Bochum vs. Köln Prognose & Quoten, 04.08.2018

1. August 2018

Fussball Wetten, Prognosen & Quoten

Am Samstag, den 4. August 2018, stehen sich der VfL Bochum und der 1. FC Köln um 13:00 Uhr (MEZ) im Rahmen des ersten Spieltags der 2. Fußball Bundesliga gegenüber. Es handelt sich dabei um das zeitlich gesehen zweite Spiel der 45. Saison der zweithöchsten Spielklasse in Deutschland, wenn nach dem Hamburger SV nun mit dem 1. FC Köln auch der zweite Absteiger aus der Beletage des deutschen Fußballs zeigen muss, dass man postwendend wieder zurück in Liga eins will. Ein NRW-Derby auswärts beim VfL Bochum – seines Zeichens ebenfalls ehemaliger Bundesligist – ist dabei allerdings gleich zu Beginn eine alles andere als einfache Aufgabe, zumal der Verein für Leibesübungen in der vergangenen Saison einen respektablen sechsten Platz erzielt hat. Bei den Quoten mag Bochum gegen Köln also als leichter Außenseiter gelten, Chancen dürfen sich die Mannen von Robin Dutt aber allemal ausrechnen. In einer Konstellation, in der alle drei Ausgänge im klassischen 3-Weg-System mit vielversprechenden Quoten verbunden sind, kommt es dabei also umso mehr darauf an, die Partie fundiert zu analysieren, was wir in diesem Beitrag nun vorhaben. In unserer Prognose zu Bochum gegen Köln nennen wir Ihnen abschließend dann den bestmöglichen Tipp, den Sie hier abgeben können.

Attraktiv ist diese 2. Fußball Bundesliga jedenfalls wirklich wie selten zuvor, denn mit dem Hamburger SV und dem 1. FC Köln sind dieses Mal ganz andere Kaliber dazugekommen wie beispielsweise Darmstadt 98 und der FC Ingolstadt in der Vorsaison. Umso gespannter erwarten die Fans des deutschen Profifußballs daher auch den Saisonstart, der immerhin drei Wochen vor dem offiziellen Auftakt in der Beletage des deutschen Fußballs stattfindet und somit die Wartezeit auf die Bundesliga zusätzlich verkürzt. Und ein Hauch von Profifußball ist in dieser Partie allemal enthalten, denn nicht nur stehen bei den Geißböcken nach wie vor einige Kernspieler aus der Abstiegsmannschaft unter Vertrag, sondern auch beim VfL Bochum findet man den einen oder anderen renommierten Spieler wie beispielsweise den ehemaligen deutschen Nationalspieler Sidney Sam. Kurzum: dem Vonovia Ruhrstadion steht ein echtes Spektakel bevor, bei dem es für beide Teams auch darum geht, gleich zum Auftakt die Weichen für eine erfolgreiche Saison zu legen. So könnten einerseits die Hausherren aus Bochum für ein dickes Ausrufezeichen sorgen, indem sie gegen den Zweitligisten mit dem mit Abstand stärksten Etat der Liga die drei Punkte im eigenen Stadion behalten, während die Kölner hier mit einem Auswärtssieg bei einem potenziellen Konkurrenten im Aufstiegskampf ihre Ambitionen unterstreichen könnten, auf direktem Weg wieder ins Oberhaus des deutschen Fußballs zurückkehren zu wollen.

Am Ende kann aber nur einer gewinnen, bzw. ein Tipp aus den drei Optionen im klassischen 3-Weg-System richtig sein. Und welcher das am ehesten sein dürfte, bzw. wo hier der positive Erwartungswert zu finden ist, haben wir nun für Sie analysiert.

VfL Bochum – Was passiert noch auf dem Transfermarkt?

Bislang gab es beim VfL Bochum zwar reichlich Fluktuation, jedoch fand bislang alles ablösefrei statt. Hier hat man den zuletzt von Birmingham City ausgeliehenen Robert Tesche nun fest verpflichtet und konnte von Hannover 96, Bayern München II und RB Leipzig drei hoffnungsvolle Talente ohne Zahlung einer Ablösesumme in den Kader aufnehmen, während Leihgabe Silvere Ganvoula vom RSC Anderlecht vorne für die Tore sorgen soll. Die Frage muss trotzdem erlaubt sein, was auf dem Transfermarkt noch passieren wird, denn insgesamt wirkt es so, als habe sich der VfL minimal verschlechtert und brauche noch den einen oder anderen Spieler. Coach Robin Dutt, der hier seit Februar diesen Jahres eine herausragende Arbeit geleistet hat und die Bochumer auf einen respektablen sechsten Tabellenplatz geführt hat, wird aber gewiss auch aus der vorhandenen Mannschaft eine schlagkräftige Truppe formen können, zumal mit Spielern wie Sidney Sam, Robbie Kruse oder auch Lukas Hinterseer eine Reihe an sehr erfahrenen Akteuren das blau-weiße Trikot tragen, die sich hinter den Kölnern keineswegs zu verstecken brauchen. Wie gut in Form der Verein für Leibesübgungen Bochum 1848 aber tatsächlich ist und auf welchen Positionen ggf. noch nachgebessert werden muss, wird dieses schwerstmögliche Auftaktspiel nun definitiv zu Tage fördern.

1. FC Köln – Die Mission direkter Wiederaufstieg startet

Nachdem man Erfolgstrainer Peter Stöger im vergangenen Winter bekanntlich entlassen musste und Interimscoach Stefan Ruthenbeck zwar hier und da gute Resultate erzielen konnte, am Ende aber dem Abstieg zu wenig entgegenzusetzen hatte, konnte man nun nicht nur bei den Spielern auf dem Transfermarkt so manchen Coup landen, sondern auch bei dem Trainer. Mit Markus Anfang wurde nämlich ein gebürtiger Kölner verpflichtet, dessen Karriere als Spieler – obschon nie im Trikot der Geißböcke unterwegs – ähnlich erfolgreich verlief wie seine bislang kurze Trainerkarriere. Hier führte er den KSV Holstein Kiel nämlich erst in die 2. Bundesliga und dann im ersten Jahr mit kleinem Etat auf Anhieb in die Relegation, wo man gegen den VfL Wolfsburg den Aufstieg in die Bundesliga jedoch verpasste. Und nun steht dem vielversprechenden Trainer ein für Zweitligaverhältnisse regelrechtes Starensemble zur Verfügung. Angefangen bei Torwart Timo Horn (Silbermedaille bei Olympia 2016) über Nationalspieler Jonas Hector bis hin zu renommierten Spielern wie Jorge Meré, Frederik Sörensen, Jhon Córdoba oder auch Simon Terodde, der ja einst auch den VfB Stuttgart in die Bundesliga zurückgeschossen hatte. Und dann wären da ja auch noch etliche Coups auf dem Transfermarkt, wo Trainer Markus Anfang einige Wünsche erfüllt worden sind – unter anderem nahm er hier von seinem ehemaligen Arbeitgeber den Abwehrchef Rafael Czichos mit, der auch bei den Geißböcken für Stabilität in der Abwehr sorgen soll und die Verhältnisse in Liga zwei bestens kennt. Und dann wären da noch Spieler wie Dominick Drexler vom FC Midtjylland oder Louis Schaub von Rapid Wien, die durchaus auch Angebote von höherklassigen Vereinen hatten, aber an das Kölner System geglaubt haben. Auf dem Papier kann der Verein, der gerade erst letzten Winter noch in der Europa League gegen Teams wie den FC Arsenal London gespielt hat, dabei wohl schon die Meisterfeier in Liga zwei für den kommenden Sommer planen. Bei all dem Respekt, den man für eines der nominell stärksten Zweitligateams aller Zeiten haben muss, steht dem Effzeh nun dennoch ein langer Weg bevor, bei dem man ungerne gleich bei der ersten Station in Bochum stolpern würde…

Unsere Erfahrungen mit Bet365:
Überdurchschnittliche Wettquoten
Sehr gutes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Bochum – Köln Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Insgesamt 67 Duelle findet man in den Geschichtsbüchern seit Gründung der Bundesliga zwischen dem VfL Bochum und dem 1. FC Köln, obschon man sich in den vergangenen Jahren maximal in Freundschaftsspielen gegenüber gestanden war (zuletzt am 7. Januar 2017 in Bochum, als Köln einen 1:0-Auswärtssieg landete). In Zahlen gingen dabei weit mehr als die Hälfte aller Spiele an die Geißböcke (38 Siege aus 67 Spielen), während es der VfL Bochum bei 15 Unentschieden erst auf 14 gewonnene Partien gegen den Effzeh bringt.

Bochum – Köln Prognose – 2. Bundesliga Spiel am 04.08.2018

Bei den Quoten ist Bochum gegen Köln ganz leicht in der Außenseiterrolle, wobei die derzeitige Siegquote für die Geißböcke nur minimal geringer ist. Eigentlich bemerkenswert, denn alleine der Etat der Kölner ist ca. fünf Mal so groß wie der der Bochumer, weshalb hier eigentlich zwei völlig unterschiedliche Welten aufeinanderprallen. Zwar hat der VfL gewiss die spielerischen Mittel, um den Geißböcken weh zu tun, bei denen wichtige Eckpfeiler wie Nationalspieler Jonas Hector noch nicht wieder voll im Saft stehen, insgesamt reicht für Tipp 2 aber bereits eine Eintrittswahrscheinlichkeit von 39% für einen positiven Erwartungswert. In unserer Prognose zu Bochum gegen Köln empfehlen wir Ihnen deshalb klar die Wette darauf, dass der Effzeh dieses Spiel gewinnt.

Bochum – Köln Quoten * – 2. Bundesliga Spiel am 04.08.2018

Tipp 1 (Bochum): 2,80
Tipp X (Unentschieden): 3,10
Tipp 2 (Köln): 2,60

Alle Wettquoten von Bet365

Quoten* abgerufen auf der Webseite von Bet365 am Mittwoch, den 1. August 2018, um 13:18 Uhr (MEZ).

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: