Bulgarien vs. Frankreich Prognose & Quoten, 07.10.2017

5. Oktober 2017

Frankreich © GEPA pictures

Am Samstag, den 7. Oktober 2017, empfängt die bulgarische Fußballnationalmannschaft um 20:45 Uhr (MEZ) in der WM Quali 2018 den amtierenden Vizeeuropameister Frankreich. Am neunten Spieltag der UEFA Qualifikation für die Endrunde der WM 2018 in Russland ist dabei in der Gruppe A noch ziemlich viel Überraschung möglich, denn zwischen dem Viertplatzierten Bulgarien und dem aktuellen Tabellenführer aus Frankreich liegen lediglich fünf Punkte, während dazwischen mit der Niederlande und Schweden zwei weitere Nationen auf ihre Chance lauern, die Équipe Tricolore noch abzufangen. Dass die Bulgaren dabei ein unangenehmer Gegner sind, dürfte sich derweil schon herumgesprochen haben, obschon die von Petar Chubtschew trainierte Mannschaft hier noch ganz massiv ihrer 1:2-Pleite in Weißrussland am sechsten Spieltag nachtrauert, denn mit diesen drei Punkten, die eigentlich fest eingeplant waren, sähe die Tabelle nun ganz anders aus.

Überhaupt hat die als „Löwen“ bekannte bulgarische Fußballnationalmannschaft vor allem zuhause im Nationalstadion in Sofia eine herausragende WM Qualifikation gespielt, gewann man doch alle vier Heimspiele und schlug dabei nicht nur die Niederlande im März diesen Jahres mit 2:0, sondern stürzte erst kürzlich die Schweden mit einem 3:2-Heimsieg von der Tabellenspitze – sehr zur Freude von „Les Bleus“ natürlich, die seitdem wieder ganz oben stehen, zuvor aber selbst gegen die Schweden gepatzt hatten. Schade nur für Bulgarien, dass man neben vier Siegen aus vier Partien in Sofia auch alle vier Auswärtsspiele verloren hat, wodurch es bei den aktuell zwölf Punkten geblieben war. Dieser Linie folgend müsste es dementsprechend aber nun wieder einen Heimsieg gegen den Vizeeuropameister geben, der bei „nur“ fünf Siegen aus acht Spielen eine sehr wacklige Tabellenführung mit nach Sofia bringt, dafür aber zwei dieser Siege in der Ferne geholt hat. Und immerhin schlug man die Bulgaren im Hinspiel glatt mit 4:1 vor heimischer Kulisse in Saint-Denis, womit man schon gezeigt hat, dass man mit dem einstigen Silbermedaillengewinner bei den Olympischen Spielen 1968 bestens klar kommt.

Nun muss Frankreich dennoch auswärts nachlegen und die Heimserie der Bulgaren dringend unterbrechen, wenn man sicher nach Russland reisen möchte, während die Löwen ihrerseits mit einem Sieg über die Équipe Tricolore noch mal davon träumen könnten, am Ende auf den vorderen beiden Plätze zu landen, stecken die Niederlande und Schweden doch schließlich am zehnten Spieltag in einem direkten Duell untereinander und werden sich da gewissermaßen gegenseitig die Punkte streitig machen. In diesem Beitrag gehen wir nun also der Frage nach, ob die Bulgaren auch ihr fünftes Heimspiel in der WM Quali gewinnen oder ob die Franzosen dieses Debakel in Sofia werden abwenden können.

Bulgarien – Hält die Heimstärke bis zum Ende?

Zuhause hui – auswärts pfui. So oder so ähnlich lauten in der Regel die Headlines, die die zwei Gesichter von Bulgarien am treffendsten in einem kurzen Satz charakterisieren. Und dabei könnten diese Gesichter tatsächlich kaum unterschiedlicher sein, die die Auswahl von Petar Chubtschew an den Tag gelegt hat. Schlug man im heimischen Nationalstadion in Sofia nämlich Nationen wie die Niederlande oder zuletzt gar den Tabellenführer Schweden, so scheiterte man auswärts unter anderem an Underdog Weißrussland, die gegen Bulgarien ihren einzigen Sieg überhaupt in der Gruppe A an acht Spieltagen feierten und zuletzt nach der 1:1-Blamage zuhause gegen Luxemburg auswärts bei dem Fußballzwerg sogar mit 0:1 verloren. Kurzum: die Bulgaren könnten noch so richtig gut im Rennen sein, wenn man sein Heimgesicht auch nur im Ansatz mal in der Ferne gezeigt hätte. Zwar fehlt der Mannschaft ein richtiger Weltstar und mit Kapitän Svetoslav Dyakov (Ludogorez Rasgrad) muss man für die letzte beiden Spieltage der WM Quali nun gemeinsam mit Georgi Milanov (ZSKA Moskau) auf zwei seiner wichtigsten Akteure im Mittelfeld verzichten, zumindest aber Stürmerstar Ivelin Popov (Spartak Moskau) ist mit von der Partie und wird gemeinsam mit Newcomer Georgi Kostadinov (Maccabi Haifa), dem in sechs Spielen drei Tore in der WM Quali glückten, nun alles daran setzen, die Heimstärke in Sofia bis zum Ende der Qualifikation aufrecht zu erhalten.

Frankreich – Nächster Matchball für Les Bleus

Dass Frankreich nach dem siebten Spieltag wieder auf Platz eins der Tabelle in der Gruppe A zurückkehren konnte, verdankte man den Bulgaren, die zeitgleich zum französischen 4:0-Heimsieg über die Niederlande die Schweden zu Fall brachten. Bereits am achten Spieltag gab es dann zuhause gegen Luxemburg einen ersten Matchball für die Équipe Tricolore, die mit diesen drei Punkten zumindest schon mal die Play-offs unumstößlich sicher gehabt hätte. Gegen einen defensiv eingestellten Underdog kam die Auswahl von Didier Deschamps jedoch nicht über ein torloses Remis hinaus, wodurch man am Ende froh sein musste, dass die Bulgaren zeitgleich in Holland unterlagen, wären die Löwen doch nun ebenfalls wieder in Reichweite von Les Bleus gelandet. So hat der amtierende Vizeeuropameister nun die nächste große Chance, mit einem Auswärtssieg in Bulgarien für die Vorentscheidung zu sorgen, ist doch nicht davon auszugehen, dass man es sich am zehnten Spieltag zuhause gegen Weißrussland noch vom Brot nehmen ließe. Dennoch: zwei unnötige Unentschieden, bei denen es torlos am Ende ein dickes Chancenplus für die Équipe Tricolore gab, sowie die bittere 1:2-Niederlage in Schweden stehen keineswegs für eine souveräne WM Qualifikation, weshalb Didier Deschamps einmal mehr das Beste aufgeboten hat, was seiner Nation aktuell zur Verfügung stand. Von den Stürmerstars Antoine Griezmann (Atlético Madrid), Alexandr Lacazette (FC Arsenal London) und Kylian Mbappé (Paris Saint-Germain) über den sicheren Rückhalt und Mannschaftskapitän Hugo Lloris (Tottenham Hotspur) bis hin zum starken Mittelfeld rund um Kingsley Coman (FC Bayern München), EM-Held Dimitri Payet (Olympique Marseille), Blaise Matuidi (Juventus Turin) und Moussa Sissoko (Tottenham Hotspur). Einzig und allein die Abwehr lässt mehrere wichtige Stammkräfte vermissen – allen voran Benjamin Mendy (Manchester City) und Laurent Koscielny (FC Arsenal London) – und wirkt mit Raphael Varane (Real Madrid) als Abwehrchef eine Spur zu unerfahren für diesen wichtigen Showdown. Nichtsdestotrotz bleiben Les Bleus mit diesem gewaltigen Kader natürlich die Favoriten.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Bulgarien – Frankreich Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 21 Duelle hat es zwischen Bulgarien und Frankreich schon gegeben und insgesamt ist die Bilanz hier keineswegs einseitig, wie man vielleicht vermuten könnte. So führen die Franzosen mit neun Siegen nur knapp vor den acht gewonnenen Spielen der Bulgaren, während vier weitere Unentschieden den direkten Vergleich komplettieren. Hält nun also die bulgarische Heimstärke und kann man sich für die 1:4-Pleite aus dem Hinspiel revanchieren, so wäre auch die Bilanz umgehend wieder ausgeglichen…

Bulgarien – Frankreich Prognose – Fussball Spiel am 07.10.2017

Und insgesamt muss dieser bulgarische Heimsieg auch der ganz klare Tipp sein, den wir Ihnen hier geben können. Die Quote von 1,22 auf den Auswärtssieg der Franzosen ist trotz der grundsätzlichen Überlegenheit der Équipe Tricolore mit einem sehr negativen Erwartungswert behaftet, wodurch dieser Tipp, der bei Einzelwetten ohnehin kaum Gewinn abwirft, viel Potenzial dafür hat, Ihnen Ihre Kombi-Wetten zu zerstören. Umgekehrt dürfte die Wahrscheinlichkeit eines bulgarischen Heimsiegs hier bei um die 40-50% liegen, was einen wahnsinnig positiven Erwartungswert nach sich zieht. Wer seine Sportwetten auf mathematischer Basis betreibt, der kann es sich dementsprechend gar nicht erlauben, nicht auf den Heimsieg der Bulgaren zu tippen. Mehr zum Thema, wie sich dieser Erwartungswert berechnet, finden Sie übrigens in unserem Ratgeber dazu (hier klicken).

Bulgarien – Frankreich Quoten – Fussball Spiel am 07.10.2017

Tipp 1 (Bulgarien): 13,00
Tipp X (Unentschieden): 7,50
Tipp 2 (Frankreich): 1,22

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: