Brasilien vs. Argentinien Prognose & Quoten, 09.06.2017

7. Juni 2017

Brasilien © GEPA pictures

Am Freitag, den 9. Juni 2017, um 12:05 Uhr (MEZ) stehen sich Brasilien und Argentinien im Rahmen des Copa Roca in Melbourne, Australien gegenüber. Zwischen zwei Nationen, die im Fußball womöglich stärker miteinander verhasst sind, als alle anderen großen Fußballfeinde, wie auf europäischer Ebene beispielsweise Deutschland und Holland oder Spanien und Portugal, findet damit ein Wettbewerb seine Fortsetzung, den es bereits seit dem Jahr 1914 gibt, der allerdings nach einigen unregelmäßigen Austragungen und wachsender Rivalität im Jahr 1976 vorläufig zum letzten Mal gegeben hat, ehe man ihn als Superclásico de las Américas im Jahr 2011 wieder neu reaktiviert hat.

Nachdem man schon im Jahr 2014 bei der bis dato letzten Austragung, die mit 2:0 an Brasilien ging, erstmals außerhalb von Brasilien oder Argentinien angetreten ist und in Peking, China, eine tolle Bühne für den spannenden Vergleich gefunden hat, ist man auch dieses Mal wieder dieser Linie treu geblieben und bestreitet das Spiel nun im Melbourne Cricket Ground in Down Under, wodurch sich die Fans in Europa auch schon zur Mittagszeit am kommenden Freitag auf Spitzenfußball der Superlative freuen dürfen. Insgesamt ist der „Mini-Wettbewerb“, der oft auch als Copa Dr. Nicolas Leoz bezeichnet wird, bisher für die Kicker vom Zuckerhut weitaus erfolgreicher gewesen als für die Gauchos, die da Duell lediglich in den Jahren 1923, 1939/40 und 1940 gewinnen drei Mal konnten. Alle anderen Austragungen gingen in der Summe an die Brasilianer, die hier mit zehn Siegen klar führend sind, während man sich 1971 nach 1:1 in Hinspiel und einem 2:2 nach Verlängerung im Rückspiel den „Titel“ kurzerhand geteilt hat.

Streng genommen bleibt der Superclásico de las Américas zwischen den beiden südamerikanischen Supermächten im Fußball natürlich ein Freundschaftsspiel. Aufgrund des vielen Gifts, das in diesem „Derby“ aber nun einmal steckt, macht es natürlich umso mehr Sinn, diesen Begriff tunlichst zu meiden. Egal, wie man den „Copa Roca“ nun aber bezeichnen möchte: Wir haben in diesem Beitrag einen genaueren Blick auf das Spitzenspiel zwischen Brasilien und Argentinien in Melbourne geworfen, um Ihnen den Favoriten im klassischen 3-Weg-System benennen zu können.

Brasilien – Nach dem Traumata von 2014 und 2016 wieder in der Spur

Drei Jahre nach dem größten Debakel, das die brasilianische Fußballnationalmannschaft bei der WM im eigenen Land im Halbfinale bei der denkwürdigen 1:7-Niederlage gegen den späteren Weltmeister Deutschland erleben musste, herrscht endlich wieder Aufwind bei der Seleção. Musste man dabei im Sommer letzten Jahres bei der Copa América Centenario 2016 in den Vereinigten Staaten von Amerika noch einen weiteren herben Rückschlag hinnehmen, als man in der Gruppenphase als Gruppendritter durch die vieldiskutierte 0:1-Niederlage gegen Peru im letzten Spiel vorzeitig ausgeschieden war, so ist die Mannschaft von Coach João Miranda (seit 2016 im Amt) nun endlich wieder in der Weltklasse angelangt. Unter dem Nachfolger von Carlos Dunga gab es nämlich neun Spiele und am Ende wurden alle neun Spiele gewonnen. In der Qualifikation für die WM 2018 in Russland sind die Brasilianer damit die erste vorzeitig qualifizierte Mannschaft neben Gastgeber Russland, kann man vier Spieltage vor Abschluss der im Liga-System ausgetragenen südamerikanischen Qualifikationsphase rechnerisch nicht mehr auf Platz fünf abrutschen. Das besondere Highlight, das den Fans letzten November runtergegangen ist wie Öl, war dabei sicherlich der 3:0-Sieg über Argentinien in Belo Horizonte, als man seinen Erzfeinden, den Gauchos, zusätzlich in die Suppe spucken konnte, muss der amtierende Vizeweltmeister aktuell doch noch stark um sein Ticket nach Russland bangen. In der Ära von João Miranda ist das Match hier in Melbourne das zehnte Spiel, in dem man sich selbstverständlich erneut durchsetzen möchte, um nicht nur die weiße Weste zu behalten, sondern die Argentinier noch tiefer in die Krise zu stürzen. Nur vier Tage später geht es dann schließlich im Anschluss an das Freundschaftsspiel mit Gastgeberland Australien auch für die Selecao in die wohlverdiente Sommerpause.

Argentinien – Unter Sampaoli zurück zu altem Glanz?

Die argentinische Fußballnationalmannschaft gehört zwar nach wie vor zu den größten Nationen der Welt im Fußball, der letzte große Titel liegt für die Albiceleste jedoch inzwischen eine halbe Ewigkeit zurück. Vielmehr haben sich die Argentinier, die zuletzt 1986 Weltmeister wurden und 1993 den letzten Copa América gewinnen konnten, dinzwischen den Ruf aufgebaut, der ewige Zweite zu sein, was alleine zwei verpasste WM Titel im Finale (1990 und 2014 – beide Male gegen Deutschland) seitdem sowie sogar vier verlorene Endspiele bei der Copa América (2004 und 2007 jeweils gegen Brasilien sowie 2015 und 2016 gegen Chile) unterstreichen. Ohnehin aber kommen die Gauchos auf sage und schreibe 14 zweite Plätze bei der Südamerikameisterschaft – ein Wert, der seinesgleichen sucht! Anstatt aber in Russland 2018 wieder anzugreifen und nach einem Erfolgserlebnis zu streben, nachdem Superstar Lionel Messi durch die Überzeugung seiner Landsleute vom eigentlichen Rücktritt inzwischen wieder zurückgetreten ist und nach wie vor seinem Land zur Verfügung steht, muss die argentinische Fußballnationalmannschaft zurzeit schwer darum bangen, in Russland überhaupt dabei zu sein. In der Qualifikation der CONMEBOL belegt man nach 14 von 18 Spieltagen nämlich nur den fünften Platz und könnte bei nur sechs von 14 möglichen Siegen bisher bereits am kommenden Spieltag, wenn es am 31. August 2017 zum Dritten nach Uruguay geht, vor dem vorzeitigen Aus stehen, nachdem man gerade am letzten Spieltag mal wieder eine schmerzhafte 0:2-Pleite in Bolivien hinnehmen musste. Nun soll Jorge Sampaoli, der zuletzt nach seinem äußerst erfolgreichen Engagement in Chile mit dem FC Sevilla eine starke Saison spielte, den Schalter bei den Gauchos wieder umlegen. Da kommt in seinem ersten Match ein derartiger Härtetest wie gegen Brasilien gerade recht zur Standortbestimmung…

Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
100€ Bonus für Neukunden!

Brasilien – Argentinien Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Schon sage und schreibe 103 Mal standen sich Brasilien und Argentinien schon auf dem Fußballplatz gegenüber und insgesamt spricht die Statistik dabei für die Selecao, die mit 41 Siegen den Großteil aller Matches gewinnen konnte. So kommt „la albiceleste“ bei 25 Unentschieden nur auf 37 Siege gegen die Kicker vom Zuckerhut, gegen die es – wie bereits erwähnt – gerade erst im vergangenen November in der südamerikanischen WM Qualifikation eine heftige 0:3-Klatsche in Belo Horizonte gab.

Brasilien – Argentinien Prognose – Fussball Spiel am 09.06.2017

In diesem Match schwingt die große Frage mit, was sich hier bei zwei extrem erfolgreichen Trainerfüchsen auf den jeweiligen Bänken am ehesten wird durchsetzen können: Die Siegesserie von Brasiliens Trainer João Miranda, der alle neun Spiele als Chefcoach mit der Selecao gewonnen hat, oder wird hier vielmehr die Erfolgswelle, auf der Jorge Sampaoli zuletzt mit Chile geritten ist, auf die Gauchos überschwappen, die für das Restprogramm in der Südamerikaqualifikation zur Fußball WM 2018 in Russland vor allem eines brauchen: den Glauben an sich selbst, es noch zu schaffen, was aus eigener Kraft noch immer rechnerisch möglich ist. Tatsächlich vermuten wir dabei auch, dass die Himmelblauweißen den Sieg etwas mehr wollen als die Brasilianer, die in ihrem Kader überdies auf so manchen Superstar verzichtet haben, weswegen wir in einem sicherlich trotzdem extrem ausgeglichenen und engen Spiel tatsächlich glauben, dass der Superclásico de las Américas erstmals seit 1940 mal wieder an Argentinien gehen wird.

Brasilien – Argentinien Quoten – Fussball Spiel am 09.06.2017

Tipp 1 (Brasilien): 2,75
Tipp X (Unentschieden): 3,25
Tipp 2 (Argentinien): 2,50

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: