Brasilien vs. Honduras Fussball Prognose & Quoten Olympia 2016

15. August 2016

Fussball Wetten, Prognosen & Quoten

Am Mittwoch, den 17. August 2016, findet um 18:00 Uhr (MEZ) das erste Halbfinale im Fußball Turnier der Herren bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro, Brasilien, statt. Teilnehmen hieran wird im berühmten Stadion Maracanã direkt in der olympischen Stadt wie schon bei den Frauen Gastgeber Brasilien. Hatte man die U23 der Kicker vom Zuckerhut nebst Superstar Neymar ganz gewiss weit oben auf dem Zettel in Hinblick auf eine Medaille, so sorgte Underdog Honduras im Viertelfinale für die nächste faustdicke Überraschung und steht nach dem Sieg über Südkorea inzwischen sensationell im Semifinale. Tatsächlich ist der kleine Staat in Zentralafrika damit nur noch einen einzigen Sieg davon entfernt, die erste olympische Medaille in der Geschichte des Landes zu gewinnen.

Zuvor muss die Mannschaft vom kolumbianischen Trainer Jorge Luis Pinto, der 2013 mit Costa Rica noch die Copa Centroamericana gewinnen konnte, allerdings das Semifinale gegen den Gastgeber bestreiten und auf die andere Begegnung zwischen Nigeria und Deutschland warten, die bereits drei Stunden später in Sao Paulo ausgetragen wird. Hier entscheidet sich dann, ob man am kommenden Samstag, den 20. August 2016, entweder um 18:00 Uhr um Bronze oder gar um 21:00 Uhr um die Goldmedaille spielen wird. Schon jetzt befindet sich das gesamte Land allerdings im Ausnahmezustand, war man doch noch nie zuvor so nah an einer Medaille dran.

Die Rollenverteilung ist dabei klar: Die übermächtigen Brasilianer mit ihren hochdekorierten Nachwuchsstars und dem ergänzenden Weltstar Neymar vorne weg, der bisher alle vier Spiele durchgespielt hat, schlüpfen in die Rolle von Goliath, während Honduras als David versuchen wird, sich entgegen aller Wahrscheinlichkeiten und Erwartungen ins große Finale zu spielen. Bei dieser bemerkenswerten Ausgangslage, bei der das mittelamerikanische Land absolut nichts zu verlieren hat, haben wir genauer hingesehen und uns der Frage gewidmet, ob das Spiel tatsächlich schon im Vorfeld entschieden ist, oder ob hier womöglich die nächste faustdicke Überraschung schlummern könnte.

Brasilien – Die beste Defensive des Turniers

Wirklich rosig ist Gastgeber Brasilien nicht in das Turnier im eigenen Land gestartet. Nachdem man sich vor zwei Jahren bei der WM 2014 noch so bitter vor heimischem Publikum mit dem 1:7 gegen Deutschland im Halbfinale aus dem Turnier verabschiedet hatte und anschließend gar das Spiel um Platz 3 gegen Holland mit 0:3 verlor, war man nun definitiv auf Wiedergutmachung aus. Nicht zuletzt deswegen stellte der Gastgeber das wohl renommierteste Team. Wo andere Nationen ihre drei Spieler, die älter als 23 sein dürfen, vorrangig aus Spielern zusammengestellt haben, die ansonsten für gewöhnlich nicht in der A-Nationalmannschaft spielen, holte sich Brasilien nämlich mit Neymar eben jenen Star, der damals das Debakel gegen Deutschland verletzungsbedingt verpasste und demzufolge als einer von wenigen Lichtblicken in Erinnerung blieb. Rund lief der Motor allerdings anfänglich nicht, denn obwohl man nach den ersten beiden Gruppenspielen gegen Südafrika und den Irak kein Gegentor hinnehmen musste, wollte die Offensive einfach nicht zünden, wodurch man zwei Mal lediglich 0:0-Unentschieden spielte. Erst im dritten Gruppenspiel gegen Dänemark platzte beim 4:0-Sieg der Knoten und mit dem Gruppensieg ging es doch noch ins Viertelfinale. Dort traf man in Form der Kolumbianer auf eine ebenfalls ungeschlagene Nation, gegen die beim 2:0-Triumph aber vor allem dank des sehenswerten Freistoßtors von Neymar nichts anbrannte. Somit steht der Gastgeber nun mit sechs Toren und null Gegentreffern aus den bisherigen vier Spielen im Halbfinale und geht logischerweise in das Spiel gegen Underdog Honduras als der haushohe Favorit.

Honduras – Ein Außenseiter mit Herz

Es war sicherlich eines der sehenswertesten Spiele des ersten Spieltags, als sich Honduras mit 3:2 gegen Algerien behaupten und den ersten Sieg bei den Olympischen Spielen unter Dach und Fach bringen konnte. Vor allem nach der 2:0-Pausenführung entbrannte im zweiten Durchgang ein hart umkämpftes Match mit dem besseren Ausgang für abgebrühte Zentralamerikaner, die vor dem Turnierstart ganz gewiss niemand auch nur im entferntesten in der K.-o.-Phase, geschweige denn im Halbfinale, gesehen hätte. Es folgte zwar erwartungsgemäß eine Niederlage gegen Europameister Portugal (1:2), dem hart erarbeiteten 1:1-Unentschieden gegen Topfavorit Argentinien war es allerdings zu verdanken, dass nicht die Gauchos, sondern die Honduraner als Gruppenzweiter der Gruppe D das Viertelfinale erreichten. Mit Südkorea, die ihre Gruppe mit Deutschland, Mexiko und Fidschi eindrucksvoll mit sieben Punkten und 12:3 Toren gewonnen hatten, erwischte man einen vielversprechenden Gegner, der besonders motiviert in die Partie ging, stellte der südkoreanische Verband seinen Nachwuchsstars doch in Aussicht, ihnen beim Gewinn einer Medaille den verpflichtenden zweijährigen Wehrdienst zu erlassen. Trotzdem erwischte Honduras den besseren Tag und hatte nach dem goldenen Tor von Alberth Elis zum 1:0-Sieg nun nicht nur Argentinien, sondern auch Südkorea auf dem Gewissen. Noch nie hat ein Athlet oder eine Mannschaft aus Honduras in der Geschichte der Olympischen Sommerspiele eine Medaille gewinnen können, obwohl man seit 1968 regelmäßig ein Team entsandte. Nun fiebert das gesamte Land mit seinen Fußballern mit, die keinen Grund dafür sehen, ihren bisherigen Lauf nun auch gegen den Gastgeber und Titelfavoriten weiterzuführen.

Brasilien – Honduras Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Zwischen den A-Mannschaften der beiden Länder hat es bisher sieben Spiele gegeben, von denen Brasilien fünf Partien gewinnen konnte. Bei einem Unentschieden gelang aber auch den Zentralamerikanern schon ein Sieg, nämlich beim überraschenden 2:0-Erfolg im Viertelfinale der Copa América 2001.

Brasilien – Honduras Prognose – Olympia 2016 Spiel am 17.08.2016

Wie aus der Bilanz hervorgeht, wäre es 15 Jahre nach dem sensationellen Sieg der Honduraner bei der Copa América 2001 bereits das zweite Mal, dass dem kleinen Staat ein wichtiger Sieg über Brasilien glücken würde, konnte Honduras damals doch nach dem verlorenen Halbfinale gegen Kolumbien immerhin noch das Spiel um Platz 3 gegen Uruguay für sich entscheiden. Tatsächlich war es damals das bisher erste und einzige Mal, dass Honduras an einer Copa América teilgenommen hat und nur allzu gerne würde man diesen dritten Platz nun überbieten, würde er doch die erste Medaille für das gesamte Land bedeuten. Im schwierigen Halbfinale gegen Gastgeber Brasilien, die bisher noch gänzlich ohne Gegentor geblieben sind, sollte man sich aber nicht von den verlockenden Siegesquoten auf das mittelamerikanische Land verleiten lassen, denn insgesamt stehen die Chancen, dass es dem Underdog nun auch zum dritten Mal gelingt, sich zu behaupten, doch eher schlecht. Wir gehen von einem brasilianischen Sieg in der regulären Spielzeit und erneut ohne Gegentreffer aus.

Brasilien – Honduras Quoten – Olympia 2016 Spiel am 17.08.2016

Tipp 1 (Brasilien): 1,22
Tipp X (Unentschieden): 6,00
Tipp 2 (Honduras): 13,00

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: