Benfica Lissabon vs. Dortmund Prognose & Quoten, 14.02.2017

12. Februar 2017

Dortmund - © Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Am Dienstag, den 14. Februar 2017, empfängt Benfica Lissabon um 20:45 Uhr (MEZ) Borussia Dortmund für das Hinspiel im Champions League Achtelfinale. Dabei hätte der Vertreter aus der Bundesliga, der 2013 noch mit dem FC Bayern München im Champions League Endspiel in Wembley stand und jetzt bereits zum dritten Mal in diesem Jahrzehnt das Viertelfinale erreichen könnte, kaum schlechter in dieses Spiel gehen können, gab es am Wochenende doch nach dem kräftezehrenden DFB Pokal Spiel über 120 Minuten gegen Hertha BSC Berlin, das man erst per Elfmeterschießen für sich entscheiden konnte, eine herbe 1:2-Pleite beim Tabellenletzten Darmstadt 98.

Keine Frage: Der BVB, für den es in der laufenden Saison ohnehin nur selten so richtig rund lief, hat sich damit nicht nur die Häme der Konkurrenz zugezogen, man muss nun auch ernsthafte Zweifel daran hegen, dass die Dortmunder, die noch sensationell vor dem amtierenden Champions League Sieger Real Madrid die Gruppe F gewinnen konnten, nun tatsächlich der Favorit gegen den aktuellen portugiesischen Tabellenführer. So gab es für Benfica Lissabon nämlich zwar in der Gruppenphase nur zwei Siege, weswegen man sich am Ende nach der zweiten Niederlage in der Gruppenphase beim 1:2 gegen den SSC Neapel bei Dynamo Kiew bedanken musste, die Besiktas Istanbul die erste Niederlage überhaupt zugefügt haben, sodass die Türken nicht zum Nutznießer des Ausrutschers der Portugiesen werden konnten. Dennoch läuft es aber zumindest in der nationalen Liga nun wieder sehr rund für Benfica Lissabon, steuert die Mannschaft von Rui Vitória doch auf die Titelverteidigung zu.

Spätestens also mit Analyse der letzten Dortmunder Auftritte dürfte für die Águias (zu Deutsch: Adler), wie man die Mannschaft von Benfica auch nennt, also klar sein, dass gegen den deutschen Topklub etwas zu holen sein könnte. In diesem Beitrag nehmen wir die beiden Kontrahenten deswegen genauer unter die Lupe und gehen anschließend der Frage nach, wie die Partie im portugiesischen Estádio da Luz wohl am ehesten ausgehen könnte.

Benfica Lissabon – Minimalistisch, aber erneut vor dem Viertelfinale

Benfica Lissabon stand in diesem Jahrzehnt ebenfalls schon zwei Mal im Champions League Viertelfinale und konnte überdies zuletzt drei Mal in Serie wieder die portugiesische Meisterschaft feiern, was den zweifachen Sieger des Europapokal der Landesmeister (1961 und 1962) hier durchaus zu einem auf internationaler Ebene sehr gefährlichen Gegner macht. Alleine in diesem Jahrzehnt standen die Adler zwei Mal (2013 und 2014) noch im Endspiel der Europa League, wo man allerdings beide Male am Titelgewinn scheiterte. Dennoch gilt Benfica Lissabon noch heute als der Sportverein, der weltweit die meisten Mitglieder aufweist, was die Dortmunder im Estádio da Luz vor den gut 65.000 Fans in bestem Hexenkessel-Ambiente definitiv zu spüren bekommen werden. In der Primeira Liga ist der Vorsprung auf den Zweitplatzierten FC Porto zurzeit bei nur einem Punkt zwar denkbar dünn, zumindest auf den Momentanen Dritten, Stadtrivalen Sporting Lissabon – übrigens bereits Gruppengegner von Borussia Dortmund –, sind es allerdings schon sage und schreibe 13 Zähler, wodurch die Meisterschaft aller Voraussicht nach über den Zweikampf mit dem FC Porto entschieden werden wird. Dort konnte Benfica gegen den FC Arouca jetzt am Wochenende einen wichtigen 3:0-Heimsieg feiern, der umso beeindruckender wird, wenn man sich überlegt, dass der brasilianische Torwart Ederson noch vor der Halbzeitpause in der 41. Spielminute die rote Karte sah. Wie bereits angesprochen war der amtierende portugiesische Meister zwar mit nur acht Punkten aus den sechs Gruppenspielen bei gerade einmal zwei Siegen sehr minimalistisch ins Achtelfinale eingezogen, dennoch steht man nun – genau wie die Dortmunder – kurz davor, zum dritten Mal in diesem Jahrzehnt unter die besten acht Mannschaften Europas zu kommen.

Borussia Dortmund – Hoffen auf den Champions League Effekt

Nach gleich drei schmerzhaften Abgängen (Mats Hummels, Ilkay Gündogan und Henrich Mchitarjan) hatte man schon erwartet, dass Dortmund, die neben den nach wie vor noch nicht eingeschlagenen Weltmeistern André Schürrle und Mario Götze vorrangig hoffnungsvolle Talente verpflichtet haben, nun eine schwierige Saison vor sich haben würde. Dass man nun aber wirklich von zwei verschiedenen Gesichtern des amtierenden Vizemeisters und DFB Pokal Finalisten würde sprechen müssen, ist schon sehr bemerkenswert. So kam nämlich auch die 1:2-Niederlage beim Tabellenletzten Darmstadt 98 am vergangenen Samstag nicht von ungefähr, hat Borussia Dortmund doch gerade deshalb zurzeit keinen direkten Champions League Platz in der Bundesliga inne, weil man von den bisher elf Auswärtsspielen in der Bundesliga lediglich drei Stück gewinnen konnte. So konnte man zuletzt auch in Mainz, Hoffenheim, Köln und Frankfurt gegen Teams keinen Dreier holen, die man letzte Saison noch allesamt geschlagen hatte. Hoffnung macht derweil aber das zweite Dortmunder Gesicht, das man bisher in der Champions League gezeigt hat. Dort erstaunte man nämlich nicht nur die Konkurrenz in der Bundesliga, sondern europaweit. Sage und schreibe 21 Tore erzielte man in der Gruppenphase und stellte damit einen neuen Rekord auf. Mit diesen Ergebnissen holte man sich überdies sogar den Gruppensieg, bei dem man den aktuellen Titelträger Real Madrid auf Platz zwei in der Gruppe F verweisen konnte. Gegen Benfica Lissabon muss man folgerichtig nach den Rückschlägen in der Bundesliga umso mehr auf eben diesen Champions League Effekt hoffen, will man sich nicht bereits in der portugiesischen Hauptstadt die nächste Enttäuschung einfangen müssen.

Überdurchschnittliche Wettquoten
Bestes Live Wetten Angebot
Toller Kundensupport

Benfica Lissabon – Dortmund Bilanz – Bisherige Aufeinandertreffen

Nachdem Borussia Dortmund es erst letzte Saison zum Auftakt des Europa League Sechzehntelfinals mit dem FC Porto zu tun hatte, wo man sich erfolgreich durchsetzen konnte, und nun in der Gruppenphase zwei Mal erfolgreich Sporting Lissabon hinter sich gelassen hat, geht es für die Schwarzgelben nun gegen Benfica Lissabon. Auch mit dem aktuellen Tabellenführer aus dem Land des amtierenden Europameisters hatte es der BVB schon zwei Mal zu tun, wobei es jeweils einen Sieg und eine Niederlage bei einer für Dortmunder Verhältnisse allerdings einmal mehr hervorragender Tordifferenz (6:2) gab. Nun soll mit mindestens einem Unentschieden in Portugal eine gute Ausgangslage für das Rückspiel im Signal Iduna Park in drei Wochen herausgespielt werden.

Benfica Lissabon – Dortmund Prognose – Champions League Spiel am 14.02.2017

Zurzeit scheint es fast wirklich so zu sein, als sei Borussia Dortmund für jedweden Spielausgang gut. Konnte man in der Bundesliga im Spätherbst noch dem FC Bayern München seine einzige Saisonniederlage zufügen und darüber hinaus mit den 21 Treffern in der Champions League Vorrunde ganz neue Maßstäbe setzen, so ging es beispielsweise im Pokal schon gegen Zweitligisten Union Berlin nur über das Elfmeterschießen ins Achtelfinale, in welchem man gerade erst unter der Woche gegen Hertha BSC Berlin schon wieder die erste Hälfte verschlafen hat. Zuvor gab es einen 1:0-Sieg über RB Leipzig, der theoretisch weitaus höher hätte ausfallen müssen, ehe man in Darmstadt nun überraschend unter die Räder gekommen ist. Angesichts dieser völlig fehlenden Konstanz muss der Tipp in dem Hinspiel des Champions League Achtelfinals gerade angesichts der schlechten Ergebnisse der Borussia auf fremden Plätzen, deswegen eigentlich auf Benfica Lissabon gehen. Weil diesen allerdings nur ein minimalistischer Einzug ins Achtelfinale geglückt ist, erscheint uns unterm Strich das Unentschieden wohl am sichersten zu sein.

Benfica Lissabon – Dortmund Quoten – Champions League Spiel am 14.02.2017

Tipp 1 (Benfica Lissabon): 3,20
Tipp X (Unentschieden): 3,40
Tipp 2 (Dortmund): 2,25

Alle Wettquoten von Bet365

Zur Webseite von Bet365


Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Aktuelle Gratis Wetten & Bonus-Aktionen:

Aktuelle News, Prognosen & Wettquoten:

Die Top 3 Wettanbieter: