Biathlon WM 2017 Wetten – Favoriten & Quoten

5. Februar 2017

Laura Dahlmeier - © Petr Toman / Shutterstock.com

Zwischen Mittwoch, den 8. Februar 2017, und Sonntag, den 19. Februar 2017, findet in Hochfilzen in Österreich die Biathlon WM 2017 statt. Es ist damit bereits das vierte Mal in der langen Geschichte dieses beliebten Wintersports, dass sich die jährlich stattfindende Weltmeisterschaft in der kleinen und ungefähr 1.100 Einwohner starken kleinen Gemeinde Hochfilzen im Bezirk Kitzbühel in Tirol, Österreich, entscheiden wird. So konnte man sich nach 1978 und 2005 zum dritten Mal auch wieder die gesamten Wettbewerbe sichern, war die Austragung der Biathlon WM 1998 doch aufgrund des Olympiajahrs in Hochfilzen nur auf die nichtolympischen Wettbewerbe reduziert gewesen.

Selbstverständlich soll die Weltmeisterschaft im eigenen Land, die übrigens bereits die 49. WM überhaupt im Biathlon ist, ehe das Jubiläum im Jahr 2019 im schwedischen Östersund begangen werden wird, dabei auch endlich mal wieder die eine oder andere Medaille für die eine oder den anderen österreichischen Biathleten hervorbringen. Sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen waren die diesjährigen Gastgeber bei der WM vor einem Jahr nämlich noch komplett ohne eine Goldmedaille geblieben, konnte man doch lediglich im Einzel der Herren über 20 km etwas jubeln, als hinter dem Überflieger Martin Fourcade aus Frankreich zumindest die beiden Österreicher Dominik Landertinger und Simon Eder Silber und Bronze gewinnen konnten. Während es für die Schweiz überhaupt gar keine Medaille gab, konnte man sich in Deutschland neben je drei Mal Silber und Bronze zumindest in der Verfolgung der Frauen über Gold freuen, als Laura Dahlmeier ihre Konkurrentinnen deutlich hinter sich lassen konnte.

Nicht nur im deutschsprachigen Raum, sondern vor allem auch in den zuletzt stets starken Biathlon Nationen Frankreich und Norwegen blickt man nun aber voller Vorfreude auf die bereits 49. Biathlon Weltmeisterschaft der Geschichte. Folgerichtig haben auch wir uns für Sie die Zeit genommen, in diesem Beitrag vom Zeitplan über einzelne Prognosen, Wettquoten und Vorberichte zu den mit Spannung erwarteten Wettbewerben bis hin zu vielen weiteren Rahmenbedingungen alle Informationen zusammenzustellen, die Sie brauchen.

Der Zeitplan der Biathlon WM 2017 in Hochfilzen

Hier finden Sie einen Überblick über alle Einzelevents der Biathlon Weltmeisterschaften 2017, damit Sie garantiert keinen Wettbewerb verpassen. Alle Uhrzeiten verstehen sich in mitteleuropäischer Zeit (MEZ).

  • Mittwoch, 8. Februar – 19:30 Uhr: Eröffnungsfeier
  • Donnerstag, 9. Februar – 14:45 Uhr: Mixed Staffel (2 x 6 km und 2 x 7,5 km)
  • Freitag, 10. Februar – 14:45 Uhr: Sprint der Damen (7,5 km)
  • Samstag, 11. Februar – 14:45 Uhr: Sprint der Herren (10 km)
  • Sonntag, 12. Februar – 10:00 Uhr: Verfolgung (10 km) der Damen / 14:45 Uhr: Verfolgung (12,5 km) der Herren
  • Montag, 13. Februar – frei
  • Dienstag, 14. Februar – frei
  • Mittwoch, 15. Februar – 14:30 Uhr Einzel (15 km) der Damen
  • Donnerstag, 16. Februar – 14:30 Uhr: Einzel (20 km) der Herren
  • Freitag, 17. Februar – 14:45 Uhr: Staffel (4 x 6 km) der Damen
  • Samstag, 18. Februar – 14:45 Uhr: Staffel (4 x 7,5 km) der Herren
  • Sonntag, 19. Februar – 11:30 Uhr: Massenstart (12,5 km) der Damen / 14:45 Uhr: Massenstart (15 km) der Herren

Favoriten & Quoten im Sprint (7,5 km) der Damen – Biathlon WM 2017

Favorisiert ist allen voran die 23-jährige Garmisch-Patenkirchenerin Laura Dahlmeier, die als größte deutsche Hoffnung im Biathlon liebend gerne ihre dritte Goldmedaille bei einer Biathlon WM gewinnen würde, nachdem sie 2016 in Oslo bereits die angesprochene Verfolgung gewinnen konnte und 2015 Gold in der Staffel holte. Als Topfavoritin geht sie hier alleine schon deshalb an den Start, weil sie zuletzt im italienischen Antholz im sechsten Weltcup der laufenden Biathlon Saison 2016/17 auf der ganzen Linie zu überzeugen wusste. Gold im Einzel (15 km), Silber hinter Teamkameradin Nadine Horchler im Massenstart (12,5 km) und Gold in der Staffel mit Vanessa Hinz, Maren Hammerschmidt und Franziska Hildebrand bescherten ihr einen Auftakt nach Maß, durch den die talentierte Deutsche mit viel Selbstbewusstsein nach Hochfilzen reisen wird. Im letzten Sprint (7,5 km) holte sie am 14. Januar in Ruhpolding jedoch „nur“ Bronze hinter der Finnin Kaisa Mäkäräinen und der Tschechin Gabriela Koukalova. Folgerichtig gehören diese beiden Damen ebenso zum engen Favoritenkreis wie die Französin Marie Dorin Habert, die schon bei der letzten Biathlon WM vor Laura Dahlmeier Silber gewinnen konnte. Unser Tipp geht dennoch auf die zuletzt bärenstarke Deutsche.

Wettquoten für den Sieg im Sprint (7,5 km) der Damen – Biathlon WM 2017

Athletin Gesamtsieger Quoten
Laura Dahlmeier (GER) 3,50
Kaisa Mäkäräinen (FIN) 5,00
Gabriele Koukalova (CZE) 5,00
Marie Dorin Habert (FRA) 6,00
Daria Domratschewa (BLR) 11,00
Justine Braisaz (FRA) 21,00
Tiril Eckhoff (NOR) 21,00
Dorothea Wierer (ITA) 34,00
Anastasia Kuzmina (SVK) 34,00
Franziska Hildebrand (GER) 41,00

Favoriten & Quoten im Sprint (10 km) der Herren – Biathlon WM 2017

Wenn es darum geht, bei der Biathlon WM einen Favoriten für den Sieg im Sprint der Herren zu finden, so führt kein Weg am französischen Superstar Martin Fourcade vorbei. Der 28-jährige Ausnahmesportler hat bereits zwei Goldmedaillen bei Olympia geholt, wurde sage und schreibe zehn Mal Weltmeister und hat fünf Mal den Biathlon Weltcup in der Gesamtwertung gewonnen – wohlgemerkt am Stück. Zurzeit arbeitet der Franzose auf Hochtouren daran, im Weltcup den sechsten Sieg in Serie zu feiern, führt er den Gesamtweltcup doch schon mit unglaublichen 824 Punkten an (der auf Rang zwei liegende Russe Anton Schipulin kommt auf gerade einmal 548 Punkte). Gerade im Sprint über 10 km kam er bei den bereits fünf von neun absolvierten Rennen der Saison 2016/17 auf vier erste Plätze. Lediglich am 5. Januar siegte im deutschen Oberhof überraschend der Österreicher Julian Eberhard in dieser Disziplin. Martin Fourcade geht also als Titelverteidiger und Führender im Weltcup als haushoher Favorit in diesen Wettbewerb und ist auch unser heißester Anwärter auf seine dann bereits elfte Goldmedaille bei einer Biathlon WM. Neben dem schon genannten Österreicher Julian Eberhard und dem besten Deutschen Simon Schempp (zurzeit Platz drei in der Gesamtwertung) kommt auch der Norweger Emil Hegle Svendsen – Zweiter in der aktuellen Weltcup Sprintwertung – für eine Medaille in Frage. Ebenfalls nicht vernachlässigen sollte man außerdem seinen Landsmann Johannes Thingnes Boe, der mit dem Massenstart (15 km) im bis dato letzten Wettbewerb des Weltcups am 22. Januar im italienischen Antholz das bis dato letzte Event des aktuellen Turnierjahrs gewinnen konnte und damit seinen ersten großen Sieg feierte, den er nun liebend gerne bei der Biathlon WM bestätigen würde.

Wettquoten für den Sieg im Sprint (10 km) der Herren – Biathlon WM 2017

Athlet Gesamtsieger Quoten
Martin Fourcade (FRA) 1,80
Johannes Thingnes Boe (NOR) 6,50
Emil Hegle Svendson (NOR) 9,50
Simon Schempp (GER) 9,50
Julian Eberhard (AUT) 11,00
Anton Schipulin (RUS) 13,00
Arnd Peiffer (GER) 34,00
Ole Einar Björndalen (NOR) 34,00
Erik Lesser (GER) 51,00
Jakov Falk (SLO) 51,00
Überragendes Live Wetten Angebot
Beste Aktionen für Bestandskunden
50€ Bonus für Neukunden!

Favoriten & Quoten in der Staffel (4 x 6 km) der Damen – Biathlon WM 2017

Es war am Sonntag, den 22. Januar 2017, vor erst zwei Wochen der letzte Wettbewerb der laufenden Biathlon Weltcup Saison, in dem sich die deutschen Damen in der Staffel (4 x 6 km) die Golemedaille vor Frankreich und Italien sichern konnten. Waren die bis auf Dauerbrennerin Dorothea Wierer sonst oft unauffälligen Italienerinnen dabei eher eine kleine Überraschung, so sehen wir dennoch keinen Grund dafür, wieso die deutschen Biathletinnen bestehend aus dem Dream Team aus Superstar Laura Dahlmeier, Franziska Hildebrand, Maren Hammerschmidt und Vanessa Hinz diesen jüngsten Erfolg nicht wenige Wochen später auf der Bühne im nahegelegenen Hochfilzen wiederholen sollen könnten. So gingen nämlich in der aktuellen Weltcup Saison alle drei Staffelwettbewerbe der Frauen an Deutschland, das hier mit schon 18 Punkten Vorsprung auf das französische Team in der Gesamtwertung klar führt. Siegte letztes Jahr bei der Biathlon WM in Oslo noch überraschend das norwegische Team mit lediglich fünf Sekunden Vorsprung auf Frankreich, so dürften die inzwischen im Weltcup auf Rang vier abgefallenen Skandinavierinnen hier keine Option auf die Titelverteidigung sein. Vor Frankreich rund um die starke Marie Dorin Habert muss man sich dennoch in Acht nehmen. Trotzdem: Unser Tipp geht auch hier auf eine deutsche Goldmedaille.

Wettquoten für den Sieg in der Staffel (4 x 6 km) der Damen – Biathlon WM 2017

Nation Gesamtsieger Quoten
Deutschland 1,60
Frankreich 3,75
Tschechien 7,00
Ukraine 9,00
Italien 26,00
Norwegen 34,00
Russland 41,00
Weißrussland 41,00
Schweden 67,00
Polen 151,00

Favoriten & Quoten in der Staffel (4 x 7,5 km) der Herren – Biathlon WM 2017

Gerade die Spitzengruppe in der Staffel der Herren ist unglaublich dicht beisammen. So dürfte aller Voraussicht nach zwischen den vier Nationen Norwegen, Deutschland, Frankreich und Russland ein heißes Kopf-an-Kopf-Rennen um die drei Medaillen stattfinden, bei dem eine der vier favorisierten Nationen leer ausgehen muss, während alle anderen Starter eigentlich keine realistischen Chancen aufs Podium haben. Zuletzt hatten dabei die deutschen Biathleten knapp die Nase vorne, als man am 21. Januar 2017 erst in Antholz (Italien) mit dem Team aus Simon Schempp, Arnd Pfeiffer, Benedikt Doll und Erik Lesser knapp vor Frankreich und Russland den ersten Weltcup Sieg in der Staffel in der laufenden Saison holen konnte. Mit diesem hat sich Deutschland zudem auf Platz eins in der vorläufigen Gesamtwertung (nach drei der fünf Staffeln der Weltcup Saison 2016/17) katapultieren können, den man nun punktgleich mit Russland bekleidet, die im Vergleich zu Norwegen (Platz drei) und Frankreich (Fünfter), die die jeweils anderen beiden Staffeln der Herren gewinnen konnten, noch ohne einen ersten Platz geblieben sind. Obschon Norwegen als Titelverteidiger nach dem Sieg in der Staffel bei der Biathlon WM 2016 im eigenen Land (Oslo) der leichte Favorit bei den Buchmachern ist, tippen wir nach den zuletzt starken Ergebnissen auf den derzeitigen Weltcupführenden Deutschland. So scheint man hier mit drei Biathleten in den aktuellen Top 6 der Gesamtweltcupwertung nach 15 von 26 Wettbewerben über den in der breite besten Kader zu verfügen, auf den es in der Staffel nun einmal ankommt.

Wettquoten für den Sieg in der Staffel (4 x 7,5 km) der Herren – Biathlon WM 2017

Nation Gesamtsieger Quoten
Norwegen 2,50
Deutschland 3,00
Frankreich 4,75
Russland 4,75
Österreich 26,00
Tschechien 26,00
Ukraine 41,00
Schweden 81,00
Italien 101,00
USA 201,00

Medaillenwetten (Favoriten & Quoten) zur Biathlon WM 2017 – Welches Land gewinnt die meisten Goldmedaillen?

Natürlich beschäftigt auch der Medaillenspiegel alle Wettfreunde weltweit schon jetzt wieder sehr. Wird sich tatsächlich das so starke französische Team rund um den sicherlich besten Biathleten der Welt, den überragenden Martin Fourcade, tatsächlich wieder sechs der elf Goldmedaillen wie im Vorjahr sichern können? Wird Norwegen an seine vier Goldmedaillen sowie fünf weiteren Medaillen (2x Silber, 3x Bronze) anknüpfen können, die man letztes Jahr vor heimischer Kulisse in Oslo holte? Und wird Deutschland nun wieder mehr als nur eine Goldmedaille (Laura Dahlmeier) holen können, nachdem es in sechs weiteren Wettbewerben nur zu Silber, bzw. Bronze gereicht hat?

Weil Martin Fourcade in allen Disziplinen der Herren wieder einmal nur ganz schwer zu schlagen sein wird, könnten wir uns eine Titelverteidigung als Nation mit den meisten Goldmedaillen seitens der Franzosen durchaus vorstellen. Gerade aber in den Staffeln waren zuletzt auch die Deutschen bärenstark, die mit Laura Dahlmeier sowie mehreren sehr guten Biathleten bei den Herren überdies auch sonst in allen Wettbewerben Medaillenhoffnungen mitbringen. Zwar glauben wir, dass die meisten Goldmedaillen erneut an Frankreich gehen, in puncto Medaillen im Allgemeinen möchten wir dennoch auf Deutschland tippen.

Bitte beachten Sie, dass Teamwettbewerbe für diese Wette übrigens als eine Medaille zählen. Das heißt, wenn beispielsweise ein Land die Staffel gewinnt, die aus vier Athletinnen oder Athleten besteht, so werden da zwar auch logischerweise vier Goldmedaillen vergeben, für die Anzahl der meisten Goldmedaillen in Hinblick auf diese Wettart zählt dies trotzdem nur als eine Goldmedaille. So gesehen finden Sie hier also die Quoten für die meisten gewonnenen Wettbewerbe, bzw. für die häufigsten Top 3 Platzierungen, wobei insgesamt elf Wettbewerbe, sprich 33 Medaillen insgesamt in die Wertung einfließen können.

Wettquoten für die meisten Goldmedaillen bei der Biathlon WM 2017

Nation meiste Goldmedaillen Quoten meiste Medaillen (allg.) Quoten
Frankreich 1,70 2,45
Deutschland 2,70 1,70
Norwegen 7,50 7,00
Tschechien 26,00 51,00
Russland 34,00 51,00
Österreich 41,00 151,00
Weißrussland 151,00 251,00
Finnland 151,00 251,00
Italien 251,00 151,00

Alle Wettquoten von Bwin

Zur Webseite von Bwin

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten: