die TSG sich dabei vorzeitig retten, so musste die Eintracht gar in der Relegation nachsitzen. Dass man also auch in diesem Duell wieder Tabellennachbarn sein würde, wäre im Vorfeld der Saison keine Prognose gewesen, die allzu viel Verwunderung ausgelöst hätte. Dass hier aber der Fünfte den Vierten empfangen würde, wobei beide Teams nach 13 Spielen schon 25 Punkte auf dem Konto haben und sogar von der Champions League träumen dürfen, das hätte sich sicherlich auf beiden Seiten keiner erträumen lassen. So empfängt hier die extrem heimstarke Eintracht, die in der Commerzbank Arena noch kein einziges Spiel verloren hat, die Gäste aus dem Kraichgau, die bei sechs Siegen und sieben Unentschieden sogar noch komplett ungeschlagen in der Bundesliga sind. Dennoch: die Liste der Mannschaften, die ihr Glück im Stadion der Frankfurter schon versucht haben, ist ebenso lang wie beeindruckend. Gegen Schalke, Leverkusen, Köln und zuletzt Borussia Dortmund gab es vor heimischer Kulisse Siege und gegen Bayern (Platz zwei) und Hertha BSC Berlin (Platz drei) immerhin noch jeweils ein Unentschieden. Obwohl die Hoffenheimer auch ihrerseits eine herausragende Saison spielen, glauben wir also, dass die Heimserie der Eintracht weiterhin halten wird. Ein Unentschieden käme der bisherigen Saisonleistung beider Teams sicherlich am nächsten und wirft dazu noch hervorragende Quoten ab.
Bundesliga Quoten für Frankfurt – Hoffenheim am 09.12.2016:
Tipp 1 (Frankfurt): 2,40
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Hoffenheim): 2,87

Ingolstadt – Leipzig Prognose & Quoten

Der Letzte gegen den Ersten

Nachdem die Schanzer unter Maik Walpurgis zunächst mit einem Sieg gegen den SV Darmstadt 98 sowie mit anschließendem Unentschieden gegen den VfL Wolfsburg in einer Partie, die sie hätten gewinnen müssen, wieder etwas an Boden gut gemacht haben, gab es am vergangenen Wochenende gegen einen direkten Konkurrenten bei der 1:2-Niederlage beim SV Werder Bremen einen erneuten Dämpfer für die Oberbayern. Weil die Hamburger zeitgleich gegen die Darmstädter zu ihrem ersten Saisonsieg kamen, hat der sich eigentlich im Aufschwung befindliche FC Ingolstadt damit erstmals in der neuen Saison die rote Laterne in der Bundesliga erhalten. Platz 18 und klägliche sechs Zähler aus 13 Spielen deuten auf weiterhin schwierige Zeiten in der Audi-Stadt hin, zumal die Aufgaben definitiv nicht einfacher werden. Gastiert nun erst einmal der ungeschlagene Tabellenführer RB Leipzig bei den Schanzern, so geht es bereits nächste Woche zum Champions League Achtelfinalisten Bayer Leverkusen. Die Leipziger hingegen gehen mit sage und schreibe acht Siegen in Serie im Rücken in die Auswärtsfahrt zum Schlusslicht der Liga und haben schon unglaubliche 33 Punkte aus 13 Spielen erwirtschaftet – 27 mehr als die Schanzer. Momentum, bisherige Saisonleistung und wirklich jede erdenkliche Bilanz spricht dabei klar für die roten Bullen, auf deren Auswärtssieg wir hier definitiv tippen. So hat RB Leipzig nämlich gerade erst am vergangenen Wochenende eine ganz neue Qualität an den Tag gelegt: in einem Spiel gegen starke Schalker sicherte man sich nun auch noch mit Glück einen Sieg, waren die beiden Toren zum 2:1-Sieg doch per Schwalbe und anschließendem verwandelten Elfmeter vom neuen Feindbild Timo Werner sowie durch ein Schalker Eigentor entstanden. Weil die Mannschaft von Ralph Hasenhüttl, der hier erstmals zu seinem Ex-Verein zurückkehren wird, den Schanzern also sogar den Faktor Glück voraus hat, dürfte alles andere als der neunte Leipziger Sieg in Serie eine riesige Überraschung sein.
Bundesliga Quoten für Ingolstadt – Leipzig am 10.12.2016:
Tipp 1 (Ingolstadt): 4,33
Tipp X (Unentschieden): 3,75
Tipp 2 (Leipzig): 1,75

Bayern – Wolfsburg Prognose & Quoten

Zwei alte Rivalen, die unter den Erwartungen geblieben sind

Spätestens seit der VfL Wolfsburg dem FC Bayern München in der Saison 2008/09 die deutsche Meisterschaft vor der Nase wegschnappen konnte und den Rekordmeister dabei mit einem deftigen 5:1 im eigenen Stadion geradezu vorgeführt hat, entbrannte zwischen den beiden Klubs eine kleine Rivalität. Auch in der Spielzeit 2014/15 war der VfL am Ende nicht nur zum ersten Mal in seiner Karriere DFB Pokalsieger, sondern sicherte sich hinter den Münchnern die Vizemeisterschaft, was vor allem an der Personalie Kevin de Bruyne lag, die man seinem bayerischen Rivalen vor der Nase weggeschnappt hatte. Inzwischen stehen die Bayern aber sowohl in Bundesliga als auch in der Champions League nur noch auf Rang zwei, während die bittere Realität für die Niedersachsen bei nur zwei Siegen aus 13 Spielen Abstiegskampf lautet. Insofern dürfte hier alles auf einen Sieg der Bayern hinauslaufen. Weil es gegen die Gäste, die immerhin den drittgrößten Etat der gesamten Bundesliga haben, aber dann doch nicht ganz so einfach ist, haben wir dieser Partie zwischen den beiden großen Namen an dieser Stelle unserer Webseite einen eigenständigen Artikel gewidmet. Dort finden Sie genauere Einblicke sowie eine weitaus fundiertere Prognose.
Bundesliga Quoten für Bayern – Wolfsburg am 10.12.2016:
Tipp 1 (Bayern): 1,14
Tipp X (Unentschieden): 7,50
Tipp 2 (Wolfsburg): 17,00

Freiburg – Darmstadt Prognose & Quoten

Die Underdogs mit klarer Rollenverteilung

Im Vorfeld der Saison wurde seitens der Experten als Kandidaten für den Abstieg aus der Bundesliga neben dem meistgenannten Verein SV Darmstadt 98 vorrangig der SC Freiburg genannt. Hatte man die beiden Underdogs also eher im unteren Drittel erwartet, so ist im Vorfeld dieses 14. Spieltags die Rollenverteilung bemerkenswert klar zu Gunsten des Aufsteigers aus dem Breisgau, der einen grundsoliden elften Platz in der Tabelle bekleidet, während die Lilien nach der jüngsten Niederlage gegen den Hamburger SV erstmals seit dem Aufstieg vorletzten Sommer nun unterhalb des Striches in der Tabelle stehen, der die Abstiegszone vom Rest der Liga trennt. Auf dem Relegationsplatz befindlich hat man sich dabei nun von seinem Trainer Norbert Meier getrennt, wodurch die Sorgen im Umfeld der Hessen nicht gerade geringer geworden sind, zumal Sportdirektor Holger Fach seine Koffer direkt mit packen musste. Alles in allem also unruhige Zeiten in Darmstadt, das inzwischen die fünfte Niederlage in Folge hinnehmen musste und dabei zu allem Überfluss seinen Rivalen aus der Abstiegszone, Hamburg und Ingolstadt, jeweils den ersten Saisonsieg ermöglichte. Nun geht die Reise zum Sport-Club Freiburg, der vier seiner sechs Heimspiele in der laufenden Saison gewinnen konnte. Zwar sind die Baden-Württemberger ebenfalls seit vier Spielen ohne Sieg, holten sich aber zumindest am letzten Wochenende bei Champions League Achtelfinalisten Bayer Leverkusen beim 1:1-Unentschieden ein kleines Erfolgserlebnis. Unterm Strich tippen wir, auch wegen des gewaltigen Chaos bei den Darmstädtern, auf einen klaren Heimsieg des Aufsteigers.
Bundesliga Quoten für Freiburg – Darmstadt am 10.12.2016:
Tipp 1 (Freiburg): 1,66
Tipp X (Unentschieden): 3,75
Tipp 2 (Darmstadt): 5,00

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

HSV – Augsburg Prognose & Quoten

Ist der Knoten beim HSV nun endlich geplatzt?

Zwischenzeitlich hatte der Dinosaurier der Bundesliga in dieser desaströsen Saison mehr Platzverweise auf dem Konto als geschossene Tore. Nach etlichen katastrophalen Ergebnissen hat man nun aber nicht nur seit drei Spielen nicht mehr verloren, am vergangenen Wochenende gelang endlich im Duell mit Darmstadt 98 der lang erwartete erste Saisonsieg, durch den man nun sogar den 18. Platz verlassen und an den FC Ingolstadt abgeben konnte. Nur allzu gerne möchte man bei den Norddeutschen nun davon ausgehen, dass der Knoten endlich geplatzt ist, gegen den FC Augsburg muss eben dieser Beweis nun aber erst erbracht werden. Die bayerischen Schwaben sind nämlich ihrerseits inzwischen auch schon seit vier Spielen in Folge ohne Niederlage geblieben und haben dabei nach dem Sieg beim FC Ingolstadt zuletzt drei Mal Unentschieden gespielt, wobei man dabei nur ein einziges Gegentor hinnehmen musste und drei Vereine zum Gegner hatte, die derzeit allesamt für europäische Wettbewerbe qualifiziert wären, nämlich Berlin, Köln und Frankfurt. Auch bei der Mannschaft des amtierenden Trainers des Jahres, Dirk Schuster, geht die Formkurve somit nach oben, obwohl sich das Augsburger Eichhörnchen zugegebenermaßen sehr mühsam ernährt. Nur drei Siege aus 13 Spielen bedeuten hier nämlich, dass vor allem die fünf Unentschieden und erst recht die lediglich fünf Niederlagen (achtbester Wert der Liga) dafür gesorgt haben, dass der FCA aktuell sechs Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz hat. Selbstverständlich will man gegen den HSV, der ja im vermeintlichen Abstiegskampf ein momentan starker Konkurrent ist, auf gar keinen Fall durch eine Niederlage wieder näher an die Abstiegszone geraten. Die Ausgangslage ist dabei nicht gerade einfach. Vom Papier her hat sicherlich der Hamburger SV angesichts der großen Investitionen vor Saisonbeginn den besseren Kader. Nun gilt es, diese vermeintliche sportliche Überlegenheit in das Momentum aus dem ersten Saisonsieg zu übertragen und umgehend nachzulegen. Unterm Strich sehen wir die Augsburger allerdings als weitaus konstanter an, hat der Zwölfte der Liga doch auswärts erst zwei von sechs Partien verloren. Wir würden daher die doppelte Chance auf den FCA zu immer noch guten Quoten empfehlen, bzw. für Tipper mit etwas Risikobereitschaft den Tipp 2.
Bundesliga Quoten für HSV – Augsburg am 10.12.2016:
Tipp 1 (HSV): 2,25
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Augsburg): 3,10

Köln – Dortmund Prognose & Quoten

Das Spitzenspiel der Woche

Wenn die beiden momentan besten Mannschaften aus Nordrhein-Westfalen nach dem 13. Spieltag aufeinandertreffen, dann ist nicht nur Derbystimmung vorprogrammiert, dann geht es im Kampf des Siebten (Köln) gegen den Sechsten (BVB) auch darum, den Anschluss an die Spitzengruppe nicht zu verlieren, bzw. sich im oberen Tabellendrittel weiter festzubeißen. Dabei hat der 1. FC Köln nicht nur seine letzten beiden Heimspiele gegen Borussia Dortmund mit jeweils 2:1 gewinnen können, die Geißböcke sind auch in der laufenden Saison im Kölner Rheinenergiestadion noch komplett ungeschlagen, während die Elf von Thomas Tuchel auswärts in der Bundesliga lediglich zwei seiner sechs Begegnungen gewinnen konnte. Nach dem hart erarbeiteten 2:2-Unentschieden bei Real Madrid gilt Borussia Dortmund hier dennoch als großer Favorit. Diesem Spitzenspiel der Woche haben wir übrigens einen separaten Artikel gewidmet, in welchem wir noch ausführlicher auf die mit Spannung erwartete Begegnung blicken. Diesen finden Sie >HIER<.
Bundesliga Quoten für Köln – Dortmund am 10.12.2016:
Tipp 1 (Köln): 5,50
Tipp X (Unentschieden): 4,00
Tipp 2 (Dortmund): 1,57

Hertha – Werder Bremen Prognose & Quoten

Berlin und seine uneinnehmbare Festung

Gerade erst am vergangenen Wochenende wurde einmal mehr deutlich, wieso es derzeit bei Hertha BSC Berlin so unverschämt gut läuft. So holte die Mannschaft von Pal Dardai beim kriselnden VfL Wolfsburg einen 1:2-Rückstand nicht nur auf, sondern konnte diesen sogar in einen 3:2-Auswärtssieg verwandeln, durch den man seinen dritten Platz in der Tabelle einmal mehr fest zementiert hat. Mit diesem erst zweiten Auswärtssieg im siebten Spiel hat man dabei nun endgültig die Weichen auf eine erfolgreiche Saison gestellt, die bis dato ihren Ursprung vor allem im Berliner Olympiastadion hatte. Hier hat die Hertha nämlich alle sechs Heimspiele ausnahmslos gewonnen und damit mit 18 Punkten aus sechs Partien eine bessere Ausbeute vor heimischer Kulisse als Bayern München und Borussia Dortmund, die es aus sieben Spielen (und damit einem Spiel mehr als die Berliner) im eigenen Stadion „nur“ auf 17 Punkte bringen. Kein Wunder also, dass die Hertha in der inzwischen uneinnehmbaren Festung im Herzen der deutschen Landeshauptstadt als der haushohe Favorit in die Partie geht. Zwar gab es bei den Gästen aus Bremen zuletzt endlich mal wieder ein Erfolgserlebnis, durch den sich auch der in die Kritik geratene neue Chefcoach Alexander Nouri etwas Luft verschaffen konnte (2:1-Heimsieg gegen Ingolstadt am vergangenen Wochenende), am Ende haben die Werderaner aber noch immer die mit Abstand schlechteste Defensive der gesamten Liga (32 Gegentore aus 13 Spielen). Selbst Rückkehrer Max Kruse, der am vergangenen Wochenende nach langer Verletzung mit dem Siegtor positiv auf sich aufmerksam machen konnte, wird dabei als Stürmer wohl kaum in der Abwehr aushelfen können, die noch immer viel zu viele leichte Fehler macht. Ein Team auf dem derzeitigen Niveau der Hertha sollte dies problemlos für den siebten Heimsieg ausnutzen können.
Bundesliga Quoten für Hertha – Werder Bremen am 10.12.2016:
Tipp 1 (Hertha): 1,70
Tipp X (Unentschieden): 3,60
Tipp 2 (Werder Bremen): 5,00

Gladbach – Mainz Prognose & Quoten

Nach toller Saison zurück auf dem Boden der Tatsachen

Sowohl die erneute Champions League Teilnahme für Borussia Mönchengladbach durch Platz vier in der Abschlusstabelle als auch die erstmalige Qualifikation der Mainzer für die Europa League durch den sechsten Rang haben den beiden westdeutschen Mannschaften gewaltig Auftrieb gegeben. Nachdem beide in ihren europäischen Wettbewerben aber nun die Vorrunde nicht überstanden haben, herrscht auch mit Blick auf die Momentaufnahme der Bundesligatabelle nach dem 13. Spieltag nichts als Ernüchterung vor. Zwar kann der FSV Mainz 05 mit seinem zehnten Platz noch recht zufrieden sein, sind es doch „nur“ fünf Punkte Rückstand auf den erneuten Europa League Platz, sechs Niederlagen aus 13 Spielen zeugen aber dennoch davon, dass es vor allem defensiv nicht ganz so rund bei den Rheinland-Pfälzern läuft. Viel schlimmer sind dabei noch die Gladbacher dran, die ebenfalls schon sechs Mal verloren haben, es im Gegensatz aber auf zwei Siege weniger als die Mainzer bringen. So haben die Fohlen bezeichnenderweise seit September in der Bundesliga kein einziges Spiel mehr gewonnen und haben nach der inzwischen 14-monatigen Durststrecke ohne Auswärtssieg in der Bundesliga mittlerweile auch ihr Markenzeichen, nämlich die Heimstärke, eingebüßt. Zuletzt verlor man das Derby gegen den 1. FC Köln vor heimischer Kulisse mit 1:2, ehe auch gegen die TSG Hoffenheim (1:1-Unentschieden) wieder kein Sieg herausgesprungen ist. Alleine in der letzten Woche wurde außerdem in aller Deutlichkeit gezeigt, dass die Mannschaft von André Schubert mit den echten Topteams überhaupt nicht mehr mithalten kann. In Dortmund gab es eine 1:4-Packung trotz früher Führung und in Barcelona wurde man beim Champions League Abschiedsspiel ohne nennenswerte Gegenwehr mit 0:4 abgefertigt. Gegen zumindest offensiv gut eingestellte Mainzer wird der Heimsieg – und damit der erste Dreier in der Liga seit acht Spieltagen – ebenfalls kein Selbstläufer. Uns erscheint hier deswegen das Unentschieden alles in allem am wahrscheinlichsten zu sein.
Bundesliga Quoten für Gladbach – Mainz am 11.12.2016:
Tipp 1 (Gladbach): 1,70
Tipp X (Unentschieden): 3,75
Tipp 2 (Mainz): 4,75

Schalke – Leverkusen Prognose & Quoten

Wer schließt zur Spitzengruppe auf?

Würde man ein Formdiagramm der beiden Klubs zeichnen, so würde man in der Kurve der Schalker von ganz unten kommend eine stete Steigerung abbilden, während die Leverkusener bei vielen Aufs und Abs im Großen und Ganzen stagnieren. So haben die Gelsenkirchener nämlich nach fünf Niederlagen zum Auftakt eine beeindruckende Aufholjagd hingelegt und sieben Spiele in Serie nicht verloren, wodurch man auf den achten Rang geklettert ist. Erst die jüngste 1:2-Niederlage in Leipzig verhinderte den Anschluss an die Spitzengruppe, wobei es hier schon sehr unglücklich für die Königsblauen zuging, traf Leipzig doch per Elfmeter, dem als medialer Aufreger der Woche eine klare Schwalbe vorausgegangen war, sowie durch ein bitteres Eigentor des Schalker Innenverteidigers Sead Kolašinac. Dennoch möchten die Knappen, die in der Europa League Vorrunde wahrhaftig geglänzt haben und die Bundesliga würdig vertreten konnten, dieses kurzzeitige Festsitzen auf dem achten Platz nicht als Ende der Aufholjagd wissen. Weil gerade auf den Plätzen vor den Gelsenkirchenern zwei direkte Duelle zwischen Köln und Dortmund sowie Frankfurt und Hoffenheim entstehen, könnte man mit einem Dreier gegen die Werkself nämlich wieder einen großen Sprung in Richtung der Plätze für die europäischen Wettbewerbe machen. Eben genau diesen Sprung will aber auch Bayer Leverkusen hinlegen. So steht die Mannschaft von Roger Schmidt mit ebenfalls 17 Zählern nämlich punktgleich mit den Knappen in den Startlöchern und will das Momentum aus dem klaren 3:0-Sieg in der Champions League über den AS Monaco gerne mit in den Ligaalltag bis zum Saisonende nehmen. So hat man erstmals in der Geschichte ohne Niederlage die Vorrunde der Königsklasse überstanden, möchte aber um jeden Preis auch nächstes Jahr wieder dort vertreten sein. Bis zum dritten Platz sind es zwar schon zehn Punkte Rückstand, gegen Borussia Dortmund beispielsweise konnte beim 2:0-Sieg schon gezeigt werden, dass man es grundsätzlich auf dem Weg zurück an die Spitze mit jedem Gegner aufnehmen kann. Heraus kommt dabei ein Spitzenspiel am Sonntag, bei dem nahezu alles möglich ist. Beide Mannschaften haben so ihre Probleme mit der laufenden Saison, bei beiden ist das Momentum jedoch zurzeit ausgesprochen günstig. Unterm Strich tippen wir deshalb auf das Unentschieden, das den jüngsten Leistungen am ehesten gerecht werden würde, mit minimaler Tendenz in Richtung der Hausherren.
Bundesliga Quoten für Schalke – Leverkusen am 11.12.2016:
Tipp 1 (Schalke): 2,30
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Leverkusen): 3,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: