Brügge vs. Dortmund Prognose & Quoten, 18.09.2018

16. September 2018

Dortmund - © Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Am Dienstag, den 18. September 2018, empfängt der FC Brügge um 21:00 Uhr (MEZ) Borussia Dortmund im Rahmen des ersten Spieltags der UEFA Champions League 2018/19 Gruppenphase. Dabei stehen sich hier der amtierende belgische Meister und der letztjährige Vierte der Bundesliga im Jan-Breydel-Stadion gegenüber, was gewiss ein vielversprechender Auftakt für die insgesamt sehr spannende Gruppe A der Vorrunde der diesjährigen Königsklasse werden dürfte. Und nichtsdestotrotz ist der BVB hier gewiss auch unter Zugzwang, denn mit Blick auf die Namen Atlético Madrid und AS Monaco , die noch kommen werden, spielt man hier gegen den vermeintlichen Außenseiter der Gruppe, gegen den nun einmal auch auswärts ein Dreier Pflicht ist. Bei den Quoten ist Brügge gegen Dortmund dementsprechend auch in der klaren Außenseiterrolle, obschon historisch betrachtet das Jan-Breydel-Stadion kein allzu gutes Pflaster für die Schwarzgelben ist. Nicht nur verlor man bisher beide Auswärtsspiele gegen die Belgier hier, sondern man kassierte hier beim 0:5 am 9. Dezember 1987 sogar eine seiner höchsten internationalen Pflichtspielniederlagen in der Vereinsgeschichte. Kann der belgische Meister dem Vertreter der Bundesliga nun also möglicherweise das nächste Schnippchen schlagen? Um diese Frage zu beantworten, die mit Blick auf die Quoten mit hohen Gewinnmöglichkeiten einhergehen würde, haben wir diese Partie nun in allen Facetten unter die Lupe genommen. Den bestmöglichen Tipp zu diesen Match liefern wir Ihnen dabei am Ende in unserer Prognose zu Brügge gegen Dortmund.

Jedenfalls dürfte klar sein, dass es in der Gruppe D mit Blick auf das Erreichen der oberen beiden Plätze durchaus auch auf die Performance gegen die Belgier ankommen wird, die in der Reihe der vier Mannschaften nun einmal alleine deshalb schon abfallen, weil sie den deutlich schwächsten Kader in den Ring zu werfen haben. Das alleine muss aber nichts heißen. Schließlich schaffte der AS Monaco – vor zwei Saisons noch gemeinsam mit dem BVB im Champions League Viertelfinale – vor einer Saison in einer der leichtesten Gruppen der Königsklasse den Sprung ins Achtelfinale nicht, während Atlético Madrid zwar in den Duellen mit dem AS Rom und dem FC Chelsea London überzeugte, dafür aber gegen Außenseiter Qarabag Agdam die Punkte liegen gelassen hatte. Und die Dortmunder? Die haben kein einziges ihrer sechs Gruppenspiele gewonnen und sorgten für ein Novum, als sie mit den beiden Unentschieden gegen APOEL Nikosia wegen der besseren Tordifferenz (-6 im Vergleich zum -15 der Zyprer) als Dritter immerhin noch in der Europa League überwintern durften. Aber: auch „Club Brugge“ bekleckerte sich bei seinem letzten Champions League Auftritt (Gruppenphase 2016/17) alles andere als mit Ruhm und schied mit sechs Niederlagen aus sechs Spielen krachend als Gruppenletzter aus.

Kurzum: alle Mannschaften der Gruppe A haben einiges wiedergutzumachen. Um herauszufinden, wem dies in diesem Auftaktmatch im Jan-Breydel-Stadion in Brügge am ehesten gelingt, haben wir die beiden Kontrahenten nun genauer angeschaut.

FC Brügge – In der Meisterschaft wieder voll auf Kurs

Sieben Spieltage sind in Belgien bereits schon wieder gespielt und mit einer tollen Ausbeute von sechs Siegen und einem Remis führt der amtierende Meister aus Brügge auch jetzt wieder die Tabelle an. Dabei ist auch am Freitagabend die Generalprobe geglückt, als man gegen Sporting Lokeren viel Moral bewies und am Ende belohnt wurde. Den frühen 0:1-Rückstand konnte man erst spät egalisieren, ehe Jelle Vossen das goldene Siegtor per Elfmeter in der achten Minute der Nachspielzeit erzielte. Kurzum: die Dortmunder können kommen, zumal man den BVB bis dato ja immer gerne zu Gast hatte, worauf wir in der Bilanz auch noch konkreter eingehen werden. Dennoch: selbst, wenn man die Qualifikationsrunden der Vorjahre hinzuzieht (dieses Jahr war man als Meister der Jupiler Pro League automatisch für die Gruppenphase gesetzt), liest sich die Bilanz vom „Club Brugge Koninklijke Voetbalvereniging“ geradezu verheerend: seit zehn Spielen in der Champions League wartet man inzwischen auf einen weiteren Sieg (nur ein Remis und neun Niederlagen)

Borussia Dortmund – Die Vorrunde der Vorsaison vergessen machen

Auf einen Champions League Sieg wartet aber auch der BVB inzwischen eine ganze Weile, nachdem man ja bekanntermaßen letzte Saison eine vollkommen desaströse Vorrunde aufs Parkett gelegt hatte. In der Summe hat man damit nur eines seiner letzten elf Champions League Matches gewonnen (drei Unentschieden und sieben Niederlagen), als es im Viertelfinale der Saison 2016/17 zuhause 4:0 gegen Benfica Lissabon hieß. Problematischer dabei: von den letzten sechs Auswärtsspielen in der Königsklasse gab es bei zwei Unentschieden und vier Niederlagen ebenfalls kein Erfolgserlebnis zu feiern, weshalb sich der Vierte der letzten Bundesliga Saison viel vorgenommen hat. Und die Ambitionen dürften nach dem insgesamt guten Start in die neue Saison auch entsprechend groß sein, nachdem man beim 3:1-Heimsieg gegen den amtierenden DFB Pokal Sieger Eintracht Frankfurt am Freitagabend eine äußerst gelungene Generalprobe feiern konnte. Zwar muss bei der Borussia erst noch ein neues Team zusammenwachsen, da auf dem Transfermarkt doch ausgesprochen viel Bewegung beim BVB auszumachen war. Außerdem muss sich die Mannschaft erst an die neuen Konzepte von Trainer Lucien Favre gewöhnen. Insgesamt scheint das aber schon ganz gut zu klappen, obschon man auswärts weder bei der SpVgg Greuther Fürth im DFB Pokal (1:1 nach 90 Minuten) noch bei Hannover 96 in der Bundesliga (0:0) in der regulären Spielzeit einen Sieg einfahren konnte. Klappt es mit dem ersten Auswärtssieg der jungen Saison nun also ausgerechnet in der Königsklasse, so könnte man gleich mehrere Negativserien beenden und die Weichen in der Gruppe A gleich von Anfang an auf Erfolg stellen.

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Brügge – Dortmund Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt vier internationale Pflichtspiele hat es zwischen dem FC Brügge und Borussia Dortmund schon gegeben und die daraus resultierende Bilanz steht bei bislang jeweils zwei Siegen pro Mannschaft sehr ausgeglichen. So haben sowohl die Belgier als auch die Deutschen bis dato jeweils ihre Heimspiele gewonnen, obschon es in der Summe in beiden Fällen für die Brügger zum Weiterkommen reichte, die sich letztmals in der Champions League 2003/04 per Elfmeterschießen in Dortmund behaupten konnten, nachdem der BVB auf die 1:2-Pleite in Brügge einen 2:1-Heimsieg hatte folgen lassen, an dem auch in den 30 Minuten Verlängerung nichts mehr anbrannte. Bleibt diese Serie nun bestehen, so müsste sich Brügge nun also den nächsten Heimsieg holen.

Brügge – Dortmund Prognose – Champions League Spiel am 18.09.2018

Bei den Quoten ist Brügge gegen Dortmund dafür aber der haushohe Außenseiter. Kein Wunder, wenn man sich den Kader des belgischen Meisters anschaut, in dem die ganz großen Namen nun einmal fehlen. Neben Nachwuchsstürmerstar Wesley dürfte Mittelfeldregisseur Hans Vanaken der bekannteste Spieler sein. Und für den Belgier reichte es bei Namen wie Kevin de Bruyne oder auch Eden Hazard nicht mal ansatzweise für die Berufung zur WM 2018, was wiederum Aufschluss darüber gibt, wie schwach besetzt der Landesmeister des WM-Dritten doch besetzt ist, dessen Eckpfeiler nun einmal fast alle in England spielen. Rein vom Marktwert des Kaders her hat der BVB in etwa das Fünffache in die Waagschale zu werfen. Und obwohl Geld alleine keine Tore schießt, so dürfte es dem gut gestarteten Bundesligisten hier doch einen glasklaren Vorteil verschaffen. In unserer Prognose zu Brügge gegen Dortmund gehen wir daher davon aus, dass die Schwarzgelben nun zu ihrem ersten Auswärtssieg im Jan-Breydel-Stadion kommen werden, weshalb wir Ihnen Tipp 2 empfehlen.

Brügge – Dortmund Quoten * – Champions League Spiel am 18.09.2018

Tipp 1 (Brügge): 4,50
Tipp X (Unentschieden): 3,80
Tipp 2 (Dortmund): 1,72

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Sonntag, den 16. September 2018, um 11:29 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: