Bundesliga 12. Spieltag Prognose & Quoten (26.11.2016 – 27.11.2016)

24. November 2016

Bundesliga Wetten, Prognosen & Quoten

Am Wochenende von Freitag, den 25. November 2016, bis einschließlich Sonntag, den 27. November 2016, geht die Bundesliga Saison 2016/17 bereits in die zwölfte Runde. Dabei muss sich nicht nur jedes der 17 Teams auf den Plätzen zwei bis 18, sondern vor allem auch ganz Deutschland an einen völlig ungewohnten Anblick gewöhnen, nämlich den Aufsteiger RB Leipzig an der Tabellenspitze zu sehen. Nachdem die Sachsen auswärts bei Bayer Leverkusen schon ihren sechsten Sieg in Serie eingefahren haben und ohnehin neben der TSG Hoffenheim noch das letzte verbliebene gänzlich ungeschlagene Team der neuen Saison sind, hat der großzügig vom Getränkehersteller Red Bull unterstützte Debütant vorläufig die Tabellenführung übernommen. Bedanken darf man sich dabei auch bei Borussia Dortmund, denen es gelang, dem amtierenden deutschen Double-Sieger die erste Niederlage der Saison zuzufügen.

Apropos Leverkusen und Bayern: zwischen den beiden einst so großen Gegnern, die gerade Anfang des neuen Jahrtausends ein ums andere Mal die deutsche Meisterschaft untereinander ausgefochten haben, kommt es am Samstagabend im Flutlichtspiel (ab 18:30 Uhr in der Münchner Allianz Arena) zum Spitzenspiel der Woche. Bereits am Vorabend muss Tabellenführer RB Leipzig bei Mitaufsteiger Freiburg antreten und könnte im Falle eines Punktgewinns mindestens eine weitere Woche die Spitzenposition in der Fußball Bundesliga behalten. Auf keinen Fall dürfen die Bayern, die nun drei Punkte Rückstand auf die Leipziger haben, aber auch nur drei Punkte Vorsprung die die engen Plätze drei bis sieben, also im Heimspiel gegen ihren alten Rivalen erneut patzen. Kommt es überdies nämlich zum direkten Vergleich zwischen den punktgleichen Frankfurtern und Dortmundern, so könnten die Münchner theoretisch sogar von Platz zwei verdrängt werden, obschon zumindest die Frankfurter hierfür noch eine Tordifferenz von zehn Toren aufholen müssten.

Auch im Keller der Bundesliga geht es jedoch hoch her. So empfängt nach dem jüngsten Sieg des FC Ingolstadt unter dem neuen Coach Maik Walpurgis der letzte sieglose Klub in der Bundesliga, nämlich der Hamburger SV, ausgerechnet seinen Erzfeind Werder Bremen zum Nordderby. Die Bremer selbst stehen ebenfalls lediglich auf dem 16. Platz und würden selbst im Falle einer Niederlage ihren großen Rivalen noch hinter sich lassen, sind es doch vier Punkte Vorsprung auf das Schlusslicht aus Hamburg. Der Schmach, ausgerechnet im Nordderby den ersten Saisonsieg seines Gegners zu ermöglichen, will man sich unter dem inzwischen ebenfalls in die Kritik geratenen Alexander Nouri aber unter keinen Umständen aussetzen müssen. Im zweiten Kellerduell bekommt Ingolstadt gegen immer weiter abstürzende Wolfsburger die Gelegenheit, nach dem geplatzten Knoten im Debüt von Neutrainer Maik Walpurgis den Kopf weiter aus der Schlinge zu ziehen, während dank der jüngsten Schalker Serie von sechs Spielen in Folge ohne Niederlage zumindest das Heimspiel gegen Darmstadt 98 etwas vom Charakter eines Kellerduells verloren hat, empfängt hier doch der inzwischen wieder Tabellenelfte den 15.

Alles in allem ergeben sich am kommenden Wochenende also wieder einmal neun hochgradig spannende Begegnungen, auf die wir in diesem Beitrag der Reihe nach einen genaueren Blick riskiert haben, um die jeweiligen Favoriten auf die nächsten zu vergebenden drei Punkte ausfindig machen zu können.

Alle Wettquoten von Bet365

Freiburg – Leipzig Prognose & Quoten

Zwei erfolgreiche Aufsteiger unter sich

Dass nach ihrem Aufstieg in die Bundesliga nach elf Spieltagen beide Vereine mit dem Abstieg rein gar nichts zu tun haben würden, hatten sich sicherlich beide Klubs gewünscht. Dass allerdings einer von beiden nach einem 3:2-Auswärtssieg beim schon vorzeitig sicher fürs Champions League Achtelfinale qualifizierten Team Bayer Leverkusen die Tabellenführung in der Bundesliga inne haben würde, hätte man im Vorfeld der Saison wohl für einen schlechten Scherz gehalten. Dass dieser Klub nun ausgerechnet Neuling RB Leipzig ist, erscheint dabei mit Blick auf die vergangene Saison noch surrealer zu sein, waren es doch eben die Freiburger, die in der zweiten Liga am Ende mit fünf Punkten Vorsprung vor den Sachsen die Meisterschaft einfahren konnten. Zumindest aber vor heimischer Kulisse war die Mannschaft von Christian Streich, die auf einem soliden zehnten Platz in der Bundesliga steht, ebenfalls sehr stark gestartet. Gab es dabei zunächst vier Siege in Serie, so hat man beim letzten Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg beim 0:3 etwas überraschend die erste Niederlage der neuen Saison hinnehmen müssen. Die Bilanz kann sich dennoch sehen lassen. Gerade aber mit der Mannschaft von Ralph Hasenhüttl gastiert nun die aktuell beste Auswärtsmannschaft der Liga im Schwarzwald-Stadion, hat Leipzig in der Ferne neben vier Siegen doch noch zwei Unentschieden geholt und ist damit neben der TSG Hoffenheim die einzige Mannschaft, die nicht nur vor heimischer Kulisse, sondern auch in der Ferne noch gänzlich ungeschlagen ist. Logischerweise haben sich dementsprechend auch die Quoten klar zugunsten der Shootingstars aus Leipzig verschoben, deren Auswärtssieg wir hier ebenfalls für das wahrscheinlichste Ergebnis halten – auch, weil es für Freiburg zuletzt zwei Niederlagen mit insgesamt sieben Gegentoren gab.
Bundesliga Quoten für Freiburg – Leipzig am 25.11.2016:
Tipp 1 (Freiburg): 4,00
Tipp X (Unentschieden): 3,60
Tipp 2 (Leipzig): 1,90

Köln – Augsburg Prognose & Quoten

Schwieriges Spiel für die Augsburger

Der 1. FC Köln steht auf Platz vier in der Tabelle und hat mit gerade einmal acht Gegentoren die zweitbeste Defensive der gesamten Liga. Umgekehrt haben die Geißböcke aber auch schon 18 Tore erzielt, wobei hier vor allem ein Mann von Spieltag zu Spieltag zum Garant für den Erfolg wird, nämlich Goalgetter Anthony Modeste, der mit 12 der 18 Tore zwei Drittel aller Kölner Treffer höchstpersönlich markiert hat. Will man also gegen den „Effzeh“ gewinnen, so muss man unbedingt den Franzosen ausschalten, der gemeinsam mit dem Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang die Torschützenliste der Bundesliga anführt. Dass das möglich ist, haben zuletzt Hertha BSC Berlin und Eintracht Frankfurt bewiesen, die gegen die Kölner die drei Punkte im eigenen Stadion behalten haben. Gerade aber vor heimischer Kulisse haben die Kölner aus fünf Spielen vier Siege und ein Unentschieden geholt und vor allem erst zwei Gegentreffer hinnehmen müssen. Schnell wird also deutlich, wieso den Augsburgern bei der Reise ins Rheinenergiestadion ein extrem schwieriges Spiel bevorsteht. So hat die Elf von Dirk Schuster nach dem jüngsten 2:0-Auswärtssieg in Ingolstadt zwar beim torlosen Remis vor heimischer Kulisse gegen Hertha BSC Berlin den nächsten wichtigen Punkt eingefahren und dabei vor allem nun zwei Mal in Serie zu Null gespielt, mit zwölf Punkten auf Platz zwölf stehend spürt man jedoch eher die Verfolger aus der Abstiegszone im Genick, als dass man die weiter oben platzierten Vereine seinen eigenen Atem würde spüren lassen. Auch, weil die Kölner zuletzt durch den wichtigen Derbysieg in Gladbach (2:1) zusätzlich Auftrieb bekommen haben, halten wir den Heimsieg der Geißböcke hier für sehr wahrscheinlich.
Bundesliga Quoten für Köln – Augsburg am 26.11.2016:
Tipp 1 (Köln): 1,75
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Augsburg): 4,75

HSV – Werder Bremen Prognose & Quoten

Das Nordderby als große Chance für beide Klubs

Weder für den Hamburger SV noch für den SV Werder Bremen läuft die Saison auch nur im Ansatz so, wie man es sich vorgestellt hat. Sind die Hamburger dabei der einzige Bundesligist, der nach elf Spieltagen noch gänzlich ohne Sieg ist und damit logischerweise die rote Laterne von Spieltag zu Spieltag behält, so stehen die Bremer nicht wesentlich besser da und belegen bei ebenfalls schon acht Niederlagen aus elf Spielen lediglich den Relegationsplatz. Beide Klubs haben überdies schon einen Trainerwechsel hinter sich. Ist der Effekt beim HSV unter Markus Gisdol bisher fast gänzlich verpufft, so gab es für Werder unter Alexander Nouri wenigstens ein paar kleine Erfolgsmomente, die insgesamt aber nun wieder in der katastrophalen Abwehr untergegangen sind, die einmal mehr mit 29 Gegentoren die Schießbude der Liga ist. Bei ebenfalls schon 25 Gegentreffern sind die Hamburger aber nicht wesentlich besser und vor allem erzielte man beim kleinen Achtungserfolg, dem 2:2-Unentschieden in Hoffenheim am vergangenen Wochenende, erst seine Treffer Nummer fünf und sechs in der kompletten Saison. Das Nordderby ist für beide Vereine nun die große Chance, den schwer gebeutelten Fans mit dem Derbysieg nicht nur ein langersehntes Erfolgserlebnis zu bescheren, sondern auch frischen Mut für die kommenden Wochen zu schöpfen, die einmal mehr alles andere als einfach werden. Auch, weil die Bremer zuletzt vier Mal in Serie verloren haben und dabei trotz stets einem Treffer immer auch drei Gegentore gefangen haben, glauben wir, dass die Hamburger nun gute Karten haben, sich den ersten Sieg in der Saison zu sichern. Wir tippen deswegen auf den HSV, der unter der Woche eigens zur Vorbereitung auf das wegweisende Derby noch ein Trainingslager angetreten hat.
Bundesliga Quoten für HSV – Werder Bremen am 26.11.2016:
Tipp 1 (HSV): 2,25
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Werder Bremen): 3,10

Ingolstadt – Wolfsburg Prognose & Quoten

Das nächste Kellerduell der Liga

Genau wie Hamburg und Bremen schon ihre Trainer gewechselt haben, so stehen auch in den beiden Autostädten Ingolstadt (Audi) und Wolfsburg (Volkswagen) nun zwei neue Gesichter an den Seitenlinien. Ist der Wolfsburger Trainerwechsel zum ehemaligen Bayernspieler Valerien Ismael dabei bisher weitestgehend verpufft, konnte man doch lediglich beim etwas überraschenden 3:0-Triumph in Freiburg überzeugen, so hat Ingolstadt nach zehn sieglosen Spielen unter Markus Kauczinski bereits im ersten Spiel unter Neucoach Maik Walpurgis den ersten Dreier beim 1:0-Sieg in Darmstadt einfahren können. Ein weiterer Sieg gegen die Wölfe hätte nun zur Folge, dass man erstmals den direkten Abstiegsplatz verlassen sowie Bremen und/oder Darmstadt überholen könnte. Rein vom Papier her besteht dabei allerdings gar kein Zweifel daran, dass die Wolfsburger, die übrigens den drittteuersten Kader der gesamten Bundesliga haben, ihrem Kontrahenten spielerisch überlegen sind. Führt man sich aber vor Augen, wie schwach der VfL gerade erst bei seinem letzten Heimspiel gegen den FC Schalke 04 (0:1) wieder agiert hat, so scheint den Niedersachsen sämtliche Qualität nichts zu bringen, wenn man sie Woche für Woche nicht abruft und ungenutzt lässt. Trotz eines engagierten Mario Gomez kamen die Wölfe nämlich einmal mehr zu keinem ernsthaften Torabschluss. Abermals bekommen sie nun die Chance, sich gegen einen direkten Konkurrenten von der Abstiegszone abzusetzen und vielleicht doch noch einmal eine Aufholjagd zu starten, die man dem Vizemeister und deutschen Pokalsieger des Jahres 2015 definitiv zutrauen könnte. Insgesamt tippen wir aber darauf, dass die drei Punkte bei den Schanzern bleiben werden, für die ein völlig verkorkster Saisonstart bereits in der kommenden Woche beim Auswärtsspiel in Bremen eine endgültig positive Wendung nehmen könnte.
Bundesliga Quoten für Ingolstadt – Wolfsburg am 26.11.2016:
Tipp 1 (Ingolstadt): 2,90
Tipp X (Unentschieden): 3,20
Tipp 2 (Wolfsburg): 2,45

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Frankfurt – Dortmund Prognose & Quoten

Kann die Heimserie der SGE halten?

Fünf Heimspiele hat Eintracht Frankfurt in der laufenden Saison absolviert und mit Schalke, Leverkusen, Berlin, Köln und Bayern München hat man dabei fünf große Namen empfangen, in deren Reihe sich die Dortmunder nun nahtlos einfügen. Umso bemerkenswerter ist es, dass den Frankfurtern aus diesen Spielen drei Siege und zwei Unentschieden gelangen. In der Commerzbank-Arena ist der Last-minute-Bundesligist, der sich letzte Saison erst per Relegation gegen den 1. FC Nürnberg retten konnte, folgerichtig noch ungeschlagen. Tatsächlich glauben wir, dass gegen Borussia Dortmund nun erneut ein Unentschieden für die SGE zu holen ist. Weil dieses Spitzenspiel, bei dem der Siebte auf den punktgleichen Dritten trifft, einer ausführlicheren Betrachtung würdig ist, haben wir uns in diesem Blogbeitrag eingehender mit der Partie beschäftigt. Um sich für Ihre Wette eine genauere Meinung bilden zu können, möchten wir sie deshalb auf diesen Artikel verweisen, in dem wir genau begründen, weshalb uns das Unentschieden am wahrscheinlichsten zu sein scheint.
Bundesliga Quoten für Frankfurt – Dortmund am 26.11.2016:
Tipp 1 (Frankfurt): 5,25
Tipp X (Unentschieden): 4,00
Tipp 2 (Dortmund): 1,60

Gladbach – Hoffenheim Prognose & Quoten

Die Borussia im freien Fall

Seit sechs Spielen hat Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga nicht mehr gewonnen. Galt der deutsche Champions League Vertreter dabei vor allem im heimischen Borussia-Park als besonders heimstark, so hat man inzwischen auch an diesem Punkt alles dafür getan, dass die Gegner wieder wesentlich furchtloser zu den Nordrhein-Westfalen reisen werden, hat man in den letzten drei Heimspielen in der Bundesliga doch ebenfalls nicht mehr gewonnen. Gab es dabei zunächst gegen Hamburg und Frankfurt lediglich zwei torlose Unentschieden, so verlor man zu allem Überfluss am vergangenen Wochenende noch das für die Fans so wichtige Derby gegen den 1. FC Köln. Ausgerechnet jetzt kommt zudem mit der TSG Hoffenheim das einzige von zwei verbliebenen ungeschlagenen Teams zu den Gladbachern. Die TSG hatte dabei gerade erst in der Allianz Arena ein 1:1-Unentschieden gegen die Bayern holen können, ehe man nun gegen den HSV genau wie die Gladbacher die drei Punkte mehr oder minder verschenkte, war das 2:2-Unentschieden doch eher schmeichelhaft für den Tabellenletzten. Bei fünf Siegen und sechs Unentschieden möchten die Sinsheimer aber auch bei dieser Auswärtsfahrt ihre weiße Weste im deutschen Oberhaus des Fußballs weiterhin beibehalten. Für die Fohlen gab es derweil unter der Woche in der Champions League nach allerhand Rückschlägen endlich mal wieder Auftrieb, war das 1:1-Unentschieden gegen Manchester City doch ein kleiner Achtungserfolg. Zwar ist man damit nun offiziell aus der Königsklasse ausgeschieden, der Punktgewinn reichte dennoch, um auf dem dritten Platz sicher in der Europa League überwintern zu dürfen. Viel wichtiger als das internationale Business ist es für die Borussia aber, sich in der Bundesliga nach zuletzt vielen bitteren Wochen mal wieder mit einem Sieg zurückzumelden. Inzwischen ist das Team von André Schubert nämlich bis auf Platz 13 durchgereicht worden. Wir glauben durchaus, dass gegen Hoffenheim etwas drinnen ist, obschon die Kraichgauer ihrerseits so stark in Form sind, dass wir insgesamt eher auf das Unentschieden tippen würden.
Bundesliga Quoten für Gladbach – Hoffenheim am 26.11.2016:
Tipp 1 (Gladbach): 2,00
Tipp X (Unentschieden): 3,50
Tipp 2 (Hoffenheim): 3,60

Bayern – Leverkusen Prognose & Quoten

Das Duell zweier alter Rivalen

Erinnerungen werden wach an große Duelle Anfang der 2000er Jahre, als Bayer Leverkusen unter Ex-Coach Christoph Daum ein ums andere Mal an seiner ersten Meisterschaft in der Geschichte schnupperte. Genau wie sich der FC Bayern München allerdings am Ende stets gegen die aufstrebende Werkself behaupten konnte, so glauben wir allerdings auch, dass die Münchner sich trotz inzwischen drei Spielen in Serie, in denen man nicht gewonnen hat, nun wieder mit einem Sieg zurückmelden werden. Weil das Spitzenspiel der Woche jedoch eine genauere und detaillierte Betrachtung verdient hat, haben wir dieser Partie in der Allianz Arena einen separaten Blogartikel gewidmet. Dort gehen wir intensiv auf die beiden Kontrahenten ein, blicken auf ihre Bilanzen und geben Ihnen im Rahmen unserer Prognose noch weitere Informationen, die für den Erfolg Ihrer Wette relevant sein dürften. Diesen Artikel finden Sie hier.
Bundesliga Quoten für Bayern – Leverkusen am 26.11.2016:
Tipp 1 (Bayern): 1,28
Tipp X (Unentschieden): 5,75
Tipp 2 (Leverkusen): 9,00

Schalke – Darmstadt Prognose & Quoten

Bloß nicht schwächeln

So oder so ähnlich dürfte zumindest auf beiden Seiten die Devise lauten. Während der FC Schalke 04 nach seinem Katastrophenstart mit fünf Niederlagen zum Auftakt der aktuellen Saison inzwischen nämlich seit sechs Spielen in Serie ungeschlagen ist und trotz dürftiger Leistung nun auch in Wolfsburg seinen ersten Dreier in der Fremde feiern konnte (1:0), braucht man gerade gegen den abgestürzten SV Darmstadt 98 nun dringend den dritten Sieg in Serie, um sich mühsam weiter in die oberen Gefilden der Tabelle emporzukämpfen. Dabei kommt den Knappen zu Gute, dass man in der Europa League mit vier Siegen aus vier Spielen schon vorzeitig den Gruppensieg sichern konnte und gegen den überraschenden französischen Tabellenführer OGC Nizza eine B-Elf wird ins Rennen schicken können. Die erste Elf sollte demnach gegen Darmstadt ausgeruht sein und womöglich kann der ein oder andere topmotivierte Spieler aus der zweiten Reihe mit ansprechender Leistung gegen Nizza hier sogar zusätzlich in den Kader rutschen. Dass Darmstadt nach der bitteren 0:1-Heimpleite gegen den FC Ingolstadt also nicht nur eigene personelle Sorgen hat, sondern nun auch noch auf ein bestens aufgelegtes Team aus Gelsenkirchen treffen wird, spielt der Mannschaft von Norbert Meier definitiv nicht in die Karten. Insgesamt sind und bleiben die Lilien ohnehin einer der großen Abstiegskandidaten der laufenden Saison, woran auch die Tatsache nichts ändert, dass man abermals alle elf Spieltage lang bisher oberhalb des bedrohlichen Strichs stand. Mit der Auswärtsniederlage in Schalke, mit welcher wir übrigens fest rechnen, könnte sich das nun erstmals seit der Rückkehr in die Bundesliga ändern, wenn mit Bremen und Ingolstadt gleich zwei Mannschaften die Chance haben, an Darmstadt vorbeizuziehen. Viel wichtiger für die Lilien wird also zweifelsfrei der darauffolgende Sonntag, wenn man mit dem HSV das Schlusslicht der Liga empfängt. Spätestens dann muss geliefert werden…
Bundesliga Quoten für Schalke – Darmstadt am 27.11.2016:
Tipp 1 (Schalke): 1,33
Tipp X (Unentschieden): 4,60
Tipp 2 (Darmstadt): 10,00

Hertha – Mainz Prognose & Quoten

Mutige Mainzer wollen die uneinnehmbare Berliner Festung erobern

Blickt man auf die Heimtabelle der Bundesliga, so steht dort überraschend Hertha BSC Berlin auf Platz eins. Ganz für sich alleine genommen mag das jetzt keine allzu große Sensation sein, durch eine ganz bestimmte Fußnote wird diese Leistung allerdings noch überragender: so hat der Hauptstadtklub nämlich erst fünf Spiele vor heimischer Kulisse absolviert, daraus aber sage und schreibe einen Punkt mehr als der FC Bayern München und Borussia Dortmund mitgenommen, die in ihrem eigenen Stadion schon sechs Spiele – und damit eines mehr – hatten. Das rührt vor allem daher, dass die Berliner alle ihre fünf Heimspiele gewonnen haben, während es gerade in der Ferne lediglich einen Sieg aus sechs Spielen gab. Insgesamt steht die Hertha damit trotzdem auf einem soliden sechsten Platz mit stetem Blick nach oben, hat man doch gegen Bayern, Dortmund sowie viele weitere Klubs aus der oberen Tabellenhälfte bereits gespielt. Bissige und vor allem auch torgefährliche Mainzer wollen nun trotzdem den Versuch wagen, die uneinnehmbare Festung Olympiastadion Berlin doch einzunehmen, wofür man sich mit zwei Siegen aus den letzten drei Spielen durchaus wieder empfohlen hat. Zwar muss die Mannschaft von Martin Schmidt zunächst noch ein schwieriges Europa League Spiel in St.Étienne absolvieren, völlig chancenlos wird man aber drei Tage später in Berlin definitiv nicht sein. Unterm Strich halten wir die Leistung der Berliner, die vor allem mit erst zehn Gegentoren aus elf Spielen defensiv gut aufgestellt sind, aber für zu konstant, als dass die schwankenden Mainzer, die beispielsweise in der Europa League schon eine 1:6-Klatsche gegen den RSC Anderlecht kassiert haben, zuletzt aber auch gegen Freiburg einen 4:2-Sieg holten, hier wirklich für den Auswärtssieg in Frage kommen. Wir tippen deswegen auf den sechsten Heimsieg im sechsten Spiel für die Berliner, mit denen man diese beeindruckende Serie weiter ausbauen könnte. Etwas weniger riskant wäre sonst auch die doppelte Chance auf Berlin.
Bundesliga Quoten für Hertha – Mainz am 27.11.2016:
Tipp 1 (Hertha): 2,00
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Mainz): 3,75

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: